Alle Infos zum Stift Melk in der Wachau
HomeReisetipps Österreich

Stift Melk in der Wachau – alle Infos für deinen Besuch

Das Stift Melk zählt zu den Top-Sehenswürdigkeiten in Niederösterreich. Das Stift gibt es seit 900 Jahren. Seither ist es ein aktives Kloster der Benediktiner. Heute leben 30 Mönche im Kloster. Davor war das Stift Melk eine Burg der Babenberger und der erste Herrschaftssitz Österreichs.

Wir raten dir eine Führung zu machen. Dabei erfährst du viel über das Stift und darfst in die Räumlichkeiten hineinblicken. Vor allem die Bibliothek lohnt sich. Wir haben alle Infos für dich.

Aktualisiert am 04.04.2022

Eine Stiftung an die Mönche

Ein Stift heißt dann Stift, wenn es geschenkt, also gestiftet wurde. Das Stift ging sehr früh an die Mönche über. Damals sah es noch recht unspektakulär aus. 1650 kamen Basteien und Verteidigungsanlagen dazu, dann wurde im Barockstil ausgebaut. Innen befindet sich ein riesiger Empfangshof. Auch hier war alles ausgelegt auf den Besuch des Kaisers Karl VI. oder Kaiserin Maria Theresia. Ein kompletter Kaisertrakt stand daher immer bereit für den Kaiser. Die Mönche durften in diesen Bereich übrigens nicht hinein.

Auch die normale Bevölkerung durfte im Stift Melk übernachten, wenn sie auf der Durchreise waren. Es gab ja weit und breit keine Hotels oder Unterkünfte.

Im Kloster selbst lohnt es sich eine Führung mitzumachen. Denn dann erfährst du viel Wissenswertes über die Geschichte des Klosters. Im Inneren dürfen nur mit Genehmigung Fotos gemacht werden.

Eintritt: ohne Führung 12,50 Euro, mit Führung 14,50 Euro

Das Stift Melk
Ein anderer Blick auf das Stift Melk von der Terrasse des Restaurants zur Post

Lesenswerte Reiseführer zur Wachau

Ich liebe es Bücher über die Region zu lesen, in der ich mich gerade befinde. Außerdem ist es lehrreich, wenn ich Informationen bereits im Vorfeld weiß und dann nochmals vor Augen geführt bekomme, beispielsweise bei Führungen.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Das älteste Holzkreuz Österreichs

Im Museum des Stifts sind kostbare Reliquien aufgebahrt. Eine enthält einen Splitter des Kreuzes Jesu. Im Kloster ist auch das älteste Holzkreuz Österreichs ausgestellt. 300 Jahre alte, bestickte, riesige, sakrale Mäntel und Mützen werden noch heute an feierlichen Anlässen in Gottesdiensten getragen. Sie alle kannst du im Museum bewundern.

Der Marmorsaal

Besonders beeindruckend ist der Marmorsaal des Stifts. Doch lass dich nicht täuschen. Lediglich die Türstöcke bestehen aus Marmor. Dafür ist es echter Salzburger Marmor. Der Rest ist einfacher Stuck. Dennoch: Der Raum sieht pompös aus.

Der Marmorsaal war als Fest- und Speisesaal gedacht. Vor allem sollte er den kaiserlichen Hof beehren. Das besondere und fortschrittliche für damals: In der Saalmitte befand sich ein Gitter, durch das der Saal beheizbar war.

Marmorsaal im Stift Melk
Der Marmorsaal im Stift Melk besteht leider fast nicht aus Marmor. Dennoch, das Deckenfresko ist äußerst beeindruckend

Die Bibliothek

Herausragend ist im Stift Melk die Bibliothek. Auch sie enthält, genau wie im Stift Göttweig ein Deckenfresko von Paul Troger. Das entstand von 1731 bis 1732.

Auf dem Fresko ist eine Frau mit dem Buch der sieben Siegel zu sehen. Sie ist umgeben von den Tugenden Klugheit, Gerechtigkeit, Starkmut und Mäßigung.

Bibliothek Stift Melk
Noch ein Grund, warum sich eine Führung im Stift Melk auf jeden Fall lohnt, ist die Bibliothek. Die Bilder zeigen schon wie atemberaubend diese Räume sind

Die Kirche

Zum Schluss kommst du noch in die Kirche des Stifts. Damals wollten die Mönche den Menschen den Himmel zeigen. So imposant ist auch die Kirche ausgestattet – mit goldenen Verzierungen. Allerdings wurden in der Kirche lediglich 3,5 Kilo Gold verarbeitet – es sieht in der Tat nach mehr Gold aus.

Stift Melk Impressionen
Das Stift Melk ist nicht nur riesig, sondern hat viele Sehesnwürdigkeiten, die du dir nicht entgehen lassen solltest

Ein Besuch im Stift Melk lohnt sich auf alle Fälle. Das Gebäude, der Marmorsaal, die Bibliothek und die Kirche sind sehenswert.

Artikel teilen

2 Kommentare

Deine Meinung ist uns wichtig

Hast du Fragen oder Anregungen? Dann hinterlasse hier einen Kommentar – wir antworten so schnell wie möglich


*Pflichtfelder

Das könnte dich auch interessieren

Alle Infos zum Stift Göttweig in der Wachau

Stift Göttweig in der Wachau – das musst du erleben

Artikel lesen
Alle Infos zum Welterbesteig in der Wachau

Der Welterbesteig in der Wachau – das musst du wissen

Artikel lesen