Foto der Woche 08/17 – Sonnenuntergang über Volterra

Foto der Woche – Sonnenuntergang über Volterra

Volterra – eine der schönsten Städte der Toskana

Das Städtchen Volterra gehört zu den schönsten in der gesamten Toskana. Volterra blickt übrigens auf eine bewegte Geschichte zurück. Volterras Wurzeln reichen zurück bis ins 7. Jahrhundert v. Chr. Volterras Lage auf einem Hügel machte die Stadt damals zu einem wichtigen strategischen Ort, wovon auch die gewaltige Stadtmauer zeugt. An dem Tag, an dem dieses Foto entstand, war es stark bewölkt. Die Chancen auf einen schönen Sonnenuntergang standen nicht gut, aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. Von der alten Stadtmauer hat man einen tollen Blick auf die Landschaft und die Dächer der Stadt. Immer wieder fielen Regentropfen vom Himmel. Am Horizont tat sich aber eine kleine Lücke auf. Und dann geschah es und die Sonne zeigte sich unter der Wolkendecke. Volterras Altstadt leuchtete in den schönsten Farben. Das ganze Spektakel dauert keine fünf Minuten, dann schoben sich wieder dicke Wolken vor die Sonne. Um den starken Kontrast in den Griff zu bekommen, kam hier übrigens ein starker Grauverlaufsfilter zum Einsatz.

101 Fotografien und der Blick hinter die Kulisse mit allen wichtigen Einstellungen wie Blende, ISO, Belichtungszeit und Brennweite findest du in meinem eBook “101 Fotografien und die Geschichte dahinter”. Dazu gibt es jede Menge Tipps und Tricks rund um das Thema Fotografie. Hier gelangst du zu meinem eBook. Natürlich mit Zufriedenheits-Garantie.

Stativ, Grauverlaufsfilter und Co sind in der Landschaftsfotografie nicht wegzudenken. Was du alles brauchst, um wirklich außergewöhnlicher Fotos zu schießen, liest du in meinem Artikel Stativ, Filter & Co: wichtiges Zubehör für die Landschaftsfotografie. Du hast noch gar keine Kamera? Auch hier habe ich ein paar Tipps für dich zusammengestellt. Wenn du das ganze live erleben willst, kommst du hier zu meinen Fotokursen, die ich regelmäßig anbiete.

Sonnenuntergang Volterra

Das Foto entstand über den Dächern von Volterra

Kaufen

Dir gefällt dieses Bild? Du kannst es jetzt ganz einfach als Poster, Leinwand oder auch als hochwertigen Galeriedruck bestellen – und in wenigen Tagen ist dieses Kunstwerk bei dir zu Hause.

Foto der Woche 07/17 – Das Bergdorf Caltabellotta auf Sizilien

Foto der Woche – Caltabellotta

Caltabellotta auf Sizilien

Das kleine Bergdorf Caltabellotta auf Sizilien hat eine dramatische Geschichte. Im Altertum befand sich hier die Stat Triocala, die Stadt der Sklaven. Die Römer zerstörten die Stadt – später fiel die Stadt in die Hände der Araber. Gerüchte besagen auch, dass der Ort auf der antiken Stadt Camycus erbaut wurden, dem Sitz des König Sicano Kòkalos. Heute ist Caltabellotta ein verschlafenes Örtchen, von dem aus man einen einzigartigen Blick über Sizilien genießt – schließlich liegt Caltabellotta auf 950 Metern Höhe. Von der Klippe aus blickt man bis zur südlichen Küste Siziliens. Auf der anderen Seite geht der Blick ins Tal del Verdura mit seinen vielen kleinen Dörfern. Für Fotografen ist das Bergdorf wegen der exponierten Lage ein Traum. Ein wenig Kraxeln muss man allerdings schon, will man eine außergewöhnliche Perspektive einfangen. Im Winter liegt in Caltabellotta übrigens oft Schnee – dann strahlt der Ort eine ganz besondere Magie aus.

101 Fotografien und der Blick hinter die Kulisse mit allen wichtigen Einstellungen wie Blende, ISO, Belichtungszeit und Brennweite findest du in meinem eBook “101 Fotografien und die Geschichte dahinter”. Dazu gibt es jede Menge Tipps und Tricks rund um das Thema Fotografie. Hier gelangst du zu meinem eBook. Natürlich mit Zufriedenheits-Garantie.

Stativ, Grauverlaufsfilter und Co sind in der Landschaftsfotografie nicht wegzudenken. Was du alles brauchst, um wirklich außergewöhnlicher Fotos zu schießen, liest du in meinem Artikel Stativ, Filter & Co: wichtiges Zubehör für die Landschaftsfotografie. Du hast noch gar keine Kamera? Auch hier habe ich ein paar Tipps für dich zusammengestellt. Wenn du das ganze live erleben willst, kommst du hier zu meinen Fotokursen, die ich regelmäßig anbiete.

Das Foto der Woche entstand in Caltabellotta auf Sizilien

Kaufen

Dir gefällt dieses Bild? Du kannst es jetzt ganz einfach als Poster, Leinwand oder auch als hochwertigen Galeriedruck bestellen – und in wenigen Tagen ist dieses Kunstwerk bei dir zu Hause.

Foto der Woche 06/17 – Sonnenaufgang am Col de Bavella

Foto der Woche – Col de Bavella

Sonnenaufgang auf Korsika

Korsika ist nach unserer Reise im Oktober 2016 zu einem unserer Top-Reiseziele geworden. Die französische Mittelmeerinsel lockt mit tollen Stränden und beeindruckenden Bergen. Wanderer, Outdoor-Freaks und Fotografen kommen auf Korsika also voll auf ihre Kosten. Zudem kann man auf Korsika ganz hervorragend campen und dementsprechend recht günstig Urlaub machen. Über die Insel sind unzählige Campingplätze verteilt. Ein ganz besonderer Ort ist der Gebirgspass Col de Bavella, an dem ich am Abend und am Morgen fotografieren war. Die Motive fliegen einem nur so zu und man hat garnicht die Zeit, alles zu shooten, was einem vor die Linse kommt. Das Foto der Woche entstand eben auch am Col de Bavella. Die Entstehungsgeschichte ist eigentlich sehr unspektakulär. Für das Foto brauchte ich keine Filter – nur das richtige Licht und den passenden Bildausschnitt. Fotografieren kann so einfach sein 🙂 

101 Fotografien und der Blick hinter die Kulisse mit allen wichtigen Einstellungen wie Blende, ISO, Belichtungszeit und Brennweite findest du in meinem eBook “101 Fotografien und die Geschichte dahinter”. Dazu gibt es jede Menge Tipps und Tricks rund um das Thema Fotografie. Hier gelangst du zu meinem eBook. Natürlich mit Zufriedenheits-Garantie.

Stativ, Grauverlaufsfilter und Co sind in der Landschaftsfotografie nicht wegzudenken. Was du alles brauchst, um wirklich außergewöhnlicher Fotos zu schießen, liest du in meinem Artikel Stativ, Filter & Co: wichtiges Zubehör für die Landschaftsfotografie. Du hast noch gar keine Kamera? Auch hier habe ich ein paar Tipps für dich zusammengestellt. Wenn du das ganze live erleben willst, kommst du hier zu meinen Fotokursen, die ich regelmäßig anbiete.

Sonnenaufgang Col de Bavella

Das Foto der Woche entstand am Morgen am Gebirgspass Col de Bavella auf Korsika

Kaufen

Dir gefällt dieses Bild? Du kannst es jetzt ganz einfach als Poster, Leinwand oder auch als hochwertigen Galeriedruck bestellen – und in wenigen Tagen ist dieses Kunstwerk bei dir zu Hause.

Merken

Merken

Wanderung auf dem Grand Balcon Sud zum Planpraz

Genusswanderung zum Planpraz

Immer im Blick: der Mont Blanc

Nach vielen schönen Stunden im Schnee im Hochbebirge während der Arc’teryx Alpine Academy müssen wir Abschied nehmen von Chamonix. Die Fahrt nach München ist lang und anstrengend – aber noch haben wir ein wenig Zeit für eine kurze Wanderung. In Chamonix erkundigen wir uns erst im Tourismusbüro nach Wanderungen, die man Mitte Juni bei den aktuellen Schneeverhältnissen angehen kann. Wir werden aber gleich ein paar Meter weiter ins Büro der örtlichen Bergwacht “La Chamoniarde” geschickt. Wir haben bereits ein paar Ziele wie den 2.525 Meter hohen Gipfel des Brévent im Auge – die sind aber alle noch komplett eingeschneit und nur schwer zugänglich. Als schönen Halbtagestrip empfiehlt man uns die Wanderung von La Flégère zum 2.000 Meter hohen Planpraz. Das gehen wir heute auch an.

Seilbahn nach La Flégère

Vom Parkplatz in Les Praz (GPS: N 45 56.480, E 6 53.134 – Google Maps) nehmen wir die Seilbahn Téléphérique de La Flégère, die uns nach La Flégère auf 1.877 Meter bringt. La Flégère ist Ausgangspunkt vieler beeindruckender Wanderungen, etwa zum Lac Blanc auf 2.350 Metern oder den Chéserys Seen. Unsere Wanderung führt uns heute aber über einen traumhaften Panoramaweg nach Planpraz. Der Grand Balcon Sud, der Südbalkon, bietet einen einzigartigen Panorama-Blick auf das Mont Blanc-Massiv und ist auch für Familien, die ein wenig bergbegeistert sind, leicht zu schaffen. Die sogenannten Balcone sind nämlich leicht begehbare Wanderwege mit geringen Höhenunterschieden. Hundebesitzer müssen ihre Vierbeinigen Freunde leider zuhause lassen. Hunde sind auf den Wegen nicht erlaubt – auch nicht an der Leine.

An der Bergstation La Flégère angekommen müssen wir uns erst einmal die Jacken anziehen. So weit über Chamonix herrscht doch ein ganz anderes Klima und eine ordentliche Brise. Vielleicht ist auch deshalb noch nicht viel los – wir sind fast die einzigen Wanderer. Im Hochsommer kann es hier zuweilen aber sehr voll werden. Den Einstieg zum Wanderweg Grand Balcon Sud finden wir nicht auf anhieb. Ein Arbeiter verrät uns aber den Weg. Wir nehmen nicht den breiten Fahrweg, sondern beginnen unsere Wanderung quasi auf Höhe der Bergstation. Von hier ist der Mont Blanc, mit 4.810 Metern der höchste Berg der Alpen, aber noch nicht zu sehen.

Aiguille Verte

Wir starten an der Bergstation La Flégère mit diesem grandiosen Blick auf die 4.122 Meter hohe Aiguille Verte

Read more

Der Liebster Award 2017

Liebster Award

Wir stehen Frage und Antwort

Eingefleischte Blogger werden ihn kennen: den Liebster Award. Beim Liebster Award geht es darum, seinen Blog ein wenig vorzustellen und sich mit anderen Bloggern zu vernetzen. Die erste Nominierung 2016 haben wir irgendwie verpennt – wir waren einfach zu viel unterwegs und haben nicht die Zeit gefunden, die Fragen zu beantworten. Bei unserer zweiten Nominierung für den Liebster Award soll es jetzt aber endlich klappen. Vielen Dank an Torsten von T.H. Photography, der uns hier in seinem Artikel nominiert hat. Auf Torstens Blog dreht sich wie bei uns alles um die Themen Fotografie, Reisen und Wandern. Nun aber zu den Fragen:

Die Fragen

Seit wann bloggst Du und welche Ziele verfolgst Du damit?

Unseren Blog gibt es seit 2010. Anfangs war die Idee einfach, für Freunde und Bekannte einige kurze Reiseeindrücke mit ein paar Fotos zu garnieren. Heute ist der Blog natürlich viel mehr. Spannende Reiseberichte, tolle Landschaftsfotos und Tipps und Tricks zu den Themen Fotografie, Reisen und Wandern kommen gut an in der Community.

Read more