Posts

Foto der Woche 31/17 – Tonnara di Bonagia

Foto der Woche – Tonnara di Bonagia

Die Küste von Tonnara di Bonagia ist ein Traum für Fotografen

Das Foto der Woche entstand auf Sizilien an der Küste von Tonnara di Bonagia. Wir waren sehr früh da und erlebten einen wundervollen Sonnenaufgang. Als Gestaltungsmittel für diese Weitwinkelaufnahme habe ich die markanten Felsen als Vordergrund gewählt. Mit einem starken → Grauverlaufsfilter konnte ich den Himmel soweit abdunkeln, dass das Foto ausgewogen belichtet ist. Durch den Einsatz des Grauverlaufsfilters konnte ich außerdem auf den Einsatz eines Graufilters verzichten. Die Belichtungszeit war im Dämmerlicht lang genug, um dem Wasser eine schöne Dynamik zu verleihen. Sizilien ist übrigens eine wunderbare Insel und definitiv eine Reise wert. Wanderer, Kulturliebhaber, Strandfans und Genießer kommen auf der italienischen Mittelmeerinsel voll auf ihre Kosten.

Alles Wichtige rund um die Fotografie “101 Fotografien und der Blick hinter die Kulisse” verrät dir an konkreten Beispielen alle wichtigen Einstellungen wie Blende, ISO, Belichtungszeit und Brennweite. Dazu gibt es jede Menge Tipps und Tricks rund um das Thema Fotografie. → Hier kommst du zu unserem eBook.

Stativ, Grauverlaufsfilter und Co sind in der Landschaftsfotografie nicht wegzudenken. Was du alles brauchst, um wirklich außergewöhnlicher Fotos zu schießen, liest du in unserem Artikel → Stativ, Filter & Co: wichtiges Zubehör für die Landschaftsfotografie. Du hast noch gar keine Kamera? Auch hier haben wir ein paar → Tipps für dich zusammengestellt. Wenn du das ganze live erleben willst, kommst du → hier zu unseren Fotokursen.

Folgt uns auf Instagram | Facebook | Youtube | Twitter | Google+ | Feedly | Bloglovin | RSS | Newsletter

Tonnara di Bonnagia

Das Foto der Woche entstand auf Sizilien an der Küste von Tonnara di Bonagia

Dir gefällt dieses Bild? Du kannst es jetzt ganz einfach als Poster, Leinwand oder auch als hochwertigen Galeriedruck bestellen – und in wenigen Tagen ist dieses Kunstwerk bei dir zu Hause.Kaufen

Foto der Woche 22/17 – Salinen auf Sizilien

Foto der Woche – Salinen auf Sizilien

Salinen auf Sizilien im Abendlicht

Sizilien ist ein echtes Eldorado für Fotografen. Fotomotive gibt es auf der italienischen Mittelmeerinsel wie Sand am Meer. Eines meiner liebsten Motive sind die Salinen von Marsala. Riesige wassergeflutete Becken in den tollsten Farben geben einen tollen Vordergrund ab. Im Hintergrund erkennt ein altes Windrad. Wenn dann noch der Himmel und das Licht mitspielen, hat man als Fotograf gewonnen. Klar, dass bei diesem Foto wieder ein Weitwinkelobjektiv zum Einsatz kam – ebenso wie ein Grauverlaufsfilter. Über den Sinn und Unsinn von Grauverlaufsfiltern lasse ich mich übrigens in diesem Beitrag aus.

101 Fotografien und der Blick hinter die Kulisse mit allen wichtigen Einstellungen wie Blende, ISO, Belichtungszeit und Brennweite findest du in meinem eBook “101 Fotografien und die Geschichte dahinter”. Dazu gibt es jede Menge Tipps und Tricks rund um das Thema Fotografie. Hier gelangst du zu meinem eBook. Natürlich mit Zufriedenheits-Garantie.

Stativ, Grauverlaufsfilter und Co sind in der Landschaftsfotografie nicht wegzudenken. Was du alles brauchst, um wirklich außergewöhnlicher Fotos zu schießen, liest du in meinem Artikel Stativ, Filter & Co: wichtiges Zubehör für die Landschaftsfotografie. Du hast noch gar keine Kamera? Auch hier habe ich ein paar Tipps für dich zusammengestellt. Wenn du das ganze live erleben willst, kommst du hier zu meinen Fotokursen, die ich regelmäßig anbiete.

Salinen Sizilien

Die Salinen von Marsala auf Sizilien sind ein tolles Fotomotiv

Dir gefällt dieses Bild? Du kannst es jetzt ganz einfach als Poster, Leinwand oder auch als hochwertigen Galeriedruck bestellen – und in wenigen Tagen ist dieses Kunstwerk bei dir zu Hause.Kaufen

Sizilien – Diese Orte und Sehenswürdigkeiten musst du gesehen haben

Sizilien – die besten Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten

Sizilien ist mit gut 25.000 km² die größte Insel im Mittelmeer. Die Küstenlänge beträgt 1.152 Kilometer. Wir konnten in den zwölf Tagen nur einen kleinen Teil der Insel erkunden – daher gibt es sicherlich noch den einen oder anderen Ort, der ebenfalls sehenswert, hier aber nicht aufgelistet ist.  

Read more

Sizilien – Tag 12 – Abreise

Lebewohl Sizilien

Abreisetag. Unsere Maschine startet pünktlich um halb vom Flughafen Catania aus. Die zweieinhalbstündige Fahrt ab Palermo verläuft ohne Probleme. Wir sagen auf Wiedersehen. Sizilien hat uns wirklich beeindruckt und unsere erwartungen weit übertroffen. Der über 3.000 Meter hohe Ätna, das Gebirge, die einsamen Buchten, die antiken Tempel, die beeindruckende Landschaft und die Gastfreundschaft haben uns gefallen – und auch an den Verkehr haben wir uns inzwischen gewöhnt. Sizilien ist auf jeden Fall eine Reise wert!

Unsere Sizilien-Reise im Überblick

Tag 1 Sonnenuntergang in Aci Trezza | Tag 2 Taormina & Monte Scuderi | Tag 3 Wanderung auf den Ätna | Tag 4 Die Anapo-Schlucht und die Cava Grande | Tag 5 Tal der Tempel | Tag 6 Scala dei Turchi, Vulcanelli & Caltabellotta | Tag 7 Die Salinen von Marsala | Tag 8 Tonnara di Bonagia, Erice & Monte Cofano | Tag 9 Wanderung im Naturreservat Zingaro | Tag 10 Die Ruinen von Segesta & das Kap Capo Gallo | Tag 11 Palermo | Tag 12 Abreise

Sizilien – Tag 11 – Palermo

Rundgang durch Palermo

Der letzte Tag unserer Reise führt uns hinein ins Getümmel der Großstadt. Palermo ist mit rund 650.000 Einwohnern – im Großraum sind es sogar über eine Million – die fünftgrößte Stadt Italiens. Das Auto lassen wir am Morgen am Hotel stehen, stattdessen entscheiden wir uns für den Bus. Der Verkehr ist von Chaos geprägt, funktioniert aber ohne Tadel. Wir brauchen vom Hotel gut eine Stunde bis in die Innenstadt. Eins steht fest: Palermo liebt man – oder man hasst es. Wir entscheiden uns für ersteres. Enge Gassen prägen das Bild, in vielen Viertel sind die Häuser heruntergekommen. Auf der anderen Seite finden sich unzählige Paläste und alte Kirchen in dem Häusermeer. Tierfreunden dürfte allerdings das Herz bluten. Unzählige Straßenhunde und Katzen zählen zum Stadtbild ebenso dazu wie dubiose Händler, die die Tiere feil bieten. Wir ziehen einige Stunden durch die Innenstadt, dann reicht es aber auch wieder.

Palermo

Read more