Alle Infos zur Wanderung auf den Enos auf Kefalonia
HomeReisetipps Griechenland

Wanderung auf den Enos: Kurze Tour auf Kefalonias höchsten Berg [mit Karte]

Die Wanderung auf den 1.628 Meter hohen Enos auf Kefalonia ist sehr beliebt und landschaftlich äußerst reizvoll. Der Enos (Ainos) zählt zu den Top-Sehenswürdigkeiten Kefalonias. Im Enos Nationalpark verbringen Familien und Wanderer gut und gerne einen ganzen Tag.

Kein Wunder, denn auf den Enos kannst du entweder eine Tour von 4 Stunden machen oder nur eineinhalb Stunden unterwegs sein. So oder so wird dich die Landschaft verzaubern. Und mit ganz viel Glück kannst du auch Wildpferde dort oben sehen.

Ich nehme dich nun mit auf eine Wanderung auf die höchste Erhebung der Ionischen Inseln Griechenlands. Viel Spaß.

Aktualisiert am 09.05.2022

Alle Infos zur Wanderung auf den Enos (Ainos)

Zusammenfassung

Tourdaten

Die schwarzen Tannen auf dem Enos
Die schwarzen Tannen auf dem Enos

Die Karte zur Wanderung auf den Enos

Du kannst dir den GPS-Track als GPX-Datei kostenlos herunterladen (blauer Pfeil rechts oberhalb der Karte)

Start der Wanderung

Wir haben auf den Enos die kürzere Tour gemacht. Dafür parkst du oben bei der Rundfunkstation auf dem Parkplatz. Hier erfährst du auf Tafeln viel über Flora und Fauna, die du gleich auf dem Enos erleben wirst. Darüber hinaus zeigen die Schilder auch die Strecke, die du nun laufen wirst.

Start der Wanderung auf den Enos
Wir starten hier oben bei den Rundfunkantennen

Der Enos Nationalpark mit dem Enos ist der höchste Gipfel auf Kefalonia und der Ionischen Inseln. Der Berg ist Lebenselixir für die ganze Insel. Quellen, die auf dem Enos verlaufen, speisen die komplette Insel mit Wasser. Seit 1962 ist der Enos ein Nationalpark und steht unter Naturschutz. Besonders die kefalonische Tanne, Abies cephalonica, ist eine Besonderheit. Die schwarzen Bäume sind einzigartig in Griechenland.

Dieser Tannenwald kommt in seiner Größe und Ausdehnung so nur auf Kefalonia vor. Weil die Tannen schwarz sind, wirkt auch der Berg recht dunkel, weshalb er schon seit langer Zeit auch den Namen Monte Nero (schwarzer Berg) trägt.

Die wunderschönen schwarzen Tannen auf dem Enos
Die wunderschönen schwarzen Tannen auf dem Enos – sie sind einzigartig

Tourenverlauf zum ersten Ausblick

Zunächst folgst du einem fast ebenen, breiten, bequemen Schotterweg entlang. Das Besondere auf dieser Tour: es begleiten dich auf deiner Wanderung die schwarzen Tannen, die es nur auf Kefalonia und auch nur im Gebiet auf dem Enos gibt.

Ganz wichtig: Auch wenn es auf Kefalonia meist sehr warm ist, der Enos ist ein Berg. Die Höhe macht sich auch in Griechenland bemerkbar. Viele Besucher und Wanderer unterschätzen, dass es hier oben sehr kalt sein kann. Nehme dir auf jeden Fall eine Jacke mit und ziehe dich wärmer an.

Nach nur 500 Metern gelangst du an einen schönen Aussichtspunkt. Von hier aus blickst du auf das Ionische Meer sowie natürlich auf die Hauptstadt Argostoli und die kefalonische Halbinsel Paliki.

Der Ausblick vom ersten Aussichtspunkt auf dem Enos
Der Ausblick vom ersten Aussichtspunkt verschlägt mir die Sprache

Als wir die Wanderung gemacht haben zogen dicke Wolken auf, die eine mystische Stimmung auf dem Berg verbreiteten. Der schwarze Berg machte seinem Namen alle Ehre.

Wir laufen nach dem Ausblick weiter auf dem bereiten Schotterweg. Umringt von schwarzen Tannen wandern wir weiter.

Blick vom Enos Gipfel
Wenn sich keine Wolken um den Berg gruppieren, hast du eine tolle Sicht auf die Insel

Aufstieg auf den Gipfel

Nach etwa 1,5 Kilometern zweigt rechts ein Weg mit einer Tafel ab. Das ist der kleine Pfad, der nun hinauf zum Gipfel führt. Jetzt folgt ein kurzer Aufstieg. Für manch einen Wanderer könnte die Steigung als steil gelten. Da wir bislang fast ebenerdig entlang gelaufen sind, folgen nun die 150 Höhenmeter Anstieg. Aber keine Sorge. Es ist absolut machbar.

Jetzt geht es über Wurzeln und Steine einen sehr gut angelegten Pfad nach oben, in den sogar Stufen eingebaut sind. Wir kommen zügig voran. Dieser Wald gleicht einem Märchenwald. Es macht Spaß hier entlang zu laufen. Für Fotografen ergeben sich hier tolle Fotomotive.

Das letzte Stück auf den Enos ist nun von Felsen geprägt, über die wir gemütlich hinauflaufen. Die Tour ist nie ausgesetzt und auch sonst in keinster Weise schwer. Sie ist bei Familien mit Kindern sehr beliebt.

Die Wanderung auf den Enos führt durch eine abwechslungsreiche Landschaft
Die Wanderung auf den Enos führt durch eine abwechslungsreiche Landschaft

Der Gipfel Enos und Ausblick

Auf 1.628 Metern stehen wir nun am Gipfel des Enos (Ainos). Der Gipfel trägt den Namen Megalos Soros. Neben einem großen, zu einer Pyramide angehäuften Steinmännchen, findest du dort auch einen Gipfelpunkt. Von hier oben hast du nun, wenn die Wolken nicht zu dicht stehen, einen hervorragenden Ausblick.

Der Gipfel des Enos auf Kefalonia
Der Gipfel des Enos

Auf der einen Seite hast du nochmal den gleichen Blick, nur jetzt natürlich höher, wie vorher bereits vom Aussichtspunkt aus. Du schaust auf das Ionische Meer und Teile Kefalonias. Auf der anderen Seite des Gipfels fällt der Blick auf die umliegenden Inseln. Du siehst hier Lefkada, Ithaka und Zakinthos, aber auch die Küste des Peloponnes sowie Zentralgriechenland.

Ausblick vom Gipfel des Enos auf die ionischen Inseln
Der Blick auf die andere Seite nach Ithaka, Lefkada und das griechische Festland

Der Enos war früher ein Seezeichen für Schiffe. Kein Wunder, denn seine exponierte Lage sieht man bereits von weitem. Auch wurde bereits in der Antike das Tannenholz für den Schiffsbau genutzt.

Es gibt viele Mythen über den Berg. Hier soll sogar ein Altar gestanden haben. Ein Altar, der dem Gott Zeus Ainesios geweiht war. Auch gibt es Aufzeichnungen, die von einem riesigen Drachen sprechen. Der Enos war schon immer ein wichtiges Gut in der Geschichte Griechenlands. Entweder wegen seines bedeutenden Holzes, oder aber wegen seiner Mythen.

Das gute heute: Seit 1962 dürfen hier keine Tannen mehr geschlagen werden. So konnte sich der Bestand erholen und das kostbare Holz bleibt erhalten. Auf dem Berg leben übrigens auch Wildpferde. Auch sie sind vom Aussterben bedroht.

Karge Steinwüste auf dem Enos
Karge Steinwüste auf dem Enos – und gleichzeitig wunderschön
Blick vom Gipfel des Enos
Blick vom Gipfel des Enos – hier durch dichte Wolken

Der Abstieg

Zurück geht’s auf gleichem Wege. Auch hier bist du wieder etwa 45 Minuten lang unterwegs. Die Wanderung ist wirklich sehr leicht und kaum anstrengend.

Weitere Wanderungen auf dem Enos

Winter auf dem Enos

Auch im Winter ist der Enos ein sehr beliebtes Ziel für Familien. Dadurch, dass es auf Kefalonia auch schneien kann, findest du hier oben Schnee ab November mit Glück vor. Hier werden also Familienausflüge geplant und Wanderungen durch den Schnee unternommen. Skifahrer fahren einfach die Teerstraße, die auf den Enos führt, hinunter, wenn Schnee liegt.

Windräder mit Wolken
Windräder auf den Hügeln. Die Insel Kefalonia ist super vielfältig

Anreise und Parken auf dem Enos

Von Argostoli aus sind es etwa 30 Minuten bis zum Eingang des Enos Nationalparks. Wenn du hier parkst, bist du etwa 16,5 Kilometer wandernd bis zum Gipfel unterwegs.

Durch den Nationalpark führt eine Teerstraße, die du auch hinauffahren darfst. Etwa auf der Hälfte steht noch eine uralte militärische Anlage. Sie gehörte damals der NATO. Du erkennst die großen Radarschirme gleich. Das Betreten des Geländes ist jedoch verboten.

Wenn du weiter nach oben fährst, gelangst du zu dem kleineren Parkplatz (Google Maps). Hier macht die Straße eine Schleife, auf der du wenden kannst. Von hier oben startet unsere kurze Tour auf den Enos.

⭐ Wanderführer und Karten

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Das musst du über die Wanderung wissen

Die Wanderung auf den Enos ist eine wahre Genusswanderung, die dir die Kultur und die Natur Kefalonias näher bringt. Auf Grund der mystischen Geschichten und der tollen Stimmung oben auf dem Berg, kommt es dir vor wie ein Ausflug in die griechische Vergangenheit.

Nehme dir warme Kleidung mit, damit du auf dem Gipfel nicht frierst. Der Temperaturunterschied von beispielsweise Argostoli und dem Gipfel ist wirklich markant.

Wenn du wilde Ziegen und Wildpferde triffst, dann füttere sie nicht und lass sie in Ruhe. Erschrecke keine Tiere. Unbekanntes Futter kann darüber hinaus zum Tod der Tiere führen. Bitte achte die Natur. Und natürlich gilt: nehme deinen Müll immer mit und lasse nichts liegen.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Für weitere Top-Sehenswürdigkeiten auf Kefalonia oder wenn du mehr über die schönsten Strände Kefalonias erfahren möchtest, kannst du auch unsere anderen Artikel lesen.

Artikel teilen

Keine Kommentare

Deine Meinung ist uns wichtig

Hast du Fragen oder Anregungen? Dann hinterlasse hier einen Kommentar – wir antworten so schnell wie möglich


*Pflichtfelder

Das könnte dich auch interessieren

Wanderung zum Fteri Beach auf Kefalonia

Wanderung zum Fteri Beach: Kurze Tour zu Kefalonias schönstem Strand [mit Karte]

Artikel lesen
Die schönsten Strände auf Kefalonia

Die 15 schönsten Strände auf Kefalonia in Griechenland [+ Karte]

Artikel lesen
Die schönsten Sehenswürdigkeiten auf Kefalonia

Kefalonia Sehenswürdigkeiten: 12 schöne Orte, die du sehen musst [mit Karte]

Artikel lesen