Die besten Alternativen zum Gardasee
HomeReisetipps Italien

Gardasee-Alternativen: die schönsten Seen in der Umgebung

Ein spontaner Trip an den Gardasee kann mitunter recht kostspielig werden. Denn gerade an langen Wochenenden ziehen die Preise in den Unterkünften und Hotels an. Oft sind Campingplätze vor allem zu Zeiten wie Ostern oder in den Sommerferien schon komplett ausgebucht.

Aber schau doch mal über den Tellerrand und fokussiere dich nicht nur auf den Gardasee. Rund um den Gardasee gibt es viele tolle Alternativen, die wir dir hier vorstellen.

Und suchst du den ultimativen Geheimtipp am Gardasee? Dann lies doch einmal unseren Artikel über das Tortellini-Fest in Borghetto.

Aktualisiert am 04.04.2022

Die besten Gardasee-Alternativen

Gardasee-Alternative #1: Lago di Ledro

Als wir an dem Campingplatz am Ledro-See ankommen, sieht es zunächst so aus, als wäre schon alles voll. Doch der Platzzuweiser findet dann doch noch ein freies Plätzchen und die nächsten Tage wird immer wieder ein neuer Stellplatz frei. Daran sieht man: einfach losfahren und versuchen spontan einen Platz in Gardasee-Nähe zu bekommen funktioniert.

Der Lago di Ledro liegt eine halbe Stunde von Limone entfernt. Also ein Katzensprung zum schönen Gardasee. Welche Orte am Gardasee uns am meisten gefallen, haben wir auch schon in einem Artikel festgehalten. Am Ledrosee ist das Wasser türkis und schön mit Buchten versehen. Der Campingplatz befindet sich auch direkt am Wasser. Man könnte also morgens aus dem Zelt rauskriechen und sofort in den See springen. Zudem ist der Campingplatz sauber und verfügt über die nötige Ausstattung. Können wir nur empfehlen.

Der Ledrosee ist umgeben von einer tollen Bergkulisse – kein Wunder, dass Flo die Sonnenaufgänge zum Shooting nutzen musste. Von schönen Blumen, bis hin zu Booten und Schilf war alles vorhanden, das als Kulisse dienen könnte. Und: Der Campingplatz ist auch mit mehreren Restaurants ausgestattet. Wir fanden zwar, dass wir sicherlich am Gardasee schon bessere Pizzen gegessen hatten, aber nach einem langen Tag war es äußerst bequem in der ansässigen Pizzeria einzukehren.

Noch ein paar Infos: Seit 1928 wird das Wasser des Ledrosees zur Stromerzeugung verwendet. Mit einem über sechs Kilometer langen Tunnel, der durch den Monte Oro verläuft, wird das Wasser über ein Speicherkraftwerkt direkt nach Riva del Garda geleitet.

Lago di Ledro
Der Lago di Ledro ist wunderschön gelegen und eine tolle Alternative zum Gardasee

⭐ Empfehlenswerte Reiseführer für deine Gardasee-Reise

Für deine Reise an den wunderschönen Gardasee können wir dir folgende Reiseführer sehr ans Herz legen.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Gardasee-Alternative #2: Lago di Tenno

Ein wirklich schöner See und nur 20 Minuten vom Gardasee entfernt, ist der Lago di Tenno. Hier hält man am vorgesehenen Parkplatz an und muss dann ein paar Schritte laufen. Stufen und Wege führen zum See hinunter. Schon von oben sieht der Lago di Tenno wunderschön türkis aus. Ringsum sind weiße Schotter-Uferbänke, die die Urlauber rege zum Sonnenbaden nutzen. Es gibt sogar einen Abschnitt extra für Hunde. Also auch top für alle Vierbeiner-Liebhaber.

Der Lago di Tenno liegt in einer wirklich noch unberührten Landschaft mitten in der Natur am Monte Misone. Die Höhe beträgt 570 Meter über dem Meeresspiegel. Auf Grund seiner wirklich schönen türkisen und fast schon ins hellblaue gehenden Farbe wird er auch von den Einheimischen Lago Azzurro genannt. Dort zu campen ist natürlich wunderschön, Ferienwohnungen gibt es auch und die sind sicherlich nicht ganz so teuer wie die Hotels am Gardasee zur Hochsaison.

 Lago di Tenno
Der Lago di Tenno ist besonders wegen seiner Farbe so bekannt

Gardasee-Alternative #3: Lago di Molveno

Der Lago di Molveno ist ungefähr eine Stunde vom Gardasee entfernt. Das ist natürlich schon eine etwas längere Entfernung, als man vom Ledro See hat. Wer jedoch vom Süden Deutschlands aus kommend vom langen Autofahren und gegebenenfalls Stau die Nase voll hat, könnte dort eine Pause einlegen und mit der kompletten Familie am Lago die Molveno die Seele baumeln lassen. Ob als Zwischenstopp oder für mehrere Tage, glaubt mir, der Lago di Molveno ist es wert.

Der Lago di Molveno ist ein See im Trentino und liegt auf der Ostseite der Brenta. Er liegt auf einer Höhe von 864 Metern, ist ungefähr vier Kilometer lang und kann bis zu 120 Meter tief sein. Als wir vor Ort waren hatte er allerdings gerade etwas weniger Wasser. Die Kulisse um den See ist wunderschön. Man blickt hier auf Berge ringsum. Ebenfalls schön ist die komplette Anlage am Lago di Molveno. Großflächige Grünanlagen laden zum Ausruhen und Liegen ein. Zudem gibt es ein Restaurant direkt vor Ort und Kinderspielplätze. Auch zum Campen ist die Gegend sehr beliebt.

Lago di Molveno
Wer aus München zum Gardasee fährt, kommt am Lago di Molveno vorbei
Spielplatz am Lago di Molveno
Besonders für Familien mit Kindern ist der Lago di Molveno ideal. Unter anderem, weil es einen großen Spielplatz gibt

Gardasee-Alternative #4: Lago di Cavèdine

Der Lago di Cavèdine liegt ebenfalls im Trentino, genauer im Valle dei Laghi. Ungefähr 15 Kilometer ist er vom Gardasee entfernt, also etwa eine halbe Stunde. Die Gegend dort ist jedoch recht windig und wird deshalb auch Tal des Windes genannt. Deshalb ist dieser See auch bei Windsurfern sehr beliebt.

Mediteran ist das Klima jedoch durchaus. Um den See befindet sich wieder ein spektakultäres Panorama, du blickst hier auf den Monte Bondone, Monte Casale, Monte Gazza-Paganella und bei guter Sicht die Brenta-Dolomiten.

Das Dorf selbst, also Cavèdine, ist sehr beliebt auf Grund seines römisch geschichtlichen Hintergrundes. Die Römerstraße und auch Brücken und Torbögen kann man hier immer noch ansehen und fühlt sich so ein bisschen in die römische Zeit zurückversetzt. Camping ist auch hier sehr angesagt.

Gardasee-Alternative #5: Lago di Valvestino

Der Lago di Valvestino ist mein Highlight der am Gardasee umliegenden Seen. Allerdings ist dieser Bergsee sehr kalt, weshalb ich ihn nicht unbedingt zum Baden empfehlen kann. Nur für sehr mutige.

Auch im Juni war das Wasser sehr kalt. Dennoch habe ich mich in den See gewagt. Was man nicht alles für ein schönes Bild tut, oder? Dafür ist die Lage einfach wunderschön. Erreichbar ist der Lago di Valvestino nur über eine kurvige Bergstraße, die vor allem bei Motorradfahrern sehr beliebt ist. Der See ist nicht stark überlaufen, weshalb wir fast alleine da waren. Nur ein einsames Boot befand sich noch auf dem Wasser.

Der Lago di Valvestino ist ein künstlicher, fjordartiger Stausee. Die Staumauer ist 124 Meter hoch. Die Region, in der sich der See befindet nennt sich Lombardei, genauer zählt er zur Provinz Brescia.

Um den See befinden sich vier bekannte Berge der italienischen Südalpen, der Monte Palotto (1.369 Meter), Monte Fassane (1.188 Meter), Monte Alberelli (1.166 Meter) und Monte Pracalvis (1.164 Meter).

Oberhalb des Lago di Valvestino verläuft eine Autobrücke, die viele Touristen zum Aussteigen und Fotosmachen nutzen. Wir sind den sich nach unten schlängelnden Trampelpfad zum Ufer hinunter gelaufen. Der See ist komplett türkis und sieht wunderschön aus. Die Badebuchten sind nur zu Fuß erreichbar, dadurch hat man hier viel Ruhe und Erholung. Dieser See und die Landschaft drum herum ist mein Favorit und wirklich schön. Zu erwähnen ist noch, dass es gleich sehr tief ins Wasser geht. Für Kinder ist der See daher eher nicht geeignet.

Lago di Valvestino
Wie aus einer anderen Welt: Der Lago di Valvestino ist ein echter Geheimtipp für alle, die dem Rummel am Gardasee entfliehen wollen
Lago di Valvestino
Das Wasser ist wirklich kalt. Das hält mich aber nicht davon ab, in den See zu springen

Gardasee-Alternative #6: Lago d‘ Idro

Ebenfalls sehr zu empfehlen ist der Lago d‘ Idro. Er ist von Salò am Gardasee lediglich eine halbe Stunde entfernt. Salò zählt für uns zu einem der  schönsten Orte am Gardasee.

Der Idrosee liegt ebenfalls in der Provinz Brescia, ist aber ein natürlicher Stausee. Er soll fast so warm werden wie der Gardasee, der im Sommer durchaus auf 20 Grad kommt. Besonders beliebt ist der Idrosee bei Surfern, Seglern und Kitern. Jeden Tag um die Mittagszeit bietet er wohl zuverlässige Windverhältnisse, jedenfalls hat uns das ein Bekannter verraten. Aber auch Wanderer kommen hier auf ihre Kosten, weil sich rings um den See tolle Ausflugsziele befinden.

Auch die am See gelegenen Örtchen laden zum Besuchen und Verweilen ein. Gute Spielplätze gibt es ebenfalls ringsum und leckeres Essen. Der Idrosee ist also auch bei Familien sehr beliebt. Ferienhäuser, Campingplätze und Bootsverleihe gibt es hier zu Hauf.

Sechs wunderschöne Alternativen rund um den Gardasee

Zahlen und Fakten über den Gardasee

Artikel teilen

2 Kommentare

Deine Meinung ist uns wichtig

Hast du Fragen oder Anregungen? Dann hinterlasse hier einen Kommentar – wir antworten so schnell wie möglich


*Pflichtfelder

Das könnte dich auch interessieren

Die schönsten Orte am Gardasee

Gardasee: 8 schöne Orte, die du unbedingt sehen musst [mit Karte]

Artikel lesen
Die besten Ausflugsziele für Familien mit Kindern am Gardasee

Ausflüge mit Kindern am Gardasee: 15 schöne Ausflugsziele für Familien

Artikel lesen
Tipps für deinen Camping-Urlaub am Gardasee

Gardasee: Campen an Ostern

Artikel lesen
Alle Infos zum Rio Sallagoni Klettersteig

Rio Sallagoni: Atemberaubender Klettersteig durch die Schlucht + Tipps

Artikel lesen
Top-Sehenswürdigkeiten in Riva del Garda

Riva del Garda Top-12-Sehenswürdigkeiten, die du sehen musst

Artikel lesen