Eine Übersicht über die schönsten Orte der Welt
HomeReisetipps Allgemein

Die 50 schönsten Orte der Welt für dein Abenteuer 2024

Willkommen zu einer Reise um die Welt zu den schönsten und Orten der Erde!

In diesem Artikel zeigen wir dir die Orte, die du unbedingt auf deine Bucket List setzen solltest. Ob du auf der Suche nach Abenteuer, Entspannung oder einfach nur unvergesslichen Erlebnissen bist, es ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Wir haben eine Liste zusammengestellt, die von atemberaubenden Stränden und exotischen Inseln bis hin zu majestätischen Bergen und tiefen Schluchten reicht.

Lass dich von den schönsten Orten der Welt inspirieren.

Aktualisiert am 30.01.2024
Die Reiseblogger Biggi Bauer und Florian Westermann

Die schönsten Orte der Welt

Wir stellen dir hier die für uns schönsten Orte der Welt vor. Viele dieser magischen Orte haben wir selbst schon bereist, einige stehen aber auch noch aus. Unsere Liste ist nach Entfernung (Luftlinie ab Frankfurt) sortiert.

Ganz oben in unserer Übersicht findest du also wunderschöne Orte ganz in deiner Nähe, sogar mitten in Deutschland. Je weiter du nach unten scrollst, desto exotischer werden die Urlaubsziele.

1. Berchtesgadener Land

Die Felsen im Hintersee im Berchtesgadener Land im Dämmerlicht
Das Berchtesgadener Land ist ganz in der Nähe und für uns definitiv eine der schönsten Regionen der Welt

Auch in Deutschland gibt es Orte und Regionen, die sich nicht verstecken müssen und auf unserer Liste der schönsten Orte der Welt nicht fehlen dürfen. Dazu zählen wir das Berchtesgadener Land im äußersten Südosten Bayerns.

Neben dem weltbekannten Königssee mit dem imposanten Watzmann gehören der Obersee, der Hintersee und das Klausbachtal zu den Top-Highlights im Berchtesgadener Land.

Das Berchtesgadener Land in Bayern ist einfach traumhaft schön und bietet Wanderern zahlreiche Wandermöglichkeiten. Hier findest du eine Übersicht über die schönsten Wanderungen im Berchtesgadener Land.

2. Sächsische Schweiz & Böhmische Schweiz

Die Sonne strahlt die ersten Felsen in der Sächsischen Schweiz an
Sonnenaufgang in der Sächsischen Schweiz – jetzt weißt du, warum diese Region zu den schönsten auf der Welt gehört

Der Nationalpark Sächsische Schweiz darf zusammen mit dem Nationalpark Böhmische Schweiz in Tschechien in der Liste der schönsten Orte der Welt nicht fehlen.

Im Osten von Sachsen erwarten dich urige Wälder und imposante Sandsteinformationen. Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in der Sächsischen Schweiz ist die Bastei mit der Basteibrücke. Auf tschechischer Seite sticht das Prebischtor – ein riesiger Steinbogen – besonders hervor.

Hier findest du die außergewöhnlichsten Reiseziele in Deutschland und hier eine Übersicht über die Top-Sehenswürdigkeiten in der Sächsischen Schweiz.

3. Dolomiten

Biggi blickt aus einem Bunker auf die drei Zinnen in den Dolomiten
Die imposanten Felswände der Drei Zinnen sind das Wahrzeichen der Dolomiten

Die Dolomiten – eine Gebirgskette in den norditalienischen Alpen – sind die schönsten Berge der Welt. Das zumindest sagt Extrem-Bergsteiger Reinhold Messner. Und er muss es wissen, schließlich kennt Messner die höchsten und gefährlichsten Berge der Welt.

Wir wollen nicht widersprechen. Die Dolomiten sind mit ihren schroffen Felsformationen und den märchenhaften Bergseen einzigartig auf der Welt.

Zum Wandern sind die Dolomiten ein Paradies. Egal ob du eine leichte Familienwanderung oder eine anspruchsvolle Bergtour planst, in den Dolomiten wird jeder fündig.

Zu den bekanntesten Highlights in den Dolomiten gehören die Drei Zinnen, die Seiser Alm, die Seceda und der Pragser Wildsee. Neben diesen spektakulären Orten gibt es in den Dolomiten aber noch viel mehr zu entdecken.

Hier findest du einen Überblick über die schönsten Seen in den Dolomiten und hier über die spektakulärsten Wanderungen in den Dolomiten. Außerdem verraten wir dir unsere Top-Highlights in Südtirol.

4. Cinque Terre

Der Küstenort Manarola (Cinque Terre) im Mondlicht
Der kleine Ort Manarola – ein Highlight der Cinque Terre – ist ein Top-Spot für Fotografen und Touristen

Die Cinque Terre sind fünf malerische Dörfer an der Küste von Ligurien. Die Orte Monterosso al Mare, Vernazza, Corniglia, Manarola und Riomaggiore liegen im gleichnamigen Nationalpark und gehören seit 1997 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Ein Zug verbindet die fünf Örtchen, von denen jeder absolut sehenswert ist. Dich erwarten bunte Häuser und enge Gassen. Das ganze garniert mit dem typischen italienischem Flair – und das mitten am Meer.

Die Cinque Terre gehören ohne Zweifel zu den Orten auf der Erde, die du einmal im Leben gesehen haben musst.

Hier findest du alle Infos zu den Cinque Terre.

5. Plitvicer Seen

Der Blick von oben auf die Wasserfälle im Nationalpark Plitvicer Seen
Der Nationalpark Plitvicer Seen ist ein Highlight auf jeder Kroatien-Reise

Auch in Kroatien findest du wunderschöne Orte, die auf deiner Bucket List stehen sollten. Der Nationalpark Plitvicer Seen (auch Plitwitzer Seen) ist einer davon.

Die Plitvicer Seen sind der älteste Nationalpark in Südeuropa (gegründet bereits 1949). im Jahr 1979 wurden die Plitvicer Seen ins UNESCO Weltnaturerbe aufgenommen. Sie waren damit eines der ersten Naturdenkmäler weltweit.

Kein Wunder, dass er bei unserer Aufzählung der schönsten Orte der Welt nicht fehlen darf. Insgesamt kannst du 16 oberirdische Seen in dem Nationalpark bestaunen. Außerdem findest du in dem Nationalpark den Veliki slap, mit 78 Metern Fallhöhe der größte Wasserfall des Landes.

Hier findest du die schönsten Sehenswürdigkeiten in Kroatien.

6. Toskana

Der Blick am Morgen vom Podere Belvedere über die Hügel der Toskana
Hier wird klar, warum die Toskana so beliebt ist

Die Toskana ist mit ihren sanften Hügeln, den Zypressen-Alleen und den uralten Städten wie Florenz, Lucca und Siena nicht nur eine der schönsten Regionen Italiens. Auch im weltweiten Vergleich spielt die Toskana unserer Meinung nach in der ersten Liga.

Neben der traumhaft schönen Landschaft überzeugt die Toskana mit einem unvergleichlichen Lebensgefühl. Pizza, Pasta und Wein gehören einfach dazu. Wenn du am Abend während einer lauen Sommernacht in den dunkeln Sternenhimmel blickst, ist das Urlaubsglück perfekt.

Hier findest du eine Übersicht über die schönsten Sehenswürdigkeiten in der Toskana.

7. Provence

Ein Sonnenuntergang am Stadtstrand von Cannes
Ein magischer Sonnenuntergang am Stadtstrand von Cannes. Die Côte d’Azur ist traumhaft schön

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Du hast sicher schon einmal von der Provence gehört. Viele haben aber keine Vorstellung, was sie in der Region im Südosten Frankreichs erwartet. Nun, mach dich gefasst auf hügelige Weinberge, knorrige Olivenhaine, duftende Pinienwälder und die bekannten Lavendelfelder.

Um dem Lavendel in der Provence zu erleben, solltest du die Region von Ende Juni bis Mitte Juli bereisen. Zu dieser Zeit gibt es in der Provence viele schöne Plätze, um den Lavendel in voller Blüte zu genießen. Weitere Highlights in der Provence sind die wunderschöne Stadt Avignon, die bekannte Verdonschlucht und natürlich die Côte d’Azur mit den mondänen Städten Nizza, Saint-Tropez und Cannes.

Hier findest du eine Übersicht über die Top-Sehenswürdigkeiten in Frankreich.

8. Schottland

Der Blick auf das Eilean Donan Castle in Schottland
Das Eilean Donan Castle ist wahrlich nicht die einzige Attraktion in Schottland

Mit Städten wie Edinburgh und Glasgow, atemberaubender Landschaft und den imposanten Burgen und verwunschenen Ruinen darf Schottland in unserer Aufzählung nicht fehlen.

Ein Highlight in Schottland ist schroffe Isle of Skye. Hier ist Schottland besonders schroff und faszinierend. Zu den absoluten Must Sees der größten Insel der Inneren Hebriden gehört der Old Man of Storr, eine imposante Felsformation und eines der bekanntesten Fotomotive Schottlands.

Auf dem Weg zur Isle of Skye kommst du am imposanten Eilean Donan Castle vorbei. Ein Besuch ist ein Muss!

Hier findest du die schönsten Sehenswürdigkeiten in Schottland.

9. Sizilien

Das Tal der Tempel auf Sizilien im Abendlicht ´
Das Tal der Tempel auf Sizilien ist ein Touristenmagnet

Die italienische Mittelmeerinsel Sizilien ist für uns nicht nur eine der spektakulärsten Inseln im Mittelmeer, sondern auch einer der schönsten Orte der Welt.

Die riesige Insel, über der der 3.357 Meter hohen Vulkan Ätna wacht, verzaubert mit traumhaften Stränden, wundervollen Landschaften, urigen Dörfern und imposanten historischen Stätten.

An kaum einem Ort der Welt findest du auf so kleiner Fläche so viele spektakuläre historische Orte. Besonders sehenswert sind das Valle dei Templi (das Tal der Tempel), die antike griechische Siedlung Selinunt und die Ruinen von Syrakus. In der Antike war Syrakus – der Geburtsort des berühmten Mathematikers Archimedes – mit bis zu 200.000 Einwohnern eine der bedeutendsten Städte des Mittelmeers.

Hier findest du eine Übersicht über die schönsten Sehenswürdigkeiten auf Sizilien.

10. Metéora-Klöster

Eine Luftaufnahme der Méteora-Klöster
Die Méteora-Klöster werden dich verzaubern – versprochen!

In der Nähe der Stadt Kalambaka im Herzen Griechenlands liegt mit den Metéora-Klöstern eine der faszinierendsten Sehenswürdigkeiten der Welt. Die alten Klöster thronen majestätisch auf hohem Sandsteinfelsen und scheinen bei Nebel zu schweben – daher auch der Name Metéora, was so viel wie „in die Höhe heben“ bedeutet. 

Das erste Metéora-Kloster wurde bereits im 13. Jahrhundert errichtet. Von den einst 24 Klöstern kannst du noch sechs besichtigen, in denen auch weiterhin Mönche und Nonnen leben. Inzwischen sind sie über Treppen zu erreichen. Früher musste man Strickseile hinaufklettern.

Und noch ein spannender Fact: Ganz in der Nähe, in der Theopetra-Höhle, befindet sich das älteste von Menschen errichtete Bauwerk der Welt: eine Steinmauer, die sage und schreibe 23.000 Jahre alt ist. Leider ist die Theopetra-Höhle seit 2019 geschlossen.

Hier findest du eine Übersicht über die schönsten Sehenswürdigkeiten in Griechenland.

Tipp: Wann wohin verreisen

Ich hoffe, meine Liste der schönsten Orte der Welt hat dich bis hierher schon ein wenig inspiriert. Bevor es weitergeht, verraten wir dir, wann du am besten wohin verreist. Außerdem findest du hier unsere Tipps, wie du günstig verreist.

Reiseziele JanuarReiseziele MaiReiseziele September
Reiseziele FebruarReiseziele JuniReiseziele Oktober
Reiseziele MärzReiseziele JuliReiseziele November
Reiseziele AprilReiseziele AugustReiseziele Dezember

11. Algarve

Strand in Lagos an der Algarve
Die Strände an der Algarveküste in Portugal sind beeindruckend – Foto: Isabel Baum

Die Algarve, eine Region im Süden von Portugal, ist für ihre wunderschönen Strände, die malerischen Küstenstädte wie Lagos, Albufeira und Faro, die traditionelle Küche und spannende Geschichte bekannt.

Die erwarten tolle Sandstrände und steile Felsklippen. Aber auch Naturparks wie der Ria Formosa Naturpark, der eine einzigartige Vogelwelt und spektakuläre Landschaften bietet, gehören zu den Highlights, die dich an der Algarve erwarten.

Übrigens gehört die Algarve auch zu den besten Reisezielen im September.

12. Santorini

Blau-weiße Kirche in Santorini
Typisch für die Kykladen: Eine Kirchen mit blauen Kuppeln – Foto: Isabel Baum

Ein weiterer magischer Ort ist Santorini (manchmal auch Santorin), die schönste griechische Insel vulkanischen Ursprungs.

Erkundest du die Mittelmeerinsel mit dem Auto, findest du ein Postkartenmotiv nach dem anderen. Ein unvergessliches Highlight auf deiner Reise nach Santorini ist der Sonnenuntergang in Oía. Von der Ruine der Londsa-Burg hast du den besten Ausblick auf die bekannten weißen Häuser.

Hier findest du unsere Übersicht über die schönsten griechischen Inseln.

13. Lofoten

Die Küste von Hamnøy auf den Lofoten im Morgenlicht
Der Blick am Morgen auf das kleine Fischerörtchen Hamnøy – ist das nicht spektakulär?

Die Lofoten – eine Inselgruppe im Norden von Norwegen – sind ein weiterer wundervoller Ort auf dieser Erde, den wir dir vorstellen wollen. Mindestens einmal im Leben sollte man die Lofoten gesehen haben. Auf den Lofoten erwarten dich imposante Berge, die direkt aus dem Meer in den Himmel ragen. Die Lofoten werden auch die „Alpen des Meeres“ genannt.

Doch damit nicht genug. Neben imposanten Bergen und schmalen Fjorden findest du auf den Lofoten weiße Sandstrände, die an die Karibik erinnern. Nur zum Baden eignen sich die Lofoten nicht. Viel wärmer als 20 Grad wird es auch im Hochsommer nicht.

Zu den Highlights auf den Lofoten gehören der Blick auf das Fischerdorf Reine, das Örtchen Hamnøy und die imposante Küste von Vareid – und natürlich die Polarlichter.

Hier findest du die schönsten Sehenswürdigkeiten auf den Lofoten und hier unsere Tipps zur Anreise auf die Lofoten.

14. Pamukkale

Die Kalksinterterrassen in Pamukkale in der Türkei
Die Kalksinterterrassen in Pamukkale werden dich verzaubern – Foto: Depositphotos by mikdam

Mit Pamukkale stellen wir dir einen Ort in der Türkei vor, den du unbedingt einmal sehen solltest. Bekannt ist Pamukkale für die weißen Terrassen aus Kalkstein, die von mineralhaltigem Thermalwasser gefüllt sind und die seit 1988 zum UNESCO-Welterbe gehören.

Die sogenannten Kalksinterterrassen sind übrigens natürlichen Ursprungs und in Tausenden von Jahren durch Ablagerungen entstanden.

Du kannst dieses Naturwunder auf ausgewiesenen Wegen erkunden. Baden darfst du in den Terrassen nicht. Stattdessen kannst du mit den Füßen in einem der künstlichen Becken plantschen. Die Wassertemperatur beträgt angenehme 35 Grad.

Auf dem Plateau kannst du außerdem die antike Stadt Hierapolis besichtigen. Zu sehen gibt es unter anderem ein antikes römisches Theater und ein Museum. Ein weiteres Highlight ist der antike Kleopatra Pool, eingebettet zwischen alten römischen Säulen. Hier kannst du auch baden.

Du kannst Pamukkale als Tagestour (mit einem Inlandsflug) von Istanbul aus besichtigen (hier Tour buchen*).

15. Island

Der Kratersee Bláhylur in Island am Morgen
Island bietet Sehenswürdigkeiten in Hülle und Fülle – für uns einfach eine der schönsten Reisedestinationen der Welt

Mit Island findest du gleich ein ganzes Land in unserer Liste der schönsten Orte unseres Planeten. Island ist unglaublich vielfältig und es gibt unzählige Sehenswürdigkeiten auf der Vulkaninsel zu entdecken. Hinzu kommt, dass sich hinter jeder Ecke ein Highlight versteckt. Für das, was du in Island in zwei Wochen entdecken kannst, benötigst du in anderen Regionen der Welt Monate.

Wir selbst waren schon mehrere Male in Island und wir kommen immer wieder gerne zurück. Ja, das Island-Virus hat uns infiziert. Zu den Highlights in Island gehören das Hochlandtal Landmannalaugar – für viele der schönste Ort in ganz Island -, der Þingvellir-Nationalpark und der imposante Gullfoss. Und dann sind da ja auch noch die Polarlichter.

Hier findest du eine Übersicht über die schönsten Sehenswürdigkeiten in Island.

16. Kappadokien

Heißluftballons am Morgen über den Felsenwohnungen von Kappadokien
Wenn die Heißluftballons am Morgen über Kappadokien aufsteigen, ist das ein unvergesslicher Moment – Foto: Depositphotos by Byelikova

Auch Kappadokien, gelegen in der Zentraltürkei, zieht uns in seinen Bann. Das Highlight in der Region sind die Tuffsteinformationen („Feenkamine„), zu finden etwa im „Tal der Mönche“ und im Örtchen Göreme, der auch das Zentrum des Nationalparks Göreme bildet. In diese Felsformationen schlugen die Bewohner einst Gänge und Räume – so entstanden die Felsenwohnungen von Kappadokien.

Die Kamine, in denen der Legende nach Feen lebten, sind vulkanischen Ursprungs, einst entstanden aus Vulkanasche. Heute gehört die Region zu den spektakulärsten Orten auf unserer Erde.

Besonders beliebt bei Touristen sind die Ballonfahrten zum Sonnenaufgang (hier buchen*), um das Gebiet aus der Luft zu bestaunen. Wenn Hunderte Ballons über der abgefahrenen Landschaft aufsteigen, entstehen magische Bilder, die deinen Instagram-Feed zum Glühen bringen.

17. Wadi Rum

Ein Steinbogen im Wüstental Wadi Rum in Jordanien
Das Wüstental Wadi Rum in Jordanien muss man einfach einmal im Leben gesehen haben – Foto: Depositphotos by Dudlajzov

Einen weiteren faszinierenden Ort findest du in Jordanien. Das Wüstental Wadi Rum – seit 2011 in der Welterbeliste der UNESCO – zieht dich mit seiner einzigartigen Landschaft, der spannenden Geschichte und der Kultur des Landes in den Bann. Das Tal wird auch als „Tal des Mondes“ bezeichnet und ist eine der beliebtesten Touristenattraktionen des Landes.

Im Wadi Rum erwarten dich spektakuläre Felsformationen aus rotem Sandstein und Granit, die von Wind und Erosion geformt wurden. Die Landschaft ist surreal und beeindruckend, mit hohen Felswänden, Sanddünen und schlanken Felsnadeln, die in den Himmel ragen.

18. Ilulissat-Eisfjord

Ein rotes Segelboot vor einem Eisberg am Ilulissat-Eisfjord in Grönland
Eine Reise zum Ilulissat-Eisfjord ist ein unvergessliches Erlebnis – Foto: Depositphotos by surangastock

Jetzt wird es kalt! Der Ilulissat-Eisfjord – seit 2004 UNESCO-Welterbe – ist eines dieser Naturwunder, das nur wenige Menschen jemals live zu Gesicht bekommen. Gelegen an der eisigen Westküste Grönlands mündet hier der mächtige Gletscher Sermeq Kujalleq (Jakobshavn Isbræ) ins Meer.

Aus dem Hubschrauber oder dem Flugzeug heraus erwartet dich im Rahmen eines Rundfluges ein unvergesslicher Blick auf mächtige Eisberge, die im Wasser treiben. Die Alternative, um diesen magischen Ort zu entdecken, ist die Rundreise mit dem Küstenschiff.

19. Kala Patthar (Everest Base Camp)

Flo auf dem 5625 Meter hohen Kala Patthar in Nepal
Für mich war der Kala Patthar, einen Tagesmarsch vom Everest Base Camp entfernt, das Highlight unseres Nepal-Abenteuers

Mit 8.848 Metern ist der Mount Everest im Himalaya-Gebirge der höchste Berg der Welt. Nur wenige Menschen stehen jemals auf dem Gipfel. Zum Everest Base Camp in Nepal indes gelangen auch Menschen mit durchschnittlicher Kondition. Ganz ohne Muskelschmalz und Entbehrung ist aber auch das nicht möglich.

Zum Everest Base Camp bist du etwa sieben Tage zu Fuß unterwegs. Und dann kommt noch der Rückweg dazu. Dafür ist der Blick auf den Mount Everest vom rund 5.625 Meter hohen Aussichtsberg Kala Patthar auf den Mount Everest unvergesslich.

20. Seychellen

Der Strand Anse Source d'Argent auf der Seychellen-Insel La Digue
Der Anse Source d’Argent auf La Digue ist einer der schönsten Strände der Welt

Die Seychellen sind ohne Zweifel eines der schönsten Länder der Welt. Der Inselstaat vor der Ostküste Afrikas verzaubert mit unglaublich schönen Stränden. Bildlich gesprochen: So muss das Paradies aussehen.

Neben weißen Palmenstränden und glasklarem Wasser gibt es auf den Seychellen auch tiefe Urwälder. Leider sind die Seychellen kein billiges Reiseziel. Dafür erwarten dich eine (fast) unberührte Natur, lange Traumstrände und süße Hotels.

Um die Seychellen zu erkunden, solltest du zwei bis drei Wochen einplanen und zumindest die drei Inseln Praslin, La Digue und Mahé erkunden. Der schönste Strand der Seychellen – zumindest in unseren Augen – ist die Anse Source d’Argent auf der Insel La Digue.

Hier findest du eine Übersicht über die schönsten Strände der Seychellen und hier die schönsten Sehenswürdigkeiten auf den Seychellen.

21. Banff Nationalpark

Der Castle Mountain im Banff Nationalpark im Winter im Morgenlicht
Der Banff Nationalpark verzaubert mit imposanten Landschaften – auch im Winter

Der Banff Nationalpark ist eines der großen Naturwunder in Kanada und definitiv einer der beeindruckendsten Orte unseres blauen Planeten.

Du kannst dich auf schroffe Berge, weite Täler und tiefe Wälder freuen. Außerdem gibt es Bären, Coyoten, Wölfe, Elche, Dickhornschafe, Karibus und Bergziegen in Kanadas ältestem Nationalpark zu sehen.

Zu den bekanntesten Highlights im Banff Nationalpark gehören die Vermillion Lakes, der Icefields Parkway, das Columbia Icefield und der Moraine Lake im bekannten „Valley of the Ten Peaks“.

Hier kommst du zu unserem Überblick über die besten Highlights im Banff Nationalpark.

22. Bahamas

Der Blick von oben auf die Strände und das türkise Meer von Cat Island/ Bahamas
Die Bahamas locken mit Traumstränden

Wenn ich an die Bahamas denke, sehe ich unweigerlich Palmen, weiße Traumstrände und türkises Wasser vor meinem geistigen Auge. Der Inselstaat in der Karibik, gelegen zwischen Florida und Kuba, ist ein paradiesisches Urlaubsziel, das nicht auf unserer Liste der schönsten Orte der Welt fehlen darf.

Übrigens: Wusstest du, dass die James Bond Filme „Casino Royale“, „Feuerball“ und „Sag niemals nie“ zum Teil auf den Bahamas gedreht wurden? Auf alle Fälle erwartet dich auf den Bahamas ein unvergesslicher Traumurlaub im Paradies.

Hier verraten wir die Top-Sehenswürdigkeiten auf Cat Island (Bahamas).

23. Yellowstone Nationalpark

Der Grand Prismatic Hotspring Overlook im Yellowstone Nationalpark
Der Yellowstone Nationalpark zählt zu den größten Naturwundern der Erde – Foto: Kurt Hossfeld

Auch der Yellowstone Nationalpark in den US-Bundesstaaten Wyoming, Montana und Idaho darf auf unserer Liste der schönsten Orte der Erde nicht fehlen. Der Nationalpark ist bekannt für seine mehr als 300 Geysire, die Becken mit kochendem Wasser oder Schlamm und die enorme Artenvielfalt der Wildtiere.

Der bekannteste Geysir in dem Nationalpark hört auf den Namen Old Faithful. Der Geysir bricht alle 90 Minuten für 1,5 bis 5 Minuten aus und sprüht das Wasser bis zu 55 Meter in die Höhe. Ein echtes Postkartenmotiv ist auch Grand Prismatic Spring, die größte Thermalquelle in den USA.

24. Malediven

Ein Sandstrand auf den Malediven
Du willst am Strand liegen und Sonne tanken? Dann bist du auf den Malediven richtig

Die Malediven sind für viele das Traumreiseziel schlechthin. Gelegen im Indischen Ozean, verbringst du auf einer mehr oder weniger kleinen Insel einen absolut entspannten Urlaub. Die Malediven bestehen aus mehr als 1.000 Koralleninseln – und auf knapp 150 kannst du übernachten. Übrigens zählen die Malediven auch zu den schönsten Tauchspots der Welt.

Je nach Reisekasse wohnst du in einer größeren Hotelanlage oder in einem Luxus-Wasserbungalow. So ein Luxusdomizil kann mehrere Tausend Euro am Tag kosten.

Auch wenn deine Reisekasse nicht so prall gefüllt ist: Bist du zeitlich flexibel und brauchst du nicht das Luxus-5-Sterne-Ressort, kannst du durchaus für unter 1.000 Euro pro Person und Woche (inkl. Flug) Urlaub auf den Malediven machen.

24. Kamtschatka

Ein Vulkanausbruch in Kamtschatka in Russland
Die russische Halbinsel Kamtschatka gehört zu den vulkanisch aktivsten Regionen der Welt – Foto: Depositphotos by d345

Schon lange bin ich von der schier unendlichen Wildnis Russlands fasziniert. Kaum ein Tourist aus Deutschland hat Russland als Reiseziel auf der Bucket List. Dabei wartet das größte Land der Welt mit zahlreichen Highlights auf.

Eine der spannendsten Regionen in dem Riesenreich ist die Halbinsel Kamtschatka im Osten des Landes. Mit fast 30 aktiven Vulkanen ist Kamtschatka übrigens auch das „Land der Vulkane“. Keine andere Region der Erde weißt eine so hohe Dichte aktiver Vulkane auf.

Auf Kamtschatka erwarten dich schneebedeckte Vulkankegel, tiefe Bergseen, einsame Bergtäler und eine ursprüngliche Tierwelt. Es kann gut sein, dass dir auf deiner Reise ein paar Bären begegnen.

26. Zhangjiajie National Forest

Die Felstürme im Zhangjiajie National Forest in China
Nicht von dieser Welt – der Zhangjiajie National Forest diente sogar dem Blockbuster Avatar als Vorlage – Foto: Depositphotos by casanowe1

Natürlich darf auch China in unserer Aufzählung nicht fehlen. Einen der weltweit spektakulärsten Orte findest du in der chinesischen Provinz Hunan. Der Zhangjiajie National Forest Park – seit 1992 UNESCO-Welterbe – begeistert mit einer weltweit einzigartigen Landschaft aus über 200 Meter hohen Sandsteinsäulen, die aus den Wäldern in den Himmel ragen.

Dieses Naturwunder entstand schon vor Millionen von Jahren und begeistert heute Millionen Menschen. Der höchste Gipfel ist übrigens der 1.080 Meter (über dem Meeresspiegel) hohe „Avatar Hallelujah Mountain“.

Ein Muss ist ein Spaziergang über die 430 Meter lange Skywalk-Brücke mit Glasboden, von der aus du eine atemberaubende Aussicht auf den Nationalpark hast. Weitere Must Dos sind der Tianzi Mountain Seilbahn und der Bailong-Aufzug.

27. Deadvlei

Abgestorbene Bäume vor einer Sanddüne im Deadvlei in Namibia
Dieser Ort ist einfach magisch – Foto: Depositphotos by photosky

Im Südwesten von Namibia wartet das nächste Naturwunder auf dich: die Deadvlei (auch Dead Vlei) im riesigen Namib-Skelettküste-Nationalpark. Das ist eine von hohen Sanddünen eingeschlossene Ton-Pfanne. Vor Hunderten von Jahren floss hier Wasser, die Gegend war vermutlich eine paradiesische Oase mitten in der Wüste.

Heute ist alles ausgetrocknet. Das Highlight sind die uralten vertrockneten Kameldornbäume, die vor den mächtigen Sanddünen ein tolles Fotomotiv sind. Am Rande der Pfanne kannst du auf die mit rund 350 Metern vermutlich höchste Sanddüne der Welt (bekannt als „Big Daddy“ oder „Crazy Dune“) steigen. Für den Aufstieg – zu empfehlen nur früh am Morgen – brauchst du ein bis zwei Stunden. Es ist extrem anstrengend, in dem tiefen Sand voranzukommen.

Von der riesigen Düne hast du einen spektakulären Blick über die unendliche Weite der Wüste Namib.

28. Canyonlands Nationalpark

Die False Kiva im Canyonlands Nationalpark in Utah
Die False Kiva im Canyonlands Nationalpark ist für mich ein echter Kraftort

Wer in Deutschland vom Südwesten der USA spricht, meint meist so bekannte Orte wie den Grand Canyon oder das Monument Valley.

Dabei hat der Südwesten der USA noch viele andere spektakuläre Orte zu bieten. Viele davon findest du im riesigen Canyonlands Nationalpark in Utah.

Einer der für mich beeindruckendsten Orte, die ich in meinem ganzen Leben gesehen habe, ist die (leider inzwischen nicht mehr zugängliche) False Kiva. Dieser Ort strahlt eine unbeschreibliche Energie aus. Gut versteckt gelegen in einer Höhle in einer steil abfallenden Felswand, war die False Kiva vermutlich ein spiritueller Ort der Ureinwohner Nordamerikas.

Ein weiteres Highlight im Canyonlands Nationalpark ist der bekannte Steinbogen Mesa Arch. Zudem gibt es in dem Nationalpark viele spektakuläre Wanderungen zu weiteren Kraftorten.

29. Kruger Nationalpark

Löwen im Kruger Nationalpark
Im Kruger Nationalpark kannst du die Big 5 in freier Wildbahn sehen

Wenn du Afrikas Tierwelt erleben und die Big Five (Löwen, Leoparden, Büffel, Nashorn und Elefant) sehen möchtest, ist der Kruger Nationalpark der Ort, den du nicht verpassen solltest. Der Kruger (nicht Krüger) ist das größte Wildschutzgebiet in Südafrika.

In dem bekannten Nationalpark leben etwa 150 verschiedene Säugetierarten, über 500 Vogelarten und über 30 verschiedene Amphibienarten. Du kannst mit dem eigenen (Miet)-Auto durch den Kruger fahren oder mit einem Ranger in einem Safari-Auto eine Tour buchen.

Die Straßen sind überwiegend geteert. Nur wenige Strecken sind nur für Autos mit Allrad ausgelegt. Der Kruger bietet auch Übernachtungsmöglichkeiten. Einem unvergesslichen Urlaub steht also nichts im Wege.

30. Monument Valley

Ein schöner Sonnenuntergang im Monument Valley in Hunts Mesa
Hunts Mesa im Monument Valley – einer der mystischsten Orte der Welt

Das Monument Valley ist DAS Western-Motiv schlechthin. Gut, Western sind aktuell nicht mehr so in Mode. Zu meiner Jugendzeit war das anders und so war ich bei meinem ersten Besuch im Monument Valley völlig überwältigt von den riesigen Felsformationen, die da in den unendlichen Weiten in den Himmel ragen.

Der „normale“ Tourist erkundet das Monument Valley auf dem siebzehn Meilen langen Scenic Drive, der durch das Monument Valley führt. Für alle anderen Touren benötigst du einen Guide. Sehr teuer, aber lohnenswert ist die geführte Tour zu Hunts Mesa mit Übernachtung im Zelt.

31. Wave in Arizona

Biggi in der Wave, einer bekannten Sandsteinformation in Arizona
Die Wave in Arizona – so etwas gibt es kein zweites Mal auf der Welt

Ein Besuch der Wave in Arizona (offiziell „Coyote Buttes North“) war lange ein Traum von uns. Es ist aber gar nicht so einfach, diesen magischen Ort zu besuchen. Um dieses wundervolle Stück Natur zu schützen, dürfen nur wenige Besucher in das Gebiet. Ungeheures Losglück ermöglichte es uns, die Wave zu sehen.

Neben der Wave gibt es in dem Gebiet noch viele andere tolle Orte wie etwa die „Second Wave“ zu entdecken. Sehenswert ist auch der südliche, ebenfalls zugangsbeschränkte Teil des Areals, die Coyote Buttes South („CBS“). Ganz ohne Zugangsbeschränkung kannst das Gebiet White Pocket besuchen. Allerdings ist die Zufahrt sehr lang und wegen des tiefen Sandes extrem anspruchsvoll. Ohne Allradfahrzeug ist die Zufahrt – genau wie zur Wave – nicht möglich.

Hier findest du alle Informationen zur Wave in Arizona.

32. Bryce Canyon Nationalpark

Der Blick über den Bryce Canyon in Utah
Der Bryce Canyon ist ein weiteres Highlight im Südwesten der USA

Der Bryce Canyon liegt irgendwo auf einem fernen Planeten, könnte man meinen. Aber nein, der Bryce Canyon im US-Bundesstaat Utah ist ein weiteres Highlight im Südwesten der USA und definitiv einer der Orte, die du einmal im Leben gesehen haben solltest.

Tausende orangerote Sandsteingebilde machen den Bryce Canyon einmalig auf der Welt. Du kannst den Bryce Canyon gut mit dem Mietauto erkunden. Aber es gibt auch tolle Wanderungen, die dich diesem Naturwunder näher bringen.

Hier findest du die schönsten Sehenswürdigkeiten in Utah.

33. Zion Nationalpark

Flo zwischen den Felswänden der Narrows im Zion Nationalpark in Utah
Die sogenannte „Wall Street“ ist eine besonders imposante Sektion der Narrows im Zion Nationalpark

In Deutschland ist der Zion Nationalpark im US-Bundesstaat Utah nur Kennern ein Begriff. Dabei ist der Nationalpark ohne Zweifel einer der schönsten Orte unseres Planeten.

Zu den absoluten Highlights im Zion Nationalpark gehören die spektakuläre Wanderung auf Angels Landing, die Wanderung durch die sogenannten Narrows und die Wanderung zur mystischen Subway.

Diesen Ort und die vielen Abenteuer, die du hier erleben kannst, wirst du garantiert nie mehr vergessen!

34. Horseshoe Bend

Der Horseshoe Bend in Arizona am Abend
Das vom Colorado River geschaffene “Hufeisen” ist einer der faszinierendsten Orte unseres schönen Planeten

Der Horseshoe Bend gehört auch zu den Orten auf der Welt, die du unbedingt gesehen haben musst. Der Colorado River hat sich hier, in der Nähe des Örtchens Page in Arizona, im Laufe von rund fünf Millionen Jahren rund 300 Meter tief in den Felsen gefressen und bildet eine imposante Schleife.

Keine Frage, dich erwartet hier einer der spektakulärsten Orte unseres Planeten.

Lange war dieser Ort in den unendlichen Weites des amerikanischen Südwestens kaum bekannt. Inzwischen gibt es eine Aussichtsplattform mit Geländer. Außerdem ist der rund ein Kilometer lange Fußweg sogar barrierefrei.

Tipp: Mit der Saarschleife in Mettlach findest du einen ähnlich spektakulären Ort mitten in Deutschland. Hier kommst du zu den außergewöhnlichsten Reisezielen in Deutschland.

35. Grand Canyon Nationalpark

Der Sonnenaufgang am Toroweap Point am Grand Canyon
Der Toroweap Point, Arizona: An dieser Stelle stehen die Wände des Grand Canyon besonders eng zusammen

Wer an die USA als Reiseziel denkt, dem kommt meist der Grand Canyon in den Sinn. Ganz klar, der Grand Canyon Nationalpark in Arizona ist auch einer der schönsten Orte der Welt.

Wenn du den Grand Canyon das erste Mal erblickst, stockt dir der Atem. Im Laufe von Millionen Jahren hat der Colorado River eine beeindruckende Schlucht in die Erde gegraben. Von Las Vegas aus erreichst du die Südseite (South Rim) des Grand Canyons relativ schnell.

Noch imposanter finden wir die Nordseite (North Rim) des Grand Canyons. Einer der spektakulärsten Orte der Welt ist der sogenannte Toroweap Overlook. Die Wände des Grand Canyon stehen hier extrem nah beieinander und fallen über 800 Meter senkrecht in die Tiefe. Hier findest du mehr Infos zum Toroweap Overlook.

36. Havasu Falls

Die Havasu Falls im Grand Canyon in Arizona
Die Havasu Falls in Arizona gehören zu den schönsten Wasserfällen der Welt

Der nächste Ort wird dich auch verzaubern. Die Havasu Falls im Havasu Canyon, einem Seitenarm des Grand Canyon in Arizona, gelten als die schönsten Wasserfälle Nordamerikas.

Du musst mindestens eine Übernachtung an den Wasserfällen einplanen.

Bis zu den Havasu Falls mit dem Campingplatz bist du 16 Kilometer unterwegs. Die Mooney Falls sind noch einmal einen Kilometer entfernt. Von hier sind es weitere drei Kilometer zu den Beaver Falls. Willst du alle Wasserfälle sehen, summiert sich die Wanderung auf 40 Kilometer. Hinzu kommen 800 Höhenmeter.

Deine Reise zu den Havasu Falls musst du leider lange im Voraus planen. Ohne Reservierung darfst du das Gebiet nicht betreten und die Plätze sind stark begrenzt.

Hier findest du mehr Infos zu den Havasu Falls.

37. Halong-Bucht (Vịnh Hạ Long)

Boote in der Halong-Bucht in Vietnam
Die Halong-Bucht ist ein Top-Highlight in Vietnam – Foto: Depositphotos by cristaltran

Die Halong-Bucht (Vịnh Hạ Long) im Nordosten von Vietnam – übrigens eines der günstigsten Reiseziele – sollte auf keiner Reise-Bucket-List fehlen. Vermutlich hast du schon Bilder dieses traumhaft schönen Ortes gesehen, ohne zu wissen, wo sich dieses Naturwunder befindet.

Dich erwarten smaragdgrünes Wasser und rund 2.000 bewaldete Kalksteininseln, die steil in den Himmel ragen. Schon 1994 erklärte die UNESCO diesen magischen Ort zum Weltnaturerbe.

Kein Wunder also, dass die Halong-Bucht eine der bekanntesten und meistbesuchten Touristenattraktionen in Vietnam ist.

38. Yosemite Nationalpark

Der Blick über den Merced River auf den Berg El Capitan am Morgen im Yosemite Nationalpark
Der Yosemite Nationalpark – hier der Merced River mit dem El Capitan – ist ein unglaublich schöner Ort

Der Yosemite Nationalpark ist eines der bekanntesten Highlights in Kalifornien und ein Muss auf jeder Reise durch den Sunshine State.

In dem Nationalpark gibt es viele tolle Orte, die du einfach entdecken musst. Mit etwas Glück siehst du sogar Bären. Du kannst den imposanten Nationalpark gemütlich mit dem Auto erkunden und von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten fahren. Die Aussichtspunkte an der Straße sind atemberaubend.

Natürlich kannst du den Nationalpark auch zu Fuß erkunden. Im Yosemite Nationalpark gibt es viele schöne Wanderungen. Die bekannteste und eine der anspruchsvollsten ist die Tour auf den 2.693 Meter hohen Half Dome.

Hier findest du die schönsten Touristenattraktionen in Kalifornien.

39. Mount Fuji

Ein Tempel mit Blick auf den Mount Fuji in Japan
Eine Reise zum Mount Fuji in Japan bleibt ein unvergessliches Erlebnis – Foto: Depositphotos by sepavone

Der Mount Fuji gilt als einer der schönsten Berge der Welt und ist daher nicht nur Japanern ein Begriff. Mit Sicherheit hast du schon ein Foto dieses beeindruckenden Kraftortes gesehen. Schließlich wurde der kegelförmige Vulkan im Laufe von Jahrhunderten von vielen japanischen Künstlern verewigt.

Der Mount Fuji, gelegen nur etwa 100 Kilometer südwestlich von Tokio, ist mit einer Höhe von 3.776 Metern der höchste Berg Japans und ein wichtiger Bestandteil der japanischen Kultur. Der heilige Berg ist ein beliebtes Ziel für Wanderer und Touristen aus der ganzen Welt.

40. Angkor

Die Tempelanlage Angkor Wat in Kambodscha
Die Tempelanlage Angkor Wat in Kambodscha ist eine der bedeutendsten auf der ganzen Welt – Foto: Depositphotos by [email protected]

Unsere Reise führt weiter nach Kambodscha, genauer gesagt in die Region Angkor. Auf einer Fläche von rund 200 Quadratkilometern entdeckst du hier Tausende uralte Tempelanlagen.

Der bekannteste Tempelkomplex in der Region ist Angkor Wat, eine der bedeutendsten archäologischen Stätten der Welt. Ein Highlight ist es, den Sonnenaufgang mit Blick auf Angkor Wat zu erleben. Es gibt geführte Sonnenaufgangstouren von Siem Reap aus (hier buchen*).

41. Krabi

Die bekannte Insel Khao Phing Kan in Thailand
Die Insel Khao Phing Kan oder „James-Bond-Insel“ ist weltweit bekannt – Foto: Depositphotos by fotoall

Die Provinz Krabi ist mit ihren Inseln unweit des Khao Sok Nationalparks einer der schönsten Orte in Thailand. In der Region findest du nicht nur einige von Thailands schönsten Inseln, wie Koh Phi Phi Don und Koh Phi Phi Leh, sondern auch den James-Bond-Felsen und die berühmte Maya Bay.

Unterkommen kannst du auf Koh Phi Phi Don. Hier befindet sich auch der bekannte Viewpoint, von dem du die zweigeteilte Insel aus der Vogelperspektive sehen kannst. Ab Koh Phi Phi kannst du geführte Touren zu den umliegenden Inseln und zur Maya Bay unternehmen.

Alternativ suchst du am Strand ein Longtailboot samt Fahrer, handelst einen Preis und die Route von Insel zu Insel aus und dann geht es los zu den schönsten Orten in der Region.

Hier findest du die Top-Sehenswürdigkeiten in Thailand.

42. Iguazú-Wasserfälle

Die imposanten Iguazú-Wasserfälle
Die Iguazú-Wasserfälle gehören zu den imposantesten Naturwundern der Welt – Foto: Depositphotos by [email protected]

Einer der beeindruckendsten Orte unserer Erde sind die mächtigen Iguazú-Wasserfälle, gelegen an der Grenze zwischen Brasilien und Argentinien und in der Nähe zur Grenze zu Paraguay.

Insgesamt handelt es sich bei dem Wasserfallsystem um 20 größere und mehr als 250 kleinere Wasserfälle. Die Spanier nennen den größten Wasserfall „Garganta del Diablo“, die Portugiesen sagen „Garganta do Diabo“, was übersetzt „Teufelsschlund“ bedeutet. Der Teufelsschlund ist eine U-förmige, 150 Meter breite und 700 Meter lange Schlucht, in der das Wasser in die Tiefe rauscht.

Den besten Blick auf dieses imposante Naturwunder hast du von der brasilianischen Seite aus.

43. Machu Picchu

Die Tempel von Machu Picchu in Peru
Die Inka-Stadt Machu Picchu ist das Traumziel vieler Deutscher – Foto: Michèle Forster

Auf unserer Liste der schönsten Orte der Welt darf die antike Inka-Stadt Machu Picchu, seit 1983 UNESCO-Weltkulturerbe, in Peru nicht fehlen.

Machu Picchu wurde im 15. Jahrhundert erbaut und war vermutlich einst eine königliche Residenz und religiöses Zentrum. Du findest hier Paläste, Tempel, Terrassen und Wohngebäude inmitten steiler Berge und tiefer Täler. Der Blick auf die umliegende Landschaft ist atemberaubend.

Du kannst die antike Stadt im Rahmen einer Tagestour erkunden. Wenn du mehr Abenteuer willst, wanderst du den berühmten Inka Trail, der in Cusco beginnt und durch die Anden bis nach Machu Picchu führt.

44. Galapagosinseln

Ein Meeresleguan an einem Sandstrand auf den Galapagosinseln
Auf den Galapagosinseln kannst du unter anderem Meeresleguane sehen – Foto: Depositphotos by sunsinger

Die Galapagosinseln (auch Galápagos-Inseln), gelegen im Pazifischen Ozean etwa 1.000 Kilometer westlich von Ecuador, sind berühmt für ihre einzigartige Tierwelt. Untrennbar verbunden mit den Galapagosinseln ist der Forscher Charles Darwin.

Ein ganz spezielles Highlight ist die Tierwelt. Neben den bis zu fast 300 Kilo schweren Galapagos-Riesenschildkröten kannst du hier Seebären, Pinguine, Leguane und die berühmten Darwinfinken sehen.

Außerdem sind die Galapagosinseln ein Hotspot für Taucher. Du findest hier einige der spektakulärsten Tauchspots der Welt.

45. Kauai

Die Nā Pali Coast auf Kauai aus der Luft
Die Nā Pali Coast auf Kauai erinnert nicht zufällig an Jurassic Park – hier wurden mehrere Szenen gedreht

Hawaii steht bei vielen Menschen weit oben der der Wunschliste. Einmal Urlaub in Hawaii machen – diesen Traum haben wir uns erfüllt. Hawaii besteht aus 137 großen und kleinen Inseln. Eine der faszinierendsten Inseln ist Kauai (auch Kaua’i).

Auf Kauai gibt es so atemberaubende Orte wie den Waimea-Krater, die Nā Pali Coast und die imposanten Manawaiopuna Falls – hier wurden auch Szenen aus Jurassic Park gedreht. Eine bessere Location hätte es nicht geben können.

Besonders faszinierend ist Kauai aus der Luft. Beim Blick aus dem Helikopter fühlst du dich unweigerlich in eine Zeit zurückversetzt, in der die Dinosaurier die Erde beherrschten.

Hier findest du unsere Übersicht über die Top-Sehenswürdigkeiten auf Kauai.

46. Torres del Paine Nationalpark

Die Cuernos im Torres del Paine Nationalpark in Chile
Der Torres del Paine Nationalpark ist eines der Highlights in Patagonien

Der Torres del Paine Nationlpark in Chile gehört zu den Top-Highlights in Patagonien und zu den spektakulärsten Regionen der Welt. Einzigartig sind die sogenannten Cuernos del Paine. Ein zweifarbiges Bergmassiv, das inzwischen weltbekannt ist. Mit dem W-Trek findest du im Torres del Paine Nationalpark auch die beliebteste Mehrtageswanderung in Chile.

Weitere Highlights im dem bekannten Nationalpark sind der Mirador Base Las Torres und der Grey-Gletscher.

47. Los Glaciares Nationalpark

Der geheime Wasserfall beim Fitz Roy im Morgenlicht
Der mächtige Fitz Roy im Los Glaciares Nationalpark im Morgenlicht

Der Los Glaciares Nationalpark gehört zu den schönsten Regionen im argentinischen Teil von Patagonien, gelegen im Süden von Südamerika.

Die bekannteste Sehenswürdigkeit ist der mächtige Perito Moreno Gletscher. Das Örtchen El Chaltén am Fuße des mächtigen Fitz Roy nennt sich selbst die nationale Hauptstadt des Wanderns in Argentinien. Dich erwarten so spektakuläre Wanderziele wie die Laguna de los Tres, die Laguna Torre und der Loma Del Pliegue Tumbado.

48. Pinnacles im Nambung Nationalpark

Die Sterne über den bekannten Pinnacles im Nambung Nationalpark in Australien
Die Pinnacles im Nambung Nationalpark sollten auf jeder Reise-Bucket-List weit oben stehen – Foto: Depositphotos by lucidwaters

Unsere Reise führt nun ans andere Ende der Welt: und zwar in den Nambung Nationalpark im Westen von Australien in der Nähe von Perth. Das Highlight sind die „Pinnacles„. Das sind bis zu vier Meter hohe Kalksteinsäulen, die aus dem gelben Sandboden in die Höhe ragen.

Die Pinnacles machen allerdings nur einen kleinen Teil des Nationalparks aus. Daneben wird dich auch die Dünenlandschaft begeistern.

Du kannst die Pinnacles im Rahmen einer geführten Tour ab Perth aus erkunden (hier buchen*).

49. Osterinsel

Die Figuren auf der Osterinsel im schönsten Licht
Die Osterinsel mit den Moai ist auch einer dieser Orte, die man einfach gesehen haben muss – Foto: Depositphotos by thakala

Die Osterinsel ist ein geradezu magischer Ort, den wohl nicht viele Menschen in ihrem Leben sehen. Die zu Chile gehörende Vulkaninsel im Südpazifik ist extrem abgelegen und für Touristen relativ schwer zu erreichen.

Bekannt ist die Osterinsel für die fast 900 Moai. Das sind die imposanten menschlichen Figuren mit den riesigen Köpfen, die du bestimmt schon einmal in einer TV-Reportage gesehen hast. Die ältesten Moai stammen aus dem 13. Jahrhundert. Eine Reise auf die Osterinsel wird dir für immer im Gedächtnis bleiben.

50. Fiordland-Nationalpark

Der Mitre Peak im Fiordland-Nationalpark im schönsten Licht
Der Mitre Peak ist eines der Highlights im Fiordland-Nationalpark, einem der schönsten Orte der Welt – Foto: Depositphotos by shirophoto

Der Fiordland-Nationalpark ist ein absolutes Must See in Neuseeland und ohne Zweifel einer der schönsten Orte der Welt.

Der auf der Südinsel gelegene Nationalpark begeistert mit schroffen Bergen, tiefen Wäldern, schönen Seen und Wasserfälle. Das bekannteste Highlight ist der 1.692 Meter hohe Mitre Peak im Milford Sound, einem märchenhaft schönen Fjord. Zu sehen gibt es hier neben Delfinen auch Seebären und Pinguine.

Artikel teilen

Keine Kommentare

Deine Meinung ist uns wichtig

Hast du Fragen oder Anregungen? Dann hinterlasse hier einen Kommentar – wir antworten so schnell wie möglich


*Pflichtfelder

Das könnte dich auch interessieren

Unsere Abenteuer-"Bucket List"

Unsere „Bucket List“: 40 Ideen für ein einmaliges Abenteuer

Artikel lesen
Die schönsten Reiseziele im Winter

12 Reiseziele im Winter 2024: Von Schnee bis Sonne

Artikel lesen
Als Frau alleine reisen - Tipps und Tricks

Alleine reisen als Frau: die 15 besten Reiseziele 2024

Artikel lesen
Die schönsten Urlaubsziele der Welt

Die 10 schönsten Reiseziele der Welt: Bucket List 2024

Artikel lesen

Was kostet eine Reise durch Nepal?

Artikel lesen
Günstige Reiseziele

22 günstige Reiseziele: Hier machst du 2024 billig Urlaub

Artikel lesen