Die besten Highlights und schönsten Sehenswürdigkeiten in Schweden
HomeReisetipps Schweden

Schweden Sehenswürdigkeiten: 25 schöne Orte, die du sehen musst [mit Karte]

Egal, ob im Winter, Frühling, Sommer oder Herbst - Schweden hat das ganze Jahr über viele tolle Sehenswürdigkeiten zu bieten. Hier erwarten dich wunderschöne Landschaften, märchenhafte Schlösser, außergewöhnliche Museen und viele Leckereien. 

In Schweden findet jedermann etwas für seine Sightseeing-Tour durchs Land. Vor allem aber Naturliebhaber werden es mögen, denn Schweden gehört zu den Regionen Europas, die sehr viele Naturspektakel zu bieten haben.

In diesem Artikel zeigen wir dir die schönsten Orte Schwedens, sowie Geheimtipps für jede Jahreszeit. Viel Spaß bei der Planung deiner Schweden Reise!

Aktualisiert am 09.01.2023

 

Unsere Top-Sehenswürdigkeiten in Schweden im Überblick

Wir zeigen dir die schönsten Städte, die coolsten Museen und unglaubliche Landschaften. Auch die Architektur Schwedens wird dich beeindrucken – hier triffst du auf die eine oder andere Überraschung. Wir verraten dir die besten Geheimtipps zum Thema Sehenswürdigkeiten, Hotels und Restaurants!

Die Natur in Schweden ist einzigartig. Vor allem die Nadelwälder werden dich begeistern. Hier kannst du zahlreiche Blaubeeren, Walderdbeeren und Pfifferlinge finden. Mit etwas Glück siehst du auch Elche – oder sogar weiße Elche, denn ungefähr 100 von den hier lebenden Elchen haben eine weiße Fellfärbung!

Die Top-Sehenswürdigkeit eines so großen Land wie Schweden auszumachen war nicht leicht, aber hier sind unsere wichtigsten Sehenswürdigkeiten, die du auf deinem Schweden-Trip definitiv gesehen haben musst!

Blick in einen Nadelwald in Schweden
Die Natur in Schweden ist sehr vielfältig
  1. Stockholm
  2. Öresundbrücke
  3. Götakanal
  4. Fulufjäll-Gebirge
  5. Abisko-Nationalpark
  6. Göteborg
  7. Skåne
  8. Gotland
  9. Ystad
  10. Uppsala
  11. Smögen Bohuslän
  12. Malmö
  13. Västerås
  14. Sigtuna
  15. Astrid Lindgren Welt
  16. Kiruna – nördlichste Stadt Schwedens
  17. Sala Silvergruva
  18. Kalmar
  19. Dom zu Lund
  20. Kivik
  21. Kebnekaise – der höchste Berg Schwedens
  22. Falu Gruva
  23. Dalhalla Freilichtbühne
  24. Ufo Monument
  25. Schloss Läckö

Karte: Alle Sehenswürdigkeiten in Schweden

In unserem interaktiven Stadtplan findest du alle Sehenswürdigkeiten in Schweden auf einen Blick. Viel Spaß beim Entdecken der schönsten Orte und Plätze in diesem wunderschönen Land.

1. Stockholm

Blick durch die Gassen in der Altstadt von Stockholm
Die Altstadt von Stockholm eignet sich perfekt für einen Bummel

Die erste Sehenswürdigkeit, die du gesehen haben musst, ist natürlich die Metropole Schwedens – Stockholm. Ein Besuch in der Hauptstadt des Landes ist ein Must-do auf deiner Schweden-Reise! Hier triffst du auf jahrhundertealte Geschichte, viel Natur und tolle Architektur. Aber auch die Umgebung um Stockholm herum bietet dir viele tolle Highlights!

Stockholm ist auch bekannt als Venedig des Nordens. Stockholm erstreckt sich über 14 Ostseeinseln und hat über 50 Brücken zu bieten. Wasser siehst du hier an wirklich jeder Ecke! Und auch wenn mal kein Fluss zu sehen ist, triffst du hier auf zahlreiche Seen oder Wasserfontänen. Gerade im Sommer ist Stockholm mit den vielen Wasserläufen und den hübschen Bepflanzungen besonders sehenswert. 

Im Zentrum der Stadt findest du viele Shoppingmöglichkeiten und Restaurants

Ein Ort, wohin du in Stockholm gehen musst, ist das Herz der Stadt- die Altstadt Gamla Stan, die du sehr gut zu Fuß erkunden kannst! In zahlreichen kleinen Gassen kannst du entlang bummeln und in kleinen Souvenirshops Andenken an deine Schwedenreise kaufen.

Die Altstadt ist perfekt, um sich in ein Café zu setzen und das Flair der kleinen Gassen zu genießen! Unser Tipp: probiere das Chokladkoppen aus.

Blick auf das Drottningholm Schloss in Stockholm
Eine der Top-Sehenswürdigkeiten in Stockholm ist das Drottningholm Schloss

Welche weiteren Highlights und UNESCO Welterbestätten du besuchen musst, etwa das Drottningholm Schloss und das Stockholmer Schloss, sowie Djurgården Stockholms Freizeit- und Museumsinsel, das erfährst du in unserem extra Artikel zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in Stockholm.

2. Öresundbrücke: von Kopenhagen nach Malmö

Blick aus dem Auto auf die Öresundbrücke in Schweden
Auf der Öresundbrücke zwischen Schweden und Dänemark

Wenn du mit dem Auto nach Schweden fährst, solltest du definitiv entweder auf der Hin- oder Rückreise über die Öresundbrücke fahren! 

Doch was macht die Brücke zu etwas Besonderem? Sie ist weltweit die längste Schrägseilbrücke für kombinierten Straßen- und Eisenbahnverkehr. Die Brücke besteht aus einem etwa vier Kilometer langen Tunnel, einer genau so langen, künstlichen Insel und einer insgesamt sieben Kilometer langen Brückenverbindung. 

Der Ausblick von hier ist beeindruckend. Besonders wenn dir klar wird, dass du die ganze Zeit über Meer fährst. Die Fahrt solltest du auf jeden Fall einmal erlebt haben! Die Öresundbrücke verbindet Schweden mit Dänemark, genauer die dänische Hauptstadt Kopenhagen mit Malmö.

Zeitangabe Zeit zur Überquerung: ca. 15 Minuten

Kostenfaktor Kosten: 55 Euro für einen PKW (max. sechs Meter), weitere Preisklassen findest du auf der Internetseite der Brücke.

3. Götakanal

Auch die nächste Top Sehenswürdigkeit ist ein wahres architektonisches Kunstwerk. Der Götakanal ist ein Wasserkanal durch den schwedischen Landesteil Götaland. Dabei handelt es sich um eines der größten Bauprojekte in Schweden. Der Kanal ist ganze 190 km lang und hat 58 Schleusen. 87 km der gesamten Strecke sind ausgegraben. Angefangen wurden die Bauarbeiten im Jahr 1810, da die Dänen für die Passage zwischen Schweden und Dänemark zu hohe Zollgelder verlangten. 22 Jahre später wurde das Bauprojekt erfolgreich abgeschlossen.

Hier könntest du auch gut eine Götakanal-Tour machen und von einem Ende – Sjötorp am Vänern – bis zum anderen Ende – Mem an der Ostsee – reisen. Besonders im Winter kannst du hier coole Dinge, wie verschiedene Weihnachtsmärkte, entdecken. An dieser Stelle hast du die Wahl – entweder du erforscht den Kanal selbst im Auto oder du buchst eine Reise im Schiff, die dich an viele Touristenaktivitäten entlang des Götakanals führt. Wer lieber an der frischen Luft sein möchte, kann den Götakanal auch vom Fahrrad aus entdecken. 

Ein Trip zum Götakanal ist auf jeden Fall empfehlenswert!

Reiseführer für deinen Schweden-Urlaub

Was muss man in Schweden gesehen haben? Das erfährst du in folgenden Reiseführern, die wir dir für deine Schweden-Reise sehr empfehlen können.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

4. Fulufjäll Gebirge

Ein Fluss im Fulufjäll Gebirge
Bei plätscherndem Wasser am Fluss wanderst du durch das Fulufjäll Gebirge

Das Fulufjäll Gebirge ist perfekt geeignet für einen Kurztrip. Das Gebirge liegt an der Grenze zwischen Norwegen und Schweden und ist ein wundervoller Ort zum Wandern! Wo muss man auf jeden Fall hingehen? Neben der beeindruckenden Landschaft erwarten dich hier diese zwei Besonderheiten: der größte Wasserfall Schwedens, Njupeskär (mit 125 Metern) und der Old Tjikko – eine 9550 Jahre alte Fichte.

In dem Gebiet gibt es mehrere ausgeschilderte Wanderrouten, die am Naturum starten. Wie auch der Weg zum Wasserfall Njupeskär. Auf deinem Weg entdeckst du kleine Grillstellen. Der Weg ist auch für Familien und Anfänger geeignet.

Eine Grillstelle im Fulufjäll Gebirge
Im Wald gibt es unzählige Grillstellen im Fulufjäll Gebirge. Da kommt pures Natur-Feeling auf
Blick auf den Njupeskär Wasserfall, der in ein Becken fällt
Er ist der höchste Wasserfall Schwedens: der Njupeskär Wasserfall

Vom Wasserfall aus kannst du weiter zum Old Tjikko wandern. Hierbei handelt es sich um eine Fichte von 9500 Jahren mit einem der ältesten Wurzelsysteme der Welt. Der Old Tjikko befindet sich auf der Hochebene des Gebirges und ist somit nicht ganz so einfach zu erreichen.

Auf den ersten Blick sieht der Old Tjikko sehr unspektakulär und klein aus. An dieser Stelle musst du dir erneut vor Augen führen, dass es sich bei dem Baum lediglich auf das älteste Wurzelsystem handelt. Was die Fichte wohl schon alles erlebt hat. Die Wanderung hierher lohnt sich auf jeden Fall!

Ski-Tipp Sälen: 1,5 Stunden vom Fulufjäll Gebirge entfernt, befindet sich ein beliebter Skiort – Sälen. Hier herrschen perfekte Ski-Bedingungen für Familien mit Kindern. Ein Kurzurlaub im Winter verwandelt sich hier in einen wahren Wintertraum. In kleinen Holzhütten, die gemietet werden können, kannst du dich nach der Kälte draußen wieder aufwärmen. Aber auch im Sommer ist es schön! Anstelle von Skipisten findest du Wege, denen du bis zum Gipfel folgen kannst. Von hier oben hast du den perfekten Ausblick über das schöne Sälen.

5. Abisko Nationalpark

Die nächste Touristenattraktion ist der Abisko Nationalpark. Alleine die Fahrt zum Park durch Norrland ist die Reise wert! Hier wirst du auf unglaubliche Natur treffen! 

Der Park eignet sich besonders für Naturliebhaber! Auf einer Fläche von 77 Quadratkilometern gibt es viel zu entdecken. Im Touristen-Informationscenter werden dir verschiedene Wandertouren vorgeschlagen. Für Wanderanfänger ist hier natürlich auch etwas dabei.

Mit etwas Glück kannst du im Abisko Nationalpark auch Elche, Polarfüchse oder Luchse entdecken. 

Tipp im Winter: Im Park kannst du auch mit Hundeschlitten fahren – wenn du so etwas schon immer mal machen wolltest, nutze die Gelegenheit.

Tipp Polarlichter: Der Abisko Nationalpark bietet die besten Voraussetzungen für Polarlichter im Winter. Hier findest du im Umkreis von 100 Kilometern keine Siedlung, weshalb es hier im Park keine Lichtverschmutzung gibt!

Natürlich kann man die Polarlichter auch von anderen Gegenden aus sehen, der Norden Schwedens ist schließlich ziemlich groß!

6. Göteborg

Auch der nächsten Sehenswürdigkeit solltest du auf jeden Fall einen Besuch abstatten. Göteborg ist eine Hafenstadt an der Westküste, die viele Freizeitangebote und eine erstklassige Maritim-Küche zu bieten hat. Die Metropole zählt definitiv zu den Städten, die du auf deiner Städtereise durch Schweden gesehen haben musst!

Der erste Ort, den du zuerst besuchen solltest, ist der Hafen. Bei dem Hafen handelt es sich um den größten Hafen Schwedens. Hier kannst du viele Schiffe besichtigen. Ein besonderes Highlight ist das U-Boot Erlebnismuseum Maritiman.

Insider-Tipp: Von hier aus starten auch die Bootstouren zu den Schären – Inseln, die du unbedingt gesehen haben musst!

Was kann man sonst noch in Göteborg machen? Der Freihafen (Frihamnen auf Schwedisch) ist eine der top Sehenswürdigkeiten in Göteborg. Dabei handelt es sich um einen Park, der zum 400. Jubiläum Göteborgs erbaut wurde.

Der Stadtteil Haga ist definitiv ein Must-see! Dabei handelt es sich um die Altstadt Göteborgs. Hier kannst du richtig gemütlich bummeln, die Architektur bestaunen und in einem der zahlreichen Cafés eine kleine Pause einlegen. Etwas, was du auf jeden Fall probieren solltest, sind die Hagabulle – riesige Zimtschnecken, die mit Glasur überzogen sind.

Ein besonderer Tipp für junge Leute und Familien mit Kindern ist der Vergnügungspark Liseberg. Er zählt zu den größten Vergnügungsparks Skandinaviens und bietet das ganze Jahr über lustige Attraktionen an

Geheim-Tipp: Lade dir die Liseberg- App herunter, so kannst du dich an einer virtuellen Warteschlange anstellen, ohne lange warten zu müssen. 

7. Skåne

Skåne ist die südlichste Region Schwedens und ist definitiv eines der Reiseziele, die du auf jeden Fall gesehen haben musst! Da es die südlichste Region Schwedens ist, eignet sich Skåne auch perfekt für einen Wochenendtrip. Die folgenden Sehenswürdigkeiten solltest du an deinem Skåne-Wochenende definitiv besuchen:

Eines der beliebtesten Ausflugsziele ist der Landstrich Österlen, der für seine weißen Sandstrände bekannt ist und so perfekt für etwas Erholung am Meer geeignet ist. Hier findest du auch viele Wanderwege, wenn dir doch eher nach etwas Bewegung ist.

Auch in Skåne treffen wir auf schöne Schlösser. Das Schloss Sofiero in Helsingborg ist atemberaubend, genauso wie sein Park, der für seine Rhododendronbüsche bekannt ist. Zwei andere Schlösser, die du besuchen solltest, sind Schloss Vanås und Schloss Krapperups.

Die Region Skåne ist vor allem für ihre Gourmetküche bekannt. Traditionelle Produkte wie Spargel, Rotwild oder Kartoffeln werden hier zu fantastischen Gerichten verarbeitet, von denen du garantiert nicht genug bekommen wirst. In zahlreichen Restaurants kannst du hier die schwedischen Spezialitäten probieren. Zwei Restaurant- Empfehlungen sind: Restaurant Sture und Kockeriet.

8. Krimi-Metropole Ystad

Schwedenkrimi-Fans kennen Ystad garantiert. Denn hier spielen unter anderem die Romane von Henning Mankell  über Kriminalkommissar Kurt Wallander. Auch zahlreiche Schwedenkrimis wurden hier gedreht.

Kein Wunder, denn die Landschaft ist mehr als imposant. So gibt es die Attraktion Ales Stenar, eine 67 Meter lange Gruppe bestehend aus 59 Felsblöcken mit einem Gewicht von jeweils bis zu fünf Tonnen. Es wird vermutet, dass die Steine aus der nordischen Eisenzeit vor etwa 1.400 Jahren stammen.

Mache unbedingt einen Bummel durch die Stadt. Du wirst dir vorkommen wie im Bilderbuch. Die Sankt-Marien-Kirche ist ebenfalls sehr bekannt in Ystad. Darüber hinaus zählt das Kloster Ystad aus 1258 zu den besterhaltenen mittelalterlichen Klosteranlagen in Schweden. Darin befindet sich heute das Stadtmuseum.

9. Gotland

Blick auf eine Badestelle in Schweden mit Frau im roten Kleid auf einem Steg
In Gotland kann es im Sommer richtig paradiesisch warm werden

Der größten Insel Schwedens, Gotland, solltest du definitiv einen Besuch abstatten! Hier triffst du auf wunderschöne Sandstrände, Kalkstein-Klippen und atemberaubende Felsformationen! Gotland ist sogar Teil des UNESCO-Weltkulturerbes!

Im Sommer hat Gotland den Ruf einer südlich gelegenen Insel, da es hier an Sommertagen schon recht heiß werden kann. Was wiederum gegen das südliche Flair spricht, ist die Landschaft! Zwischen den Sandstränden, Felsformationen und Wildblumenwiesen findest du hier Nadelwälder, die perfekt zum Spazierengehen geeignet sind! 

Visby ist die Inselhauptstadt und stellt somit einen der wichtigsten Orte der Insel dar! Die Stadt gilt als eine der besten erhaltenden Hansestädte und ist deshalb Teil des UNESCO-Welterbes.

Was gibt es in Visby zu sehen? Visby bietet dir zahlreiche Kirchenruinen, wie zum Beispiel die St. Clemens Kirche oder die St. Nikolaus Kirche

Eine der schönsten Sehenswürdigkeiten ist die 3,5 Kilometer lange mittelalterliche Ringmauer mit ihren Türmen, die aus dem 13. Jahrhundert stammen und größtenteils noch intakt sind.

Allen Blumenliebhabern wird es auf Gotland ebenfalls gefallen. Hier kannst du nämlich 40 verschiedene wilde Orchideen-Arten finden!

Auch in die Altstadt solltest du gehen. Diese befindet sich zwischen den Stadtmauern, was ihr ein ganz besonderes Flair gibt. Hier erwarten dich labyrinthartige, enge Gassen und Treppen, die im Sommer mit vielen bunten Blumen verziert sind. Hierzu kommen alte Fachwerkhäuser, die die Altstadt in einer romantischen Atmosphäre strahlen lassen.

Insider-Tipp: Etwas ganz Besonderes erwartet dich in der Kalenderwoche 32 in der Altstadt! Denn in dieser Woche findet jährlich die Mittelalterwoche statt. Das Fest ist das größte seiner Art in Europa und beschert Klein und Groß jedes Jahr viel Spaß. Die Einheimischen kleiden sich hierfür in mittelalterlicher Kleidung und zeigen den Besuchern zahlreiche Handkunstwerke. Die Besucher selbst können an vielen Kursen teilnehmen. Die Altstadt bietet dem Fest mit seinen verwinkelten Gassen und den Kirchenruinen das perfekte Szenario für einen solchen Anlass.

Ein weiterer interessanter Ort, der sich perfekt für Unternehmungen eignet, ist die Nachbarinsel Fåro. Ein beliebtes Ausflugsziel sind hier die Kalkstein-Felsformationen, die auf Schwedisch raukar heißen. Die Steine erheben sich vom Boden oder aus dem Meer und einige erreichen dabei eine Höhe von ganzen 8 Metern!

Diese drei Rauken-Gebiete solltest du auf jeden Fall besuchen: Langhammars, Digerhuvud und Gamle Hamn. Für deine Wanderung durch die Rauken-Gebiete solltest du aber auf jeden Fall festes Schuhwerk dabeihaben!

10. Uppsala

Blick auf eine verschneite Hütte auf dem Land im Winter in Schweden
Schweden und die Region um Uppsala sehen im Winter traumhaft schön aus

Uppsala könnte auch als das deutsche Heidelberg bezeichnet werden, denn auch die Universität von Uppsala hat eine lange Geschichte und macht die Stadt zur Universitätsstadt

Das Gustavianum ist das älteste erhaltene Gebäude der Universität und wurde 1625 eröffnet. Somit ist es auch die älteste noch existierende Universität Skandinaviens. Heute ist in dem Gebäude hier allerdings ein Museum. 

Eine Besonderheit stellt die Kuppel des Gebäudes dar. Dies ist ein anatomisches Theater, in dem damals Medizinstudenten den Professoren beim Sezieren von Tieren oder Hingerichteten zuschauten. 

Die Universität von Uppsala ist aber auch bekannt für die Universitätsbibliothek namens Carolina Rediviva. Hier befindet sich die Silberbibel (Codex Argenteus), die um das Jahr 505 geschrieben wurde. Sie zählt zu den ältesten Handschriften der Welt und ist die umfangreichste Quelle in gotischer Sprache. 

Blick auf einen verschneiten Weg mit Sonne in Schweden
Schweden mit Wintersonne ist immer ein Fotomotiv wert

Gleich neben dem alten Universitätsgebäude steht die Domkirche. Diese ist ebenfalls eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt, da die Kirche, mit fast 119 Metern, die größte Kirche Skandinaviens ist.

Auch in Uppsala treffen wir wieder auf ein Schloss. Im Schloss Uppsala findest du aber gleich drei Attraktionen auf einmal: das Uppsala Kunstmuseum, das Haus des Friedens und das Museum Vasaborgen. Im Park des Schlosses findest du einen botanischen Garten, sowie das Evolutionsmuseum und das Haus und das Atelier des Malers Bror Hjorth.

11. Smögen Bohuslän

Smögen ist eine kleine Insel in Bohuslän und seit über 100 Jahren ein beliebter Badeort, aber auch ein sehr cooles Fotomotiv.

Die aneinander gereihten bunten Bootshäuser bieten das perfekte Postkarten-Fotomotiv. Aber auch die Smögenbron-Brücke ist ein tolles Fotomotiv- gerade bei Abendstimmung!

Der fast 1000 Meter lange Holzsteg Smögenbryggan ist die beliebteste Sehenswürdigkeit. Hier triffst du auf viele Geschäfte, Cafés, Restaurants und einen Fischmarkt! 

12. Malmö

Nun gehen wir wieder nach Skåne und schauen uns einige der schönsten Sehenswürdigkeiten in Malmö an. Während deines Wochenendtrips durch Skåne musst du natürlich unbedingt auch hier Halt machen. 

Aber für was ist Malmö eigentlich bekannt? Malmö ist die Hauptstadt der Region Skåne und bietet dir viele Highlights im Bereich Architektur und Gastronomie!

Das Wahrzeichen Malmös und ein wahrer Blickfang ist das erste Highlight, das wir dir zeigen möchten. Dabei handelt es sich um den Turning Torso, der im Stadtteil Västra Hamnen liegt. Den Turm siehst du schon von weiten, da er 190 Meter in die Höhe ragt. Im Inneren des Turmes befinden sich Wohnungen und Büros, sodass das Innere nicht sehr spektakulär ist. Was den Turm zur Besonderheit macht, ist dass er sich um seine eigene Achse windet! Dieses Fotomotiv macht sich immer gut!

Die Altstadt ist ein anderes Reiseziel, dem du auf deiner Reise durch Malmö unbedingt einen Besuch abstatten solltest!  Die Altstadt Malmös bietet gerade Paaren ein romantisches Szenario, um einen Spaziergang zu machen und etwas in einem der vielen Cafés zu trinken. 

In der Altstadt solltest du auf jeden Fall an dem Platz Lilla Torg halt machen. Dieser hat seinen Ursprung schon 1590 und wurde damals als Marktplatz genutzt. Heute ist der Platz ein beliebter Versammlungsplatz für Jung und Alt. Besonders im Sommer kannst du dich hier in einem der Cafés und Restaurants niederlassen und ganz in das Flair der Stadt eintauchen.

Das nächste Highlight in Malmö ist das Schloss Malmöhus. Erbaut wurde es ca. im Jahr 1540 und ist somit das älteste erhaltene Renaissanceschloss in ganz Schweden. Das macht es zu einem der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt! 

13. Västerås

Blick auf den drittgrößten See in Schweden, den Mälaren
Auf einer dieser Inseln kannst du perfekt einen ganzen Tag am Mälaren verbringen!

Västerås liegt direkt am Mälaren-See (auch nur Mälaren) und zählt zu den größten Hafenstädten in Schweden. Hier am Wasser liegen viele Restaurants, in denen du abends richtig romantisch zu Abend essen kannst. Mittags erwarten dich traumhafte Ausblicke aufs Wasser. Der Mälaren ist Schwedens drittgrößter See.

Bekannt ist Västerås aber vor allem für seine Domkirche, die im 13. Jahrhundert erbaut wurde.

Die Innenstadt zählt aber leider wegen des industriellen Stadtbildes zu den hässlichsten Städten Schwedens. Die Schärengärten der Stadt sind aber wiederum alles andere als hässlich. Die traumhaften Buchten und Inseln werden dich garantiert faszinieren!

Wenn du in Västerås bist, solltest du auf jeden Fall auch einen Abstecher nach Örebro und zum Örebro Schloss machen!

Fun-Fact: Västerås ist die Heimat der Marke H&M. Die erste Filiale kannst du im Erikslund Shopping-Center finden.

14. Sigtuna

Die nächste Sehenswürdigkeit solltest du dir auch auf keinen Fall entgehen lassen! Sigtuna liegt etwa eine Stunde im Auto von Stockholm entfernt und ist die älteste Stadt Schwedens, was sie zu etwas ganz Besonderem macht! 

Aufgrund von archäologischen Funden wird die Gründung der Stadt auf das Jahr 970 datiert.

Alle Sehenswürdigkeiten in Sigtuna kannst du zu Fuß erreichen, so zum Beispiel auch das kleinste Rathaus in Schweden!

In Sigtuna findest du 25 Grabfelder und 35 Runensteine, die schon in der skandinavischen Eisenzeit errichtet wurden und Personen oder Ereignisse gedenken sollen. Neben den meisten Runensteinen findest du Infotafeln, die dich über die Geschichte des Steines informieren.

Du solltest auch die Kirchenruine Sankt Olof besuchen, die in der Nähe der Strandpromenade liegt. Die Kirche wurde schon 1100 erbaut.

Einen Spaziergang kannst du sehr gut an der 5 Kilometer langen Strandpromenade machen. Deinen Trip nach Sigtuna kannst du übrigens im Sommer auch von Stockholm aus unternehmen und mit einem Boot von Stockholm hierherfahren.

In der umliegenden Gegend von Sigtuna findest du ein paar weitere Schlösser: Rosersberg, Skokloster, Skånelaholm, Steinige und Wenngarn.

15. Astrid Lindgren Welt

Die nächste Sehenswürdigkeit ist ein ganz besonderes Erlebnis für Kinder, die die Geschichten von Astrid Lindgren mögen.

In der Gemeinde Vimmerby befindet sich die Astrid Lindgren Welt. Der Ort ist aber zugleich auch der Geburtsort von Astrid Lindgren. Zu ihren Büchern gehören zum Beispiel Pippi Langstrumpf, Bullerbü, Michel aus Lönneberga und Karlsson vom Dach

Hier in der Astrid Lindgren Welt werden all diese Figuren – und noch mehr – zum Leben erweckt und in Szenarien nachgestellt. In zahlreichen Aufführungen und Veranstaltungen können Klein und Groß in die Geschichten eintauchen und sich vom Charme der Figuren verzaubern lassen.

16. Kiruna – ein Tag in der nördlichsten Stadt Schwedens

Was ist das Besondere an Kiruna? Kiruna liegt etwa 200 Kilometer über dem Polarkreis in Lappland und ist somit die nördlichste Stadt Schwedens. Hier triffst du auf spektakuläre Landschaft, die von Nadelwäldern, Seen, Flüssen und Bergen geprägt ist.

In der Stadt befindet sich eine unterirdische Eisenerzmine, sodass die Stadt auch heute noch vom Eisenerzabbau lebt. Damit die Stadt nicht zusammenbricht, werden Häuser Stück für Stück einige Kilometer nach Osten verlagert. Bis zum Jahr 2040 soll die gesamte Stadt um einige Kilometer bewegt werden.

Auch Nordlichter kannst du in Kiruna sehen! Die Aurora Sky Station gilt als bester Ort der Welt, um dieses Naturspektakel zu beobachten. Die beste Zeit hierfür ist von August bis April.

Beliebte Aktivitäten in Kiruna sind Wandern, Fliegenfischen, Skifahren, Schneeschuhwandern und Hundeschlittenfahrten. 

Auch beliebt sind Wanderungen zum Kebnekaise, dem höchsten Berg Schwedens – mehr dazu aber später.

Etwas, was du auf jeden Fall machen solltest, ist in die Kultur der Samen einzutauchen. Die Samen sind die nordischen Ureinwohner und leben seit Jahrtausenden in der Region. Im Winter kannst du hier sogar mit Rentier-Schlitten fahren, denn die Rentierzucht ist Teil der Kultur der Samen!

In der Nutti Sámi Siida zeigen dir Rentierhirten ihr Leben und bringen dich den Rentieren ganz nah. Hier kannst du sogar übernachten!

17. Sala Silvergruva

Bei Regen können wir auch folgende Sehenswürdigkeiten empfehlen. Die Sala Silvergruva ist eine Silbermine, die das schwedische Königshaus über fünf Jahrhunderte hinweg mit Silber versorgt hat.

Was gibt es hier zu sehen? Es werden zwei Touren angeboten. Eine 60-Meter-Tour und eine 155-Meter-Tour. Der Tour-Führer hält an ausgewählten Stellen und erzählt dir, wie das Gestein mit Feuer, Eisenstangen und Vorschlaghämmern bearbeitet wurde. Auf deiner Tour erkundest du tiefe Schächte und majestätischer Hohlräume. Auf der 155-Meter-Ebene findest du den unterirdischen Konzertsaal und die beheizte Festhalle, die für Filmvorführungen und Erlebnisse mit Essen und Trinken genutzt wird. 

18. Kalmar

Kalmar ist eine wunderschöne Stadt, die du auf jeden Fall gesehen haben musst! Eines der Dinge, die du hier machen solltest ist ein Spaziergang durch die Altstadt. Die ist besonders beliebt bei Architekturliebhabern. Der Grund dafür ist einfach:  In der Altstadt triffst du auf Gassen mit Gebäuden aus dem 18. und 19. Jahrhundert.

Kalmar ist auf mehreren Inseln verteilt. Die größte der Inseln heißt Kvarnholmen. Hier befindet sich das Stadtzentrum, das von einer Stadtmauer umgeben ist und aus historischen Gebäuden besteht. Hier solltest du unbedingt am Dom von Kalmar vorbeischauen!

Öffnungszeiten: Montag-Freitag: 08:00-15:30 Uhr, Samstag + Sonntag: 09:00-14:00 Uhr, der Eintritt ist kostenlos

Das Highlight der Altstadt ist das Schloss Kalmar, das im 12. Jahrhundert als Wehrturm genutzt wurde und 400 Jahre später zu einem Renaissanceschloss umgebaut wurde.

Öffnungszeiten: meistens von 10:00-16:00 Uhr, da die Zeiten jedoch variieren können, schaue auf der offiziellen Internetseite nach!

Ein weiteres beliebtes Ausflugsziel ist die Nachbarinsel Öland.

19. Dom zu Lund

Auch diese Sehenswürdigkeit liegt in der Region Skåne, verdient aber einen eigenständigen Platz in dieser Liste, da es sich bei dem Dom zu Lund um die meistbesuchte Kirche Schwedens handelt.

Der Dom zu Lund wurde Anfang des 12. Jahrhunderts errichtet. Die Türme der Kirche sind 55 Meter hoch und erheben sich über die Stadt Lund. Bei deinem Besuch solltest du dir die astronomische Uhr anschauen, die aus dem Jahr 1425 stammt!

20. Kivik

Eine geheime Ecke in Schweden ist Kivik. Der Ort befindet sich in Skåne, nicht weit von Ystad entfernt. Hier erwartet dich eine unglaublich gemütliche Atmosphäre. Kivik ist das perfekte Reiseziel für einen kleinen Zwischenstopp. In kleinen Gassen triffst du auf gemütliche Fachwerkhäuser, die allesamt mit niedlichen Bepflanzungen ausgestattet sind. Ein kleiner Bummel durch die nicht sehr große Innenstadt von Kivik lohnt sich auf jeden Fall!

Du solltest unbedingt auch zum Seglerhafen von Kivik. Hier ist es Tradition morgens und abends im Bademantel an den kleinen Strand zu gehen und sich für kurze Zeit ins Wasser zu scheißen.

Auch zu dem Königsgrab, in dem kein König begraben wurde, sondern Familien aus der Eisenzeit, solltest du einen Abstecher einplanen.

Auch der größte Markt Schwedens, der Kivik Markt, befindet sich hier und ist sehr sehenswert!

21. Kebnekaise – der höchste Berg Schwedens

Mit seinen 2.069 Metern ist der Berg Kebnekaise der höchste Berg Schwedens. Eine 3,5 stündige Wanderung zum Gipfel über den Hauptweg von Västra leden ist auch von ungeübten Berg- (Ein-) steigern zu bewältigen. Voraussetzung hierfür sind allerdings festes Schuhwerk, gute Kondition und Schwindelfreiheit.

Vom Gipfel aus soll man ganze 10 Prozent des schwedischen Landes erblicken können, was all die Mühe hier raus entschädigt!

22. Falu Gruva

In der Region Dalarna befindet sich ein Geheimtipp: die Falu Gruva. Dabei handelt es sich um ein Kupferbergwerk, das zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt wurde, nachdem es vermutlich über 1000 Jahre in Betrieb war!

Das Bergwerk hat 4000 Schächte und Stollen, von denen einige von Besuchern erforscht werden können, sobald sie mit einem Fahrstuhl 67 Meter in die Tiefe fahren. Führungen werden rund um das Jahr angeboten. Wer sich nicht in die Tiefe traut, kann sich auch in einem Museum über Tage informieren.

Am meisten interessieren sich die Besucher für den großen Einsturz 1687, bei dem glücklicherweise niemand ums Leben kam, da der Tag ein Feiertag war.

23. Dalhalla Freilichtbühne

Die nächste Top Sehenswürdigkeit wird besonders Konzert-Fans begeistern. Die Dalhalla Freilichtbühne ist eine der beeindruckendsten der Welt. Sie befindet sich in einem stillgelegten Kalkbruch nahe Rättvik in Dalarna mitten im Wald und bietet dir so ein ganz spezielles Szenario für eine ganz spezielle Erfahrung.

Von Juli bis September werden hier verschiedene Konzerte aus allen möglichen Musikrichtungen abgehalten. Ein Highlight ist der See vor der Bühne, in den einige Sänger nach ihrem Auftritt hineinspringen. Leider kann man die Konzerthalle nur für Konzerte betreten. Jedes Konzert wird hier aber zum einmaligen Erlebnis, das du nicht wieder vergessen wirst!

24. Ufo Monument

Alle Fans des Außerirdischen sollten unbedingt an dieser Sehenswürdigkeit vorbeischauen. Das Ufo Monument befindet sich in Ängelholm. Bei dem Monument handelt es sich um ein drei Tonnen schweres, verkleinertes Modell einer fliegenden Untertasse in Beton. 

Die Geschichte zum Ufo lautet wie folgt: Am 18. Mai 1946 war der 28-jährige Bahnarbeiter Gösta Carlsson am späten Abend auf seinem Heimweg durch den Sibirienwald, als er einen hellen Lichtschein wahrnahm. Auf einer Lichtung sah er ein offenbar notgelandetes, außerirdisches Raumschiff, dessen Besatzung mit Reparaturarbeiten beschäftigt war.

Als er nach Hause kam war er voller Pollenstaub. Das Raumschiff musste die Pollen aufgewirbelt haben. Für ihn war es ein Zeichen für die Entwicklung einer Naturarznei Cernitol. Diese Arznei soll Prostata-Leiden entgegenwirken. Gösta Carlsson wurde durch seine Naturarznei als Pollenkönig bekannt und errichtete einige Jahre später das Ufo-Monument.

25. Schloss Läckö

Wenn du nach all den Schlössern noch immer nicht genug vom Thema Schloss hast, solltest du beim Schloss Läckö vorbeischauen! 

Das Schloss erinnert an eine Märchenwelt und zählt definitiv zu den schönsten Gebäuden des Landes!

Touren werden hauptsächlich auf Schwedisch angeboten, je nach Jahreszeit auch auf Englisch. Wenn du eine solche Tour machen möchtest, schaue vorher auf der Internetseite, ob zu deiner Reise eine Tour in Englisch angeboten wird.

Extra-Tipp im Winter: Jokkmokk Wintermarkt

Ein ganz besonderer Tipp für den Winter ist der Jokkmokk Wintermarkt. Jokkmokk liegt nahe dem Sarek Nationalpark. Der Weihnachtsmarkt in der Region hat eine 400-jährige Geschichte und stellt, bei ungefähr -20 Grad und Schnee, das größte Winterfestival in Nordeuropa dar. 

Spannende Hoteltipps in Schweden

Zum Schluss zeigen wir dir noch einige Unterkünfte, in denen deine Übernachtungen zu etwas ganz Besonderem werden!

Interessante Fakten über Schweden

Mit diesen Sehenswürdigkeiten steht deiner Reise nach Schweden nichts mehr im Wege! Egal zu welcher Jahreszeit du nach Schweden fährst, du wirst immer coole Highlights erleben!

Artikel teilen

Keine Kommentare

Deine Meinung ist uns wichtig

Hast du Fragen oder Anregungen? Dann hinterlasse hier einen Kommentar – wir antworten so schnell wie möglich


*Pflichtfelder

Das könnte dich auch interessieren

Die schönsten Orte und Sehenswürdigkeiten in Stockholm

Stockholm Sehenswürdigkeiten: 13 schöne Orte, die du sehen musst

Artikel lesen