Alle Infos zur Wanderung auf den Hirschhörnlkopf
HomeWanderungen Deutschland

Hirschhörnlkopf Wanderung (leicht, 730hm, 3h)

Der Hirschhörnlkopf (manchmal auch Hirschhörndlkopf) ist ein 1.515 Meter hoher Berg in den Bayerischen Voralpen. Die leichte Wanderung (T2; Start in der Jachenau) auf den Hirschhörnlkopf ist mit insgesamt knapp zehn Kilometern Weglänge und 730 Höhenmetern auch weniger erfahrenen Bergwanderern und Anfängern zu empfehlen.

Vom aussichtsreichen Gipfel des Hirschhörnlkopfs genießt du eine fantastische Aussicht auf den Walchensee und umliegende Berge wie den Jochberg, den Herzogstand und in der Ferne die Zugspitze.

Hier findest du einen ausführlichen Tourenbericht mit allen Infos (inkl. Karte und GPS-Track) und tollen Bildern zu dieser schönen Wanderung.

Aktualisiert am 03.01.2023

 

Alle Infos zur Wanderung auf den Hirschhörnlkopf

Die Wanderung auf den Hirschhörnlkopf über breite Fahrwege und schöne Waldsteige (maximal T2) eignet sich perfekt als leichte Bergtour für Anfänger oder als Einstiegstour in die Wandersaison im Frühjahr oder als gemütliche Abschlusstour im Herbst. Hier findest du übrigens unsere Packliste fürs Wandern.

Hirschhörnlkopf im Winter

Bei günstiger Schneelage ist die Wanderung auf den Hirschhörnlkopf dank der Südlage des Steigs sogar im Winter gut machbar. Für eine Winterwanderungen auf den Hirschhörnlkopf solltest du die Lawinenlage checken und Schneeschuhe und/ oder Grödel für die Tour einpacken.

Start der Wanderung in der Jachenau

Die Wandertour auf den Hirschhörnlkopf beginnt am großen und meist gut besuchten Wanderparkplatz in der Jachenau

Wanderparkplatz Wanderparkplatz Jachenau: 5 Euro (nur Kartenzahlung); Adresse fürs Navi: Dorf 7/1/8, 83676 Jachenau – Google Maps

Vom Wanderparkplatz folgst du dem breiten Fahrweg für etwa 15 Minuten (1,2 Kilometer). An der Gabelung mit Wegweiser hältst du dich rechts in Richtung Hirschhörnlkopf. Von hier an zieht der breite Weg etwas an. Schon kurz darauf, nach 20 Minuten (1,6 Kilometer), hältst du dich links.

Am Ende des breiten Fahrwegs (40 Minuten, 2,6 Kilometer) geht es rechts auf einen schönen Waldsteig ab. Von hier an wanderst du auf einem etwas ruppigen Waldweg mit Felsen und Wurzeln in Serpentinen am Südhang des Berges hinauf. Hin und wieder lichtet sich der Wald und gibt den Blick auf die imposanten Gipfel des Karwendels frei.

Der Wanderweg ist nicht zu verfehlen und führt dich rasch aufwärts. Nach rund eineinhalb bis zwei Stunden (4 Kilometer) lichtet sich der Wald und du blickst über eine Almwiese zur Pfundalm (auch bekannt als Bärenhauptalm) und zum Hirschhörnlkopf.

Die Pfundalm bietet sich jetzt oder auf dem Rückweg für eine kurze Rast an – hier ist es nämlich schön sonnig und windgeschützt.

Biggi und Markus auf dem Waldweg zum Hirschhörnlkopf Sobald du den Fahrweg hinter dir gelassen hast, führt ein Steig durch den Wald
Eine Marienfigur im WaldNach einer guten Stunde kommst du an dieser schönen Marienfigur im Wald vorbei
Der Blick auf die Pfundalm und den Hirschhörnlkopf-GipfelHier siehst du schon das Dach der Pfundalm und dahinter den Hirschhörnlkopf

Der Hirschhörnlkopf-Gipfel

Der Wanderweg zum Hirschhörnlkopf-GipfelAb der Pfundalm wird die leichte Bergtour aussichtsreich
Der Wanderweg zum Gipfelkreuz des Hirschhörnlkopfs mit dem WalchenseeHier ragt schon das Gipfelkreuz in den Himmel. Links siehst du den Walchensee und die Zugspitze

Den Hirschhörnlkopf-Gipfel im Blick geht’s zunächst flach über die Almwiese, an der Pfundalm vorbei. Auf den letzten knapp 100 Höhenmetern zum Gipfel ist noch einmal Muskelschmalz gefragt. Der Wanderweg zieht noch einmal deutlich an, bis das Gipfelkreuz in greifbare Nähe kommt.

Nach rund zwei bis zweieinhalb Stunden (5 Kilometer) erreichst du den 1.515 Meter hohen Gipfel vom Hirschhörnlkopf. Vom aussichtsreichen Gipfel hast du einen fantastischen Blick ins Alpenvorland, auf den schönen Walchensee und auf Gipfel wie die Benediktenwand, den Jochberg, den Herzogstand und in der Ferne die Zugspitze, Deutschlands höchster Berg.

Am Hirschhörnlkopf-Gipfel weht oft ein kühler Wind. Denk also auch besser im Sommer an eine wärmende Jacke.

Übrigens ist der Hirschhörnlkopf dank der 360-Grad-Rundumsicht ein toller Ort für den Sonnenaufgang oder den Sonnenuntergang in den Bergen. Hier findest du unseren Stirnlampen-Test.

Das Gipfelkreuz auf dem Hirschhörnlkopf
Geschafft! Nach zwei bis zweieinhalb Wandern stehst du am Hirschhörnlkopf-Gipfel
Markus, Biggi und Flo am Hirschhörnlkopf-Gipfel
Ein Gipfelselfie ist am Hirschhörnlkopf-Gipfel ein Muss. Wir können die leichte Tour sehr empfehlen

Der Rückweg in die Jachenau

Zurück geht’s auf dem gleichen Weg.

Alternativ überschreitest du den Hirschhörnlkopf-Gipfel und steigst zur unbewirtschafteten Kotalm ab (hier gibt es zwei Möglichkeiten), an der du frisches Quellwasser auffüllen kannst. Von der Kotalm wäre sogar eine Verlängerung der Wanderung auf den Jochberg möglich.

Von der Kotalm folgst du zunächst dem breiten Fahrweg. Nach etwa zehn Minuten hältst du dich links und wanderst auf dem Waldweg zurück zum Wanderparkplatz in der Jachenau. Die Wanderung verlängert sich damit auf knapp 13 Kilometer.

Hirschhörnlkopf-Wanderung: Karte mit Höhenprofil

Du kannst dir den GPS-Track der Wanderung auf den Hirschhörnlkopf als GPX-Datei kostenlos herunterladen (blauer Pfeil rechts oberhalb der Karte)

Wanderführer und Karten

Folgende Wanderführer können wir dir für deinen Wanderurlaub in der Region sehr ans Herz legen. Zudem gehört immer eine Wanderkarte des Deutschen Alpenvereins in den Wanderrucksack.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Artikel teilen

Keine Kommentare

Deine Meinung ist uns wichtig

Hast du Fragen oder Anregungen? Dann hinterlasse hier einen Kommentar – wir antworten so schnell wie möglich


*Pflichtfelder

Das könnte dich auch interessieren

Alle Infos zur Wanderung auf dem Malerwinkel am Königssee

Malerwinkel-Rundweg: Leichte Wanderung am Königssee [mit Karte]

Artikel lesen

Bernadeinkopf Wanderung: Mittelschwere Bergtour

Artikel lesen
Leichte Wanderungen in Bayern in den Bergen für Anfänger

Wandern in den Bergen in Bayern: 10 leichte Touren für Anfänger

Artikel lesen
Wanderung im Winter auf den Hohen Kranzberg

Hoher Kranzberg Winterwanderung

Artikel lesen

Partnachklamm: Wanderung für die ganze Familie

Artikel lesen

Wendelstein Wanderung: Mittelschwere Bergtour

Artikel lesen