Alle Infos zur Wanderung um den Karer See
HomeReisetipps Italien

Karer See – Top-Ausflugsziel in Eggental in Südtirol

Der Karer See, Lago di Carezza, ist traumhaft schön. Er liegt in Welschnofen im Eggental, Mitten in den Dolomiten in Südtirol. Er ist einer der schönsten Seen in den Dolomiten und der schönste Bergsee im Eggental. Der Karer See ist ein beliebtes Ausflugsziel. Kein Wunder, du kannst hier tolle Fotos bei herrlicher Kulisse machen, um den See wandern und danach noch durch das Besucherzentrum streifen.

Wir nehmen dich mit auf unserer Wanderung um den Karer See und zeigen dir die Schönheit dieses idyllisch gelegenen Bergsees. Dazu erhältst du alle Tipps rund um die Anreise und das Parken.

Aktualisiert am 11.03.2022

Der Karer See

Vor der riesigen Kulisse des Latemars (Felsengruppe in den Dolomiten) liegt der türkisfarbene, klare Bergsee. Der Karer See sieht zu jeder Tageszeit anders aus. Ruhig und ohne Bewegung mit der perfekten Spiegelung am Morgen. Türkis und durchsichtig zur Mittagszeit. Am Abend im satten grün.

Rings um den See hast du neben der Felsenkulisse, der Karerpass und das Latemar, saftig grüne Bäume stehen. Hier und da wachsen Walderdbeeren. Es ist ein ganz besonderes Naturidyll.

Um diese Idylle zu wahren, darf am Karer See die Absperrung nicht überklettert werden. So sollen Trittschäden im geschützen Naturdenkmal vermieden werden. Man darf nicht ans Ufer und auch nicht im See schwimmen. Campen sowie übernachten ist ebenfalls nicht gestattet.

Sonnenaufgang am Karersee
Am Morgen zeigt sich der schöne Bergsee von seiner besten Seite

Woher kommt die türkise Regenbogenfarbe?

Der Karer See hat eine sehr markante Farbe. Wunderschönes Türkis, mit einem Hauch an Regenbogen. Er sieht nämlich je nach Tageszeit und Licht immer anders aus und schillert fast in allen Farben. Das rührt daher, dass sich am Seegrund helles Dolomitengestein befindet. Zudem hat der See wenig bis gar keine Algenbildung, so dass sich das Licht bricht und der See so wunderschöne Farben hat.

Übrigens kann der Wasserstand des Sees variieren. Er wird unterirdisch durch Quellen gespeist. Im Frühjahr kann der Wasserstand durch Schneeschmelze ordentlich ansteigen. Im Juni kann der See dann seine 17 Meter Tiefe erreichen. Dagegen im Herbst, Oktober sinkt der Wasserstand bis zu 5 Meter.

Dass der Stand des Wassers so variiert liegt auch am durchlässigen Material des Seebodens. Lediglich an einer Stelle, direkt in der Mitte, ist der Karer See mit einer undurchlässigen Tonschicht versehen. Ganz leer kann der See also nicht werden.

Sonnenuntergang am Karersee
Zum Sonnenuntergang ist der Karersee ein tolles Fotomotiv

Empfehlenswerte Reiseführer für die Dolomiten

Neben dem Karer See bieten die Dolomiten noch viele weitere, traumhafte Reiseziele. Hier findest du tolle Reiseführer, die dir andere schöne Sehenswürdigkeiten zeigen.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die Sage mit der Wasserfee

Laut einer Sage ist die besondere Wasserfarbe des Karer Sees von einer ganz besonderen Person abhängig. Einst lebte wohl eine schöne Wasserfee im See. Sie saß am Ufer und sang wunderschöne Melodien. Allerdings war sie ein scheues Wesen und verschwand, sobald sich jemand dem Ufer näherte. Der Hexenmeister von Masaré sah die Wasserfee und verliebte sich in sie.

Um die Fee für sich zu gewinnen, ersuchte er Rat bei einer Hexe. Die gab ihm den Rat einen Regenbogen vom Latemar zum Karer See zu spannen. Würde die Wasserfee neugierig werden, so könne er sie fangen. Er solle allerdings seine Gestalt ändern.

Allerdings war der Hexer nicht sehr schlau und vergaß seine Gestalt zu ändern. Die Wasserfee erkannte ihn und tauchte für immer ab. Davon war der Hexenmeister so zornig, dass er den Regenbogen vom Himmel riss und in den See schleuderte. Dort zerfloss er im Wasser. Seither trägt er den Namen Regenbogensee, Lec de Ergobardo.

Wanderung um den Karer See

Die Wanderung um den Karer See ist sehr schön und für die ganze Familie geeignet. Insgesamt läufst du etwa 15 bis 30 Minuten um den See. Die ganze Strecke misst 1,4 Kilometer. Bunte Blumen säumen das Ufer und den Weg. Felsen in verschiedenen Formen ragen aus dem Wasser.

Während du um den See läufst, ergeben sich immer wieder wunderschöne Aussichtsplätze auf den See. Manchmal ist es kühl und du läufst unter Bäumen. Zudem kannst du auf einigen Bänken sitzen und die Ruhe am See genießen.

Wann ist die beste Zeit für Fotos am Karer See

Es gibt genau drei Zeiten, an denen der Karer See ein traumhaft schönes Fotomotiv darstellt. Am Morgen strahlt die aufgehende Sonne die Spitzen des markanten Latemargebirges über dem See an. Es sieht unglaublich schön aus. Zudem ist es am Morgen sehr still und ruhig. Das Wasser zeigt eine hervorragende Spiegelung, weil sich das Wasser nicht bewegt.

Am Abend kann es passieren, dass die untergehende Sonne erneut das Latemar anstrahlt. Dann „brennt“ das Gebirge in einem warmen Orangeton und es sieht ebenfalls sehr schön aus. Der See ist dann allerdings dunkler. Was aber perfekt zur orangen Farbe passt.

Mittags, wenn die Sonne direkt auf den See trifft, entfaltet er seine türkise, schillernde Farbe. Dann wirkt das Wasser mystisch und klar. Auch das kann eine schöne Zeit für Fotos sein. Der Karer See versprüht dann regelrecht karibisches Flair.

Anreise zum Karer See

Direkt oberhalb des Karer Sees befindet sich eine stark befahrene Straße. Du kannst also leicht mit dem Auto anreisen.

Adresse: 39056 Welschnofen, Südtirol, Italien (Google Maps)

Oberhalb des Sees hält auch ein Linienbus. Mit ihm kannst du entspannt bis zum See fahren und dort dann auch wieder einsteigen, wenn du genug vom See-Bummel hast. Von Bozen aus fährst du mit der Linie 180.1 etwa 45 Minuten.

Parkplatz am Karer See

Direkt am Karer See befindet sich ein Parkplatz, der recht groß ist und mit einer Schranke gesichert ist. Eine Stunde kostet einen Euro.

Unser Tipp: am frühen Morgen kostet dich der Parkplatz noch nichts.

Besucherzentrum Karer See

Direkt am Karer See befindet sich auch ein Besucherzentrum, das sehr modern und neu ist. Dort findest du neben Souvenirläden auch einen kleinen Imbiss mit Café.

Im Besucherzentrum führt auch die Unterführung unter der Straße durch. Denn tagsüber ist die Straße stark befahren. Dann ist es besser, unter der Straße durch die ausgebaute Unterführung hinüber zu laufen.

Ich hoffe mein Rundgang um den schönen Karer See in den Dolomiten hat dir gefallen. Diesen See solltest du auf jeden Fall besuchen, wenn du in dieser Region bist.

Artikel teilen

Keine Kommentare

Deine Meinung ist uns wichtig

Hast du Fragen oder Anregungen? Dann hinterlasse hier einen Kommentar – wir antworten so schnell wie möglich


*Pflichtfelder

Das könnte dich auch interessieren

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Südtirol

Südtirol Sehenswürdigkeiten: 20 schöne Orte, die du sehen musst

Artikel lesen
Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Meran

Meran Sehenswürdigkeiten: 17 schöne Orte, die du sehen musst

Artikel lesen
Hotel-Empfehlungen in Südtirol

Südtirol: 5 schöne Hotels mit Wellness und Spa in traumhafter Kulisse

Artikel lesen
Unser Hotel-Tipp in Meran

Unser Hotel-Tipp Meran: Park Hotel Mignon 5 Sterne (Anzeige)

Artikel lesen
Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Bozen

Bozen Sehenswürdigkeiten: 10 schöne Orte, die du sehen musst

Artikel lesen