Die schönsten sehenswürdigkeiten in Sirmione am Gardasee
HomeReisetipps Italien

Sirmione Sehenswürdigkeiten: Top-9-Highlights für 2024

Sirmione ist für uns einer der schönsten Orte am Gardasee. Es macht einfach Spaß, durch das süße Örtchen zu schlendern. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Sirmione gehören die Scaligerburg (Castello Scaligero) und die Grotten des Catull.

Wir nehmen dich mit auf einen Rundgang durch Sirmione und verraten dir alle Highlights in dem Städtchen, gelegen mitten im Gardasee.

Aktualisiert am 28.01.2024
Die Reiseblogger Biggi Bauer und Florian Westermann

1. Scaligerburg von Sirmione

Die Scaligerburg in Sirmione am Gardasee
Die Wasserburg sollte die Scaliger vor Feinden aus der Ferne, aber auch vor der Bevölkerung schützen

Die Scaligerburg (Castello Scaligero) ist die bekannteste Sehenswürdigkeit in Sirmione. Willst du in die Altstadt von Sirmione, musst du früher wie heute über die Brücke und durch das Tor der imposanten Wasserburg aus dem 14. Jahrhundert.

Mach unbedingt einen Abstecher in die Burg – der Eintritt von sechs Euro lohnt sich! Bei einem Rundgang durch die alte Festung bekommst du einen Eindruck vom Leben der Scaliger, die zahlreiche Burgen in Oberitalien errichten ließen. Die Burgen dienten übrigens nicht nur zum Schutz vor äußeren Feinden, sondern auch vor Übergriffen der Bevölkerung.

Es macht einfach Spaß, durch die Innenhöfe der mächtigen Scaligerburg zu spazieren und die gewaltige Wehranlage anzuschauen. Das Highlight ist der obere Verteidigungsring, von dem aus du einen tollen Blick über die Altstadt von Sirmione und den Gardasee genießt.

Direkt vor der Scaligerburg liegen viele bunte Fischerboote im Wasser. Das Hafenbecken ist ein super schönes Fotomotiv und noch dazu kostenlos zu besichtigen.

2. Grotten des Catull

Die "Grotten des Catull" in Sirmione am Gardasee, Ruinen einer alten römischen Villa

Die Grotten des Catull (Grotte di Catullo) sind neben der Scaligerburg die zweite bekannte Sehenswürdigkeit in Sirmione. Die Ruinen der römischen Villa aus dem 1. Jahrhundert nach Christus liegen im Norden der kleinen Halbinsel und lohnen definitiv einen Besuch. Auf dem riesigen Areal findest du unzählige Torbögen, die ein tolles Fotomotiv abgeben. Auf Schildern werden die früheren Funktionen der Bauwerke genau erklärt.

Die Grotten des Catull sind übrigens die größten und am besten erhaltenen Überreste einer römischen Villa in Norditalien. Die acht Euro Eintritt sind unserer Meinung nach gut investiert.

3. Thermalbäder

Ein Pool im Aquaria Thermal Spa in Sirmione
Das Aquaria Thermal Spa in Sirmione ist ein Muss für jeden, der so richtig abschalten will

Wusstest du, dass Sirmione noch mit einer weiteren weit über die Landesgrenzen bekannten Attraktion aufwartet? Sirmione ist nämlich das größte private Thermalzentrum Italiens. In Sirmione gibt es mit der Terme di Virgilio vor den Toren der historischen Altstadt und der Terme di Catullo direkt auf der Halbinsel zwei bekannte Thermalbäder. Dem Thermalwasser spricht man eine heilende Wirkung zu.

Lohnenswert ist auch das Wellnesscenter Aquaria Thermal Spa. Das Spa verfügt über einen Innen- und Außenbereich und ist weit über die Region hinaus berühmt für seine Thermalbecken, Saunen und Dampfbäder. Viele Gäste, die regelmäßig Urlaub am Gardasee machen, kommen immer wieder in das Spa, um sich eine Auszeit vom stressigen Alltag zuhause zu gönnen. Am Abend hast du übrigens einen unvergesslichen Blick über den Gardasee.

4. Blumenhaus

Reisebloggerin Biggi Bauer vor dem bekannten Blumenhaus in Sirmione
Das Blumenhaus ist eines der schönsten Fotomotive in dem Städtchen

Eines der schönsten Fotomotive in Sirmione ist das Blumenhaus. Du findest die blumige Sehenswürdigkeit in der Altstadt an der Kreuzung Via Vittorio Emanuele, Via S. Salvatore und Via Giuseppe Piana.

Der Spot ist natürlich super bekannt. Unser Tipp: Warte die Mittagspause, also die Siesta ab. Da ist weniger in den Städten los und du kannst perfekt Fotos vor dem Haus machen.

5. Wanderung rund um Sirmione

Die Steilklippen auf der Halbinsel von Sirmione
Im Norden der Halbinsel ragen die Klippen in den Himmel. Hier kannst du gemütlich entlangwandern. Oberhalb befinden sich die Grotten des Catull

In der Altstadt von Sirmione herrscht am Tag Hochbetrieb. Dazu kommt, dass sich immer wieder Autos der Anwohner durch die engen Gassen und die Menschenmassen quetschen. Das macht einen Spaziergang durch die Altstadt mitunter etwas anstrengend.

Suchst du Ruhe in Sirmione, empfehlen wir dir die Rundwanderung um die Halbinsel. Im Norden der Halbinsel gibt es einige schöne Steinstrände mit einem tollen Blick über den Gardasee. Außerdem kannst du die Nordspitze leicht zu Fuß umrunden. Nur die wenigsten Besucher wissen, dass ein Wanderweg komplett um die Nordseite führt. Halte dich aber von den Klippen fern, hier droht Steinschlag.

Du bist durchgängig am Wasser und hast Sand unter den Füßen. Für mich ist das eine Seelenwanderung par excellence. Hier kann ich meinen Gedanken nachhängen, mich in der Sonne baden und habe meine Ruhe. Denn hier im Norden der Halbinsel ist nicht mehr viel los. Die meisten Touris sind doch etwas gehfaul.

6. Jamaica Beach

Der Jamaica Beach in Sirmione mit Blück über den Gardasee
Der Jamaica Beach ist im Sommer ein beliebter Felsbadestrand am nördlichen Zipfel der Halbinsel

Auf der Wanderung rund um Sirmione triffst du am nördlichen Zipfel der Halbinsel auf den bekannten Jamaica Beach. Im Sommer zieht es zahlreiche Sonnenanbeter her, die auf den flachen Felsen am Ufer Wärme tanken. Das Besondere am Jamaica Beach ist das zunächst extrem flache Wasser, bevor es an einer Art Kliff ins tiefe Wasser geht.

7. Die vielen schönen Gassen

Ladenauslage in Sirmione
Es macht einfach Spaß, durch die Gassen der Stadt zu schlendern

Noch ein Tipp: Handele nicht stur alle Sehenswürdigkeiten ab. Lass dir Zeit, schlendere durch die engen Gassen des Städtchens und halte Ausschau nach Details. Ein Highlight in Sirmione sind die vielen mit Liebe eingerichteten Geschäfte. Aber auch die historischen Residenzen und Museen sind sehenswert und machen eine Reise nach Sirmione unvergesslich.

8. Die Kirchen und Kapellen

Außerdem lohnt sich bei einem Stadtbummel immer der Blick in die vielen kleinen Kirchen und Kapellen. Mitunter entdeckst du hier wundervolle Fresken aus einer längst vergangenen Zeit. Klar, Kirchen sind nicht jedermanns Ding. Zumindest ein kurzer Blick in die alten Gotteshäuser lohnt sich aber in so alten Städtchen wie Sirmione immer.

9. Riesige Eiskugeln

Biggi genießt eine Kugel Eis in Sirmione
Die Eisdielen in Sirmione verkaufen riesige Eiskugeln

In Sirmione fallen sofort die vielen Menschen mit riesigen Eistüten in der Hand auf. Fünf Euro kostet die Kugel. Selbst zu zweit schaffen wir die riesige Portion kaum. Es gibt übrigens mehrere Eisdielen, die diese Riesenkugeln Eis verkaufen. Irgendwie kommt man ja nicht daran vorbei, eine dieser Eistüten zu kaufen, schon alleine fürs Fotoalbum.

Parken in Sirmione

In die historische Altstadt darfst du nicht mit dem Auto fahren. Vor der historischen Altstadt gibt es mehrere große Parkplätze für Tagesbesucher. Die Stunde kostet vor den Toren der Stadt etwa 2,50 Euro.

Parkst du etwas weiter weg, zahlst du mitunter nur einen Euro die Stunde. Dafür musst du 20 bis 30 Minuten Fußweg in Kauf nehmen. Zudem sparst du dir den alltäglichen Stau. Und ein wenig Bewegung kann angesichts der vielen Leckereien, die in Sirmione lauern, nicht schaden.

Hotel-Tipps in Sirmione

Das beliebteste Hotel in Sirmione ist das 4-Sterne Hotel Ideal (hier Preise checken*). Auch das Hotel Sirmione (hier Preise checken*) bietet dir einen grandiosen Blick auf den Gardasee. Es liegt direkt in der Altstadt und du schaust hinaus zum Yachthafen.

Du suchst eine Unterkunft mit schönem Pool? Dann bist du im Hotel Porto Azzurro (hier Preise checken*) definitiv an der richtigen Stelle. Auf dem Balkon kannst du dann mit Gardaseeblick den Abend ausklingen lassen.

Wenn du richtig entspannen möchtest, dann solltest du ins Grand Hotel Terme (hier Preise checken*) einchecken. Die Pools dort bieten dir echtes Thermalwasser.

mehr lesen Lesetipp: Hier findest du eine Übersicht über die schönsten Orte am Gardasee und hier die wichtigsten Sehenswürdigkeiten am Gardasee. Wandern ist natürlich auch sehr beliebt. Hier findest du die schönsten Wanderungen am Gardasee. Und wenn du mit deiner Familie am Gardasee Urlaub machen möchtest, haben wir hier für dich die besten Ausflugsziele für den Gardasee mit Kind.

Gardasee-Reiseführer

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Das waren sie also, die schönsten Sehenswürdigkeiten in Sirmione. Hast du Anregungen oder weitere Ideen? Lass es uns gerne in den Kommentaren wissen – wir freuen uns!

Artikel teilen

Keine Kommentare

Deine Meinung ist uns wichtig

Hast du Fragen oder Anregungen? Dann hinterlasse hier einen Kommentar – wir antworten so schnell wie möglich


*Pflichtfelder

Das könnte dich auch interessieren

Top-Sehenswürdigkeiten in Arco am Gardasee

Arco Sehenswürdigkeiten: Diese schönen Orte musst du sehen

Artikel lesen
Ostern am Gardasee: Erfahrungen und Urlaubstipps

Ostern am Gardasee: Erfahrungen und Urlaubstipps

Artikel lesen
Das Tortellini-Fest in Borghetto am Gardasee

Gardasee-Geheimtipp: Das Tortellini-Fest in Borghetto

Artikel lesen
Die schönsten Wanderungen am Gardasee

Wandern am Gardasee: Die 15 schönsten Touren

Artikel lesen
Alle Infos zur Wanderung auf dem Monte Baldo am Gardasee

Monte Baldo: Leichte Wanderung am Gardasee

Artikel lesen
Die schönsten Orte am Gardasee

10 schöne Orte am Gardasee, die du 2024 besuchen solltest!

Artikel lesen