Das kannst du bei Regen auf Mallorca machen
HomeReisetipps Spanien

Mallorca bei Regen: 11 Tipps für schlechtes Wetter

Mallorca ist eine Sonneninsel und das Urlaubsparadies schlechthin. In den Sommermonaten steigen die Temperaturen oft über 30 Grad und die Sonne knallt. Regen? Fehlanzeige. Im Juli etwa gibt es statistisch keinen einzigen Regentag.

Im Frühjahr und im Herbst kann es schon etwas ungemütlicher werden. In den Wintermonaten kommt im Schnitt an fünf Tagen im Monat das kühle Nass vom Himmel.

Wir haben es aber auch schon erlebt, dass es wie aus Kübeln regnet. So sehr der Regen der Natur hilft, so sehr ärgert man sich als Urlauber. Also: was machen bei Regen auf Mallorca? Wir verraten dir, was du bei Regen auf Mallorca machen kannst.

Hier verraten wir dir übrigens unsere Top-Sehenswürdigkeiten auf Mallorca.

Aktualisiert am 04.04.2022

1. Unser „Mallorca bei Regen“-Top-Tipp: Erkunde eine Tropfsteinhöhle

Das Beste, was du auf Mallorca bei Regen machen kannst, ist eine Höhle zu erkunden. Auf der Mittelmeerinsel gibt es schließlich Tausende Höhlen. Das Gros der Höhlen ist nicht oder nur schwer zugänglich. Fünf Tropfsteinhöhlen sind aber für jeden Besucher problemlos zugänglich: die Coves d’Artà, Coves de Campanet, Coves de Génova, Coves del Drach und Coves dels Hams.

Coves d’Artà

Wir haben alle fünf Höhlen besucht und die Top-Höhle für einen Regentag gekürt: unser absoluter Favorit sind die Coves d’Artà (kastilisch Cuevas de Artá). Die Höhlen (Website) findest du an der Ostküste Mallorcas, genauer gesagt im Gemeindegebiet von Capdepera östlich des Ortes Canyamel (hier findest du auf unserem Blog noch mehr Infos zur Coves d’Artà).

Die Besichtigung der Höhlen dauert etwa 35 bis 40 Minuten. Alle halbe Stunde findet eine Führung statt. Es gibt Führungen auf Spanisch, Französisch, Englisch und Deutsch.

Tropfsteine Coves d’Artà
Wir kommen aus dem Staunen nicht mehr heraus: Die Säle in der Tropfsteinhöhle Coves d’Artà sind goß wie Kathedralen. Das Regenwetter bleibt draußen

Coves del Drach

Sehr gut gefallen uns auch die Coves del Drach (kastilisch Cuevas del Drach), was übersetzt Drachenhöhlen bedeutet. Die Coves del Drach (Website) sind bekannt für den größten unterirdischen See Europas, den Lago Martel. Der See ist 177 Meter lang, 40 Meter breit und neun Meter tief. Zudem liegt er 39 Meter unter der Erde. Auf diesem See findet auch eine Show statt.

Das komplette Höhlensystem der Coves del Drach ist 1700 Meter lang. Insgesamt liegen in der Höhle sechs unterirdische Seen. Der Besuch in der Drachenhöhle ist unvergesslich,

Drachenhöhle
Bei der Beleuchtung der Drachenhöhle wurde viel Wert darauf gelegt, alles natürlich zu beleuchten

Coves de Campanet

Unser dritter Top-Höhlentipp sind die Coves de Campanet (Website), die fast so etwas wie ein Geheimtipp sind. Die Höhlen liegen im Norden Mallorcas beim Örtchen Campanet, in der Nähe von Sa Pobla. In familiärer Atmosphäre ohne übermäßig großen Besucherandrang kannst du hier eine tolle Höhle besichtigen.

Die Höhlen-Guides sind extrem bemüht, deinen Besuch zu einem tollen Erlebnis zu machen. In der Höhle wird auf kitschige Lichteffekte verzichtet, was uns sehr gefällt.

Coves de Campanet
Die Coves de Campanet sind so etwas wie ein Geheimtipp auf Mallorca und eine tolle Ausflugsidee, wenn es regnet

Alle Höhlen auf Mallorca in der Übersicht

Hier findest du unseren großen Höhlen-Überblick auf Mallorca mit allen fünf Tropfsteinhöhlen im Vergleich.

2. Historische Zugfahrt mit dem „Roten Blitz“ von Palma nach Sóller

Die Zugfahrt mit dem „Roten Blitz“ (mehr Infos zur Fahrt mit dem „Roten Blitz“ auf unserem Blog; zur Website des Betreibers) von Palma nach Sóller gehört zum Pflichtprogramm auf einer Mallorca-Reise (du kannst die Fahrt aber auch in der anderen Richtung machen). Warum die Zugfahrt nicht bei Regen antreten?

Du sitzt im Trockenen und die Landschaft zieht an dir vorbei. Bei Regen taucht die Landschaft in eine ganz besondere Atmosphäre. Für die Fahrt von Palma nach Sóller und mit der Straßenbahn weiter nach Port de Sóller und zurück solltest du mindestens einen halben Tag einplanen. Willst du noch ein wenig Zeit in Sóller oder Port de Sóller verbringen, solltest du einen ganzen Tag einplanen.

Der Rote Blitz
Der Rote Blitz fährt seit 1912 zwischen Palma de Mallorca und Sóller
Roter Blitz auf Mallorca
Mit dem Roten Blitz geht es in rund einer Stunde von Palma nach Sóller

3. Besuche ein Museum

Es Baluard

Auf Mallorca gibt es zahlreiche tolle Museen zu erkunden. Eines der bekanntesten ist Es Baluard (Website) in der Inselhauptstadt Palma. Das Museum befindet sich in einer alten Befestigungsanlage der Stadtmauer. Zu sehen gibt es in Es Baluard (Baluard heißt übersetzt übrigens Bollwerk) moderne und zeitgenössische Kunst in festen und temporären Ausstellungen.

Museu modernista Ca’n Prunera

Sehr angetan waren wir auch vom Museu modernista Ca’n Prunerain (Website) in Sóller. In dem Museum bekommst du einen tollen Einblick in die Vergangenheit. Es macht einfach Spaß, durch die pompösen Räume zu schlendern. Zudem gibt es jede Menge Kunst zu entdecken. Unter anderem werden Werke von Joan Miró, Henri de Toulouse-Lautrec, Paul Klee, Fernand Léger und Maurice Vlaminck gezeigt.

Raum im Museu modernista Ca’n Prunerai
Das Museu modernista Ca’n Prunerain in Sóller lohnt einen Besuch, egal ob draußen die Sonne scheint oder ob es regnet

Die Kartause von Valldemossa

Sehr gut gefallen hat uns die Kartause von Valldemossa (Website). Das ehemalige Kloster des Kartäuserordens ist ein ganz besonderer Ort, den es zu erkunden lohnt. Die Geschichte des Klosters geht zurück bis ins Jahr 1399. Damals ließ der König von Aragon, Martin I., an dieser Stelle das Kloster Cartuja de Jesús Nazareno errichten. Das heutige Gebäude stammt allerdings aus dem 18. Jahrhundert. 1835 wurden die dort lebenden Mönche vertrieben, die Klosterzellen wurden an wohlhabende Privatleute verkauft.

Die berühmtesten Gäste waren die Schriftstellerin George Sand und der Komponist Frédéric Chopin, die hier im Winter 1838/39 lebten. Auch heute noch befinden sich die Klosterzellen in Privatbesitz. Einige davon dienen als Museum. Besonders sehenswert sind die Zellen 2 und 4, die von George Sand und Frédéric Chopin bewohnt wurden.

Das kleine Museum in der „Zelle“ von Chopin kostet extra. Wenn du schon vor Ort bist, solltest du dir das aber gönnen. Außerdem gibt es eine alte Apotheke mit Apothekergefäßen aus dem 17. und 18. Jahrhundert und eine beeindruckende Bibliothek.

Die alte Bibliothek in der Kartause von Valldemossa
Die alte Bibliothek in der Kartause von Valldemossa

Museum von Pollença

Ein toller Tipp für triste Regentage auf Mallorca ist das Museum von Pollença (Website). Die Ausstellung ist toll, aber auch das ganze Drumherum. Das Museum befindet sich nämlich in einem alten Dominikanerkloster, das zwischen 1588 und 1616 erbaut wurde. Bis 1836 lebten Mönche in dem Haus. Zu sehen gibt es viele Gemälde, aber auch Fotos und archäologische Stücke. Der Eintritt in das kleine Museum ist frei.

Im Museum von Pollença
Im Museum von Pollença

4. Shopping

Palma Innenstadt

Ein Regentag auf Mallorca eignet sich hervorragend für einen ausgiebigen Shopping-Tag. Auf der Baleareninsel gibt es einige tolle Einkaufsmöglichkeiten. Sehr gut zum Shoppen eignet sich natürlich Palmas Innenstadt. Die größten Einkaufsstraßen der Stadt sind die Avinguda de Jaime III und der Passeig del Born. Hier gibt es zahlreiche Geschäfte und Cafés. Es lohnt sich aber auch, die kleinen Gässchen rundherum zu erkunden. In der Avinguda de Jaime III findest du auch das berühmte Kaufhaus El Corte Inglés.

Mallorca Fashion Outlet

Ein riesiges Angebot an Markenklamotten, Accessoires und anderen Produkten erwartet dich im Mallorca Fashion Outlet (Website) in der Nähe von Palma. Das Outlet ist klassisch angelegt wie ein kleines Dorf, wie man es aus vielen Regionen der Welt kennt. Hier findest du Marken wie Nike, Tommy Hilfiger, Diesel, Calvin Klein und Lacoste. Insgesamt gibt es mehr als 60 Marken in dem Outlet. Bei unserem Besuch gab es wirklich Top-Angebote mit zum Teil mehr als 70 Prozent Rabatt auf die UVP.

Mallorca Fashion Outlet
Im Mallorca Fashion Outlet kannst du echte Schnäppchen machen

FAN Mallorca Shopping

Auch im FAN Mallorca Shopping (Website) kannst du einkaufen, bis die Kreditkarte glüht. In dem Einkaufscenter östlich von Palma findest du Geschäfte wie Primark, H&M, C&A, Decathlon, Media Markt und Calzedonia. Zudem gibt es jede Menge Restaurant- und Café-Ketten.

Porto Pi Centro

Ein weiteres großes Einkaufszentrum in Palma ist das Porto Pi Centro (Website). Unter anderem findest du hier Geschäfte von Zara, Tommy Hilfiger, Bershka, Jack & Jones, Sunglass Hut und Swarovski. Ausruhen kannst du in einem der vielen Restaurants und Cafés.

6. Wellness

Was gibt es schöneres, als in der Sauna oder in einem warmen Becken zu verweilen oder eine entspannende Massage zu genießen, während es draußen stürmt und regnet. Auf Mallorca gibt es einige Wellness-Angebote, die du perfekt an einem Regentag nutzen kannst. Im Idealfall wohnst du in einem Hotel mit Wellness- und Spa-Bereich. Bei den meisten Hotels kannst du das Spa aber auch als Nicht-Gast gegen eine Gebühr nutzen.

Son Brull Hotel & Spa

Zu den besten Wellness-Hotels auf Mallorca gehört das historische 5-Sterne-Haus Son Brull Hotel & Spa* in Pollença im Nordosten der Insel. Das Luxushotel liegt in grandioser Kulisse und verfügt über einen beheizten Außenpool und einen überdachten Spa-Wasserzirkel, eine Sauna und Kältebecken, ein Hammam, einen Raum für Yoga und Meditation und einen Fitness-Raum. Die luxuriösen Villa Suiten verfügen sogar über einen eigenen Pool. Natürlich gibt es auch individuelle Wohlfühl- und Entspannungsmassagen für die Gäste des Hauses. Auch Nicht-Gäste können die Anwendungen im Spa nach vorheriger Anmeldung buchen.

Steigenberger Golf & Spa Resort

Eine andere Top-Adresse für Wellness und Spa auf Mallorca ist das Steigenberger Golf & Spa Resort* in Camp de Mar im Westen der Insel. Das 5-Sterne-Hotel verfügt über Schwimmbecken innen und außen. Die Saunalandschaft mit Sonnenliegewiese und Ruhebereich lädt zum Entspannen ein. Gäste können in luxuriöser Atmosphäre eine Massage buchen. Natürlich gibt es auch einen Fitness-Bereich. Nicht-Gäste können das Spa ebenfalls besuchen.

Hotel Grupotel Parc Natural & Spa

Sehr zu empfehlen ist auch das 5-Sterne-Hotel Grupotel Parc Natural & Spa* in Port d’Alcúdia an der Ostküste. Das Luxushotel verfügt über einen beheizten Pool mit Hydromassage, Schwallduschen und einem integrierten Whirlpool-Bett. außerdem können Gäste in der griechischen Therme, der finnischen Sauna, im türkischen Dampfbad und in der Trockensauna (Laconium) entspannen. Zudem gibt es einen Eisbrunnen, Thermobetten, Erlebnisduschen und einen Fitnessraum. Selbstverständlich können Gäste des Spas auch Schönheitsbehandlungen und Massagen buchen.

GPRO Valparaiso Palace Hotel & SPA

Das GPRO Valparaiso Palace Hotel & SPA* lockt ebenfalls mit einer tollen Wellness-Landschaft. Der Spa-Bereich des 5-Sterne-Hotels in der Inselhauptstadt Palma verfügt über einen beheizten Meerwasser-Pool mit Innen- und Außenbereichen, einen Whirlpool, eine Sauna und ein Türkisches Bad.

Zudem gibt es Kneipp-Behandlungen, einen Eisbrunnen und Aromadampf-Duschen. Ein Fitnessstudio fehlt ebenso wenig wie eine Spa-Boutique.  Anwendungen stehen selbstverständlich auch auf dem Programm. Das Spa können auch Nicht-Gäste gegen eine Gebühr nutzen. Da kann der Regentag gerne kommen, oder?

6. Bouldern

Wie wäre es denn, bei Regen ein wenig in einer Boulder-Wand abzuhängen? Genau das kannst du auf Mallorca in der Halle machen.

Rocòdrom Es Cau

Das Rocòdrom Es Cau (Website) in Palma kannst du den ganzen Tag Bouldern, wenn es draußen in Strömen regnet. Es gibt keine Kletterwände. Für Anfänger, die nur einmal spontan reinschnuppern wollen, sind Boulderwände aber ohnehin viel besser geeignet.

7. Ein Spaziergang am Strand

Wer an der Nordsee Urlaub macht, rechnet immer mit Regen. Ein Spaziergang an der stürmischen See gehört an der Nordsee aber zum Pflichtprogramm. Warum solltest du das nicht einmal auf Mallorca versuchen? Spüre die Naturgewalten bei einem langen Strandspaziergang bei Regen.

Besonders gut für einen ausgedehnten Strandspaziergang eignet sich der Strand von Es Trenc (Google Maps) – der längste naturbelassene Strand Mallorcas. Der herrliche Sandstrand mit türkisem Wasser ist etwa sechs Kilometer lang und komplett unverbaut – hier hast du bei Regen echtes Nordsee-Feeling. Regenjacke und Regenhose oder ein stabiler Regenschirm sind natürlich Pflicht.

Wanderer am Strand von Es Trenc
Der Naturstrand von Es Trenc lädt zu langen Strandspaziergängen ein – auch bei Regen

8. Café-Hopping

Regnet es draußen in Strömen, solltest du die vielen schönen Cafés der Insel zu erkunden. Ganz besonders schön ist Café-Hopping natürlich in der Inselhauptstadt Palma.

Hier gibt es zahlreiche Cafés, die zum Verweilen einladen. Ein wahnsinnig tolles Ambiente erwartet dich etwa in der Bar des luxuriosen 5-Sterne-Hotels Mamá (Plaça de Cort, 07001 Palma). Überhaupt ist das Hotel Mamá* ein absoluter Top-Tipp, wenn du in Palma eine luxuriöse Übernachtungsmöglichkeit in Top-Lage suchst.

Bar im Hotel Mamá
Die Bar im Hotel Mamá ist absolut außergewöhnlich

9. Tauchen

Warum nicht Tauchen, wenn es regnet? Auf Mallorca gibt es zahlreiche gute Tauchschulen und in der Unterwasserwelt vor der Insel viele tolle Unterwasserlandschaften zu entdecken. Wenn du noch nie tauchen warst, wird es Zeit! Buch doch einfach einmal einen Tauch-Schnupperkurs. Wir sind sicher, dass du nie mehr etwas anderes machen willst.

Tauchen auf Mallorca ist zwar nicht zu vergleichen mit Tauchen auf den Malediven, schön ist es aber trotzdem. Die beste Sicht unter Wasser hast du in der Regel in der Zeit von April bis Juni, hier ist das Wasser allerdings noch sehr kalt. Im Sommer ist das Wasser viel wärmer, dafür ist die Sicht schlechter und es gibt verstärkt Quallen.

Taucher im Wasser
Gut, Fische wir auf den Malediven wirst du auf Mallorca nicht zu Gesicht bekommen. Trotzdem wird es ein unvergessliches Abenteuer

10. Ein Buch lesen

Schalt dein Smartphone aus und lies doch wieder einmal ein gutes Buch. Dieser Tipp hört sich banal an. Aber wann hast du das letzte Mal alle digitalen Medien verbannt (Stichwort Digital Detox), dich ins Bett eingekuschelt und ein gutes Buch gelesen? Ein Regentag auf Mallorca eröffnet dir genau diese Chance.

Am besten besorgst du dir schon in Deutschland einen spannenden Roman, vielleicht sogar mit Bezug zur Insel. Wie wäre es denn mit Playa de Palma: Abgrundtief*, Die Blutfinca: Ein Mallorca-Thriller* oder mit Blutspuren auf Mallorca: 18 historische Krimis von der Insel*? Da kann der Regentag ruhig kommen. Am besten ist natürlich, wenn du dich in einem schönen Wellness-Hotel eingebucht hast.

11. Spezial-Tipp für Fotografen: scouten

Bist du vorwiegend zum Fotografieren auf Mallorca, kannst du einen Regentag super dazu nutzen, um Fotospots zu scouten. Einfach ins Mietauto setzen und die vielen tollen Locations auf der Insel abklappern. Zu wissen, wie es an Ort und Stelle aussieht, wenn man dann wirklich fotografiert, ist ein enormer Vorteil. Insbesondere dann, wenn man am Morgen shooten will und den Spot das erste Mal bei Dunkelheit sieht. Hier geht’s zu den schönsten Fotospots auf Mallorca.

Artikel teilen

Keine Kommentare

Deine Meinung ist uns wichtig

Hast du Fragen oder Anregungen? Dann hinterlasse hier einen Kommentar – wir antworten so schnell wie möglich


*Pflichtfelder

Das könnte dich auch interessieren

Die schönsten Fotospots auf Mallorca

Mallorca Fotospots: 11 tolle Orte für magische Bilder

Artikel lesen
Alle Infos zur Höhle Coves dels Hams auf Mallorca

Mallorca: Lohnt ein Besuch in der Höhle Coves dels Hams?

Artikel lesen
Alle Infos zur Wanderung auf den Puig de Massanella auf Mallorca

Wanderung Puig de Massanella: Mallorcas höchster begehbarer Gipfel

Artikel lesen
Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Palma de Mallorca

Palma Sehenswürdigkeiten: 11 schöne Orte, die du sehen musst

Artikel lesen
Die schönsten Tropfsteinhöhlen auf Mallorca

Höhlen auf Mallorca: Alle 5 Tropfsteinhöhlen im Test + Top-Tipp

Artikel lesen

Mallorca: Wanderung zur Klosterruine La Trapa

Artikel lesen