Alle Infos zur Wanderung auf dem Rinnkendlsteig
HomeWanderungen Deutschland

Wanderung auf dem Rinnkendlsteig: Spektakuläre Bergtour am Königssee

Der Königssee im Nationalpark Berchtesgaden ist einer der schönsten Seen in Bayern und dank seiner traumhaften Lage weltweit bekannt. Am Königssee gibt es viele spektakuläre Wanderungen in allen Schwierigkeitsgraden. Eine davon führt dich von der bekannten Kirche St. Bartholomä über den Rinnkendlsteig zurück nach Schönau am Königssee.

Wir verraten dir, ob der Rinnkendlsteig auch für Anfänger geeignet ist und was du bei deiner Wanderung unbedingt beachten musst.

Aktualisiert am 29.05.2022
Blick aus dem Boot auf dem Königssee im Nationalpark Berchtesgaden
Den Einstieg zum Rinnkendlsteig erreichst du mit dem Boot

Start der Wanderung

Blick auf den Königssee
Die Boote sind neben den imposanten Felswänden geradezu winzig. Bald wirst du in einer dieser Wände laufen

Die Wanderung auf dem Rinnkendlsteig beginnt mit einer Bootsfahrt auf dem Königssee. Von Schönau aus fährst du mit dem Boot zur Anlegestelle St. Bartholomä.

Ein früher Start mit dem ersten Schiff bietet sich an. Bei schönem Wetter wird der Königssee von Touristen überrannt. Eine Bootsfahrt auf dem Bergsee gehört schließlich zu den Top-Aktivitäten im Berchtesgadener Land.

Am besten buchst du die Tickets für die Bootsfahrt (Website) mindestens einen Tag im Voraus im Internet. Dann bleibt dir das lange Anstehen an den Ticketschaltern erspart.

Tipp: Hier findest du die schönsten Wanderwege in Bayern.

Die Kirche St. Bartholomä

Die Kirche St. Bartholomä am Königssee
Hier an der Kirche St. Bartholomä beginnt die spektakuläre Bergtour auf dem Rinnkendlsteig

Schon die Bootsfahrt ist spektakulär. Die mit einem Elektromotor angetriebenen Schiffe gleiten fast lautlos an der mehrere hundert Meter hohen Archenwand vorbei. Von dort oben wirst du später, wenn du den Rinnkendlsteig erfolgreich gemeistert hast, von der Archenkanzel in die Tiefe blicken.

Nach 35 Minuten erreicht das Boot die Anlegestelle St. Bartholomä. Die Wallfahrtskirche St. Bartholomä stammt aus dem Jahre 1697 und ist ein beliebtes Fotomotiv im Berchtesgadener Land. Wer mag und später dran ist, legt vor der Wanderung einen Stopp an der Fischerei St. Bartholomä ein. Zu essen gibt’s frisch geräucherte Forellen, Renken und Saiblinge in atemberaubender Bergkulisse.

Auf zum Rinnkendlsteig

Die Wanderung startet nun an der Wallfahrtskirche St. Bartholomä. Zunächst geht’s gemütlich in Richtung Schönau, also da wo die Schiffe starten, am Ufer des Bergsees entlang. Nach einer Viertelstunde verlässt du das Ufer hinter einer Hütte im sogenannten Eiswinkel. Der Wanderweg zieht nun deutlich an.

Über Serpentinen steigst du durch den Mischwald einen steilen Hang nach oben. Zunächst ist der Aufstieg völlig unproblematisch. Weiter oben sind Stufen, Tritte und Stahlseile in der Wand zur Entschärfung verbaut. Du gewinnst schnell an Höhe und genießt einen fantastischen Blick über den Königssee.

Biggi auf dem Rinnkendlsteig
Der Rinnkendlsteig führt uns rasch aufwärts
Ein seilversichertes Stück auf dem Rinnkendlsteig
Stahlseile entschärfen den zum Teil ausgesetzten Steig

Nur für erfahrene Bergwanderer

Der Rinnkendlsteig führt hoch über dem Bergsee entlang und ermöglicht tolle Tiefblicke. Der Steig ist oft schmal und stellenweise ausgesetzt, also absturzgefährdet. Stahlseile entschärfen die entsprechenden Stellen. Auch Stahlstufen im Fels sind zu überwinden.

Der Blick vom Rinnkendlsteig auf den Königssee
Das ist der Blick vom Rinnkendlsteig auf den Königssee mit der Kirche St. Bartholomä

Feste Wanderschuhe, ausreichend Kondition, absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind auf der Wanderung unabdingbar. Außerdem herrscht auf dem Rinnkendlsteig stellenweise Steinschlaggefahr. An entsprechenden Stellen solltest du nicht stehenbleiben und zügig gehen.

Nach eineinhalb bis zwei Stunden (gut drei Kilometer) hast du den größten Teil des Aufstiegs geschafft. Du folgst dem Rinnkendlsteig nun nach wie vor immer wieder ausgesetzt ohne größere Höhenunterschiede.

Am Ende des Steigs geht’s durch einen Graben – dem Rinnkendl – noch einmal ordentlich nach oben.

Eine Treppe auf dem Rinnkendlsteig
Im Aufstieg helfen Treppen
Der Blick vom Rinnkendlsteig auf den Königssee
Der Blick zurück auf den Wegverlauf
Flo auf Tritten im Rinnkendlsteig
Immer wieder helfen in den Fels gehauene Tritte beim Vorankommen

Abstecher zur Archenkanzel

Nach etwa zweieinhalb Stunden hast du den spektakulärsten Teil der Wanderung geschafft. Rechts geht ein Weg zur Archenkanzel (4,3 Kilometer) ab. Von hier hast du noch einmal einen tollen Blick über den Königssee.

Biggi an der Archenkanzel hoch über dem Königssee
Der Abstecher zur Archenkanzel lohnt sich. Von hier hast du eine fantastische Aussicht

Von der Archenkanzel läufst du wieder zurück und wanderst über breite Waldwege in Richtung Kührointalm (5,5 Kilometer) am Fuße des Watzmann auf 1.325 Metern. Nach der aufregenden Wanderung lohnt eine Rast in der gleichnamigen Almhütte.

Von der Kührointalm wanderst du gemütlich und stetig bergab auf breiten Wegen durch den Wald zurück nach Schönau.

Der Wanderweg von der Archenkanzel zur Kührointalm
Wir haben die Wanderung im Frühjahr gemacht. Auf der Kührointalm lag noch Schnee und stellenweise auch auf dem Rinnkendlsteig. Zu empfehlen ist das aber nicht!

Das musst du über die Wanderung wissen

Die Wanderung von St. Bartholomä über den Rinnkendlsteig nach Schönau ist landschaftlich ein Highlight. Für die Tour musst du neben festen Bergschuhen absolute Trittsicherheit mitbringen. Auch darfst du keine Probleme mit der Höhe haben. Der schmale Steig führt immer wieder direkt am Abgrund vorbei.

Du kannst den Rinnkendlsteig natürlich auch in der anderen Richtung besteigen. Wir empfehlen dir aber die hier vorgestellte Richtung, die im Aufstieg deutlich angenehmer als im Abstieg zu gehen ist.

Bitte nimm den Rinnkendlsteig (nicht wie wir, wir sind wirklich kein gutes Vorbild) nur bei Trockenheit in Angriff. Nässe, Schnee und Eis erhöhen das Unfallrisiko enorm.

Für Anfänger ist der Rinnkendlsteig meiner Meinung nach nicht geeignet. Dafür ist der Steig einfach zu gefährlich. Auf der Wanderung gibt es auch immer wieder tragische Unglücke. Erfahrene Bergwanderer sollten auf der Tour bei guten Bedingungen keine ernsten Probleme haben.

Zusammenfassung

Tourdaten

Die Karte zur Wanderung auf dem Rinnkendlsteig

Du kannst dir den GPS-Track als GPX-Datei kostenlos herunterladen (blauer Pfeil rechts oberhalb der Karte)


Artikel teilen

2 Kommentare

Deine Meinung ist uns wichtig

Hast du Fragen oder Anregungen? Dann hinterlasse hier einen Kommentar – wir antworten so schnell wie möglich


*Pflichtfelder

Das könnte dich auch interessieren

Die schönsten Wanderungen im Frankenwald

Wandern im Frankenwald: die 10 schönsten Wanderungen

Artikel lesen
Alle Infos zur Wanderung auf den Hirschberg

Hirschberg: Wanderung von Kreuth am Tegernsee

Artikel lesen
Die schönsten Wanderungen in der Fränkischen Schweiz

Wandern in der Fränkischen Schweiz: 15 schönen Touren

Artikel lesen
Wandern in Nürnberg: die schönsten Wanderungen

Wandern in Nürnberg: 20 schöne Wanderungen – auch für Familien

Artikel lesen
Alle Infos zur Wanderung durch die Schwarzachklamm bei Nürnberg

Schwarzachklamm und Brückkanal: Leichte Wanderung

Artikel lesen