Reisetipps für deinen Urlaub in Kanada

Tipps für deinen Urlaub in Kanada

Unendliche Weiten im Hohen Norden

Wer seine Ferien in Kanada verbringen möchte, hat eine große Auswahl an Urlaubsmöglichkeiten. Das Land bietet sowohl im Sommer als auch im Winter zahlreiche Möglichkeiten, um einen unvergesslichen Urlaub zu verbringen. Der flächenmäßig zweitgrößte Staat der Erde lässt sich zum Beispiel wunderbar im Rahmen einer Rundreise erkunden. Sehr beliebt sind eine Busrundreise oder eine Mietwagenrundreise (zu unserer → Mietwagenrundreise an der Ostküste Kanadas) durch das Land. Wunderbare Reisetipps für Ferien in Kanada sind auch Besuche in den pulsierenden Metropolen Toronto und Vancouver. Sollen es Ferien in der freien Natur werden, so bietet das Land viele sehenswerte Nationalparks. Ein Urlaub in einem Nationalpark ist besonders für Kinder ein wunderbares Abenteuer, das sicherlich noch lange im Gedächtnis bleiben wird. In den kanadischen Nationalparks lässt sich die faszinierende Natur des Landes hautnah erleben. Übernachten können Touristen in einem komfortablen Hotel oder einem Ferienhaus. Unsere aktuellsten Kanada-Reisetipps findest du übrigens am Ende der Seite.

Die verschiedenen Urlaubsregionen

Kanada besteht aus zehn Provinzen sowie drei Territorien. Die Provinzen des Landes genießen ein hohes Maß an Selbstständigkeit. Sie heißen Alberta, British Columbia, Manitoba, Neufundland und Labrador, New Brunswick, Nova Scotia, Ontario, Prince Edward Island, Québec sowie Saskatchewan.

Dagegen besitzen die Territorien weniger eigene Kompetenzen und sind stärker von der Bundesregierung Kanadas abhängig. Die drei Territorien sind Nunavut, Yukon und die Northwest Territories.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Kanadas

Wer im Sommer oder im Winter Ferien in Kanada macht, kann sich an den vielen verschiedenen Sehenswürdigkeiten des Landes erfreuen. Ein tolles Abenteuer ist zum Beispiel der Besuch der legendären Niagarafälle an der Grenze zwischen Kanada und den USA. Urlauber, die in ihren Ferien die Ursprünglichkeit und die Wildnis Kanadas hautnah erleben möchten, sollten den Banff National Park besuchen. Das Gegenstück zur kanadischen Wildnis bilden dagegen die aufregenden Großstädte des Landes. Damit Sie Ihren Urlaub bestmöglich genießen können, möchten wir Ihnen die beliebtesten Sehenswürdigkeiten kurz vorstellen und nützliche Reisetipps geben.

Die Niagarafälle

Ein Besuch der spektakulären Niagarafälle ist ein absolutes Muss für alle, die ihre Ferien in Kanada verbringen. Die Wasserfälle liegen genau zwischen Kanada und den USA. Die Wasserfälle sind ein Teil des Niagara Rivers, der den Eriesee sowie den Ontariosee verbindet.

Wer die Niagarafälle sowohl von der kanadischen als auch von der US-amerikanischen Seite bewundern möchte, sollte unbedingt an den Reisepass denken. Ein sehr beliebter Anlaufpunkt für Touristen ist der Skylon Tower auf der kanadischen Seite der Niagarafälle. Der Skylon Tower ist ein 160 Meter hoher Turm. Besucher gelangen über Aufzüge in weniger als 60 Sekunden zu dem Observation Deck, das eine tolle Aussicht auf die Niagarafälle bietet.

Toronto

Toronto (zu den → Top-Sehenswürdigkeiten in Toronto) ist die mit Sicherheit aufregendste Stadt Kanadas. Die größte Stadt des Landes liegt am Ufer des Ontariosees. Das Wahrzeichen der Stadt ist der Canadian National Tower. Der CN Tower war von 1975 bis in das Jahr 2007 das höchste freistehende Gebäude der Welt. Zwar hat der Tower diesen Status mittlerweile verloren. Dennoch ist der Canadian National Tower noch immer ein imposantes Bauwerk und ein touristischer Anziehungspunkt. Dabei war es ursprünglich gar nicht geplant, den CN Tower für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Der Turm sollte vor allem einer Verbesserung des Fernsehempfangs in Toronto und Umgebung dienen. Mittlerweile genießen rund zwei Millionen Besucher im Jahr den imposanten Ausblick von der Aussichtsplattform auf Toronto, den Ontariosee sowie die Toronto Islands.

Vancouver

Vancouver liegt zwischen Meer und Bergen an der kanadischen Westküste. Die Stadt ist aufgrund des für kanadische Verhältnisse sehr milden Klimas ganzjährig ein beliebtes Reiseziel. Vancouver ist eine recht junge Stadt. Aus diesem Grund wird das Stadtbild in erster Linie von modernen Gebäuden geprägt.

Vancouver begeistert seine Bewohner und Besucher mit zahlreichen Parks und Gärten. Insgesamt elf Prozent der Fläche der Stadt sind begrünt. So ist Vancouver beispielsweise Heimat des größten Stadtpark Kanadas. Den über 400 Hektar großen Stanley Park besuchen jährlich acht Millionen Einwohner Vancouvers und Besucher der Stadt. Durch den Park führen 200 Kilometer Spazierwege. Zudem befindet sich das Vancouver Aquarium im Stanley Park. Das größte Aquarium auf kanadischem Boden ist ebenfalls ein sehr beliebtes Ziel bei Besuchern von Vancouver.

Banff National Park

In Kanada existieren derzeit über 40 Nationalparks, die Touristen einen Einblick in die Wildnis des Landes ermöglichen möchten. Der älteste Nationalpark des Landes ist der Banff National Park in der Provinz Alberta. Mit einer Fläche von über 6.500 Quadratmetern ist der Banff National Park in den Rocky Mountains nicht nur der größte Nationalpark Kanadas, sondern sogar der drittgrößte Park der Welt. Zudem darf sich der Nationalpark mittlerweile zum Weltkulturerbe der UNESCO zählen.

Das Zentrum des Nationalparks bildet der Ort Banff mit seinen rund 6.000 Einwohnern. Dort können sich Besucher des Banff National Parks ein Hotel oder ein Ferienhaus für ihre Übernachtungen aussuchen. Die ideale Zeit für einen Besuch des Banff Nationalparks sind die Monate von April bis Oktober. Der Monat mit der wärmsten Durchschnittstemperatur ist der Juli. Im Juli herrschen im Banff National Park im Durchschnitt angenehme 22 Grad. Im Dezember und im Januar kann die Temperatur dagegen auf bis zu -15 Grad fallen.

Die West Edmonton Mall

Wer in der Nähe von Edmonton unterwegs ist, sollte sich die West Edmonton Mall auf keinen Fall entgehen lassen. Die West Edmonton Mall, kurz WEM, war zwischen 1981 und 2004 das größte Einkaufszentrum der Welt. Heute ist die WEM mit einer Gesamtfläche von mehr als 490.000 Quadratmetern noch immer die größte Mall in Nordamerika. Die West Edmonton Mall lockt mit ihren zahlreichen Attraktionen jährlich rund 30 Millionen Besucher an. In der WEM finden Besucher mehr als 800 verschiedene Geschäfte. Außerdem beherbergt die Mall ein eigenes Kino und über 100 Restaurants. Darüber hinaus können sich Besucher der West Edmonton Mall in einem Spaßbad austoben.

Athabasca-Gletscher und das Columbia-Eisfeld

Kanada ist die Heimat des meistbesuchten Gletschers in Nordamerika. Ein Ausflug zum Athabasca-Gletscher ist ein echtes Abenteuer. Der Gletscher befindet sich innerhalb des Columbia-Eisfelds und kann in den Sommermonaten besucht werden. Im Sommer bringen spezielle Busse, die sogenannten Snowcoaches, Touristen im Rahmen einer geführten Tour auf den Athabasca-Gletscher.

Icefields Parkway

Der Athabasca-Gletscher und das Columbia-Eisfeld sind über den Icefields Parkway zu erreichen. Dieser 230 Kilometer lange Highway gilt als eine der weltweit schönsten Fernstraßen. Der Icefields Parkway führt zwischen Lake Louise und Jasper mitten durch die Rocky Mountains. Direkt am Icefields Parkway ist das Icefield Centre gelegen. Von hier werden im Sommer geführte Touren in das Columbia-Eisfeld und auf den Athabasca-Gletscher angeboten.

Busrundreise

Aufgrund der enormen Größe des Landes ist das Flugzeug das wichtigste Fortbewegungsmittel in Kanada. Kanada besitzt darüber hinaus aber auch über ein Busnetz, das weite Teile des Landes abdeckt und sich daher hervorragend für eine Rundreise eignet. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Unternehmen, über die eine Busrundreise durch Kanada gebucht werden kann.

Mietwagenrundreise

Wer in seinem Urlaub gerne flexibel bleiben möchte, sollte eine Rundreise mit dem Mietwagen in Betracht ziehen. Die Mietwagenrundreise kann der Urlauber entweder selber organisieren oder aber auf einen der zahlreichen Anbieter zurückgreifen. Die meisten der Anbieter haben unterschiedliche Varianten einer Rundreise im Programm. So können die Urlauber die Mietwagenrundreise auf ihre persönlichen Interessen anpassen.

Skiurlaub in Kanada

Kanada ist nicht nur ein wunderbares Ziel für einen Urlaub im Sommer. In dem Land lassen sich ebenfalls herrliche Winterurlaube verbringen. Die kanadischen Rocky Mountains bieten im Winter exzellente Bedingungen zum Skifahren. So finden Winterurlauber im Banff Nationalpark mit dem Sunshine Village Ski Resort, dem Lake Louise Ski Resort sowie Mount Norquay gleich drei verschiedene Gebiete zum Skifahren. Diese bilden gemeinsam das Skigebiet „SkiBig3„. Urlauber haben die Möglichkeit, einen Skipass zu kaufen, der für alle drei Gebiete gültig ist. Wer sich auf eines der drei Skigebiete konzentrieren möchte, kann natürlich auch einen einzelnen Skipass kaufen. In allen drei Gebieten können Skiurlauber entweder in einem Hotel oder in einem Ferienhaus übernachten. Damit Ihr Skiurlaub zu einem Erfolg wird, möchten wir Ihnen die Skigebiete kurz vorstellen und Ihnen einige Reisetipps für den Urlaub im kanadischen Winter geben.

Sunshine Village Ski Resort

Das Sunshine Village Ski Resort ist das höchstgelegene Skigebiet des Landes. Die Talstation des Skigebietes befindet sich auf 1.658 Metern. Der höchste Punkt des Sunshine Village Ski Resorts liegt auf 2.730 Metern. Das Skigebiet bietet seinen Besuchern mehrheitlich Pisten, die einen mittleren Schwierigkeitsgrad haben. Selbstverständlich gibt es in dem Skigebiet auch einfache Hänge, an denen noch ungeübte Skifahrer ihre Technik verbessern können.

Lake Louise Ski Resort

Das Lake Louise Ski Resort ist das bekannteste Gebiet für einen Skiurlaub in Kanada. Mit einer Fläche von circa 1.700 Hektar gehört das Resort auch zu den größten Skigebieten in ganz Nordamerika. So bietet das Skigebiet um die 140 Pisten, die auf drei verschiedenen Bergflanken verteilt sind. Das Lake Louise Ski Resort zählt zu den kanadischen Skigebieten mit der höchsten Schneesicherheit. Zudem zeichnet sich das Skigebiet dadurch aus, dass sich an beinahe jedem Lift Pisten aller Schwierigkeitsgrade befinden. Insgesamt sind rund 25 Prozent der Pisten innerhalb des Skigebiets für Anfänger geeignet. 45 Prozent der Pisten im Lake Louise Ski Resort eignen sich für geübte Skifahrer. Die restlichen 30 Prozent der Pisten sollten nur von fortgeschrittenen und erfahrenen Skifahrern genutzt werden. Eine besondere Herausforderung stellt die längste Abfahrt des Skigebiets dar. Diese Piste hat eine Länge von acht Kilometern.

Mount Norquay

Der Mount Norquay ist der Hausberg des Ortes Banff. Die Wege von Banff in das Skigebiet sind extrem kurz. Das Skigebiet am Mount Norquay ist das kleinste von „SkiBig3“ und erfreut sich vor allem bei Locals, die einen kurzen Skiurlaub verbringen möchten, einer großen Beliebtheit. In dem etwas kleineren Skigebiet findet Skifahrer fünf Liftanlagen. Diese führen zu verschiedenen Pisten für fortgeschrittene Skifahrer. Anfänger können im Skigebiet am Mount Norquay auf mehreren Übungshängen ihre Schwünge trainieren. Insgesamt bietet der Mount Norquay 76 Hektar Pistenfläche für Einsteiger, Geübte und Fortgeschrittene.

Nach Kanada reisen

Die Einreise nach Kanada ist für Urlauber mit einem deutschen Pass sehr unkompliziert. Deutsche Staatsbürger müssen im Vorfeld kein Visum beantragen. Allerdings benötigen alle Touristen, die Urlaub in dem Land machen möchten, eine Electronic Travel Authorization (eTA) (→ hier beantragen). Die Electronic Travel Authorization lässt sich mit wenigen Klicks online beantragen. Damit der Antrag genehmigt wird, braucht der Urlauber einen für die gesamte Reisedauer gültigen Reisepass. Dazu sind eine E-Mail-Adresse sowie eine Kreditkarte notwendig. Die kanadischen Behörden akzeptieren aktuell die MasterCard, die Visa Card und American Express.

Einreisebestimmungen für Kinder

Die Einreisebestimmungen gelten nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Kinder. Im Vergleich mit anderen Ländern hat Kanada traditionell relativ strenge Einreisebestimmungen für Minderjährige. Zur Einreise benötigen minderjährige Kinder, genau wie ihre Eltern, eine Electronic Travel Authorization. Außerdem ist zu beachten, dass Kinder nur mit dem Einverständnis der beiden erziehungsberechtigten Elternteile in das Land einreisen dürfen. Reist ein Elternteil alleine mit dem Kind ein, so sind eine unterschriebene Erlaubnis des nicht anwesenden Erziehungsberechtigten sowie eine Kopie von dessen Personalausweise vorzulegen.

Die beste Reisezeit für einen Urlaub in Kanada

Kanada ist nach Russland das zweitgrößte Land der Erde. Das Land hat eine Nord-Süd-Ausdehnung von bis zu 4.500 Kilometern sowie eine Ost-West-Ausdehnung von bis zu 5.000 Kilometern. Daher verfügt Kanada über ein vielfältiges Klima, sodass es schwierig ist, eine ideale Reisezeit für einen Urlaub in Kanada anzugeben. Wann die Reise angetreten werden sollte, hängt von der Urlaubsregion ab.

Kanadische Feiertage und Feste

Kanada verfügt über eine sehr vielfältige Bevölkerung. Dementsprechend gibt es in dem Land auch unterschiedliche Feiern, Feste und Traditionen. So wird am 24. Juni jeden Jahres beispielsweise der Nationalfeiertag der Provinz Québec begangen.

Am 1. Juli dagegen feiern alle Kanadier den Canada Day, um an die Unabhängigkeit des Landes zu erinnern. Diese wurde am 1. Juli 1867 mit dem British North America Act erreicht. An diesem Tag finden in vielen Städten Kanadas Feste und Umzüge statt. Schauplatz der größten Feier zum Nationalfeiertag ist die Landeshauptstadt Ottawa.

Kulinarische Highlights in Kanada

Wer eine Reise nach Kanada unternimmt, sollte sich einige kanadische Leckereien nicht entgehen lassen. Ein absolut typisch kanadisches Gericht ist die Poutine. Die Poutine kommt ursprünglich aus Québec, also dem französischsprachigen Teil Kanadas. Heutzutage wird sie allerdings im gesamten Land gerne serviert. Die Poutine ist eine Kombination aus Pommes frites, Käsestücken sowie einer dunklen Bratensauce. In der Regel werden für eine Poutine grob geschnittene Pommes verwendet. Diese haben nach dem Frittieren außen eine goldgelbe Farbe, sind innen jedoch noch weich. Anschließend kommen dann Käsestückchen über die Pommes. Für eine kanadische Poutine wird üblicherweise Cheddar verwendet, da dieser nicht zerläuft. Zum Schluss werden Pommes frites und Käse noch mit heißer Bratensauce übergossen.

Länderinfos Kanada

  • Staatsform: Parlamentarische Monarchei
  • Fläche: 9.984.670 km²
  • Einwohner: 36,5 Millionen
  • Einwohner pro km²: 3,6
  • Hauptstadt: Ottawa (883.000 Einwohner)
  • Nationalgericht: Poutine