Die schönsten Orte und Sehenswürdigkeiten in Siena in der Toskana
HomeReisetipps Italien

Siena Sehenswürdigkeiten: 10 schöne Orte, die du sehen musst [mit Karte]

Siena in Italien ist wunderschön. Die Stadt in der Toskana überzeugt mit mittelalterlichen Ziegelgebäuden, Highlights wie einem atemberaubenden Dom, verwinkelten Gassen, die alle zur Piazza del Campo mit dem großen Torre del Mangia führen und verwunschenen Stadtbrunnen.

Die historische Altstadt rund um den Dom von Siena gehört seit 1995 zum UNESCO Welterbe. Schon die Etrusker und Römer schätzten die tolle Lage der Stadt. Wir nehmen dich nun mit auf einen Stadtrundgang und zeigen dir die schönsten Sehenswürdigkeiten.

Aktualisiert am 29.05.2022

Unsere Top-10-Sehenswürdigkeiten in Siena im Überblick

Wir verraten dir die Top-Highlights, die beliebtesten Plätze und Orte, zeigen dir die schönsten Cafès und Restaurants und haben einen tollen Hotel-Tipp für dich.

Du willst wissen, was du alles in Siena machen kannst? Dann komm mit uns in eine der schönsten Städte der Toskana. Hier findest du zunächst unsere Top-10-Sehenswürdigkeiten in Siena im Überblick.

Der Blick auf die Piazza del Campo mit dem Palazzo Pubblico am Morgen
Siena begeistert mit vielen tollen Sehenswürdigkeiten. Wir stellen dir die schönsten Orte und Plätze der Stadt vor
  1. Dom von Siena
  2. Piazza del Campo
  3. Palazzo Pubblico und Torre del Mangia
  4. Facciatone
  5. Cripta del Duomo di Siena
  6. Aussichtsterrasse Terrazza Panoramica
  7. Basilica di San Domenico
  8. Kloster der Heiligen Katharina
  9. Fontebranda
  10. Fortezza Medicea

Wir haben dir auch in einem extra Beitrag die schönsten Sehenswürdigkeiten in der Toskana zusammengefasst. Schau auch dort gerne vorbei.

Karte: Alle Sehenswürdigkeiten in Siena

In unserer interaktiven Karte findest du alle Sehenswürdigkeiten in Siena in Italien auf einen Blick. Viel Spaß beim Entdecken der schönsten Orte und Plätze einer der schönsten Städte in Italien.

Video: Unsere Top-Attraktionen in Siena

Viel Spaß mit unserem Video über die beliebtesten Attraktionen und schönsten Orte in Siena.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

1. Dom von Siena – das Top-Highlight

Der Dom von Siena, die Cattedrale di Santa Maria Assunta, ist das Wahrzeichen der Stadt. Egal, an welchem Aussichtspunkt du stehst: Der Dom überragt alles mit seiner schwarz-weißen Marmor-Fassade. Der Bau dieser mächtigen gotischen Top-Sehenswürdigkeit begann Anfang des 13. Jahrhunderts.

Der Blick auf den Dom von Siena am Morgen
Das ist der Blick vom Vista Panoramica de Siena auf den Dom am Morgen

Es gab frühere Pläne, dass der Dom von Siena den Petersdom in Rom übertreffen sollte. Dazu kam es jedoch nie auf Grund von Statikproblemen und Geldmangel.

Die Cattedrale di Santa Maria Assunta ist auch im Inneren sehr imposant. Der riesige Bau macht seinem Namen alle Ehre. Das Besondere: auf dem Fußboden findest du herausragende Mosaike. Diese Art von kunstvoll verarbeitetem Marmor gibt es nur ganz selten. Meist wird der Fußboden wegen seiner enormen Schätze abgedeckt, damit die Mosaike noch lange erhalten bleiben. Von August bis Oktober kannst du die Mosaike jedoch bewundern.

Der Blick auf Siena mit dem Dom
Der Blick von der Terrazza Panoramica vicolo Campaccio ist ebenfalls lohnenswert für Fotografen

Tipp: Wenn du mehr über den Dom erfahren möchtest, dann buche dir unbedingt eine Stadt- und Domführung (hier buchen*).

Direkt am Dom angrenzend und über die Kathedrale zu erreichen ist die Piccolomini-Bibliothek. Hier werden eine Sammlung von Chorbüchern sowie wunderschöne Fresken des berühmten italienischen Künstlers Pinturicchio.

Blick an die Decke des Doms von SienaDas Gewölbe der Kirche ist riesig
Die Cattedrale die Santa Maria Assunta ist die Top-Sehenswürdigkeit in SienaAuch die Wandmalereien in der Kathedrale sind beeindruckend
Blick von unten hoch zum Turm des Dom von SienaDer Turm des Doms ragt in den blauen Himmel empor

Ein weiteres Highlight ist das sogenannte Himmelstor im Dom. Es befindet sich rechts vom Haupteingang. Hierbei handelt es sich um einen genialen Panoramablick in die Kirche, den du nur von oben bekommst. Mit dem Ticket Porta del Cielo kannst du mit einer kleinen Gruppe an Besuchern hinaufsteigen. Dann stehst du auf dem Dachboden und sogar oben an der Domkuppel.

Blick in die Kuppel des Doms von SienaDie Kuppel des Doms ist eines der Highlights der Stadt
Blick in die Decke der Bibliothek der Cattedrale di Santa Maria Assunta in SienaDie Bibliothek in der Cattedrale di Santa Maria Assunta ist ebenfalls sehenswert
Bücher in der Piccolomini-Bibliothek im Dom von SienaDie alten Chor-Bücher in der Piccolomini-Bibliothek sind eine weitere Top-Sehenswürdigkeit in Siena

Im Ticket inbegriffen ist auch das Baptisterium San Giovanni, die Taufkirche. Darin befindet sich ein riesiges Taufbecken. Es gilt dank seines Flachreliefs von Jacopo della Quercia, Lorenzo Ghiberti und Donatello als Meisterwerk der Frührenaissance.

Im Inneren des Baptisteriums San Giovanni
Auch der Besuch im Baptisterium San Giovanni ist ein Muss

Gegenüber des Haupteingangs an der Piazza Duomo befindet sich noch der Museumskomplex Santa Maria della Scala. Du siehst also: hier kannst du viel Zeit verbringen und viel anschauen.

2. Piazza del Campo – der schönste Platz der Stadt

Der einzige Zeitpunkt, an dem auf der Piazza del Campo nichts los ist, ist morgens zum Sonnenaufgang. Wir sind früh losgezogen, um die atemberaubende Piazza ganz ohne Menschen fotografieren zu können. Wir haben die Sehenswürdigkeit mit einer wunderschönen Morgen-Stimmung eingefangen. Das war schon sehr ergreifend, als die Sonne hinter dem imposanten Turm in Siena, dem Torre del Mangia, aufging.

Die Piazza del Campo in Siena am Morgen
Der Piazza del Campo mit dem Palazzo Pubblico und Torre del Mangia ist der bekannteste und schönste Platz der Stadt

Strahlenförmig verlaufen Verzierungen im Boden. Der gesamte Platz ist wie ein Halbkreis angeordnet. Auf der einen Seite befinden sich das imposante Rathaus sowie der Turm, auf der anderen steht der Brunnen Fonte Gaia.

Der Brunnen wurde ab 1409 erbaut. Er trägt den Namen Brunnen der Freude, weil es ein ziemlicher Aufwand war in die bergige Stadt Wasser mitten in die Stadt hinein zu transportieren. Mit einer riesigen Anlage von 25 Kilometern gelange es hier. Der Brunnen spiegelt die Legende wider nach der Siena von einem der Söhne von Romulus, dem Gründer Roms, errichtet wurde.

Fotografie des Pferderennens von Siena
Ein altes Foto des Pferderennens in Siena. Du kannst dir vorstellen wie voll es dort bei dem Event wird

Noch mächtiger wirkt die Piazza del Campo, wenn du dir vorstellst, dass zweimal im Jahr hier ein riesiges Pferderennen stattfindet. Das Palio di Siena existiert seit dem Mittelalter. In der Antike stand hier auf dem Platz noch ein antikes Amphitheater.

3. Palazzo Pubblico und Torre del Mangia – imposantes Bauwerk

Blick in den Hof des Palazzo Pubblico in SienaDer Palazzo Pubblico von innen ist absolut imposant – der große Turm ist mehr als erstaunlich
Fresken in den Sälen des Palazzo Pubblico in SienaWeltberühmte Fresken und riesige Säle – das findest du im Inneren des Palazzo Pubblico in Siena
Blick aus dem Hof des Palazzo Pubblico in den HimmelDie Architektur des Palazzos ist sehr beeindruckend

Das riesige, imposante Gebäude auf der Piazza del Campo ist nicht zu übersehen. Der Palazzo Pubblico, das Rathaus, wurde 1297 erbaut. Wir empfehlen dir, den Palast unbedingt anzusehen. Im Inneren findest du nicht nur riesige Säle und imposante Wandmalereien, sondern auch sehr viel informatives zur Geschichte der Stadt.

Zum Rathaus gehört auch der Torre del Mangia. Er prägt das Stadtbild von Siena, denn mit seinen 102 Metern ragt er über die Häuser hinaus. Von dem hohen Turm aus hast du einen grandiosen Blick über die Stadt. Die riesige Sehenswürdigkeit wurde ab dem Jahr 1325 errichtet. Du kannst auf den Turm hinaufsteigen, es lohnt sich. Von dort oben bietet sich dir ein grandioser Blick auf den halbrunden Platz.

Wichtig: Wenn starker Wind weht, wird der Turm gesperrt. Das erfährst du allerdings erst, wenn du vor Ort bist und gegebenenfalls schon länger an der Kasse anstandest.

Empfehlenswerter Siena-Reiseführer

Wir lieben es uns vor einem Städtetrip in Reiseführern zu informieren, um in die Geschichte einer Stadt einzutauchen. Folgenden Reiseführer können wir dir empfehlen, wenn du noch weitere Informationen zu den Hintergründen der Stadtgeschichte erfahren möchtest, weitere Restauranttipps ergattern und das eine oder andere Highlight nicht verpassen möchtest.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

4. Facciatone

Ausblick vom Facciatone in Siena
Ein atemberaubender Ausblick vom Facciatone – dem unvollendeten Duomo Nuovo

Der Duomo Nuovo wurde in Siena begonnen, aber nie vollendet. Der Hauptgrund war vermutlich Geldmangel. Eine Besonderheit ist von diesem Bau bis heute erhalten: das Facciatone – die Fassade des Duomo Nuovo. Sie kannst du betreten.

Du gelangst auf die hohe Aussichtsplattform nur über das Museum Museo dell’Opera del Duomo. Bevor du hinauf auf die Facciatone steigen kannst, wirst du durch das Museum geschleust. Und das wiederum lohnt sich ebenfalls sehr, weil es einige Superlative enthält.

Religiöse Figur aus dem Dom in Siena
Eine der riesigen Figuren im Museum dell Opera in Siena – nur durch das Museum gelangst du auf die Aussichtsplattform
Besucher vor dem Fenster des Domchores im Museo dell’Opera del Duomo
Das Fenster des Domchores ist ein weiteres bekanntes Highlight, das du unbedingt sehen solltest

Etwa wird dort das riesige Fenster des Domchores gezeigt. In dem dunklen Raum wirkt es mehr als imposant. Auch die berühmte Madonna von Duccio findest du im Museum.

Über Treppen gelangst du im Museum hinauf in einen großen Saal. Hier musst du vermutlich anstehen, um auf die Aussichtsplattform zu gelangen. Wir hatten hier eine Wartezeit von 30 Minuten. Über schmale Treppenstufen gelangst du auf zwei Plattformen.

Blick auf die Fassade des großen Torbogen des Facciatone
Das riesige Facciatone von unten – hier siehst du perfekt die Aussichtsplattform
Ausblick von der Aussichtsplattform Facciatone auf den Dom von Siena
Den besten Blick auf den Dom von Siena hast du vom Facciatone aus

Bereits von der ersten hast du einen tollen Blick auf die Stadt. Dann jedoch steigst du noch weiter hinauf in den Torbogen und hast einen atemberaubenden Blick auf den Dom Sienas sowie die ganze Stadt. Das war für uns das Highlight in Siena.

Tipp: Wenn sich vor dem Museum bereits lange Warteschlangen bilden, dann kannst du mit über einer Stunde Wartezeit rechnen. Wir standen alleine oben in dem Saal, von dem du direkt den Aufstieg angehst, 30 Minuten an. Wenn die Schlange aber bereits durch das gesamte Museum reicht, kannst du dir ausrechnen, dass es wohl lange dauert, bis du dran kommst. Daher solltest du relativ früh dran sein.

5. Cripta del Duomo di Siena

Einzigartige Wandmalereien in der Krypta von SienaDie Wandmalereien in der Krypta sind noch super erhalten, weil die Stätte bis 1999 versteckt unter der Kirche schlummerte
Alte Gewölbereste in der Krypta von SienaDie Gewölbereste sind sehr beeindruckend. Vor allem, wenn man sich vorstellt, dass darunter auch noch die echte Krypta liegt
Riesiges Wandgemälde in der Krypta von SienaHier kannst du sehr viel Zeit verbringen

Natürlich besitzt der Dom von Siena auch eine Krypta, die Cripta del Duomo di Siena. Unter dem Dom wurde 1999 eine archäologisch wertvolle Stätte gefunden. Heute kannst du in einem Gewölbe unter der Kirche Fresken aus dem 13. Jahrhundert bestaunen. Die sind deshalb so gut erhalten, weil sie lange Zeit unter der Kirche verschüttet waren. Heute gehört die Krypta zu den Top-Sehenswürdigkeiten in Siena.

Übrigens nimmt man an, dass unter diesem Gewölbe noch die richtige Krypta sein muss. Allerdings wird diese wohl auf Grund von Statikproblemen nie frei gelegt werden. Die Anlage ist äußerst spannend und sehenswert.

6. Aussichtsterrasse Terrazza Panoramica – Siena von oben

Eine Figur auf der Terrazza Panoramica
Am Morgen erwacht Siena. Dieser Blick von der Terrazza Panoramica ist sehr beliebt

Einer der schönsten Aussichtsplätze auf das Stadtbild von Siena ist die Terrazza Panoramica. Sie befindet sich oberhalb der Stadt direkt in der Nähe der Basilica di San Domenico. Von dieser Terrasse aus hast du einen perfekten Rundumblick auf die Dächer der Stadt.

Links von dir ragt der große Torre Mangia heraus, der auf der Piazza del Campo steht. Rechts erhebt sich majestätisch die Kathedrale mit ihrer mächtigen Kuppel.

Hier oben auf der Terrazza befinden sich einige kleine Läden und Restaurants. Abends und morgens hast du hier einen tollen Start oder Ausklang des Tages.

Geheimtipp: Weiter oberhalb beim Parkplatz direkt an der Burg Sienas ist der Blick auf die Stadt in unseren Augen sogar noch schöner. Hier ist der Spot (Google Maps). Dann kannst du ja selbst entscheiden, wo du lieber am Morgen stehen möchtest.

7. Basilica di San Domenico

Die Basilica di San Domenico in Siena ist eine weitere Top-Sehenswürdigkeit in Siena
Sie thront oberhalb der Altstadt: die riesige Basilica di San Domenico in Siena

Am Rand der Altstadt steht die mächtige Kirche Basilica di San Domenico. Die Sehenswürdigkeit Sienas steht erhaben auf dem Campo Regio, übersetzt auf dem Königsfeld. Sie wurde 1226 vom Orden der Dominikaner erbaut. Ein Teil der Kirche wurde mit Steinen eines eingestürzten Stadtturmes erbaut. Bedeutet: diese Steine sind sogar noch viel älter als die Basilica selbst.

Von außen wirkt die Kirche bereits riesig. Im Inneren wussten wir jedoch gar nicht mehr, wo wir zuerst hinschauen sollten. Das Gotteshaus ist absolut mächtig und im Inneren nochmal stark verzweigt. Im Inneren findest du nicht nur den Kapitelsaal – ein Versammlungsort der Brüder, sondern auch die Sakristei, das Refektorium – also der Speisesaal sowie den Kreuzgang.

Blick auf die Kapelle und die Reliquien der Heiligen Katharina in Siena
Diese Kapelle enthält die bedeutendsten Reliquien in Siena. Darüber hinaus ist sie die Schutzpatronin für ganz Italien

Die Kirche ist deshalb so wichtig für Siena, weil sich in ihr das Haupt und ein Finger der Heiligen Katharina von Siena befinden. Sie liegen in der gleichnamigen Kapelle der hl. Katharina (Cappella di Santa Caterina), die seit 1466 so in der Kirche besteht. Unterhalb der Kirche gelangst du in die Krypta.

8. Kloster der Heiligen Katharina

Das Santuario di Santa Caterina in Siena
Das Santuario di Santa Caterina darf auf unserer Liste der schönsten Sehenswürdigkeiten nicht fehlen

Direkt neben der Basilica liegt das Kloster der Heiligen Katharina (Santuario di Santa Caterina). Es ist das Geburtshaus der Heiligen Katharina von Siena, seit dem 18. Juni 1939 die Schutzpatronin Italiens. Kein Wunder also, dass viele Pilger diese bekannte Sehenswürdigkeit besuchen.

Das Haus wurde ihr zu Ehren in ein Heiligtum umgestaltet. Heute kannst du die Stätte besichtigen. Bereits von außen mutet der Säulenbau sehr religiös an.

Im Inneren kannst du das Zimmer der Heiligen (Camera della santa) anschauen. In einer speziellen Nische soll sie immer gebetet haben. Die kleine Kirche Chiesa del Crocifisso gehört ebenfalls zu dem Gebäudekomplex.

9. Fontebranda

Der Brunnen Fontebranda mit seinem türkis farbenen Wasser
Versteckt unter unzähligen Säulen direkt an der Stadtmauer liegt dieser wunderschöne Brunnen in Siena: Fontebranda

Ein Brunnen in Siena ist ganz besonders. Der Fontebranda, eher am Stadtrand der Altstadt von Siena gelegen, ist eine kleine Ruheoase, an der die Einheimischen gerne vorbei schauen. Auf Treppen kannst du um diese große Brunnenanlage sitzen.

Seit 1193 ist an dieser Stelle ein Brunnen nachgewiesen. Je nach Restaurierung erhielt der Brunnen weitere Torbögen. Von außen ist der Brunnen übrigens nicht sofort als ein solcher erkennbar.

Denn er sieht eher aus wie ein Denkmal mit den unzähligen Säulen und Bögen. Dadurch ist der Brunnen noch ein kleiner Geheimtipp in Siena, der sich aber durchaus lohnt.

Im Inneren jedoch verbirgt sich dieses Kleinod an Brunnen. Im Wasser erwarten dich einige Goldfische. Vom Brunnen führt noch eine kleine Wasserstraße entlang.

Der Brunnen war übrigens namensgebend für das gleichnamige Stadttor Porta Fontebranda, das sich in der Stadtmauer befindet. Es markiert den tiefsten Punkt innerhalb der Stadtmauern.

10. Fortezza Medicea

Die mächtigen Mauern des Forzessa Medicea in Siena
Sie sind riesig und auffällig: die mächtigen Mauern des Fortezza Medicea
Ein Brunnen im Park vor dem Fortezza Medicae
Rund um das Forztezza befindet sich ein Park mit Springbrunnen

Das erste, was wir von Siena zu sehen bekommen haben, waren die mächtigen Mauern des Fortezza Medicea. Es wird auch Forte Santa Barbara genannt. Die riesigen Mauern werden von einem Park umgeben. Die Festung liegt in der Nähe der Basilica di San Domenico sowie beim Stadion des ACN Siena. Für Fußballfans also ein doppelter Grund den Mauern einen Besuch abzustatten.

Das Fortezza steht heute an der Stelle, an der sich bis 1526 ein Zisterzienser Kloster befand. 1563 war die heutige Sehenswürdigkeit fertig gestellt. Bis nach 1700 wurde die Anlage als Befestigung genutzt. Seit 1937 zählt sie zur Parkanlage der Stadt.

In dieser Zeit entstand auch das Anfiteatro, das Amphitheater. Es ist bis heute erhalten. Im Hintergrund befindet sich die Kaserne. Darin befindet sich heute die Accademia Nazionale del Jazz.

Vor den riesigen Mauern steht eine Statue der Heiligen Katharina von Siena. Im Park um das Fortezza herum findest du auch einen Springbrunnen.

Geheimtipp: La Dama Ignuda

Die La Dama Ignuda an einer Hauswand in Siena
Dieses Kunstwerk liegt versteckt in den Straßen Sienas

Zum Schluss meiner Top-10-Sehenswürdigkeiten in Siena habe ich noch einen Geheimtipp für dich. Wenn du ein ausgefallenes Fotomotiv suchst, dann solltest du dir die Installation La Dama Ignuda anschauen. Die nackte Frau.

Dieses Kunstwerk befindet sich gegenüber eines sehr alten Brunnens, genauer in der Via dei Rossi (Google Maps). Wie der Name schon vermuten lässt, zeigt das Werk eine Frau, die vorsichtig nackt aus einem Fenster hinter einem Vorhang hervorspitzt.

Unser Hotel-Tipp in Siena

Blick ins Zimmer des Hotel Garden Siena
Die Zimmer des Hotel Garden Siena sehen sehr schön aus

Wir sind ja manchmal sehr spontan unterwegs. Diesmal jedoch hatten wir wirklich eine Challenge zu bewältigen, denn wir wollten spontan ein Hotelzimmer in der Stadt Siena finden und das auch noch an Ostern. Doch durch Zufall entdeckten wir eines der angesagtesten, alt eingesessenen Hotels der Stadt, das so groß ist, dass wir problemlos noch ein Zimmer buchen konnten.

Das 4-Sterne Hotel Garden Siena (hier Preise checken*) ist nicht nur in Altstadtnähe gelegen, sondern bietet auch einen tollen Parkplatz. Wenn du möchtest, kannst du in 20 Minuten zu Fuß in die Stadt hineinlaufen. Neben richtig schönen, mondänen Zimmern bietet das Hotel einen tollen Service. Dazu gibt es einen schönen Swimmingpool als Außenanlage. Das Frühstück ist typisch italienisch.

Tipp zum kostenlos Parken: Wenn du nicht wie wir am Hotel parken kannst, dann empfehlen wir dir den Parkplatz in Siena: Parcheggio Via Fruschelli (Google Maps). Das Parken ist hier kostenlos.

Wenn du dich nun noch fragst wieviele Tage du für Siena einplanen solltest, dann raten wir dir auf jeden Fall zu zwei Tagen Aufenthalt. Wir waren sogar Ostern in Siena. Es war voll, aber wirklich noch erträglich.

Siena liegt übrigens in der Mitte der Toskana. Von dort aus kannst du auch tolle Tagesausflüge nach San Gimignano, ins wunderschöne Val d’Orcia oder ins Weinanbaugebiet Chianti machen. Wenn du die schönsten Sehenswürdigkeiten in Italien anschauen möchtest, findest du alle Infos, was man in Italien gesehen haben muss, in unserem extra Artikel. Siena ist zwar kein Toskana-Geheimtipp mehr, aber eine wichtige Stadt, die du nicht verpassen solltest.

Wir hoffen unsere Sehenswürdigkeiten in Siena haben dir gefallen. Wir waren von der Stadt jedenfalls sehr begeistert und würden sofort wieder dorthin reisen.

Artikel teilen

Keine Kommentare

Deine Meinung ist uns wichtig

Hast du Fragen oder Anregungen? Dann hinterlasse hier einen Kommentar – wir antworten so schnell wie möglich


*Pflichtfelder

Das könnte dich auch interessieren

Toskana Sehenswürdigkeiten: 20 schöne Orte, die du sehen musst [+ Karte]

Artikel lesen
Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Lucca in der Toskana

Lucca Sehenswürdigkeiten: schönste Stadt der Toskana

Artikel lesen
Die schönsten Fotospots in der Toskana zum Fotografieren

Toskana Fotospots: Die 15 schönsten Fotolocations

Artikel lesen
Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Pisa

Pisa Sehenswürdigkeiten: 10 schöne Orte, die du sehen musst

Artikel lesen

Toskana: Das Belvedere bei San Quirico d’Orcia

Artikel lesen