Die schönsten Sehenswürdigkeiten auf Thassos in Griechenland
HomeReisetipps Griechenland

Thassos Sehenswürdigkeiten: 5 schöne Orte, die du sehen musst

Wir zeigen dir die schönsten Sehenswürdigkeiten der Insel Thassos in Griechenland. Thassos (auch: Thasos) trägt den Beinamen „Die Grüne“ und besitzt hiermit schon ein Alleinstellungsmerkmal. Nicht gerade unwichtig für die touristische Vermarktung einer Insel, die in der Beliebtheitsskala der Deutschen (noch) relativ weit unten rangiert.

Doch warum führt „die Grüne“ eigentlich ein solches Schattendasein? Die Spurensuche nach den Ursachen für die „deutsche Zurückhaltung“ verläuft auf jeden Fall im griechischen Sand. Im Gegenteil: Ein Besuch auf der nördlichsten aller griechischen Inseln (noch ein Alleinstellungsmerkmal) macht Lust auf mehr.

Ich nehme dich nun mit auf einen wunderschönen Inselrundgang und zeige dir die Highlights und besten Aktivitäten auf Thassos. Und glaube mir: danach wirst du sofort Koffer packen.

Aktualisiert am 31.07.2022

Die Highlights auf Thassos im Überblick

Das Örtchen Kastro auf Thassos
Das Örtchen Kastro auf Thassos ist ein super Beispiel für die Ortschaften, die du erkunden kannst

1. Wanderung von Theologos nach Kastro

Das malerische Bergdorf Kastro ist immer einen Besuch wert. Das liegt vor allem am einzigartigen Panoramablick, der sich dem erschöpften Wandersmann nach einer rund vierstündigen Tour erwartet.

Diese Wanderung von Theologos nach Kastro geht überwiegend auf Erdstraßen durch den Wald. Am Endpunkt dieses tollen Ausflugs warten dann zwei sehr schöne Tavernen auf eine ausgiebige Einkehr. Mein Tipp: Kostas Tavern! Mehr dazu weiter unten.

Es fährt kein Bus von Kastro zurück nach Theologos, daher empfiehlt sich ein früher Rückweg oder einen Shuttle-Van zu mieten (gerade für kleine Gruppen ist das interessant).

Dauer der Wanderung: vier Stunden und etwa 10 Kilometer

Schwierigkeit: mittel

Auf der Wanderung nach Kastro
Auf der Wanderung nach Kastro

2. Ein Bad in der Lagune von Giola

Die Lagune von Giola liegt direkt am Meer – fast. Denn das natürliche Felsbad mit einer Ausdehnung von rund 20 mal 15 Meter liegt mitten in den Klippen und ist durch eine schmale Felsbrücke von den Wellen der Ägäis getrennt.

Zugegeben, der Auf- und Abstieg zum Parkplatz ist ziemlich schweißtreibend. Das farbenfrohe Lichtspiel der Lagune entschädigt jedoch für alle Mühen. Je nach Sonneneinstrahlung und Tageszeit schimmert das Wasser in den unterschiedlichsten Farben: von dunkelgrün über türkis bis hin zu azurblau.

Und klar: das Felsenbad eignet sich hervorragend zum Sonnen und zum Schwimmen. Vom Rand der Lagune gibt es auch eine kleine Leiter direkt ins Meer. Tipp: In der Ferienzeit wird es ganz schön voll in Giola, die frühe Anreise lohnt sich daher.

Ebenso der Einkehrschwung in der gleichnamigen Taverne ein paar hundert Meter oberhalb der Lagune. Aber auch hier gilt: die besten Plätze auf der Seaview-Terrasse sind begrenzt.

3. Ein Besuch der Hauptstadt Limenas

Der alte Hafen in Limenas
Der alte Hafen in Limenas. Stell dir vor, dass hier früher Piraten und Siedler ankamen

Mit seinen rund 3.000 Einwohnern ist Limenas (auch Thassos-Stadt genannt) recht überschaubar. Und dennoch kann man im Gewirr der kleinen Gassen schnell den Überblick verlieren.

In der quirligen Kapitale sind viele Relikte aus über 2.000 Jahren erhalten geblieben. Grund dafür ist, dass die Stadt lange Zeit unbewohnt war. Unzählige Piratenangriffe hatten die Bewohner vertrieben. Erst um 1200 fielen die → Venezianer ein. Sie errichteten auf dem Hügel der Stadt eine Akropolis-Zitadelle. Das führte dazu, dass die Stadt wieder besiedelt wurde. Doch im 15. Jahrhundert fielen erneut die Piraten ein. Die Menschen flüchteten.

Limenas wurde deshalb auch in Schriften immer die verlassene Stadt genannt. Doch das führte alles dazu, dass du heute gut erhaltene Teile der Stadtmauer besichtigen kannst. Auch das Zentrum der Stadt, die Agora (das griechische Wort für historischer Marktplatz), ist einen Besuch wert.

Ebenfalls interessant ist somit auch der alte Fischerhafen, der schon von Piraten, Venezianern und Siedlern gleichermaßen angesteuert wurde. In Limenas ist die Geschichte zum Greifen nahe.

Im Archäologischen Museum kannst du Funde aus der Altsteinzeit bis hin zur römischen Regierungszeit bestaunen. Besonders faszinierend sind die sehr gut erhaltenen Steinskulpturen. Das Museumsgebäude wurde übrigens 1934 gebaut.

Adresse: Meg. Alexandrou 2, Limenas

Öffnungszeiten: täglich 8:30 bis 15:30 Uhr, Dienstag geschlossen

Ebenfalls ein Highlight in Limenas ist das antike Theater. Es liegt zwar etwas außerhalb im Osten, doch es lohnt sich.

Wenn du der Shopping-Lust frönen möchtest, sind dir in Limenas wenig Grenzen gesetzt. Dies gilt erst recht für die Auswahl an Kafenions, Bars und Tavernen. Am hinteren Ende des Fischerhafens locken zudem mehrere, sehr gute Fischrestaurants.

4. Beachclubbing in der Karnagio Bar

Die schöne Karnagio Bar
Am weißen Sandstrand kannst du hier mit dem Cocktail in der Hand liegen

Allein die Lage des einzigartigen Beachclubs, der Karnagio Bar, ist eine Reise nach Thassos wert. Am nördlichen Kap von Limenas, eingebettet zwischen Felsen, feinstem Marmorkies und türkisblauen Buchten – das ist Karnagio. Und: Viel besser geht nicht!

Dieser atemberaubende Spot direkt unterhalb der kleinen Apostelkapelle ist tagsüber eine coole Beachbar und verwandelt sich am Abend in einen stylishen Openair-Club.

Neben der einzigartigen Atmosphäre besticht die Location mit adrettem Personal, einer tollen Auswahl an Drinks und Speisen sowie einem gepflegten Interieur. Ein Besuch eignet sich tagsüber zum Baden genauso wie Chillen im Mondschein – das Karnagio (Webseite) sucht vom Ambiente her weit und breit seinesgleichen.

Adresse: Limenas Thassos

Öffnungszeiten: täglich von vormittags bis 03:00 Uhr

Die Beach Bar Karnagio
Na? hättest du jetzt auch Lust hier in der Beach Bar Karnagio zu sitzen?
Blick von oben auf die Karnagio Bar
Der traumhafte Blick von oben auf die Karnagio Bar
Die Karnagio Bar bei Nacht
So sieht die Karnagio Bar bei Nacht aufgenommen aus. Quelle: Karnagio Bar

5. Das kulinarische Thassos erkunden – die besten Restaurants

Was für Griechenland im Allgemeinen gilt, zählt für Thassos erst recht: die Küche ist ein Genuss. Dank der Nähe zur fruchtbaren Nestos-Ebene, in welcher eine Vielzahl von Obst- und Gemüsesorten angebaut werden, hat Thassos in Sachen Küche einen kleinen Standortvorteil gegenüber anderen Urlaubsgebieten.

Kaum verwunderlich, dass sich unzählige Tavernen dies zu Nutze machen. Unter vielen guten bis sehr guten Lokalitäten stechen die folgenden Adressen heraus:

Die Kostas Tavern auf Thassos
Vor der Kostas Tavern auf Thassos siehst du den Besitzer, Kostas
Meeresfrüchte mit Reis auf Thassos
Das Essen in der Taverna Gorgona kann ich nur empfehlen
Steak auf Thassos
Auch das Steak schmeckt auf Thassos hervorragend

Die besten Strände auf Thassos

Klar, wer nach Griechenland reist, der möchte nicht nur in den Genuss der griechischen Küche und der Gastfreundschaft kommen, sondern in erster Linie die Zeit am Meer verbringen.

Auf Thassos, und das ist die eigentliche Überraschung, gibt es davon eine ganze Reihe – und zwar in großer Vielfalt. Neben dem oben beschriebenen Karnagio Beach sollte man die folgenden Strände auf jeden Fall im Hinterkopf behalten:

Der Traumstrand Skala Rachoni
So stellt man sich einen Traumstrand in Griechenland vor: der Skala Rachoni
Blick auf den Strand Skala Rachoni
Im Schatten der Bäume lässt es sich hier am Skala Rachoni Strand aushalten
Der Saliara Strand auf Thassos
Der Saliara Strand auf Thassos ist einfach wunderschön
Der Platana Strand auf Thassos
Der Platana Strand. Der Steg ist am Morgen ein tolles Fotomotiv
Ther Porto Vathy Strand auf Thassos
Weißer Sandstrand und türkises Meer am Strand Porto Vathy. Was willst du mehr?
Ther Porto Vathy Strand auf Thassos
Hier, am Beach Porto Vathy kannst du deine Seele baumeln lassen

Weitere beliebte Orte auf Thassos

Es ist natürlich immer Ansichtssache, welche weiteren Highlights ein Urlaubsziel noch bietet. Auf Thassos sind es vor allem die schönen Dörfer. Hier kannst du entschleunigen, leckere Gerichte testen und es dir gut gehen lassen. Und so mancher Ausflug in einen kleinen Ort lohnt sich.

Beliebt ist etwa Prinos. Der Ort liegt etwa 17 Kilometer südwestlich von der Inselhauptstadt Limenas. Dagegen im Süden befindet sich das Dorf Potos. Hier kannst du direkt an der Küste des Thrakischen Meeres die Ferien genießen.

Sehr gefragt ist auch ein Abstecher nach Maries. Der Ort liegt versteckt in einem Tal südlich des Berges Ipsarion. Ein bekanntes Ausflugsziel ist auch der Aliki Beach. Der lange, weiße Sandstrand lohnt auf jeden Fall einen Besuch.

Ebenfalls lohnt die Anreise zum Kloster Archangelou. Die Fahrt an der Küstenstraße sowie der Ausblick aufs Meer sind atemberaubend. Die Aussicht vom Kloster aus ist traumhaft. Kultur-Interessierte verbringen hier durchaus eine Stunde.

Die schönsten Reiseführer für Griechenland

Ich mag es sehr, vor der Reise in einem guten Reiseführer zu stöbern. Und manchmal finde sogar ich, der Thassos-Experte noch die eine oder andere neue Anregung. Folgende Reiseführer kann ich dir empfehlen:

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wo auf Thassos übernachten?

Natürlich habe ich auch noch ein paar gute Übernachtungstipps für dich. Eine gute Unterkunft auf Thassos zu finden ist allerdings nicht schwer. Es gibt hier richtig gute Hotels. Sehr gute Bewertungen hat etwa die Metsikas Residence (hier Preise checken*). Hier kannst du es dir auf einer Hängematte auf der Terrasse bequem machen.

Ebenfalls beliebt ist das Macedon (hier Preise checken*). Das 2-Sterne-Hotel bietet seinen Gästen einen tollen Pool. Von hier aus kannst du auch gemütlich zum Hafen schlendern.

Im Angelica Hotel (hier Preise checken*) kannst du sehr gut unterkommen. Das Hotel liegt perfekt im Touristenzentrum Skala Sotiros. Das Vicky Hotel (hier Preise checken*) solltest du dir auf jeden Fall merken. Es ist günstiger und nur sieben Gehminuten von Agora entfernt.

Ebenfalls in schöner Lage in Skala Rachoni befinden sich die Agali Rooms (hier Preise checken*). Hier hast du Zugriff auf unberührte Ufer der Skala Rachoni mit klarem, flachem, blau-grünem Wasser. Das Hotel Aegean Sun wird von einer sehr freundlichen Rheinländerin geführt. Der Nachteil ist allerdings, dass auch viele Deutsche Touristen hier übernachten.

Deine Anreise

Der Skala Rachoni Strand auf Thassos
So sieht es auf Thassos aus. Das ist der Skala Rachoni Strand. Ein Traum, oder?

Thassos besitzt keinen eigenen Flughafen. Das ist die schlechte Nachricht – und gleichzeitig auch die gute. Denn der bequeme Massentourist sucht in der Regel kurze Wege zum Zielort. Auf Thassos hingegen müssen die Urlauber einen kleinen, aber umso sehenswerteren Umweg in Kauf nehmen.

Los geht es am kleinen und dennoch überraschend modernen Flughafen „Alexander der Große“ in Chrisoupoli (nahe Kavala). Spätestens nach einer rund 20-minütigen Fahrt durch die fruchtbare Nestos-Ebene sollte sich der Reisestress in Wohlgefallen auflösen.

Vom Hafenort Keramothi aus legen Fähren bis spät in die Nacht ab. Dabei sind die Schiffe während der Hauptsaison von (Mai bis Oktober) etwa stündlich getaktet. Lange Wartezeiten sind somit ausgeschlossen. Je nach Zielhafen übersetzen die Schiffen in 30 bis 40 Minuten. Willkommen auf Thassos!

Fakten zur Insel

Fast kreisrund (Durchmesser circa 24 Kilometer) liegt die Insel am obersten Zipfel der nördlichen Ägäis. Das Ypsarion-Gebirge (1206 Meter) zieht sich in halbmondform von Osten bis in den Südwesten und sorgt mit seinen steilen Erhebungen für reichlich Feuchtigkeit und somit für eine üppige Vegetation.

Thassos eignet sich allein aus diesem Grund bestens für die unterschiedlichsten Wandertouren. Abwechslungsreiche und (dank der gut ausgebauten Straßen) gut zu erreichende Pfade finden sich an vielen Ecken.

Um auch die etwas entfernteren Ziele bequem zu erreichen, solltest du auf einen Leihwagen zurückgreifen. Das Netz der Autovermietungen auf Thassos ist flächendeckend mit unisono günstigen Preisen.

Thassos hat aber noch eine Besonderheit zu bieten: den weißesten und hochwertigsten Marmor der Welt! Egal, ob in einem der zahlreichen Steinbrüche (in Felsenform) oder als feiner Kiesel am Strand – das feinkörnige und wertvolle Gestein ist allgegenwärtig.

Marmorsteinbruch auf Thassos
Hier wir das weiße Gold geschlagen – der Marmor Steinbruch auf Thassos

Ich hoffe ich habe dir jetzt viel Lust auf meine Lieblingsinsel in Griechenland gemacht. Thassos ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Und wenn du dich gerade urlaubsreif fühlst, dann los: packe deinen Koffer und mache die Insel unsicher.

Artikel teilen

9 Kommentare

Deine Meinung ist uns wichtig

Hast du Fragen oder Anregungen? Dann hinterlasse hier einen Kommentar – wir antworten so schnell wie möglich


*Pflichtfelder

Das könnte dich auch interessieren

Unser Hotel-Tipp am Achensee: Hotel das Kronthaler (Anzeige)

Artikel lesen
Reisetipps für einen Roadtrip durch Apulien

Apulien-Rundreise: Reisetipps für deinen Roadtrip

Artikel lesen

Test: die Gletscherbrille Julbo Vermont – ein Erfahrungsbericht

Artikel lesen
Die schönsten Weihnachtsmärkte in Wien

Wien: Das sind die 9 schönsten Weihnachtsmärkte

Artikel lesen
Alle Infos zur Wanderung aufs Wetterkreuz bei Reit im Winkl

Wetterkreuz Wanderung: Leichte Bergtour in Reit im Winkl

Artikel lesen
Die Top-Sehenswürdigkeiten im Ötztal

Ötztal Sehenswürdigkeiten: 15 schöne Orte, die du sehen musst

Artikel lesen