Die besten Geheimtipps in Dublin
HomeReisetipps Irland

Dublin: 10 geniale Geheimtipps für Insider

Dublin ist traumhaft schön und zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Wir waren jedenfalls mega beeindruckt von der irischen Metropole. Geht es dir genauso und kennst du schon alle bekannten Top-Sehenswürdigkeiten in Dublin?

Wie wäre es dann mit ein paar echten Geheimtipps, die nicht jeder Tourist kennt? Wir verraten dir die besten Insidertipps, um Dublin auch abseits des Mainstreams zu entdecken.

Aktualisiert am 05.08.2022

1. Prices Lane

Prices Lane bei der „The Temple Bar“ im gleichnamigen Bezirk gehört auf alle Fälle zu den Geheimtipps in Dublin, die nicht jeder Tourist kennt. In der kleinen Gasse lernst du viel über die Geschichte Dublins – ein echter Insidertipp, und sehr fotogen dazu.

Tipp: Um Dublin mit all den schönen Sehenswürdigkeiten günstig zu erkunden, empfehlen wir dir den Go City Pass Dublin (hier bestellen*).

Die Prices Lane bei Nacht
Die Prices Lane gehört für uns zu den Geheimtipps in Dublin
Die Prices Lane bei Nacht mit roter Beleuchtung
Die kleine Gasse ist auch in der Nacht sehr sehenswert

2. Arnotts

Das traditionsreiche Kaufhaus Arnotts in der Einkaufsstraße Henry Street zählt nicht unbedingt zu den klassischen Sehenswürdigkeiten und ist daher für uns ein echter Geheimtipp. Zur Weihnachtszeit lohnt ein Besuch der großen Weihnachtsausstellung. Vielleicht schaut hier auch Santa Claus nach einem langen Arbeitstag vorbei.

Die Haupteinkaufsstraße in Dublin ist übrigens die Grafton Street (die ist natürlich kein Geheimtipp), die von St. Stephen’s Green im Süden zum Trinity College im Norden führt und zu den teuersten Einkaufsstraßen der Welt gehört.

Das Kaufhaus Arnotts in der Henry Street
Eine absolute Sehenswürdigkeit ist das alte Kaufhaus Arnotts. Schau auf alle Fälle mal rein. Besonders lohenswert ist der Besuch zur Weihnachtszeit

3. The Church Café

Das The Church Café befindet sich in einer alten Kirche (hier speist du direkt unter der Orgel) und ist eine tolle Location für einen Drink. Wer es nicht weiß, läuft an dieser tollen Location einfach vorbei. Eben ein Tipp für echte Dublin-Insider.

Adresse: Junction of Mary St. and Jervis St.

4. Chimney Viewing Tower

Ein richtig genialer Ausblick bietet sich dir vom 1895 errichteten Chimney Viewing Tower (Smithfield Chimney). Die Aussichtsplattform ist in einem alten Turm der Jameson Distillery untergebracht und gehört heute zum beliebten Hostel Generator Dublin (hier Übernachtung buchen*). Insgesamt sind 244 Stufen zu überwinden. Der Eintritt für den 360-Grad-Viewpoint kostet fünf Euro.

Hier findest du noch mehr coole Aussichtsplattformen in Dublin.

Der Chimney Viewing Tower ist ein echter Geheimtipp in Dublin
Vom Chimney Viewing Tower Dublins hast du einen grandiosen Blick auf die Stadt. Der Aussichtsturm ist aber kaum bekannt und daher ein echter Geheimtipp

Tipp: Besorge dir den Dublin Pass uns erhalte Zugang zu allen Top-Sehenswürdigkeiten in Dublin wie dem Guinness Storehouse. Hier kannst du den Dublin Pass direkt bestellen*. Hier findest du noch mehr Infos zum Dublin Pass.

5. National College of Art and Design

Das National College of Art and Design befindet sich in einer alten Destillerie und ist ein echter Insidertipp. Hier findest du nicht nur coole Streetart, sondern auch tolle Fotospots. Es macht einfach Spaß, durch das versteckte Gelände zu schlendern und sich umzuschauen.

Außerdem kannst du in die Räume im Erdgeschoss blicken und den Künstlern bei der Arbeit zuschauen. Ein Geheimtipp, den garantiert nicht viele Touristen kennen.

Adresse: 100 Thomas St. The Liberties
Öffnungszeiten: das Gelände ist rund um die Uhr zugänglich

Alte Brennöfen auf dem Gelände des National College of Art and Design
Es macht einfach Spaß, des Gelände des National College of Art and Design zu erkunden. Und das beste: Diesen Ort kennen wirklich nur echte Insider
Kunstwerk im National College of Art and Design
Im National College of Art and Design kannst du den Künstlern bei der Arbeit zuschauen

6. Sweny’s Pharmacy

Ein ganz besonderer Geheimtipp ist auch Sweny’s Pharmacy. Der Laden befindet sich am 1 Lincoln Place. Im 5. Kapitel James Joyces Roman Ulysses kauft die fiktive Figur Leopold Bloom eine Lemon Soap (Zitronenseife) bei Sweny’s Pharmacy. Und diese Lemon Seife kannst du in dem Laden kaufen.

Der Besich in dem kleinen versteckten Laden ist ein Muss, wenn du in Dublin unterwegs bist.

Adresse: 1 Lincoln Place

Sweny’s Pharmacy ist ein echter Geheimtipp
Dieser Laden ist ein absoluter Geheimtipp in Dublin: Sweny’s Pharmacy
Die Seife in Swenys
Diese Seife hat James Joyce in seiner Novelle gekauft. Das perfekte Mitbringsel von deiner Dublin-Reise

7. Forbidden Planet

Richtig abgefahren ist der riesige Comic-Laden Forbidden Planet direkt an der Ha’penny Bridge. Hier kommen nicht nur Comic-Fans auf ihre Kosten. Es macht einfach riesig Spaß, durch den Laden zu gehen und sich die Comics und die abgefahrenen Comic-Figuren anzuschauen.

Den Laden findest du wohl auch in keinem Reiseführer.

Die Comic-Figur Vampirella
Diese heiße Dame heißt Vampirella und ist im Comic-Laden „Forbidden Planet“ zu finden
Figuren im Comicladen Forbidden Planet
In dem Comic-Laden findest du alles, was das Herz eines jeden Comic-Sammlers begehrt. Hier musst du unbedingt einmal reinschauen

8. Rundgänge

Achte bei deinem Rundgang duuch die Stadt auf Schilder an den Hauswänden. In Dublin gibt es nämlich so kuriose Rundgänge wie den Rock’n Stroll-Rundgang, auf dem du viel über Dublin und über die Musikgeschichte der Stadt erfährst.

Auf den Rundgängen wirst du anhand von Schildern durch die Stadt geführt und lernst Dublin von der ganz anderen Seite kennen. Der Rock’n Stroll-Rundgang Rundgang verläuft etwa durch den Merchants Arch. Dieser Eingang wurde von Händlern genutzt, die zunächst Wegzoll für die Ha’penny Bridge zahlen mussten.

9. The Writers Museum

Das The Writers Museum ist definitiv einen Besuch wert und ein Geheimtipp mit toller Kulisse.

Adresse: 18 Parnell Square N, Rotunda

10. Gran Canal

Der Gran Canal ist 130 km lang und zieht sich von Dublin bis zum Fluss Shannon (Lage) in Mittelirland. Der Gran Canal besitzt 52 Schleusen und war Ende des 18. Jahrhunderts ein technisches Wunderwerk. Der Kanal ist heute bei Hausboot-Kapitänen sehr beliebt. Wanderen ist der Fernwanderweg Grand Canal Way ein Begriff.

An der Straßenbahn-Haltestelle Suir Road (Red Line) im Westen der Stadt (in der Nähe des Gefängnis‘ Kilmainham Gaol) etwa findest du drei Schleusen in Reihe. Diesen Ort kennen sicher nicht viele Dublin-Touristen – ein echter Geheimtipp eben.

Die Schleusen am Gran Canal, der idyllisch durch die Stadt fließt, sind ein echter Geheimtipp. Nicht viele Touristen verschlägt es so weit raus aus der Stadt. Zu erreichen sind die Schleusen sehr gut mit der Straßenbahn
Artikel teilen

Keine Kommentare

Deine Meinung ist uns wichtig

Hast du Fragen oder Anregungen? Dann hinterlasse hier einen Kommentar – wir antworten so schnell wie möglich


*Pflichtfelder

Das könnte dich auch interessieren

Dublin von oben

Dublin von oben: 3 großartige Aussichtspunkte, die du kennen musst

Artikel lesen
Tipps für Regentage in Dublin

Dublin: Was machen bei Regen? 7 Tipps für Regentage

Artikel lesen
Mit dem Dublin-Pass kannst du Geld sparen

Dublin-Pass: Lohnt er sich wirklich? Unsere Erfahrungen

Artikel lesen
So kommst du vom Flughafen in die Innenstadt von Dublin

Dublin Flughafen: So kommst du mit dem Bus vom Airport in die Stadt

Artikel lesen