Dominica – das sind die schönsten Wasserfälle

Diese Wasserfälle solltest du sehen, wenn du auf Dominica bist

Wundervolle Natur auf Dominica

Obwohl Hurricane Maria 2017 die komplette Insel Dominica in Ausnahmezustand versetzt hat und die Natur sich erst langsam wieder erholt, ist für Neuankömmlinge wie uns die Insel ein grünes Paradies. Dominica heißt nach wie vor nicht umsonst “The Nature Island“. Dennoch: Die Wunden, die Maria hinterlassen hat, sind noch überall zu sehen. Nicht nur in den Orten, in denen man noch immer zerstörte Häuser erkennt, sondern auch in der Natur. Auf der anderen Seite sieht man jetzt erst die grandiose Landschaft, die vorher unter dem dichten Grün des Regenwaldes versteckt war. Zum Beispiel kannst du nun Wasserfälle besser entdecken, die vorher recht verwachsen waren. Dominica ist nach dem Wirbelsturm anders – aber noch immer wunderschön. Dominica ist grün und in Mitten dieses grüns fallen traumhaft schöne Wasserfälle herab. Wir zeigen dir in diesem Artikel nun die schönsten Wasserfälle und verraten dir, warum du sie auf gar keinen Fall verpassen solltest. Ein Video mit den schönsten Wasserfällen Dominicas findest du am Ende des Artikels.

Dominica wurde von Wirbelsturm Maria 2017 schwer getroffen. Vieles wurde zerstört, vieles aber auch schon wieder aufgebaut. Wir haben uns im Juni 2018 auf Dominica umgesehen. Diese Recherchereise wurde unterstützt von  Discover Dominica.

Die Fotos in diesem Artikel wurden mit der Nikon D810 und der Sony Alpha 6000 geschossen. Was wir sonst noch so dabei haben auf unseren Wanderungen und Reisen? Hier geht es zu unserer Fotoausrüstung.

Gefällt dir dieser Artikel? Dann unterstütze uns doch. Alle mit einem * markierten Links () sind Affiliate-Links. Bestellst du etwas über diesen Link, erhalten wir eine kleine Provision – am Preis ändert sich nichts. Wofür? Damit wir wieder spannende Reisen planen und euch begeistern können.

Instagram | Facebook | Youtube | Twitter | Pinterest | Flipboard | Google+ | Feedly | Bloglovin | RSS | Newsletter
 

Top-Wasserfall auf Dominica #1: Emerald Pool

Er ist wohl einer der begehrtesten Orte der Insel: der Emerald Pool. Dieser wirklich schöne Ort lohnt sich somit auf jeden Fall. Wer den Emerald Pool verpasst, hat das wichtigste Highlight verpasst. Aber du kannst dir bestimmt schon vorstellen, dass das auch wiederum heißt, dass dieser begehrte Ort hin und wieder komplett überlaufen ist. Wenn die Kreuzfahrtschiffe auf Dominica anlegen, fährt logischerweise jedes Taxi an diesen Ort. Manchmal kommt es vor, dass man 15 Minuten, so erzählt unser Fahrer, warten muss. Ich denke diesen Wert kann man dann mal locker verdoppeln.

Als wir jedoch am Emerald Pool ankommen, haben wir die Schönheit der Natur komplett für uns. Wir laufen fünf Minuten bis zur Aussichtsplattform und haben schon von hier oben einen tollen Blick auf den Wasserfall, der sich in ein schönes Becken ergießt. Wir laufen die Treppenstufen hinunter und kommen dann bald am Pool direkt an, der sich vor dem Wasserfall befindet. Natürlich musst du hier deine Badesachen einpacken, denn ein Bad im Emerald Pool mit entsprechendem Foto ist Pflicht.

Wandern bis zum Wasserfall: 5 Minuten zur Plattform, 5 Minuten bis zum Pool

Schwierigkeit: **

Schönheit: *****

Kondition: bis zum Ausblick *, bis zum Pool nach unten **

Eintritt: ja

Badesachen: ja

Emerald Pool

Wir steigen die Stufen hinab und sind ganz alleine am Emerald Pool

Schwimmerin Emerald Pool

Ich springe ins kühle Nass und genieße es, mich treiben zu lassen

Blick auf den Emerald Pool

Der Emerald Pool vom ersten Aussichtspunkt aus gesehen

Top Wasserfall auf Dominica #2: Trafalgar Falls

So schlimm der Wirbelsturm auch auf der Insel gewütet hat und so viel er zerstört hat, an den Trafalgar Falls hat es den Vorteil, dass du nun beide Wasserfälle sehen kannst. Das war vor dem Wirbelsturm nicht ganz möglich. Da musstest du schon über die verwachsenen Felsen klettern, um dann zu dem weiter oben liegenden Father Fall zu gelangen. Der Mother Fall ist der erste, breitere Wasserfall, den man sofort auf dem Weg zu den Wasserfällen sieht. Vom Parkplatz aus läufst du etwa fünf Minuten hin. Die Trafalgar Falls sind wunderschön anzusehen. Am Parkplatz, im Ranger-Haus befindet sich auch eine Übersicht, auf der du siehst, wie die Landschaft vor dem Wirbelsturm aussah. Vorher konnte man die vielen großen Steine überhaupt nicht erkennen, sie waren grün überwachsen und viele Pflanzen befanden sich in diesem Gebiet. Natürlich ist es sehr schade, dass sich die Landschaft durch “Maria” verändert hat. Dafür hast du nun einen schönen Blick vom Aussichtspunkt aus.

An den Trafalgar Falls bieten Guides auch an, dass sie dich zum höher gelegenen Father Fall bringen. Und wenn du zu dem Wasserfall hinaufklettern möchtest, dann bietet sich so ein Guide auf jeden Fall an. Er kennt den einfachsten Weg nach oben. Flo hat es mit seiner Fotoausrüstung versucht und musste dann bei Gumpen und rutschigen Steinen wieder kehrt machen. Dabei war er schon relativ weit gekommen. Doch weiter oben befindet sich dann viel Wasser, das den Weg zu den anderen Steinen versperrt. Ohne Ausrüstung wäre er vermutlich einfach durchs Wasser gelaufen. Machbar ist es auf alle Fälle. Du solltest allerdings feste, geschlossene Schuhe tragen.

Wandern bis zum Wasserfall: 5 Minuten zur Aussichtsplattform, 20 Minuten bis zu den Father Falls

Schwierigkeit: ** (Plattform), **** (Father Fall)

Schönheit: ****

Kondition: bis zum Ausblick **, bis zum Father Fall *****

Eintritt: ja

Badesachen: ja (Father Fall)

Trafalgar Falls

Die Trafalgar Falls sind nach Wirbelsturm Maria komplett frei

Father Fall

Links blicken wir auf den Father Fall. Man kann bis zum Wasserfall laufen – der Weg ist aber nicht ersichtlich und man muss auch ein wenig klettern

Mother Fall

Rechts rauscht der Mother Fall in die Tiefe

Top-Wasserfall auf Dominica #3: Spanny Falls

Gleich vorweg: Die Spanny Falls liegen auf Privatgelände. Der Eingang ist aber nicht zu verfehlen. Schon von Weitem sticht uns das bunte Haus ins Auge. Wir zahlen zehn Ostkaribische Dollar pro Person und machen uns auf den Weg zu den Wasserfällen. Uns führt eine Betonsraße tiefer in den Dschungel. Nach ein paar Minuten endet die Straße und geht in einen Wanderweg über. Der Trail ist bestens in Schuss und nach Maria offenbar teilweise komplett renoviert worden. Die Besitzer hier kümmern sich um ihren Trail, um ihn für die Touristen zugänglich zu halten und das sieht man.

Rund eine Viertlstunde brauchen wir zu den Spanny Falls. Direkt am Wasserfall gibt es eine große Plattform, von der aus wir den ganzen Wasserfall sehen. Eine Steintreppe führt direkt hinunter zum Wasser. Da ein heftiger Schauer losbricht, ziehen wir uns gleich unsere Badesachen an und gehen in den runden Pool, der sich vor dem Wasserfall befindet. Das Wasser ist herrlich frisch und wenn du das steinige Ufer überwunden hast, kannst du in tiefem Wasser ein paar Runden schwimmen, während der Wasserfall neben dir plätschert. Auch hier sind wir wieder ganz alleine.

Wandern bis zum Wasserfall: 15 Minuten

Schwierigkeit: **

Schönheit: *****

Kondition: ***

Eintritt: 10 EC

Badesachen: ja

Wanderweg Spanny Falls

Der Wanderweg zu den Spanny Falls ist bestens ausgebaut

Spanny Falls

Ich stehe im Becken der Spanny Falls

Top-Wasserfall auf Dominica #4: Middleham Falls

Gleich vorweg: diesen Wasserfall haben wir nicht geschafft. Unser Fahrer Oris empfiehlt die Middleham Falls jedoch und laut ihm ist es der größte Wasserfall der Insel. Um zu den Middleham Falls zu gelangen, musst du allerdings gut eineinhalb Stunden hinwandern. Je nach Kondition kann es auch nur eine Stunde sein. Die meisten Touristen brauchen jedoch schon ein wenig länger. Als wir vor Ort waren, war auch gerade ein Erdrutsch runter gegangen. Der Weg ist also nicht immer einfach zu laufen. Du brauchst auf jeden Fall viel Kondition für die Wanderung. Es bietet sich auch ein Guide zu den Middleham Falls an. Dennoch: Der Wasserfall ist wunderschön.

Wandern bis zum Wasserfall: 130 Minuten

Schwierigkeit: ****

Schönheit: *****

Kondition: *****

Eintritt: nein

Badesachen: ja

Top-Wasserfall auf Dominica #5: Jacko Falls

Nur ein paar Autominuten von den Spanny Falls entfernt befinden sich die Jacko Falls. Auch hier kostet der Zutritt zehn Ostkaribische Dollar. Die Jacko Falls liegen fast direkt an der Straße. Die erste Plattform ist sogar für Rollstuhlfahrer geeignet. Von der Plattform haben wir schon einen tollen Blick auf die Wasserfälle, die aber deutlich kleiner sind als die Sultan Falls und die Spanny Falls. Schön sind sie trotzdem.

Ein Weg führt direkt zu dem Wasserfall hinab. Am Jacko Fall erkennt man die Schäden durch Maria noch recht deutlich. Im Wasser liegen Baumstümpfe – und am Ufer Tonnen von Holz. Zum Baden ist das kleine Wasserbecken derzeit kaum geeignet – dafür liegen einfach zuviele Äste im Wasser. Ein schönen Anblick sind die Jacko Falls aber trotzdem.

Wandern bis zum Wasserfall: 5 Minuten, Aussichtsplattform für Rollstuhlfahrer zugänglich

Schwierigkeit: *

Schönheit: ***

Kondition: *

Eintritt: 10 EC

Badesachen: manchmal ja

Weg zu den Jacko Falls

Schon der Weg zu den Jacko Falls ist traumhaft schön

Jacko Falls

Der Wasserfall ist auf jeden Fall einen Besuch wert

Top-Wasserfall auf Dominica #6: Sultan Falls

Um zu den Sultan Falls zu kommen, brauchst du derzeit jemanden, der sich auskennt und weiß, wo man auf das Privatgelände mit dem Auto einbiegen kann. Wir waren froh, dass wir unseren Fahrer Oris hatten. Das Schild hat der Hurricane Maria weggerissen und auch das Wohnhaus dort muss erst neu aufgebaut werden. Die Sultan Falls befinden sich auf Privatgelände und kosten Eintritt. Wir laufen auf dem Gelände entlang, folgen einer Teer-Straße den Weg hinunter. Wir kommen an zwei kleineren Wasserfällen vorbei. Plötzlich hört die Teerstraße auf. Hier mussten wir uns erst einmal ein wenig umsehen, da der Pfad nicht so leicht zu erkennen ist. Links verläuft der Trampelpfad nach unten. Er ist gut begehbar, auch wenn zur Zeit offensichtlich nur wenige Besucher vorbei kommen. Auf dem Weg sehen wir auch ein paar orange Krabben. Ein paar Minuten später stehen wir auf einer großen Holzplattform direkt vor den Sultan Falls. Insgesamt gibt es zwei kleine Wasserfälle, einen großen und weiter entfernt einen weiteren, stattlichen Wasserfall. Die Plattform ist halb eingestürzt und die Treppe hinab zum kleinen Pool vor dem Wasserfall nicht mehr begehbar – hier muss man aktuell klettern.

Die Sultan Falls sind aber absolut beeindruckend. Das kristallklare Wasser rauscht an mehreren Stellen in die Tiefe und sammelt sich in einem Becken. Dieser Ort ist ein ganz besonderes Highlight auf Dominica. Außerdem sind die Sultan Falls auch in der Hochsaion bei Weitem nicht so überlaufen wie etwa die Trafalgar Falls oder der Emerald Pool. Wir verbringen fast eine Stunde am Sultan Fall – und sind vollkommen ungestört.

Wandern bis zum Wasserfall: 15 Minuten

Schwierigkeit: ***

Schönheit: ****

Kondition: ***

Eintritt: 10 EC

Badesachen: manchmal ja

Sultan Falls Plattform

Ich stehe vor der eingestürzten Treppe hinab zum Wasserbecken der Sultan Falls

Sultan Falls

Der größere der Wasserfälle der Sultan Falls

Video: Die schönsten Wasserfälle Dominicas

Deine Meinung ist uns wichtig

Hast du auch schon Dominicas Wasserfälle gesehen? Was war dein persönliches Highlight dort? Berichte doch davon in den Kommentaren – wir freuen uns sehr darüber :-)

Das könnte dich auch interessieren

 
Ebooks
Fotokurse
Fotoreisen
Fotogalerien
Tipps Landschaftsfotos
Kamera Kaufberatung
Kreditkarten im Test
Reisestative Empfehlungen
Drohnenversicherung
 

Hol dir den Newsletter für Abenteuer und Fotografen

Begleite uns auf unseren Abenteuern rund um die Welt

Du willst nie mehr die spannendsten Reisereportagen, die spektakulärsten Wanderungen und die besten Tipps rund ums Thema Fotografie verpassen? Dann abonniere  hier unseren kostenlosen Newsletter. Unter allen Abonnenten verlosen wir regelmäßig spannende Preise!

2 replies
  1. Sandra Mühlner says:

    Wow! Soooo viele Naturgewalten auf einmal! Ich kann mich gar nicht entscheiden, welcher Wasserfall schöner ist! Toll, welch Geschenk uns die Natur bereitet! Ich finde die Zusammenfassung super und die kurze Übersicht ebenfalls dazu. Jetzt weiß ich, wo ich mit Kindern hingehen kann, usw. Top Beitrag! Grüße, Sandra

    Reply

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *