Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Duisburg
HomeReisetipps Deutschland

Duisburg Sehenswürdigkeiten: Top-15-Highlights für 2024

Vor unserer Duisburg-Reise wurden wir oft gefragt: "Was kann man in Duisburg schon sehen?" Nun, wir waren selbst überrascht, wie vielfältig Duisburg doch ist!

In diesem Artikel nehmen wir dich mit ins Ruhrgebiet und verraten dir die schönsten Sehenswürdigkeiten in Duisburg.

Dich erwarten Highlights wie der Landschaftspark, der Innenhafen oder das schöne Viertel Ruhrort. Viel Spaß mit unseren Duisburg-Tipps.

Aktualisiert am 30.01.2024
Die Reiseblogger Biggi Bauer und Florian Westermann

1. Landschaftspark Duisburg-Nord – Sehenswürdigkeit mit Kick

Eine Anlage im Landschaftspark Duisburg-NordDer Landschaftspark Duisburg-Nord ist ein beeindruckendes Industriedenkmal
Reisebloggerin Biggi Bauer auf einem steilen Rohr im Hochseilgarten im Landschaftspark Duisburg-NordEin Highlight im Hochseilgarten war für uns, dieses Rohr nach oben zu klettern
Reiseblogger Florian Westermann in 50 Metern Höhe auf einem Stahlseil im Landschaftspark Duisburg-NordHier hangele ich mich in fast 50 Metern Höhe auf die andere Seite – das war Adrenalin pur!

Der Landschaftspark Duisburg-Nord ist ein einzigartiges Industriedenkmal und eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt, die im Mittelalter zu den wichtigsten Handelsstädten des damaligen Reiches gehörte. Auf dem Gelände des 1985 stillgelegten Hüttenwerks Meiderich wurde ein beeindruckender Park geschaffen, der Natur, Kultur und Industriegeschichte miteinander verbindet.

Im Landschaftspark kannst du auf Entdeckungsreise gehen und die imposanten Industrieanlagen erkunden, die von üppiger Natur umgeben sind. Auf dem riesigen Areal der einstigen Eisenhütte gibt es aber auch zahlreiche Veranstaltungen.

Unter anderem finden hier die „Ruhr Games„, Europas größtes Sport- und Kulturfestival für Jugendliche, und das Traumzeit-Festival statt. Das Musik-Festival ist weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt und lockt Besucher aus aller Welt an.

Du kannst das alte Industriegelände kostenlos rund um die Uhr auf eigene Faust erkunden – mach unbedingt einen Abstecher auf die Aussichtsplattform von Hochofen 5 – oder dich einer Tour anschließen. Wie wäre es etwa mit der „Fackelführung – Extra scharf“? Mach es wie Duisburgs Kultkommissar Horst Schimanski („Schimmi“) und beende den Tag mit einer feurigen Currywurst. Hier findest du mehr Infos und Termine zu den Führungen.

Damit aber nicht genug: Auf dem Gelände befindet sich das Tauchgasometer, das größte Indoor-Tauchgewässer Europas. Du tauchst bis zu 13 Meter tief ab und erkundest unter Wasser ein künstliches Riff, das Wrack einer Motoryacht und den Rumpf eines Flugzeuges. Hier gibt’s mehr Infos zum Tauchgasometer.

Wenn du lieber hoch hinaus willst: Neben einem Klettergarten gibt es einen Hochseilparcours. Klar, dass wir den erkundet haben. Und wir können dir sagen: der Hochseilgarten ist absolut spektakulär und nicht mit einem Kletterwald zu vergleichen. Hier ist Adrenalin pur angesagt! Hier findest du mehr Infos zum Hochseilparcours.

Tipp: Immer freitags, samstags und sonntags sowie an Vorabenden von Feiertagen und an Feiertagen erstrahlt der Landschaftspark mit Einbruch der Dämmerung bis ein Uhr in den schönsten Farben.

Hotel Hoteltipp für Duisburg: Conti Duisburg (hier Preise checken*)

2. Innenhafen Duisburg

Der Blick auf die Gebäude im Innenhafen in DuisburgDer Innenhafen wurde zu einem modernen Stadtquartier umgebaut und lockt mit Restaurants und Cafés am Wasser
Blumen vor Gebäuden im Duisburger InnenhafenIm Frühjahr und im Sommer sorgen bunte Blumen für eine tolle Atmosphäre

Der Innenhafen von Duisburg ist ein weiteres Highlight. Der ehemalige Handelshafen, erbaut in den Jahren 1840 bis 1844, wurde zu einem modernen Stadtquartier umgestaltet und bietet heute eine Mischung aus Wohnen, Arbeiten, Freizeit und Kultur.

Hier schlenderst du an historischen Speicherhäusern vorbei, die Restaurants, Cafés und Museen beherbergen. Besonders sehenswert ist das Museum Küppersmühle für Moderne Kunst, das in einem eindrucksvollen Backsteingebäude untergebracht ist (dazu gleich mehr).

Ein Muss für Familien mit Kindern ist der schöne Altstadtpark mit dem abenteuerlich gestalteten Spielplatz. Hier findest du auch Reste der historischen Stadtmauer.

Am äußersten Ende des Innenhafens findest du neben dem Museum Küppersmühle und dem Kultur- und Stadthistorischen Museum auf beiden Seiten des Kais Cafés und Restaurants. Im Sommer kannst du hier gemütlich am Wasser sitzen, dem Treiben zusehen und einen kühlen Drink schlürfen.

3. Museum Küppersmühle für Moderne Kunst

Das Museum Küppersmühle in Duisburg
Das Museum Küppersmühle ist ein Muss für Liebhaber moderner Kunst

Ein Highlight im Innenhafen ist das Museum Küppersmühle für Moderne Kunst, untergebracht in einem ehemaligen Getreidespeicher.

In dem Museum findest du eine der umfangreichsten Sammlungen deutscher Nachkriegskunst. Außerdem gibt es jährlich bis zu vier Wechselausstellungen.

Für Kunst-Fans ist ein Besuch in dem Museum definitiv ein Muss!

4. Duisburger Hafen

Ein Kran im Duisburger Hafen
Den Duisburger Hafen erkundest du am besten im Rahmen einer Rundfahrt mit dem Schiff

Der Duisburger Hafen ist der größte Binnenhafen der Welt. Natürlich kannst du nicht einfach in den Hafen spazieren und dich umschauen. Das wäre auch viel zu gefährlich.

Du kannst den Duisburger Hafen aber im Rahmen einer Schifffahrt erkunden. Die Schiffe der Weissen Flotte fahren am Schwanentor, der Einfahrt zum Innenhafen, ab. Auf der rund 1,5-stündigen Rundfahrt erkundest du den größten Binnenhafen der Welt aus nächster Nähe. Uns hat die Rundfahrt, die auch über den Rhein führt, super gut gefallen!

5. Ruhrort

Der alte Raddampfer "Oscar Huber" im Hafen von Duisburg
Schon wegen dem Binnenschifffahrtsmuseum mit dem Raddampfer Oscar Huber ist ein Besuch in Ruhrort ein Muss

Lohnenswert ist auch ein Abstecher nach Ruhrort. In dem Hafenstadtteil, der einst mit Sankt Pauli in Hamburg vergleichen wurde, kannst du durch die malerischen Gassen schlendern und das maritime Flair genießen.

Ruhrort bezaubert mit seinen historischen Häusern und idyllischen Plätzen. Eines der Highlights ist der Biergarten Mühlenweide mit Blick auf den Rhein.

In dem Stadtteil gibt es sogar eine Horst-Schimanski-Gasse mit einer Schimanski-Büste. Hier lohnt ein Abstecher in die Hafenkneipe „Zum Hübi“. Die Spezialität des Hauses ist die Currywurst.

Sehenswert ist auch die „Oscar Huber“ am Leinpfad an der Schifferbörse. Der 1922 gebaute Seitenrad-Schleppdampfer, der letzte erhaltene Raddampfer auf dem Rhein, ist Teil des Binnenschifffahrtsmuseums.

Im Sommer strömen Tausende Besucher zum viertägigen Hafenfest nach Ruhrort. Zum Abschluss des Events steht das Höhenfeuerwerk „Ruhrort in Flammen“ auf dem Programm. Du siehst also, langweilig wird es in Ruhrort nie.

6. Sechs-Seen-Platte

Der Blick vom 6-Seen-Aussichtsturm in Duisburg auf das Freibad WolfsseeVom Aussichtsturm hast du einen tollen Blick über die Sechs-Seen-Platte, hier das Freibad Wolfssee
Reisebloggerin Biggi Bauer in einem Kajak auf der Sechs-Seen-Platte in DuisburgHier waren wir mit dem Kajak auf dem Wolfssee unterwegs

Was kann man sonst noch in der Hafenstadt an Rhein und Ruhr machen? Wie wäre es mit einem Ausflug zur Sechs-Seen-Platte im Süden von Duisburg? Dich erwarten hier zahlreiche Spazier- und Radwege in schöner Natur rund um die Baggerseen. Eines der Highlights ist der 23 Meter hohe Aussichtsturm 6-Seen-Platte zwischen Wolfssee und Haubachsee. Beliebt ist auch der Grillplatz Schmetterling am Wolfssee ganz in der Nähe.

Im Sommer kannst du im Freibad Wolfssee ins kühle Nass springen. Für den Extra-Spaß sorgt der feine Sandstrand.

Willst du die Seen vom Wasser aus erkunden, findest du am Wambachsee einen Bootsverleih.

7. Duisburger Zoo

Auch der Duisburger Zoo darf als einer der ältesten Zoos in Deutschland auf unserer Liste der besten Sehenswürdigkeiten in der Ruhrpott-Metropole nicht fehlen.

Der Duisburger Zoo beherbergt eine vielfältige Tierwelt. Du siehst hier so exotische Tiere wie Afrikanische Elefanten, Löwen, Sibirische Tiger, Riesenotter, Flachlandgorillas und Seelöwen. Außerdem ist der Duisburger Zoo für das Delfinarium und die erfolgreiche Zucht von Zwergflusspferden und Koalas bekannt. Und ganz wichtig: Die Tieren leben in weitläufigen Gehegen.

Im Zoo gibt es zahlreiche Fütterungen und Vorführungen, bei denen du mehr über die Tiere erfährst.

8. Duisburger Rathaus

Das Duisburger Rathaus von außen
Sehenswert ist auch das Duisburger Rathaus

Sehenswert ist auch das historische Duisburger Rathaus am Burgplatz mit dem 67 Meter hohen Rathausturm und der reich verzierten Fassade mit teilweise vergoldeten Statuen und bleiverglasten Fenstern. Es gibt auch einen Durchgang, der an eine alte Burg erinnert.

Schön anzusehen ist auch das Treppenhaus des imposanten Gebäudes. Hier kannst du auf alle Fälle tolle Bilder für deinen Instagram-Feed schießen.

9. Salvatorkirche

Die Salvatorkirche in Duisburg
Gleich neben dem Rathaus steht die imposante Salvatorkirche, eines der Wahrzeichen der Stadt

Es lohnt sich, neben dem Rathaus auch die benachbarte Salvatorkirche am Alten Markt anzuschauen (dienstags bis samstags von 10 bis 17 Uhr für Besucher geöffnet). Zusammen bilden beide Gebäude ein schönes Ensemble. Eine wirklich sehenswerte „Ecke“ von Duisburg.

Wenn du tiefer in die Geschichte eintauchen willst, nimmst du am besten an einer Führung teil (an jedem ersten Sonntag im Monat).

Die Salvatorkirche prägt die Duisburger Skyline wie kein anderes Gebäude. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Kirche schwer beschädigt und wieder aufgebaut. Als Mahnmal blieb der Kirchturm aber unvollendet – hier fehlt der abschließende Turmhelm.

10. Tiger & Turtle – Magic Mountain

Reisebloggerin Biggi Bauer am Morgen auf der Achterbahn-Skulptur Tiger & Turtle in Duisburg
Besonders spektakulär ist die Achterbahn-Skulptur im Morgenlicht

Kommen wir zu einer völlig abgefahrenen Sehenswürdigkeit: die begehbare Achterbahn-Skulptur Tiger & Turtle – Magic Mountain. Die Skulptur steht seit 2011 auf einer ehemaligen Halde im Duisburger Süden und ist heute eines der meistfotografierten Motive im Ruhrpott.

Von der Skulptur hast du einen tollen Blick über Duisburg und den Ruhrpott mit den vielen Industrie-Anlagen. Die sind zwar nicht schön, aber definitiv sehenswert.

11. Theater Duisburg

Das Theater in Duisburg
Das Theater ist mit den imposanten Säulen eines der schönsten Gebäude der Stadt

Eines der imposantesten Gebäude in Duisburg ist das Theater am Opernplatz, nur ein paar Schritte von der bekannten Königstraße gelegen. Das Gebäude stammt zwar nicht aus der Antike – die mächtigen Säulen am Eingang könntest du so aber auch in Rom oder in Athen finden.

Das Theater bietet auch regelmäßig Führungen an (mehr Infos), auf denen du hinter den Vorhang blicken kannst. Hier findest du außerdem das aktuelle Theaterprogramm.

12. Rheinpark Duisburg

Eine weitere lohnenswerte Sehenswürdigkeit ist der Rheinpark. Auf dem ehemaligen Industriegebiet findest du heute einen Skate-Park mit tollen Graffiti, eine Aussichtsplattform, einen Spielplatz und den „Ziegenpeter„. Das Restaurant, direkt am Rhein gelegen, ist bekannt für den schönen Sandstrand und die gute deutsche Küche mit Produkten aus der Region.

13. Lehmbruck-Museum

Eine Skulptur vor dem Lehmbruck-Museum in Duisburg
Das Lehmbruck-Museum ist ein Muss für alle Kunst-Fans

Kunst-Fans kommen an einem Besuch im Lehmbruck-Museum nicht vorbei. Das Kunstmuseum, gelegen im Immanuel-Kant-Park in der Nähe der für ihre vielen Geschäfte bekannten Königstraße, beherbergt eine riesige Sammlung moderner Kunst. Im Park selbst befindet sich ein frei zugänglicher Skulpturengarten mit über 40 Skulpturen.

Das Museum widmet sich hauptsächlich den Werken des Künstlers Wilhelm Lehmbruck. Du findest in dem Museum aber auch Plastiken anderer nationaler und internationaler Künstler des 20. Jahrhunderts.

14. Marxloh mit Zentralmoschee

Die Weseler Straße in Duisburg MarxlohDie Weseler Straße ist die Haupteinkaufsstraße in Marxloh
Alte Backsteinhäuser in MarxlohGenau hier wurden übrigens Szenen des Films „Das Wunder von Bern“ gefilmt
Das Innere der Zentralmoschee in Marxloh in DuisburgWenn du in Marxloh unterwegs bist, schau unbedingt in die Zentralmoschee

Was hat man nicht schon alles gelesen von Marxloh. Sieben von zehn Bewohnern in Marxloh haben ausländische Wurzeln, die Arbeitslosenquote ist hoch. Marxloh wird immer wieder als gefährliche „No-Go-Area“ betitelt. Was in Marxloh zunächst auffällt, ist der für deutsche Verhältnisse unfassbar viele Müll auf den Straßen. Vielmehr ist es aber auch nicht. Uns jedenfalls ist in Marxloh auch am Abend nichts passiert.

Stattdessen sind wir gemütlich durch die Straßen geschlendert, haben uns die DITIB Zentralmoschee Duisburg-Marxloh angeschaut und sind am Abend im Restaurant Hanzade lecker essen gegangen.

Die Zentralmoschee ist wirklich sehenswert, auch wenn es sich hier nicht um ein historisches Gebäude handelt. Frauen haben natürlich auch Zutritt. Bei unserem Besuch gab es sogar ein großes Fest rund um die Moschee mit allerlei türkischen Leckereien.

Die Hauptstraße von Marxloh, die Weseler Straße, gilt übrigens als Hochzeitsmeile. Hier und in der kreuzenden Kaiser-Wilhelm-Straße reiht sich ein Brautmodengeschäft an das andere. Insgesamt sind es mehr als 50.

Ein weiteres Muss in Marxloh ist ein Besuch bei Peter Pomms Pusztettenstube am August-Bebel-Platz. Der Kult-Imbiss mit dem einmaligen Ruhrpott-Charakter existiert seit 1958. Sogar Schimanski war hier schon zu Gast. Drinnen hängen alte Polaroids an der Wand. Klar, dass es auch ein Autogramm von Schimanski-Darsteller Götz George gibt.

Du kannst den Stadtteil übrigens auch im Rahmen einer spannenden und überaus informativen Führung erkunden (mehr Infos).

15. Theater am Marientor

Ein weiterer Tipp für Kulturfans ist das Theater am Marientor. Von außen ist das moderne Gebäude wenig interessant. Beeindruckend ist aber der riesige Thetersaal mit über 1.500 Plätzen.

Mitte der 1990er Jahre als Bühne für die Musicalproduktion „Les Misérables“ gebaut, finden in dem Theater heute zahlreiche Aufführungen und Musicals statt. Wenn du auf der Suche nach guter Unterhaltung bist, solltest du das aktuelle Programm checken!

Extra-Tipp: Zeche Zollverein

Die Zeche Zollverein mit dem markanten Turm in Essen
Die Zeche Zollverein wird auch “Eiffelturm des Ruhrgebietes” genannt und ist eines der bekanntesten Ausflugsziele im Ruhrpott

Nur etwa 30 Minuten von der Duisburger Innenstadt entfernt, gelegen zwischen Essen und Gelsenkirchen, befindet sich die Zeche Zollverein, für uns eine der beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten in Deutschland.

Das oft als „schönste Zeche der Welt“ bezeichnete Industriedenkmal war einst die größte Steinkohlezeche der Welt. Heute kannst das Gebiet auf eigene Faust erkunden – oder du schließt dich einer Führung an. Natürlich gibt es auf dem Areal des UNESCO-Welterbes auch viele Restaurants, die für das leibliche Wohl sorgen.

Karte mit allen Duisburg-Sehenswürdigkeiten

Auf unserer interaktiven Karte findest du alle Sehenswürdigkeiten in Duisburg auf einen Blick:

[mapsmarker map=“297″]

Ausflugstipps rund um Duisburg

Dortmund

Dortmund liegt wie Duisburg mitten im Ruhrpott und wird häufig unterschätzt. Dabei gibt es auch in Dortmund einiges zu sehen wie die Zeche Zollern, den Deusenberg oder das Deutsche Fußballmuseum.

Hier verraten wir dir alle Sehenswürdigkeiten in Dortmund.

Düsseldorf

Richtig gut gefallen hat es uns auch in Düsseldorf, nur etwa 30 Minuten von Duisburg entfernt. Die zweitgrößte Stadt in NRW begeistert mit Highlights wie dem MedienHafen, der Königsallee Kö und dem Rheinturm.

Hier findest du unsere Tipps für Düsseldorf.

Köln

Auch Köln ist immer eine Reise wert! Die Stadt ist nicht nur für den Kölner Dom bekannt, sondern auch für viele andere spannende Attraktionen und Highlights wie den Kölner Karneval.

Hier kommst du zu unserem Überblick über die schönsten Sehenswürdigkeiten in Köln.

Artikel teilen

Keine Kommentare

Deine Meinung ist uns wichtig

Hast du Fragen oder Anregungen? Dann hinterlasse hier einen Kommentar – wir antworten so schnell wie möglich


*Pflichtfelder

Das könnte dich auch interessieren

Die Top-Sehenswürdigkeiten in Köln

Köln Sehenswürdigkeiten: Top-10-Highlights für 2024

Artikel lesen
Die besten Ausflüge mit Kindern in NRW

Die 21 besten Ausflüge mit Kindern in NRW für 2024

Artikel lesen
Die schönsten Weihnachtsmärkte in Nordrhein-Westfalen (NRW)

Die 10 schönsten Weihnachtsmärkte in Nordrhein-Westfalen 2023

Artikel lesen
Schöne Familienhotels in NRW für einen tollen Familienurlaub

Familienhotels in NRW: 10 schöne Kinderhotels

Artikel lesen
Die besten Attraktionen im Phantasialand

Phantasialand: Top-10-Attraktionen + Tipps

Artikel lesen
Die schönsten Seen in Nordrhein-Westfalen (NRW)

Die 15 schönsten Seen in NRW, die du 2024 besuchen solltest!

Artikel lesen