Die schönsten Wanderungen in und um München
HomeWanderungen Deutschland

München & Umland: 23 (leichte) Wanderungen

Wandern im Münchner Umland und in den Münchner Hausbergen ist immer ein kleines Abenteuer. Von der leichten Familienwanderung um einen schönen Bergsee bis hin zur anspruchsvollen Bergtour auf Deutschlands höchsten Berg - die Zugspitze - ist alles dabei.

Wir lieben die Berge und sind zu jeder Jahreszeit in den Münchner Hausbergen unterwegs. Viele der Touren sind ideal für den Einstieg in die Wandersaison im Frühjahr und - bei guten Bedingungen - auch für Anfänger und für Familien mit Kindern geeignet. Andere der hier vorgestellten Wanderungen wiederum erfordern ein hohes Maß an Erfahrung und Kondition und sind den Wander-Profis vorbehalten.

Viel Spaß mit den schönsten Wanderungen rund um München - sortiert nach Schwierigkeit von leicht (zum Teil auch für Familien mit Kindern) bis anspruchsvoll.

Aktualisiert am 10.05.2022

Karte: Die schönsten Wanderungen im Münchner Umland

Auf unserer interaktiven Karte findest du die schönsten Wanderungen im Münchner Umland:

10 leichte Wanderungen im Münchner Umland

Wir stellen dir in diesem Artikel 23 Wanderungen in München und Umgebung vor, geeignet zum Teil auch für Familien und Anfänger bis hin zu echten Wander-Profis. Hier findest du aber zunächst zehn leichte (Berg)-Wanderungen im Überblick:

Der Blick vom Jochberg in die Alpen
Hier stellen wir dir zehn leichte Wanderungen im Umland von München vor
  1. Eibsee
  2. Partnachklamm
  3. Jochberg
  4. Hoher Kranzberg
  5. Wallberg
  6. Partnachklamm + Eckbauer
  7. Kampenwand
  8. Laber
  9. Hochries
  10. Wank

Tipp: Hier findest du eine Übersicht über die schönsten Wanderungen in Bayern.

1. Eibsee – Top-Wanderziel im Münchner Umland

Die leichte Wanderung rund um den Eibsee am Fuße der Zugspitze ist ein Spaß für die ganze Familie. Um den wunderschönen Bergsee – einer der schönsten Seen in Bayern – führt ein breiter Wanderweg ohne große Höhenunterschiede.

Im Sommer lädt der Eibsee zu einem Sprung ins kühle Nass ein. Sehr lohnenswert ist die Wanderung auch im Winter, wenn du durch den verschneiten Wald stapfst. Je nach Jahreszeit ist vom Eibsee – der ist in der kalten Jahreszeit meist zugefroren – aber nichts zu sehen.

Zusammenfassung

Tourdaten

Hier findest du alle Details zur Wanderung rund um den Eibsee.

Am morgen am Eibsee mit Blick auf die Zugspitze
Die einfache Wanderung rund um den Eibsee ist ein Spaß für die ganze Familie

2. Partnachklamm

Die Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen ist eines der beliebtesten Ausflugsziele in der Region. Speziell in den Schulferien und an den Sommer-Wochenenden platzt die schöne Klamm aus allen Nähten. Da hilft es nur, sehr früh loszuwandern – oder eine alternative Wanderung zu suchen.

Der bestens ausgebaute Steig durch die Partnachklamm ist auch für Familien mit Kindern ein großer Spaß. Es ist überaus beeindruckend, welches Kunstwerk die Natur hier geschaffen hat.

Besonders beeindruckend ist die Wanderung durch die Partnachklamm im Winter, wenn riesige Eiszapfen von den Wänden hängen. Auch nach starken Regenfällen lohnt ein Besuch der Partnachklamm. Dann stürzen überall Wasserfälle in die Tiefe – ein unvergessliches Spektakel. Im Winter oder nach zu starken Regenfällen kann die Klamm allerdings auch geschlossen sein. Bitte informiere dich hier vorab.

Nach der Partnachklamm öffnet sich das Tal. Viele drehen hier wieder um und wandern durch die Klamm zurück. Du hast aber etwa auch die Möglichkeit, gemütlich zum 1237 Meter hohen Eckbauer aufzusteigen.

🚆 Aus der Münchner Innenstadt kannst du mit dem Zug direkt zum Einstieg der Wanderung fahren.

Zusammenfassung

Tourdaten

Hier findest du alle Details zur Wanderung durch die Partnachklamm.

Wanderung durch die Partnachklamm
Die einfache Wanderung durch die Klamm ist ein echtes Erlebnis
Die Partnachklamm nach starkem Regen
Nach Regenfällen stürzen in der Partnachklamm überall Wasserfälle in die Tiefe

⭐ Wanderführer für einen unvergesslichen Wanderurlaub in und um München

Folgende Wanderführer können wir dir für dein kommendes Wander-Abenteuer sehr empfehlen:

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

3. Jochberg

Der Jochberg geht fast immer, egal ob Sommer, Herbst, Winter oder Frühling (zu den schönsten Frühlingswanderungen in Bayern). Der Jochberg gehört zu den beliebtesten Hausbergen der Münchner. Insbesondere in den Ferien und an den Wochenenden solltest du die Wanderung entweder sehr früh beginnen – oder dir einen anderes Wanderziel aussuchen.

Obwohl der Jochberg nur 1565 Meter hoch ist, genießt du vom Gipfel einen sagenhaften 360-Grad-Rundumblick auf den Kochelsee, den Walchensee und die umliegenden Gipfel wie den benachbarten Herzogstand, einen weiteren sehr beliebten Hausberg der Münchner.

Mit einer Gesamtgehlänge von nur 5,5 Kilometern eignet sich die Wanderung auf den Jochberg auch perfekt für eine schnelle Nachmittags-Tour.

Mit dem Auto erreichst du den Parkplatz an der Passhöhe Kesselberg (Google Maps) über die A95 in rund einer Stunde aus der Münchner Innenstadt.

Zusammenfassung

Tourdaten

Hier findest du alle Details zur Wanderung auf den Jochberg.

Blick vom Jochberg auf den Walchensee
Dieses Alpenpanorama erwartet dich am Jochberg-Gipfel. Klar, dass die leichte Wanderung auf den Jochberg das ganze Jahr über beliebt ist

4. Hoher Kranzberg

Der Hohe Kranzberg ist mit 1391 Metern ein Winzling im Vergleich zu benachbarten Bergen wie der Westlichen Karwendelspitze oder der Oberen Wettersteinspitze. Trotz der geringen Höhe ist der Hohe Kranzberg ein toller Aussichtsberg. Vom Gipfel eröffnet sich dir ein herrlicher Blick auf Mittenwald, den Luttensee und viele Berggipfel.

Die Wanderung auf den Hohen Kranzberg ist eine ideale Bergtour für Einsteiger und für Familien mit Kindern. Die Runde mit Lautersee und Ferchensee ist traumhaft schön und mit knapp elf Kilometern für eine Wanderung in den Bergen nicht besonders lang.

Aber noch einen Vorteil hat der Hohe Kranzberg. Die Wanderung ist auch im Winter bei Eis und Schnee machbar – auch, weil die Lawinengefahr auf der Wanderung gering und der Weg in der Regel geräumt und gespurt ist. Lediglich nach viel Neuschnee können Schneeschuhe nötig werden. Der Weg ist im Winter mitunter aber ziemlich vereist, Grödel sind eine gute Wanderhilfe.

Tipp: Mit der Kranzberg-Sesselbahn (Website) lässt sich die Wanderung – entweder der Aufstieg oder der Abstieg – deutlich verkürzen. Ein Spaß für Kinder ist die Talfahrt mit dem Mountaincart (Website).

Zusammenfassung

Tourdaten (Runde über Lautersee und Ferchensee )

Hier findest du alle Details zur Wanderung auf den Hohen Kranzberg.

Sonnenliegen auf dem Hohen Kranzberg mit Blick auf Mittenwald
Auf dem Hohen Kranzberg kannst du dir eine dieser großen Sonnenliegen schnappen und den Ausblick genießen

5. Wallberg

Hoch über dem wunderschönen Tegernsee thront der Wallberg – einer der beliebtesten Hausberge der Münchner und im Sommer wie im Winter ein beliebtes Wanderziel im Münchner Umland. Die leichte Wanderung auf den 1722 Meter hohen Gipfel erfordert etwas Kondition, ist insgesamt aber unschwierig und daher auch für Familien mit Kindern geeignet.

Vom Wallberg genießt du einen traumhaften Blick auf den Tegernsee und die umliegenden Berggipfel. Ein Highlight ist auch das etwas unterhalb des Gipfels gelegene Wallbergkirchlein – ein traumhaftes Fotomotiv in den bayerischen Alpen.

Wer die elf Kilometer lange Wanderung, bei der 880 Höhenmeter zu überwinden sind, etwas abkürzen will, parkt an der Wallbergmoos Alm. Die Mautstraße kostet vier Euro, verkürzt die ohnehin schon leichte Bergtour auf zumeist breiten Wanderwegen aber auf 7,4 Kilometer und 580 Höhenmeter.

Die Alternative zur Wanderung ist Fahrt mit der Wallbergbahn (Website). Von der Bergstation erreichst du den Wallberg-Gipfel in etwa 20 Minuten. Stellenweise musst du eventuell die Hände einsetzen, aber insgesamt ist der Aufstieg doch sehr einfach.

Zusammenfassung

Tourdaten

Hier findest du alle Details zur Wanderung auf den Wallberg.

Der Wallberg-Gipfel am Morgen
Der 1772 Meter hohe Wallberg-Gipfel im Licht der aufgehenden Sonne
Der Blick vom Wallberg auf den Tegernsee
Der Blick vom Wallberg auf den Tegernsee ist traumhaft schön

6. Partnachklamm + Eckbauer

Wenn du die einfache Familienwanderung durch die schöne Partnachklamm verlängern willst, sei dir die leichte Bergtour auf den 1237 Meter hohen Eckbauer ans Herz gelegt. Nach der Partnachklamm geht’s recht gemütlich durch den Wald stetig aufwärts. Lohnenswert ist dabei ein Abstecher zur Eisernen Brücke, die über die Partnachklamm führt und von der aus du einen tollen Blick von oben in die Klamm hast.

Am Gipfel des Eckbauers lohnt eine Rast im Berggasthof Eckbauer (→ Website). Von der Terrasse hast du einen tollen Blick auf die gegenüberliegenden Berge.

Vom Eckbauer führt ein breiter Wanderweg zurück zum Startpunkt der Wanderung an der Sprungschanze in Garmisch-Partenkirchen. Alternativ kannst du mit der Eckbauerbahn (Website) zurück ins Tal fahren.

🚆 Aus der Münchner Innenstadt kannst du mit dem Zug direkt zum Einstieg der Wanderung fahren.

Zusammenfassung

Tourdaten

Eine kleine Hütte auf dem Gipfel des Eckbauers
Die kleine Hütte markiert den Gipfel des Eckbauers
Der Blick vom Eckbauer aufs Wettersteingebirge
Der Blick vom Eckbauer aufs Wettersteingebirge

7. Kampenwand

Auf dem 1664 Meter hohen Ostgipfel der Kampenwand steht seit dem Jahr 1950 mit dem zwölf Meter hohen „Chiemgaukreuz“ das größte Gipfelkreuz in den bayerischen Alpen. Klar, dass die Kampenwand zu den Wander-Highlights im Münchner Umland gehört.

Dank der historischen Kampenwandseilbahn (Website) ist der Gipfel recht schnell erklommen. Von der Bergstation trennen dich nur knapp zwei Kilometer und 200 Höhenmeter vom Gipfel. Auf dem Weg sind allerdings ein paar leichte Kletter-Passagen zu überwinden. Festes Schuhwerk ist Pflicht!

Direkt an der Bergstation der Kampenwandseilbahn auf der Kampenhöhe liegt das riesige Bergrestaurant SonnenAlm (Website). Schon von hier hast du einen tollen Blick in die Alpen und über den Chiemsee. Ein breiter Panoramaweg führt zur Steinlingalm (Website) mit wunderschönen Biergarten. Von hier geht’s dann auf den Gipfel.

Verzichtest du auf die Seilbahn, verlängert sich die Wanderung von Aschau auf den Kampenwand-Ostgipfel auf rund zwölf Kilometer und 1000 Höhenmeter.

Zusammenfassung

Tourdaten

Hier findest du alle Details zur Wanderung auf die Kampenwand.

Der Ostgipfel der Kampenwand
Der Ostgipfel der Kampenwand ist ein einfacher Wander-Klassiker im Münchner Umland

8. Laber

Auf den 1684 Meter hohen Laber in den Ammergauer Alpen führt ein traumhaft schöner Wanderweg. Die Tour ist im Sommer wie im Winter – bei sicheren Schneeverhältnissen – beliebt. Vom Laber-Gipfel hast du einen traumhaften Ausblick.

Der Aufstieg am Soilasee am Fuße des Ettaler Manndl vorbei ist technisch unschwierig und im Sommer auch für weniger erfahrene Wanderer geeignet. Auf dem Gipfel wartet dann die gemütliche Laber Berggaststätte auf Gäste (5,4 Kilometer, 760 Höhenmeter).

Für den Abstieg wählst du den Abstieg über den Schartenkopf im Westen – oder du nimmst die Laberbergbahn ( Website). Im Tal kannst du noch ein wenig Zeit im Wellenbad Oberammergau (Website) verbringen und entspannen. Hier warten bunt beleuchtete Schwimmbecken und – ganz wichtig im Winter nach einer Wanderung im Schnee – eine tolle Saunalandschaft.

Zusammenfassung

Tourdaten

Hier findest du alle Details zur Wanderung auf den Laber.

Schneeschuhwanderung auf den Laber
Der Laber in den Ammergauer Alpen ist im Sommer wie im Winter ein beliebtes Wanderziel im Münchner Umland
Der Blick vom Laber-Gipfel im Winter
Der Blick vom Laber-Gipfel ist – gerade im Winter nach Neuschnee – überwältigend

9. Hochries

Die 1569 Meter hohe Hochries ist der Hausberg der Stadt Rosenheim. Die Wanderung ist im Sommer ebenso beliebt wie im Winter. Am Gipfel kannst du auf der Hochrieshütte (Website) einkehren – und das mit ein paar Ausnahmen das ganze Jahr über.

Wer den gut vier Kilometer langen Aufstieg oder den Abstieg scheut, kommt zumindest in den warmen Monaten mit der Hochriesbahn (Website) zum Gipfel, von dem aus du einen fantastischen Blick auf das Alpenvorland, aber auch weit in die Alpen hinein, genießt.

Im Winter solltest du die Wanderung nur bei sicheren Bedingungen angehen. Dann aber erwartet dich eine traumhafte Tour mit atemberaubenden Ausblicken. Der Weg ist in der Regel gespurt. Für besseren Halt sind Grödel eine gute Wanderhilfe. Gerade im oberen Teil der Wanderung sind auch Schneeschuhe sehr hilfreich.

Zusammenfassung

Tourdaten

Hier findest du alle Details zur Wanderung auf die Hochries.

Winterwanderung auf die Hochries
Die Hochries ist auch im Winter ein tolles Wanderziel
Ausblick von der Hochries ins Alpenvorland
Vom Hochries-Gipfel hast du einen genialen Blick ins Alpenvorland

10. Wank

Die Wanderung auf den Wank gehört zu den beliebtesten Bergtouren in Garmisch-Partenkirchen. Der 1780 Meter hohe Gipfel ist technisch nicht schwierig, erfordert mit gut 1000 Höhenmetern aber ein gewisses Maß an Kondition.

Der Wank ist ein toller Aussichtsgipfel, der in der Regel das ganze Jahr bestiegen werden kann. Dank der Wankbahn kannst du die Wanderung außerdem familienfreundlich verkürzen.

Zusammenfassung

Tourdaten

Hier findest du alle Details zur Wanderung auf den Wank.

Der Startplatz der Paraglider auf dem Wank
Der Wank ist ein beliebter Startplatz für Paraglider

11. Brecherspitz

Die Brecherspitz thront hoch über dem idyllisch gelegenen Spitzingsee in den Bayerischen Voralpen. Die Wanderung ist – für eine Bergtour – kurz und relativ einfach. Lediglich im oberen Bereich gibt es ein paar seilversicherte Stellen. Dank dieser kleinen Gratwanderung kommt sogar ein klein wenig Hochtouren-Feeling auf.

Du solltest aber trittsicher und schwindelfrei sein. Für erfahrene Wanderer stellt die Bergtour keine größere Herausforderung dar. Wer allerdings nicht regelmäßig in den Bergen unterwegs ist, darf die Wanderung zur Brecherspitz auf keinen Fall unterschätzen – das gilt vor allem bei Nässe, Schnee und Eis.

Auf dem Zustieg – oder beim Abstieg – warten je nach Variante die Untere Firstalm (Website) und die Obere Firstalm ( Website) auf dich. Hier kannst du den Tag nach einer schönen Wanderung bei einer leckeren Brotzeit ausklingen lassen.

Vom Parkplatz Spitzingsattel kannst du übrigens direkt ohne Umweg über die Obere Firstalm über den Ostgrat zum Gipfel aufsteigen (Gesamtweglänge 3,5 Kilometer, 450 Höhenmeter, teilweise recht steil).

Die Wanderung auf die Brecherspitz ist bei den Münchnern überaus beliebt – auch als gemütliche Halbtagestour. Wer noch weiter wandern will, geht die Überschreitung der Brecherspitz über die Ankel Alm an. Hier warten tolle Ausblicke auf dich. Die Wanderung verlängert sich dann auf knapp elf Kilometer und 720 Höhenmeter.

Zusammenfassung

Tourdaten (ab/ bis Parkplatz Kurvenlift-Stüberl)

Hier findest du alle Details zur Wanderung auf die Brecherspitz.

Wanderer auf dem Weg zur Brecherspitz
Obwohl nur 1683 Meter hoch, kommt auf der Wanderung zur Brecherspitz sogar ein wenig alpines Feeling auf
Der Blick von der Brecherspitz auf den Schliersee
Der Blick von der Brecherspitz auf den Schliersee

12. Roß- und Buchstein

Roß- und Buchstein sind ein weithin sichtbarer Doppelgipfel und ein tolles Wanderziel. Zwischen beiden Gipfel liegt die im Sommer bei Wanderern überaus beliebte Tegernseer Hütte (Website). Die Wanderung steht bei den Münchnern hoch im Kurs. Ein früher Start bietet sich also an.

Die Wanderung auf Roß- und Buchstein – übrigens auch ein tolles Klettergebiet – zählt zu den Klassikern unter den Münchner Hausbergen und kann in der Regel schon recht früh im Jahr gegangen werden. Der Normalweg zum Roßstein ist auch für weniger geübte Wanderer problemlos möglich und überrascht mit tollen Ausblicken auf die Bayerischen Voralpen und weit darüber hinaus.

Wer es etwas herausfordernder mag, wählt kurz vor dem Ziel für den Aufstieg den Roßstein-Steig. Ein teils versicherter, aber insgesamt unschwieriger Steig.

Der nahe gelegene Buchstein-Gipfel bleibt indes Wanderern mit Klettererfahrung vorbehalten. Der Weg zum Gipfel führt durch eine steile Rinne (hohe Steinschlaggefahr!).

Ab Mitte Mai hat die Tegernseer Hütte geöffnet, die zwischen beiden Gipfeln liegt. Bei strahlendem Sonnenschein schmeckt das Bier hier besonders gut.

Zusammenfassung

Tourdaten

Hier findest du alle Details zur Wanderung auf Roß- und Buchstein.

Blick auf den Buchstein mit der Tegernseer Hütte
Die Tegernseer Hütte ist eine der beliebtesten Berghütten in Bayern
Blick vom Buchstein auf den Roßstein
Der Blick vom Buchstein auf den Roßstein

13. Seebensee und Drachensee

Seebensee und Drachensee – zwei der schönsten Bergseen in Tirol – sind ebenfalls ein beliebtes Wanderziel im weiteren Münchner Umland. Dank der Ehrwalder Almbahn (Website) ist die Bergtour sogar für Familien mit Kindern machbar. Neben tollen Fernblicken – etwa auf die Zugspitze – erwarten dich auf der Wanderung zwei traumhaft schöne Bergseen und mit der Coburger Hütte eine einmalig gelegene Berghütte.

Der Aufstieg zum Drachensee erfordert etwas Trittsicherheit und für den finalen Aufstieg auch eine gewisse Kondition, ist in der Regel aber auch für weniger trainierte Wanderer mit ein paar Pausen zu schaffen.

Landschaftlich ist die Wanderung zu Seebensee und Drachensee ein absolutes Highlight und damit eine der schönsten Wanderungen im Münchner Raum.

Zusammenfassung

Tourdaten (mit Zuhilfenahme der Seilbahn)

Tourdaten (ohne Zuhilfenahme der Seilbahn)

Hier findest du alle Details zur Wanderung zum Seebensee und Drachensee.

Der Drachensee
Der Drachensee in Tirol ist ein tolles Wanderziel
Blick auf Seebensee und Drachensee vom Vorderen Drachenkopf
Blick vom Vorderen Drachenkopf auf Zugspitze, Seebensee (beide links) und Drachensee. Der Aufstieg zum Drachenkopf ist aber recht anspruchsvoll

14. Kofel

Die Tour auf den Kofel bei Oberammergau ist wohl die kürzeste Wanderung im Münchner Umland, die das Prädikat alpin bekommt. Der Kofel ist durch seine markante Form weithin sichtbar und sieht vom Fuße schier unbezwingbar aus. Auf den Gipfel führt aber ein teils seilversicherter Steig, der Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erfordert.

Bei Familien mit Kindern ist die Wanderung auf den Kofel – die nicht unterschätzt werden darf – extrem beliebt. Schließlich sind nur gut fünf Kilometer und 420 Höhenmeter zu meistern. Noch dazu gibt es ein wenig alpines Abenteuer für die Kleinen.

Der Kofel eignet sich perfekt als gemütliche Halbtagestour oder als Feierabendwanderung. Der Blick vom Gipfel ist wirklich schön und der Aufstieg sehr lohnenswert.

Zusammenfassung

Tourdaten

Hier findest du alle Details zur Wanderung auf den Kofel.

Blick auf Oberammergau
Vom Kofel liegt dir Oberammergau zu Füßen

15. Herzogstand

Die Wanderung auf den 1731 Meter hohen Herzogstand startet – wie auch die leichte Tour auf den Jochberg – an der Passhöhe Kesselberg (Google Maps), die über die A95 in rund einer Stunde aus der Münchner Innenstadt zu erreichen ist.

Vom Gipfel genießt du einen traumhaft schönen Blick über das Alpenvorland und die umliegenden Berge. Im Sommer führt ein breiter Fahrweg gemütlich zum Berggasthaus Herzogstand. Wem der Aufstieg zu anstrengend ist, nimmt die Herzogstandbahn (Website), die dich in vier Minuten auf 1600 Meter bringt. Von der Bergstation der Herzogstandbahn sind es nur noch etwa 45 Minuten (1,8 Kilometer; 140 Höhenmeter) zum Gipfel.

Der Herzogstand ist auch im Winter ein beliebtes Ziel von Skitourengehern und Schneeschuhwanderern. Insbesondere nach Neuschnee solltest du unbedingt einen Blick auf die aktuelle Lawinenlage werfen.

Zusammenfassung

Tourdaten

Hier findest du alle Details zur Wanderung auf den Herzogstand. Tipp: Lang, aber sehr lohnenswert ist die Überschreitung Herzogstand – Heimgarten.

Der Blick vom Herzogstand auf den Walchensee
Der Blick vom Herzogstand auf den Walchensee

16. Wendelstein

Die Wanderung auf den markanten Wendelstein mit den großen Antennen der Gipfelstation ist ein Wander-Klassiker im Münchner Umland. Vom 1838 Meter hohen Gipfel hast du einen traumhaften Rundumblick.

Die Wanderung auf den Wendelstein ist technisch nicht sehr anspruchsvoll und daher auch für weniger geübte Wanderer zu empfehlen. Allerdings erfordert die Rundwanderung mit rund 1000 Höhenmetern und 13 bis 15 Kilometern Länge (je nach Variante) eine gute Kondition. Anfängern ist die Wanderung aufgrund der Länge nicht zu empfehlen.

Wer mag, kann auch mit der Wendelstein Seilbahn oder mit der Wendelstein Zahnradbahn (Website) nach oben fahren. Das letzte Stück zum tollen Aussichtsgipfel führt über einen bestens ausgebauten Weg. Die gut 100 Höhenmeter von der Bergstation zum Wendelstein-Gipfel sind für jeden machbar und stellen auch für Familien mit Kindern kein Problem dar.

Am Gipfel wartet das Wendelsteinhaus (Website) auf Gäste. Hier kannst du in toller Kulisse etwas Essen und Trinken.

🚆 Aus der Münchner Innenstadt kannst du mit dem Zug direkt zum Einstieg der Wanderung fahren.

Zusammenfassung

Tourdaten

Hier findest du alle Details zur Wanderung auf den Wendelstein.

Der Blick vom Wendelstein im Winter
Der Blick vom Wendelstein ist atemberaubend. Da lohnen sich die Anstrengungen der Wanderung

17. Höllentalklamm und Kreuzeck

Neben der Partnachklamm gibt es bei Garmisch-Partenkirchen mit der Höllentalklamm (zugänglich in der Regel von Mai bis Ende Oktober) eine zweite überaus sehenswerte Schlucht. Durch die Klamm führt ein bestens gesicherter Steig. Überall rauscht das Wasser in die Tiefe, während du durch in die Felswand gehauene Tunnel und Wege läufst. Ein unvergessliches Erlebnis.

Nach der Höllentalklamm solltest du unbedingt weiter zur Höllentalangerhütte (Website) wandern. Bis hier ist die Wanderung nicht besonders schwer, aber absolut spektakulär. Wer jetzt genug Bergerlebnis hatte, kehrt auf gleichem Wege um. Auf dem Rückweg kannst auch über den schönen Stangensteig absteigen. Ein schöner Steig oberhalb der Höllentalklamm, der aber Trittsicherheit erfordert und nicht bei Eis und Schnee begangen werden sollte.

Wer noch ein kleines Gipfelerlebnis feiern möchte, steigt über den Hupfleitenjochsteig und das Hupfleitenjoch in Richtung Kreuzeck (1.651 Meter) auf. Der Blick auf dieser Route – auch auf die Zugspitze – ist unbeschreiblich schön. Der Steig erfordert ein Mindestmaß an Trittsicherheit und ist stellenweise etwas ausgesetzt.

Am Kreuzeck wartet das Kreuzeckhaus (11 Kilometer, 1060 Höhenmeter) auf Gäste. Vom Kreuzeck kannst du entweder mit der Kreuzeckbahn (Website) zurück ins Tal fahren und zurück nach Hammersbach zum Parkplatz wandern – oder du steigst über den Jägersteig direkt nach Hammersbach ab. Damit verlängert sich die Wanderung auf 16 Kilometer. Zudem musst du natürlich 1000 Höhenmeter absteigen.

Zusammenfassung

Tourdaten

Hier findest du alle Details zur Wanderung aufs Kreuzeck.

Wanderweg durch die Höllentalklamm
Die Wanderung durch die Höllentalklamm ist spektakulär
Blick übers Höllental auf die Zugspitze
Der Blick vom Hupfleitenjochsteig in Richtung Zugspitze. Unten siehst du die Knappenhäuser. Die Höllentalangerhütte liegt noch dahinter

18. Rotwand

Die 1884 Meter hohe Rotwand ist einer der bekanntesten Münchner Hausberge. Die Wanderung ist überaus beliebt und das Rotwandhaus immer gut besucht. Zum schönen Aussichtsgipfel führen zahlreiche Wege.

Eine der beliebtesten Touren auf die Rotwand startet am Parkplatz Spitzingsattel und führt hinauf zum Fuße des Taubensteins (der Gipfel ist mit ein wenig Kraxelei auch zu erklimmen), weiter zum Rotwandhaus (Website) und dann auf die Rotwand.

Besonders schön finden wir, dass es auf der Wanderung zur Rotwand zahlreiche Einkehrmöglichkeiten gibt.

Tipp: Mit der Taubensteinbahn (Website) lässt sich die Bergwanderung deutlich verkürzen (5,8 Kilometer, 260 Höhenmeter). Die Tour eignet sich dann auch hervorragend für Familien mit Kindern. Vom Rotwandhaus führt auch ein breiter Fahrweg ins Tal zum Spitzingsee.

Zusammenfassung

Tourdaten (ab/ bis Parkplatz Spitzingsattel)

Hier findest du alle Details zur Wanderung auf die Rotwand. Eine tolle Variante auf die Rotwand führt durch den Pfanngraben. Die Wanderung ist insbesondere im Winter mit Schneeschuhen unbeschreiblich schön.

Blick von der Rotwand
Die Rotwand-Wanderung ist ein Klassiker im Münchner Umland

19. Ettaler Manndl

Das Ettaler Manndl, ein 1633 Meter hoher Kalkzacken in den Ammergauer Alpen, ist ein Wander-Highlight im Münchner Umland mit Kletter-Einlage. Die kurze, aber knackige Tour eignet sich perfekt als Halbtageswanderung.

Bis zum Einstieg in den versicherten Steig ist die Wanderung durch den Wald unschwierig. Für den ausgesetzten und mit Ketten gesicherten Gipfelaufstieg sind dann aber Trittsicherheit und Schwindelfreiheit unabdingbar. Die Wanderung aufs Ettaler Manndl sollte nur bei Trockenheit angegangen werden. Insbesondere Nässe oder Schnee ist der finale Gipfelaufstieg sehr riskant.

Vom kleinen Gipfel-Plateau hast du einen tollen Blick über das Alpenvorland und über die Ammergauer Alpen.

Zusammenfassung

Tourdaten

Hier findest du alle Details zur Wanderung auf das Ettaler Manndl.

Der seilversicherte Steig zum Ettaler Manndl
Der Aufstieg zum Gipfel ist nicht ganz ungefährlich
Das Gipfelkreuz auf dem Ettaler Manndl
Vom Gipfel des Ettaler Manndl hast du einen tollen Ausblick

20. Alpspitz Ferrata

Die Alpspitze bei Garmisch-Partenkirchen ist mit 2628 Metern schon ein kleines alpines Abenteuer. Zum Gipfel führt ein bestens gesicherter Klettersteig, den auch viele Anfänger (meist unter Anleitung eines Bergführers) gehen.

Die Alpspitz Ferrata (Schwierigkeit A/B – B) gehört zu den leichteren Klettersteig-Routen und ist ein absoluter Klassiker in den deutschen Alpen. Für den ersten langen Aufstieg bietet sich die Alpspitzbahn (Website) an, die dich auf gut 2000 Meter zum Osterfelderkopf bringt.

Wer schon den einen oder anderen Klettersteig in den Alpen gemacht hat, dürfte auf dem Weg zur Alpspitze keine großen Probleme haben. Etwas mehr Bergerfahrung erfordert da schon der Abstieg. Auch hier gibt es ein paar seilversicherte Stellen. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind hier Pflicht.

Der Abstieg erfolgt über den Ostgrat (kurze Stellen Schwierigkeit A/B, viel Gehgelände) in das Oberkar ab. Dann geht es über den Nordwandsteig (Schwierigkeit A/B, dieser quert die Nordwand der Alpspitze und führt zum Schluss durch ein Tunnelsystem) zurück zum Osterfelderkopf.

Alternativ kannst du auch über den alpinen Matheiskarsteig (Schwierigkeit B/C) ins Höllental zur Höllentalanger Hütte absteigen und durch die Hölltelklamm ins Tal zurück wandern (4 Stunden).

Zusammenfassung

Tourdaten

Hier findest du alle Details zur Wanderung auf die Alpspitze.

Flo auf dem Klettersteig zur Alpspitze
Der Klettersteig hinauf zur Alpspitze ist bis zum Gipfel bestens gesichert. Trotzdem passieren auch hier immer wieder tragische Unfälle
Der verschneite Weg zur Alpspitze
Auf über 2000 Metern Höhe kann es auch im Hochsommer schneien

21. Mittenwalder Höhenweg

Der Mittenwalder Höhenweg (auch Mittenwalder Klettersteig) ist ein toller Klettersteig im Karwendel. Der Klettersteig (Schwierigkeitsgrad B) führt in luftiger Höhe – zum Teil über steile Leitern – von der Bergstation der Karwendelbahn (→ Website) auf einem schönen Grat über mehrere kleine Gipfelchen immer an der Grenze zwischen Deutschland und Österreich entlang.

Der Mittenwalder Höhenweg gilt übrigens als eine der schönsten Bergtouren in den bayerischen Alpen.

Klettersteigset und Helm gehören auf dieser Tour zur Grundausrüstung. Stellenweise ist der Steig ungesichert. Obwohl technisch relativ einfach, solltest du Bergerfahrung und absolute Trittsicherheit mitbringen.

Abstieg nach Mittenwald über den Brunnsteinsteig, die Brunnsteinhütte (Website) und den Leitersteig. Das Highlight ist hier eine lange Hängebrücke.

Wichtig ist ein gründlicher Wetter-Check vorab. Ein Gewitter kann im Klettersteig fatale Folgen haben!

🚆 Aus der Münchner Innenstadt kannst du mit dem Zug direkt zum Einstieg der Wanderung fahren.

Zusammenfassung

Tourdaten (ab Bergstation Karwendelbahn)

Hier findest du alle Details zum Mittenwalder Höhenweg.

Kletterer auf dem Mittenwalder Höhenweg
Der Mittenwalder Höhenweg führt – gut gesichert – durch die schroffe Bergwelt der bayerischen Alpen
Die Sulzeklammspitze auf dem Mittenwalder Höhenweg
Die Sulzeklammspitze liegt auf dem Mittenwalder Höhenweg

⭐ Finde hier das perfekte Klettersteig-Set

Einen Klettersteig solltest du immer mit Klettersteig-Ausrüstung begehen:

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

22. Zugspitze durchs Reintal

Mit 2962 Metern ist die Zugspitze Deutschlands höchster Berg. Und das Beste: Die Zugspitze liegt quasi vor den Toren Münchens. Einmal im Jahr sollte man als Münchner schon auf die Zugspitze wandern.

Langweilig wird das nicht: Immerhin gibt es sechs Routen auf die Zugspitze. Eine der einfachsten Wanderungen auf die Zugspitze führt durch die Partnachklamm und durchs Reintal. Die Wanderung kommt ganz ohne Kletterei aus. Lediglich im oberen Teil, kurz vor dem Gipfelplateau, ist Trittsicherheit unabdingbar. Diese „Schlüsselstelle“ kann aber mit der Gletscherbahn umfahren werden.

Im Vorfeld der Tour solltest du unbedingt den Wetterbericht checken! Sind Gewitter im Anmarsch, solltest du die lange und schweißtreibende Wanderung abblasen. Zudem kann es auch im Sommer auf knapp 3000 Metern Höhe empfindlich kalt werden – sogar Schnee ist möglich.

Auf dem Gipfel bietet sich eine Nacht im Münchner Haus (Website) an. Wer Deutschlands höchsten Berg ganz gemütlich erkunden will, nimmt eine der drei Bahnen, die auf den Gipfel führen.

🚆 Aus der Münchner Innenstadt kannst du mit dem Zug direkt zum Einstieg der Wanderung fahren.

Zusammenfassung

Tourdaten

Hier findest du alle Wanderungen auf die Zugspitze.

Der Sonnenaufgang auf der Zugspitze ist ein unvergessliches Erlebnis

23. München – Wandern von Ost nach West

Wie wäre es damit, die Heimatstadt zu Fuß zu erkunden? Durch München zu wandern? Wir sind durch München auf der Ost-West-Route gelaufen und haben viel Neues entdeckt. Wir zeigen dir unsere Wanderroute und die schönsten Ecken unserer Stadt.

Unsere Stadtwanderung startet am Prinzregententheater und führt auf 13 Kilometern bis zum imposanten Schloss Nymphenburg. Das Schloss zählt zu den großen Königsschlössern Europas. Mit einer Länge von 632 Metern übertrifft Nymphenburg sogar das Schloss Versailles in Paris. Ein riesiger Schlosspark gehört auch zum Schloss. Der Park ist bei den Münchnern bei schönem Wetter äußerst beliebt.

Zusammenfassung

Tourdaten

Hier findest du alle Details zur Stadtwanderung durch München von Ost nach West.

Der Friedensengel in München
Die Stadtwanderung führt uns zum bekannten Friedensegel
Gewässer im Englischen Garten
Ein Mangrovenwald? Nein, der Englische Garten mitten in München
Artikel teilen

2 Kommentare

  • - Matze

    Vielen Dank für die schöne Auswahl. Das muss ein Haufen Arbeit gewesen sein das alles so zusammenzufassen (und zu laufen 😉) Die nächsten Monate lebe ich in München und werde mir einiges davon vornehmen.

Deine Meinung ist uns wichtig

Hast du Fragen oder Anregungen? Dann hinterlasse hier einen Kommentar – wir antworten so schnell wie möglich


*Pflichtfelder

Das könnte dich auch interessieren

Alle Infos zur Wanderung auf den Hirschberg

Hirschberg: Wanderung von Kreuth am Tegernsee

Artikel lesen
Die schönsten Wanderungen in der Fränkischen Schweiz

Wandern in der Fränkischen Schweiz: 15 schönen Touren

Artikel lesen
Wandern in Nürnberg: die schönsten Wanderungen

Wandern in Nürnberg: 20 schöne Wanderungen – auch für Familien

Artikel lesen
Alle Infos zur Wanderung durch die Schwarzachklamm bei Nürnberg

Schwarzachklamm und Brückkanal: Leichte Wanderung

Artikel lesen
Alle Infos zur Wanderung um den Kochelsee

Kochelsee Wanderung: Schöne Familientour mit Schifffahrt + Top-Fotospots [mit Karte]

Artikel lesen