Die schönsten Orte am Gardasee
HomeReisetipps Italien

10 schöne Orte am Gardasee, die du 2024 besuchen solltest!

Der Gardasee ist für mich der Garant, dem kalten Deutschland zu entfliehen und in eine Wärme einzutauchen, die Balsam für die Seele ist. Ich nehme dich hier mit auf eine Reise zu den schönsten Orten am Gardasee.

Süße Städtchen wie Sirmione, Limone oder Bardolino sind einfach ein Muss, wenn du an den Gardasee fährst. Aber es gibt noch viel mehr idyllische Örtchen an dem Bergsee zu entdecken. Welche das sind, verrate ich dir in diesem Artikel.

Aktualisiert am 11.02.2024
Die Reiseblogger Biggi Bauer und Florian Westermann

1. Sirmione – der schönste Ort am Gardasee

Die Scaligerburg in Sirmione am Gardasee
Die Scaligerburg ist das Wahrzeichen des schönen Örtchens Sirmione

Das kleine Städtchen Sirmione liegt im Süden des Gardasees und ist für mich persönlich der schönste Ort am Gardasee. Sirmione liegt auf einer Halbinsel, die weit in den größten See Italiens hineinragt.

Wenn ich am Gardasee bin, muss ich einfach nach Sirmione. Schon der Weg über die Brücke am Eingang zur Altstadt ist ein Highlight. Die Scaligerburg, eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten am Gardasee, ragt hoch in den blauen Himmel. Von den Türmen der Burg hast du einen tollen Blick auf Sirmione und den Gardasee. Die Wasserburg aus dem 14. Jahrhundert ist heute ein Museum.

Weiter geht es durch die kleinen Gassen des Örtchens. Hier entdecke ich jedes Mal etwas Neues. Sei es ein neues Geschäft oder eine neue Sorte Eis. Apropos Eis: natürlich darf eine der riesigen Eiskugeln nicht fehlen in Sirmione. Vielleicht liegt es daran, dass es im Süden des Gardasees nochmal wärmer ist, aber irgendwie schmeckt mir das Eis in Sirmione am besten.

Ich liebe es, am Wasser einmal um die Stadt zu wandern. Von der Innenstadt aus gehst du ans Ostufer der Insel. Von hier aus läufst du auf einem zunächst noch gepflasterten Weg und später auf einem Trampelpfad einmal um die Stadt herum. Du bist die ganze Zeit am Wasser und hast Sand unter den Füßen. Für mich ist das eine Seelenwanderung par excellence.

Hier verrate ich dir übrigens noch mehr Sehenswürdigkeiten in Sirmione.

Hotel Hoteltipp: Hotel Edel (hier Preise checken*)


Der Online-Fotokurs vom Reiseblog Phototravellers

Solche Fotos willst du auch machen?

Wir machen dich zum Meister der Linse. Lerne in unserem Online-Fotokurs, wie du die Welt durch deine Kamera einfängst und Fotos wie ein Profi machst. Melde dich noch heute an und werde Teil unserer Foto-Community!

📸 Ja, ich will mehr erfahren – zum Online-Fotokurs!


2. Limone sul Garda

Bunte Ruderboote im kleinen Hafen von Limone am Gardasee
Das süße Örtchen Limone hat mich verzaubert

Wenn ich an Gardasee denke, habe ich immer auch die süße Ortschaft Limone sul Garda vor dem Auge. Zitronenhaine, den frischen Duft der Zitronen, weiße Hauswände mit aufgemalten Zitronen. Ich denke an Limoncello und an Zitronenseife. All das gibt es zu Hauf in Limone.

Mein Tipp: Spaziere durch das alte Städtchen die verwinkelten Treppchen immer weiter nach oben. Bis du an großen Mauern entlangkommst. Durch die Löcher und Luken in den Mauern blickst du auf die Zitronenbäume. Da hängen die gelben Früchte in ihrer vollen Pracht und warten darauf, gepflückt zu werden.

Aber nachdem es natürlich ein wenig unbefriedigend ist, nur an den hohen Mauern entlang zu laufen, empfehle ich dir: gehe in das Hotel Splendid Palace. Von der Terrasse hast du einen traumhaften Blick auf den Gardasee und den Zitronenhain mit den Zitronenbäumen. Hier ist es Zeit für einen leckeren Kuchen und einen Cappuccino. Nach einer kurzen Pause geht es weiter durch die Gassen der Stadt.

Tipp: Freunde und Familie zuhause freuen sich nicht nur über Limoncello als Mitbringsel, sondern auch über leckeres italienisches Olivenöl.

Hotel Hoteltipp: Hotel Caravel (hier Preise checken*)

3. Bardolino

Reisebloggerin Biggi Bauer im Hafen von Bardolino am Gardasee
Ich liebe das hübsche Örtchen mit dem süßen Hafen einfach

Ich weiß es noch wie gestern: Als ich das erste Mal an den Gardasee fuhr, riet mir eine Freundin, dass ich in der Eisdiele Cristallo in Bardolino ein Eis essen muss.

Was soll ich sagen: In der Eisdiele am kleinen Hafen bekommst du super leckeres Eis. Jedes Mal sitze ich mit meiner Eiswaffel dort und schaue die bunten Boote im Hafen an. Und da merke ich, dass es gar nicht viel braucht, um glücklich zu sein.

Ansonsten lohnt es sich natürlich in Bardolino durch die Gassen zu laufen und am Abend lecker essen zu gehen. Und natürlich musst du ein Glas Bardolino trinken.

Ein Tipp ist das Museo dell’Olio d’Oliva. Hier erfährst du viel über den Gardasee und den Olivenanbau.

Schön ist auch die Kirche Chiesa di San Severo. Sehr schlicht versprüht sie einen ganz besonderen Charme. Von außen siehst du schon, dass es eine der ältesten Kirchen in der Region sein muss. Die Steinfassade zeugt von der jahrhundertealten Geschichte. Die Kirche stammt wohl aus dem 11. oder 12. Jahrhundert.

Tipp: Nördlich von Bardolino liegt das Örtchen San Vigilio. Hier gibt es einen tollen Aussichtspunkt auf den Gardasee und auf Bardolino (Google Maps).

Hotel Hoteltipp: Hotel Solho (hier Preise checken*)

4. Riva del Garda

Der Torre Apponale in der Altstadt von Riva del GardaEin Highlight in Riva del Garda ist der Torre Apponale
Der Blick vom Torre Apponale über die Atstadt von Riva del Garda mit den Bergen dahinterDas ist der Blick vom Turm über die Dächer des Ortes
Reisebloggerin Biggi Bauer auf dem Torre Apponale in Riva del GardaDie Aussichtsplattform ist auch ein toller Fotospot

Eine andere schöne Stadt am Gardasee ist Riva del Garda. Mein Tipp: Steig unbedingt auf den Torre Apponale. Der Uhrturm an der Piazza III Novembre ist 35 Meter hoch und begeistert mit einem herrlichen Blick über die historische Altstadt. Von der Aussichtsplattform hast du den perfekten Rundumblick auf den alten Hafen, die Wasserburg Rocca und den Palazzo Pretorio.

Der Turm wurde einst zum Schutz der Stadt und des Hafens erbaut. Übrigens ist der Turm auch die perfekte Kulisse für ein Instagram-Bild (just saying ;-). Geöffnet ist der Turm von März bis Oktober.

Die Wasserburg Rocca beherbergt heute das städtische Museum Museo Civico. Wenn du Interesse an Gemälden und Archäologie hast, bist du hier richtig.

Vor allem bei Mountainbikern ist Riva del Garda ein Begriff. In dem Ort findet jedes Frühjahr ein bekanntes Bike-Festival statt.

Hier findest du einen Überblick über alle Sehenswürdigkeiten in Riva del Garda.

Hotel Hoteltipp: Holiday IV Gardan (hier Preise checken*)

5. Lazise

Der große Platz in Lazise am Gardasee
Lazise darf auf meiner Liste der schönsten Orte am Gardasee nicht fehlen

In Lazise beeindruckt mich vor allem das besondere Flair des schönen Örtchens. An den zentralen Plätzen befinden sich unzählige Cafés, die zum Verweilen einladen. Aber auch in den kleinen Gassen ringsum herrscht reges Treiben.

Am Piazza Vittorio Emanuele musst du unbedingt ein Foto machen. Der Platz ist bekannt für die abwechselnd grau-weißen Bodenfliesen, die auch ein schönes Fotomotiv abgeben.

Dann musst du zum kleinen Hafen. Hier liegen bunte Fischerboote und die Häuser sind besonders schnuckelig. In Lazise musst du dich einfach treiben lassen und auf jeden Fall Teile der alten Stadtmauer und die großen Stadttore ansehen.

In Lazise habe ich auch schon tollen Rosé-Wein gekauft. In diesen bezaubernden Ort komme ich immer wieder gerne zurück.

Hotel Hotelltipp: Principe Di Lazise – Wellness Hotel & Spa (hier Preise checken*)

6. Malcesine

Der schöne Hafen von Malcesine mit bunten Fischerbooten im Wasser
Der süße Fischerhafen von Malcesine

Auch das hübsche Örtchen Malcesine solltest du dir ansehen. Malcesine ist vor allem bei Kitesurfern, Windsurfern und Wassersportlern beliebt. Also, wenn du dafür brennst, ist Malcesine der ideale Urlaubsort am Gardasee für dich.

Bekannt ist in Malcesine auch für das Castello Skaligero – die Scaligerburg. Von der alten Festung hast du einen tollen Ausblick auf den Ort. Übrigens weilte auch Johann Wolfgang von Goethe schon in Malcesine – und er soll äußerst angetan gewesen sein.

Auch der Palazzo dei Capitani – ein gotischer Palast -, macht diesen Ort zu etwas besonderem. Zwei weitere Schmuckstücke in Malcesine sind die Kirchen Santo Stefano und Santi Benigno e Caro. Für Malcesine gilt wie für alle Orte am Gardasee: Laufe einfach durch die Stadt und genieße das italienische Flair.

Wenn du genauso wanderbegeistert bist wie wir, dann kannst du in Malcesine mit der Seilbahn auf den Monte Baldo fahren und hier einige Kilometer weit wandern. Hier findest du mehr Infos über die Wanderung auf dem Monte Baldo. Du wirst diese Tour lieben!

Hotel Hoteltipp: Hotel Castello Lake Front (hier Preise checken*)

7. Salò

Der Blick über den Gardasee auf den schönen Ort Salò mit der großen Kirche und den Gardaseebergen im Hintergrund
Der Blick auf Salò über den Gardasee. Die Stadt ist wunderschön

Natürlich ähneln sich die kleinen Städte am Gardasee. Aber jeder Ort hat auch wieder ganz spezielle Ecken und Besonderheiten. In Salò etwa hat mich das Flair verzaubert.

Hier kannst du dich treiben lassen. Sei es am schönen Hafen mit weißen Booten oder in der historischen Innenstadt. Sehr zentral und nicht zu übersehen ist der Dom Duomo Santa Maria. Das barocke Bauwerk solltest du dir auf jeden Fall ansehen.

Mein Tipp: vor der Kirche befindet sich die Eisdiele La del Dolce. Hier habe ich mir einen Nachschlag geholt, weil das Eis soooo lecker ist. Die Eisdiele kann ich also nur empfehlen. Mit dem Eis in der Hand musst du dann durch die Straßen ziehen. In Salò ist das ein Genuss.

Hotel Hoteltipp: Hotel Bellerive (hier Preise checken*)

8. Arco

Der Blick auf das Castello di Arco
Dank der Burg ist Arco schon lange ein beliebter Urlaubsort

Für Outdoor-Fans ist das Urlaubsörtchen Arco genau richtig. Es lohnt sich durch die Gassen der Stadt zu schlendern, eine leckere Pizza in einem der Restaurants zu genießen und einen Schaufensterbummel an den Bergsportgeschäften zu machen.

Von Arco aus kannst du tolle Wanderungen unternehmen. Wir sind zum Beispiel auf den Monte Cadria gewandert und haben den Monte Baldo bestiegen. Auch ein Klettersteig ist Pflicht für Berghasen. Sehr zu empfehlen ist etwa der Klettersteig Rio Sallagoni.

Arco ist auch ein Eldorado für Freeclimber. Schließlich finden hier jedes Jahr die Rock Master statt. Ansonsten ist in Arco Wassersport wie Kytesurfen und Segeln angesagt.

Wenn du auf Kultur stehst, musst du in Arco die alten Kirchen anschauen und natürlich das Castello di Arco besuchen. Auch die Villa von Erzherzog Albrecht von Habsburg kannst du in Arco bewundern.

Hier findest du die schönsten Sehenswürdigkeiten in Arco und hier verraten wir dir die schönsten Wanderungen am Gardasee.

Hoteltipp: On the Rock (hier Preise checken*)

9. Peschiera del Garda

Die Festungsmauer von Peschiera del GardaDie mächtige Festungsmauer von Peschiera del Garda
Die Häuserzeile am Lungomincio in Peschiera del GardaDie Altstadt von Peschiera del Garda erinnert mich an Venedig

Eine andere schöne Stadt liegt im Südosten des Sees: Peschiera del Garda. Die süße Altstadt ist umgeben von einer riesigen Festungsmauer, die an die imposante Festungsmauer von Dubrovnik in Kroatien erinnert.

In der süßen Altstadt von Peschiera del Garda selbst erwartet dich ein typisches italienisches Städtchen mit Cafés und Restaurants. Es macht einfach Spaß, durch den Ort mit dem ganz speziellen Venedig-Flair (zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in Venedig) zu schlendern und bei einem kühlen Drink das Flair des hübschen Örtchens zu genießen.

Hotel Hoteltipp: Enjoy Garda Hotel (hier Preise checken*)

10. Desenzano del Garda

Der alte Hafen Porto Vecchio in Desenzano del Garda
Der Hafen in Desenzano del Garda ist für mich einer der schönsten Orte am Gardasee, um in einem der Cafés einen leckeren Drink zu genießen

Ein Muss ist auch ein Abstecher nach Desenzano del Garda. Eines der Highlights der schönen Stadt ist das Castello di Desenzano del Garda – eine mächtige Höhenburg, von der aus du einen tollen Ausblick hast.

Danach solltest du in Richtung des alten Hafen Porto Vecchio schlendern. Der kleine Hafen mit den bunten Booten und den typischen Gardasee-Häusern ist für mich einer der schönsten Plätze am Gardasee, um einen kühlen Drink zu schlürfen. Du wirst diesen Ort sicher so sehr lieben wie ich es tue!

Hotel Hoteltipp: La Villa Desenzano (hier Preise checken*)

Extra-Tipp: Canale am Tennosee

Eine kleine Gasse im uralten Ort Canale am Tennosee
Das ist eine typische Gasse im hübschen Örtchen Canale

Obwohl das kleine Örtchen Canale nicht direkt am Gardasee liegt, will ich dir dieses Kleinod nicht vorenthalten – schließlich liegt Calane am Tennosee (Lago Di Tenno) und damit nur einen Steinwurf von Riva del Garda im Norden des Gardasees entfernt.

Ein Ausflug nach Canale ist eine Reise in die Vergangenheit und ein absolutes Muss, wenn du am Gardasee Urlaub machst! Das uralte Dorf hat sich in den vergangenen Jahrhunderten kaum verändert und wird dich verzaubern.

Der Tennosee ist übrigens eine tolle Alternative zum Gardasee.

Aktivitäten am Gardasee

Hier findest du einige der aufregendsten Aktivitäten, die der Gardasee zu bieten hat:

AktivitätPreisTicket
Gleitschirmflug über den Gardaseeab 150 Eurozur Buchung*
Canyoning in der Gumpenfever Schluchtab 66 Eurozur Buchung*
Kanufahrt bei Sonnenuntergangab 30 Eurozur Buchung*
Kitesurfing-Kurs in Tignale 3 Tageab 260 Eurozur Buchung*

Tipps für deine Reise an den Gardasee

Welche Orte muss man am Gardasee sehen?

Für mich sind die schönsten Orte am Gardasee Sirmione, Limone und Bardolino – aber auch die anderen Orte am Gardasee sind ausnahmslos sehenswert.

Wann ist die beste Reisezeit für den Gardasee?

Besonders gut hat es uns immer zwischen Mai und Oktober am Gardasee gefallen. In den Monaten Juli und August wird es aber sehr voll.

Wie lange sollte man am Gardasee Urlaub machen?

Um die wichtigsten Highlights zu sehen, solltest du mindestens fünf Tage einplanen. Aber auch nach zwei oder drei Wochen wird dir hier nicht langweilig!

Kann man am Gardasee campen?

Rund um den Gardasee gibt es zahlreiche Campingplätze, die in der Regel von Ende März bis Anfang Oktober geöffnet sind. In der Hauptsaison solltest du frühzeitig buchen!

Kann man gut am Gardasee wandern?

Rund um den Gardasee gibt es viele tolle Bergwander- und Klettertouren. Für Outdoor-Liebhaber ist der Gardasee ein Paradies.

Lohnt der Gardasee im Winter?

In den Wintermonaten haben viele Unterkünfte, Restaurants und Attraktionen geschlossen. Besonders im Norden und in den Bergen wird es auch kalt und nass. Dafür hast du den Gardasee fast für dich alleine.

Gardasee-Reiseführer

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Das waren sie also, die schönsten Orte am Gardasee. Hast du Anregungen oder weitere Ideen? Lass es uns gerne in den Kommentaren wissen – wir freuen uns!

Artikel teilen

4 Kommentare

Deine Meinung ist uns wichtig

Hast du Fragen oder Anregungen? Dann hinterlasse hier einen Kommentar – wir antworten so schnell wie möglich


*Pflichtfelder

Das könnte dich auch interessieren

Die schönsten Sehenswürdigkeiten am Gardasee

Gardasee Sehenswürdigkeiten: Top-22-Highlights für 2024

Artikel lesen
Top-Sehenswürdigkeiten in Riva del Garda

Riva del Garda Top-12-Sehenswürdigkeiten, die du sehen musst

Artikel lesen
Die besten Ausflugsziele für Familien mit Kindern am Gardasee

Ausflüge mit Kindern am Gardasee: 15 schöne Ausflugsziele für Familien

Artikel lesen
Die schönsten sehenswürdigkeiten in Sirmione am Gardasee

Sirmione Sehenswürdigkeiten: Top-9-Highlights für 2024

Artikel lesen
Die besten Alternativen zum Gardasee

Gardasee-Alternativen: 12 Seen-Tipps [mit Seen in der Nähe]

Artikel lesen
Alle Infos zur Wanderung auf dem Monte Baldo am Gardasee

Monte Baldo: Leichte Wanderung am Gardasee

Artikel lesen