Die besten Tipps und Sehenswürdigkeiten auf Ameland
HomeReisetipps Niederlande

Ameland: Tipps, Aktivitäten & Sehenswürdigkeiten

Entdecke mit uns auf Ameland malerische Orte, tolle Sehenswürdigkeiten und die Tier- und Pflanzenwelt. Oder genieße einfach die wunderschönen Strände und das Meer, während dir eine frische Brise um die Nase weht.

Wir stellen dir die besten Tipps für deinen Ameland-Urlaub vor. Erfahre mehr über die schönsten Sehenswürdigkeiten, die besten Aktivitäten und die kulinarischen Highlights der Insel. Wir zeigen dir, wie du die Insel mit dem Fahrrad erkundest, wo du die besten Unterkünfte findest und welche Ausflüge sich lohnen.

Aktualisiert am 30.01.2024
Die Reiseblogger Biggi Bauer und Florian Westermann

Übrigens waren wir im März auf Ameland. Die Westfriesische Insel eignet sich also nicht nur im Sommer perfekt für einen Urlaub. Auch außerhalb der Hauptsaison – also im Herbst, Winter und im Frühjahr – kannst du auf Ameland viel Spaß haben und einiges entdecken. Das ist dann aber nichts für Warmduscher 😏.

Das Wetter ist zwar mitunter rau. Dafür erlebst du die niederländische Wattinsel fast menschenleer und die Natur noch ganz ursprünglich. Und denk immer dran: es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Klamotten.

Übrigens landete Friesland auf Platz 3 in Lonely Planets Best in Europe 2018. Die New York Times zählte die Friesischen Inseln zu den „52 Places to go in 2019“.

Anzeige: Noch mehr Infos zum Urlaub auf Ameland und den anderen Westfriesischen Inseln – speziell im Winter – findest du hier bei Visit Wadden.

1. Ameland mit dem Fahrrad erkunden

Biggi und Flo am Strand von Ameland mit FahrradhelmenAmeland lässt sich perfekt mit dem Rad erkunden
Biggi fährt auf einem Fahrrad auf AmelandAuf der Insel gibt es mehr als 100 Kilometer Radwege
Zwei Radfahrer auf einem Radweg auf AmelandDas Rad ist die perfekte Möglichkeit, die Insel zu erkunden

Ameland ist die perfekte Insel für einen Fahrradurlaub. Auf Ameland gibt es mehr als 100 Kilometer Radwege. Wir sind etwa die 51 Kilometer lange Bike-Route „Nichts für Warmduscher“ gefahren (mehr Infos).

Zu den Highlights auf der Radtour gehören das Naturzentrum in Nes, der Käse- und Eiscremehof Ameland, der Leuchtturm Bornrif, das Naturschutzgebiet Het Oerd, das Landwirtschafts- und Strandgutmuseum „Swartwoude“ und natürlich die Vogelwelt auf Ameland.

Du musst aber nicht 50 Kilometer am Stück fahren, um Ameland mit dem Fahrrad zu erkunden. Du kannst dir deine Touren je nach Lust, Laune und Wetter jeden Tag individuell zusammenstellen.

Wegen des oft starken Windes auf Ameland empfehlen wir dir ein E-Bike. Räder kannst du etwa direkt nach der Ankunft mit der Fähre bei Fietsverhuur Kiewiet Ameland mieten. Dein Gepäck wird auf Wunsch kostenlos in dein Hotel transportiert und wieder abgeholt.

Alternativ bieten auch viele Hotels Leihräder an.

2. Wattexkursion auf Ameland

Drei Wanderer im Watt auf AmelandEine Wattwanderung ist ein Muss, wenn du auf Ameland Urlaub machst
Ein Guide zeigt uns eine Auster beim Wattwandern auf AmelandHier zeigt uns der Guide eine Auster im Watt
Biggi im knöchelhohen Wasser im Watt auf AmelandGummistiefel sind im Watt sehr zu empfehlen

Ein Muss auf Ameland ist eine Wattexkursion. Der VVV Ameland bietet geführte Touren mit Guide an (hier buchen). Auf den Wattexkursionen lernst du viel über das Watt. Außerdem führen dich die Guides sicher ins Watt und wieder zurück.

Zumindest im Frühjahr, wenn die Nordsee noch sehr kalt ist, sind hüfthohe Gummistiefel zu empfehlen. Stellenweise ist das Wasser knietief. Im Sommer reichen normale Gummistiefel oder alte Turnschuhe (die danach nicht mehr zu gebrauchen sind).

Auch für Kinder ist es ein unvergessliches Erlebnis, einmal auf dem Boden des Meeres zu laufen. Wenn die Guides dann noch dicke Wattwürmer präsentieren, ist die Freude groß.

3. Auf der Eco-Safari Ameland erkunden

Ein Elektro-Buggy am Strand von AmelandAuf einer Eco-Safari mit dem E-Buggy lernst du einiges über Ameland
Ein Schwarm Gänse im Flug über AmelandMit etwas Glück kannst du Tausende Gänse auf Ameland beobachten

Wie wäre es, Ameland und die einzigartige Natur mit einem Elektro-Buggy zu erkunden? Das Naturzentrum in Nes bietet geführte Touren an, genannt Eco-Safari (mehr Infos). Reinsetzen und genießen, ist das Motto.

Dein Guide fährt dich und deine Begleitung in den Elektro-Buggys zu einigen der schönsten Plätze der Insel. Klar, dass ihr auf der Tour einiges über die Natur erfahrt.

Wir hatten etwa das Glück, im Frühjahr Tausende Gänse auf Ameland zu sehen. Zum Teil waren Schwärme mit Hunderten Vögeln am Himmel zu sehen. Auf der Eco-Safari fährst du ganz nah an den Tieren vorbei, die sich im Gras ausruhen oder futtern.

Ferngläser werden gestellt. So rückt die Tierwelt noch mehr in den Fokus. Gerade für Kinder ist das ein Highlight.

An der Eco-Safari können bis zu sechs Personen (ab 5 Jahre) teilnehmen. Tickets können vor Ort bei VVV Ameland gekauft werden (keine Online-Buchung).

4. Das Naturzentrum in Nes

Das Naturzentrum in Nes auf AmelandDas Naturzentrum in Nes ist nicht nur für Kinder ein Highlight
Fische im Aquarium im Naturzentrum Nes auf AmelandUnter anderem gibt es hier ein großes Aquarium – ein Tipp für trübe Regentage
Der Aussichtsturm im Naturzentrum Nes auf AmelandZum Naturzentrum gehört auch ein Aussichtsturm, von dem aus du einen tollen Blick über die Nordseeinsel hast

Das Naturzentrum in Nes in der Inselmitte ist ein Highlight für Familien mit Kindern. Im interaktiven Museum des Naturzentrums lernst du viel über Ameland und die Tierwelt. Außerdem gibt es ein Aquarium und eine Aussichtsplattform, von der aus du einen tollen Blick über die Wattenmeerinsel hast.

Am Naturzentrum startet auch die Eco-Safari.

5. Der Leuchtturm von Ameland

Der Leuchtturm auf Ameland
Der Leuchtturm ist eine der Top-Sehenswürdigkeiten auf Ameland und ein beliebtes Fotomotiv

Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten auf Ameland ist der Leuchtturm von Ameland in Hollum. Der rot-weiß gestrichene Leuchtturm aus dem Jahr 1881 ist schon von Weitem sichtbar und eines der bekanntesten Fotomotive auf der Nordseeinsel.

Ein ganz besonderes Highlight ist es, den Leuchtturm zu besteigen. 276 Stufen führen dich nach oben auf die Aussichtsplattform, von der aus du einen grandiosen Blick über Ameland genießt. Auf deinem Weg nach oben erfährst du außerdem viel über die Geschichte dieses Ameland-Highlights.

Der Leuchtturm hat übrigens keinen offiziellen Namen, wird aber oft wie die zwischen Ameland und Terschelling gelegenen Sandbank Bornrif genannt.

Rund um den Leuchtturm gibt es auch einen schönen Wald, den es zu erkunden lohnt.

6. Strand und Dünen von Hollum

Biggi am Strand von HollumDie Strände auf Ameland sind traumhaft schön
Der Strand von Hollum auf AmelandBei Hollum ist der Strand besonders breit
Hölzerne Pfähle am Strand von Hollum auf AmelandDie hölzernen Pfähle am Strand von Hollum sind ein beliebtes Fotomotiv auf Ameland

Die Strände auf Ameland gehören zu den schönsten der Niederlande. Hier kannst du kilometerweit spazieren, Sonnenbaden oder Wassersport betreiben.

Den breitesten Strand auf Ameland findest du auf der Westseite bei Hollum. Wegen der starken Strömung solltest du hier zwar nicht Baden. Der schier unendlich lange Sandstand mit den hohen Dünen lädt aber zu ausgedehnten Strandspaziergängen ein. Außerdem erlebst du hier den schönsten Sonnenuntergang auf Ameland!

In der Nähe vom Beachclub The Sunset findest du mit den hölzernen Strandpfählen außerdem eines er bekanntesten Fotomotive der Insel. Mit Hilfe der Strandpfähle können strukturelle Veränderungen des Strandes (Erosion) erkannt werden.

Am Strand von Hollum lohnt auch ein Abstecher ins Bunkermuseum Ameland. In dem kleinen Museum mit historischen Ausstellungsstücken hauptsächlich aus der deutschen Besatzungszeit während des 2. Weltkriegs erfährst du viel über die damalige Zeit.

7. Naturschutzgebiet Het Oerd

Das Naturschutzgebiet Het Oerd auf Ameland aus der Luft
Das Naturschutzgebiet Het Oerd ist eines der Top-Highlights der Insel

Das Naturschutzgebiet Het Oerd im Osten der niederländischen Insel bietet eine beeindruckende Landschaft aus Dünen, Strand und Heide. Hier kannst du wandern, Rad fahren oder einfach die Natur genießen.

Das Highlight ist der Holzsteg, der über einen flachen See in die hohen Dünen und an den breiten Sandstrand führt (Vlonderdeel van het Spijkerpad).

8. Strandsegeln (Blokarten)

Biggi in einem Blokart am Strand auf Ameland
Blokarten hat uns von der ersten Sekunde an Spaß gemacht und ist ein Muss, wenn du auf Ameland Urlaub machst

Auf Ameland sind wir das erste Mal in unserem Leben in ein Blokart gestiegen und über den Strand gesegelt. Blokarten ist in den Niederlanden extrem beliebt und ein Spaß für die ganze Familie.

Die Strandsegler fahren wie ein Segelboot mit dem Wind, nur eben nicht auf dem Wasser, sondern auf Rädern über den Strand. Beschleunigt, gebremst und gelenkt wird mit einem Seil. Die grundlegende Technik hast du nach wenigen Minuten erlernt.

Mich hat es in der ersten engen Kurve zwar auf die Seite gelegt – aber das gehört dazu. Wenn du den Dreh einmal raus hast (und das geht schnell), ist Blokarten ein unvergesslicher Spaß.

Die breiten Strände auf Ameland sind wie geschaffen fürs Blokarten. Das Wetter spielt keine große Rolle. Hauptsache, der Wind weht (aber wann ist das auf Ameland nicht der Fall).

Blokarten ist also nicht nur im Sommer ein Spaß, sondern auch im Frühjahr, Herbst oder Winter. Dicke Klamotten und Handschuhe aber nicht vergessen.

9. Powerkiten am Strand

Flo mit einem Powerkite am Strand von AmelandPowerkiten macht echt viel Spaß,…
Flo mit einem Powerkite am Strand von Ameland…, erfordert aber durchaus etwas Übung
Biggi mit Coach beim Powerkiten am Strand von AmelandAber keine Sorge: ein Lehrer weiht dich ein in die Geheimnisse des Powerkitens

Eine andere beliebte Strandaktivität auf Ameland ist Powerkiten. Du stehst hier nicht auf einem Brett im Wasser, sondern am Strand.

Powerkiten ist ein bisschen wie Drachenfliegen. Nur, dass das Kite viel Power hat und du mit der richtigen Technik auch coole Moves machen kannst.

Blokarten, Powerkiten, Bogenschießen und noch viel mehr kannst du bei Ameland Adventure in der Nähe des Campingplatzes Duinoord bei Nes machen. In der Regel sind die Aktivitäten bei Ameland Adventure das ganze Jahr buchbar, also auch im Frühjahr, im Herbst und und sogar im Winter.

10. Das Pferderettungsboot

Ein ganz besonderes Highlight ist das Zuwasserlassen des Pferderettungsbootes. Von Anfang April bis Ende Dezember findet dieses außergewöhnliche Spektakel rund ein Dutzend Mal im Jahr statt.

Es ist ein unvergessliches Erlebnis, zu sehen, wie zehn Pferde das Rettungsboot ins Wasser ziehen. Als es noch keine moderne Seerettung gab, war die einzige Hoffnung Schiffbrüchiger das Pferderettungsboot.

Hier kommst du direkt zu den Terminen.

11. Robbenfahrt

Eine Kegelrobbe am Strand
Die Robbenfahrten gehören zu den Highlights auf Ameland

Von Ameland aus starten mehrere Bootstouren zu den Robben (M.S. Zeehond (Website) und M.S. Ameland (Website)). Es ist immer ein Erlebnis, Robben in freier Wildbahn zu sehen. Gerade für Familien mit Kindern sollte so ein Highlight auf keiner Ameland-Reise fehlen.

Die schönsten Orte auf Ameland

Die Altstadt von Nes auf Ameland
Alle vier Örtchen auf Ameland – hier die Altstadt von Nes – sind alle überaus sehenswert

Auf Ameland gibt es mit Hollum, Ballum, Nes und Buren vier süße Örtchen. Jeder Ort verfügt über eine kleine Innenstadt mit schönen Häusern. Hotels, Cafés und Restaurants findest du überall auf der Insel verteilt, die meisten aber in Hollum und in Nes.

In den Restaurants wird klassisch Fisch oder Fleisch serviert. Aber auch als Vegetarier haben wir in den Restaurants auf Ameland immer leckere Gerichte gefunden.

Übernachten auf Ameland

Wir haben im Hotel Nes (hier Preise checken*) übernachtet. Das Mittelklassehotel bietet ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis und ist zentral gelegen. Du erreichst also alle Orte der Insel recht schnell. Außerdem ist es zum Naturzentrum nur einen Katzensprung und die Innenstadt von Nes ist auch schnell erreicht.

Neben klassischen Hotels findest du auf Ameland viele süße Ferienhäuser, Pensionen und B&Bs, in denen du gut und zum Teil recht günstig übernachten kannst.

Außerdem kannst du auf Ameland auch campen. Verteilt über die ganze Insel gibt es zahlreiche Campingplätze.

Gerade in den Sommermonaten solltest du deine Ameland-Reise frühzeitig planen und buchen. In der Nebensaison findest du in der Regel auch kurzfristig Unterkünfte.

Anreise nach Ameland

Du erreichst Ameland nur mit der Fähre. Die Ameland-Fähre legt in Holwert auf dem Festland ab und bringt sowohl Fußgänger, Radfahrer, Motorräder und Autos zur Insel – und wieder zurück. Besonders in der Hauptsaison solltest du frühzeitig Tickets buchen, wenn du mit dem Auto nach Ameland übersetzen willst.

Artikel teilen

Keine Kommentare

Deine Meinung ist uns wichtig

Hast du Fragen oder Anregungen? Dann hinterlasse hier einen Kommentar – wir antworten so schnell wie möglich


*Pflichtfelder

Das könnte dich auch interessieren

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in den Niederlanden

Niederlande Sehenswürdigkeiten: Top-13-Highlights für 2024

Artikel lesen
Die Top-aktivitäten in Amsterdam

Amsterdam: Top-10-Aktivitäten, die du machen musst + Reisetipps

Artikel lesen
Urlaubstipps für Familien mit Kindern in den Niederlanden

Familienurlaub in den Niederlanden – 10 Tipps für Holland mit Kind

Artikel lesen
Amsterdam mit Kindern: Reisetipps für Familien

Amsterdam mit Kindern – die Top-20 Aktivitäten

Artikel lesen
Die Top-Sehenswürdigkeiten in Amsterdam

Amsterdam: die 20 schönsten Sehenswürdigkeiten [mit Karte]

Artikel lesen
Die schönsten Städte der Niederlande

Die 20 schönsten Städte der Niederlande [mit Karte]

Artikel lesen