Der perfekte Roadtrip durch Mecklenburg-Vorpommern
HomeReisetipps Deutschland

Roadtrip durch Mecklenburg-Vorpommern: die perfekte Route für 14 Tage (mit Karte)

Unser Roadtrip durch Mecklenburg-Vorpommern hat uns absolut überrascht. Wir hatten keinerlei Ahnung wie schön dieses Bundesland ist. Gut, wir hatten auch wirklich Glück mit dem Wetter. Doch solch wunderschöne Natur, tolle Nationalparks, die Ostsee, die Ostseeinseln Rügen und Usedom, die Boddenlandschaft Fischland-Darß-Zingst und die Mecklenburgische Seenplatte haben uns wirklich in ihren Bann gezogen.

Wir zeigen dir jetzt unsere Route und was wir alles in 14 Tagen Roadtrip in Mecklenburg-Vorpommern erlebt haben. Von Städtetrips, über Nationalparks und unglaubliche Tierbeobachtungen von Kranichen haben wir alles gesehen. Eine Rundreise durch Mecklenburg-Vorpommern können wir dir nur empfehlen. Wir zeigen dir die schönste Route.

Aktualisiert am 18.05.2022

Roadtrip durch Mecklenburg-Vorpommern in 14 Tagen – die Route inkl. Karte

Die Seebrücke Ahlbeck am Morgen
Die Seebrücke Ahlbeck ist eine der schönsten Brücken in ganz Mecklenburg-Vorpommern

Damit du deine Rundreise planen kannst und Mecklenburg-Vorpommern mit dem Auto oder Camper erkunden kannst, zeige ich dir nun die Reiseroute. Die hat für uns super funktioniert und ich empfehle sie dir. Natürlich kannst du diese Tipps auch auf drei Wochen ausweiten oder mehr Tage an einer Sehenswürdigkeit verbringen.

Unseren Roadtrip durch Mecklenburg-Vorpommern starten wir in Rostock. Von der Hansestadt aus geht es in den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft Fischland Darß-Zingst. Dort machen wir den Nationalpark unsicher. Wusstest du, dass du hier Kraniche beobachten kannst? Wir sind hin und weg.

Besonders gut gefällt uns ein Aufenthalt in der Stadt Stralsund. Das Tor zur Insel Rügen ist einfach nur wunderbar. Auf der Insel Rügen erleben wir dann die Kreidefelsen und das Kap Arkona.

Über Greifswald fahren wir nach Usedom. Dort dürfen wir einer echten Hardangerfiedel beim Usedomer Musik Festival lauschen. Auch sonst gibt es viel zu entdecken. Allen voran die bekannten Kaiserbäder Usedoms.

Zum Abschluss unseres Roadtrips geht es noch an die Mecklenburgische Seenplatte. Hier haben wir wenig Erwartungen und werden absolut überrascht. Der Nationalpark Mecklenburgische Seenplatte zieht uns in seinen Bann. Dort sehen wir sogar einen Seeadler.

Ein Besuch der Landeshauptstadt Schwerin mit dem bekannten Schloss ist natürlich ebenfalls notwendig. Uns gefällt die Stadt sehr. Am letzten Tag fahren wir dann noch nach Wismar. Und Wismar ist definitiv auch eine Reise wert.

Tag 1-2: Start in Rostock

Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock gefällt uns sehr gut. Die Stadt rentiert sich absolut. Von grandiosen Stadtführungen und natürlich auch dem Stadtteil Warnemünde machst du dort viele Entdeckungen. Hafen, Leuchtturm, Meer und Backsteingotik – das alles bietet dir Rostock.

Folgende Highlights solltest du auf jeden Fall in Rostock sehen: den Rostocker Stadthafen mit seinen alten Booten und coolen Kneipen und Sitzmöglichkeiten, den Universitätsplatz mit der ältesten Universität des Ostseeraums und den Brunnen der Lebensfreude (auch Pornobrunnen genannt). Das alte Rostock mit der St. Petri-Kirche und der St. Nikolaikirche. Dort startet auch eine Stadtführung via Kajak auf der Wustrow.

Wir sind in Rostock auch mit dem Nachtwächter unterwegs, was sich sehr lohnt. Darüber hinaus erkunden wir das Hipster-Viertel Kröpeliner-Tor-Vorstadt mit tollen Graffiti.

Hotel: In Rostock haben wir im PentaHotel (hier Preise checken*) übernachtet, das wir dir auch auf jeden Fall empfehlen können. Camping: Mit dem Camper kannst du auf dem Parkplatz Stadthafen stehen.

Blick auf den Leuchtturm Warnemünde vom Strand aus
Der Leuchtturm Warnemünde bietet Fotografen viele Möglichkeiten

Tag 2-4: Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft Fischland Darß-Zingst

Für zwei Tage führt uns unser Roadtrip in den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft im Fischland-Darß-Zingst. Der Nationalpark ist der größte in Mecklenburg-Vorpommern und der drittgrößte in Deutschland. Vor allem Zugvögel leben hier gerne, weil sie absolute Ruhe erfahren. Unser Highlight ist eine Radtour zum Leuchtturm Darßer Ort und die Tierbeobachtungen im Nationalpark.

Das komplette Areal ist nur über Stege zugänglich und der Rest abgesperrtes Naturschutzgebiet. Der Weststrand ist auch nur zum Teil begehbar. Dort erwartet dich feinster Sandstrand.

Die Küste in Ahrenshoop lohnt auf jeden Fall einen Spaziergang zu den alten Bunkern im Meer. Auch die Seebrücke Ahrenshoop ist sehr schön. Die solltest du auf unserer Autotour ebenfalls mitnehmen.

Die Bunker bei Wustrow sind ein tolles Fotomotiv
Die Bunker bei Wustrow sind ein tolles Fotomotiv. Hierher führt eine tolle Wanderung

In Zingst haben wir eine bekannte Kranichbeobachtungsplattform gefunden, wo du am Abend zum Sonnenuntergang das Einfliegen der Kraniche sehen kannst. Die Meiningenbrücke eignet sich für die Kranichflugbeobachtung ebenfalls sehr gut. Mehr dazu erfährst du in unserem extra Artikel über das Fischland-Darß-Zingst.

Die Fahrräder leihen wir in Prerow in der Waldstraße 12a bei Fahrradvermietung Shop 8. Camping: Wir haben auf dem Campingplatz Naturdüne Zingst übernachtet. Aber auch der Campingplatz Freesenbruch Zingst ist zu empfehlen. Hotel: Schlafen in einer Kajüte? Das kannst du im Hotelschiff Stinne (hier Preise checken*) im Ostseebad Wustrow.

Kraniche beim Einflug auf die Insel Kirr
Kraniche beim Einflug auf die Insel Kirr kurz vor Sonnenuntergang. Aufgenommen von der Beobachtungsplattform in Zingst

Fotoreiseführer Meckpomm

Wir zeigen dir die schönsten Orte zum Fotografieren in Mecklenburg-Vorpommern. Hier stellen wir dir 13 tolle Fotomotive in Meckpomm im Detail vor.

Noch mehr atemberaubende Orte zum Fotografieren verraten wir dir in unserem E-Book “60 magische Fotospots in Mecklenburg-Vorpommern” im PDF-Format – der perfekte Foto-Reiseführer für ambitionierte Fotografen und alle, die die schönsten Orte der Region entdecken wollen.

Jetzt kaufen
Einmalige Zahlung von 24,90 € inkl. Mwst.
E-Book "60 magische Fotospots in Mecklenburg-Vorpommern"
In unserem E-Book findest du 60 magische Fotospots in Mecklenburg-Vorpommern mit über 160 Fotos

Tag 5: Stralsund

Stralsund erkunden wir auf unserem Roadtrip innerhalb eines Tages. Die Stadt gefällt uns sehr. Von der Gorch Fock im Hafen Stralsund, über das Ozeanum machen wir den Hafen unsicher. Die älteste Hafenkneipe Europas, uralte Backsteinbauten sowie die Schwedenstraße mit Giebelhäusern, die auf die Schwedenzeit hindeuten, begeistern uns. Welche Sehenswürdigkeiten in Stralsund du unbedingt sehen musst, erfährst du in unserem extra Artikel.

Das Stralsunder Rathaus gefällt uns sehr. Auch die Nikolaikirche lassen wir uns nicht entgehen. Beide Gebäude bilden eines der eindrucksvollsten Ensembles Norddeutschlands. Die Stadtmauer und der davor gelegene See mit den weißen Brücken fasziniert uns sehr.

Hotel: in Stralsund haben wir in einem historischen Speicher übernachtet. Das Romantik Hotel Scheelehof (hier Preise checken*) bietet dir wunderschöne, nostalgische Zimmer. Camping: Auf dem Wohnmobilstellplatz Stralsund wirst du für dein Gefährt fündig, wenn du mit dem Van durch Mecklenburg-Vorpommern reist.

Der Hafen von Stralsund am Morgen
Der Hafen von Stralsund am Morgen

Tag 6-8: Ostseeinsel Rügen

Auf der Ostseeinsel Rügen fahren wir auf unserer Urlaubsroute sofort in den Nationalpark Jasmund und parken auf dem Parkplatz Hagen. Von hier aus erwartet dich eine schöne Rundtour zum Königsstuhl – ein beeindruckender Kreidefelsen. Nachdem wir auf der Plattform standen und den atemberaubenden Blick genossen haben, laufen wir zur Viktoria-Sicht und weiter in den Wald hinein.

Natürlich darf ein Abstecher hinunter ans Meer ebenfalls nicht fehlen. Der Blick auf den Königsstuhl von unten und die Klippen der Kreidefelsen ist wirklich atemberaubend. Doch es folgen noch viele weitere tolle Ausblicke auf die Kreidefelsen. Etwa beim Ausblick Kollicker Ort oder Kieler Bach. Wir sind wirklich sehr beeindruckt.

Blick auf den Königsstuhl auf Rügen
Der Königsstuhl ist eine der bekanntesten Attraktionen auf Rügen – und ebenfalls ein tolles Fotomotiv

Nach der Wanderung geht’s gleich weiter zum Kap Arkona. Dort sind unter anderem der Peilturm und der Leuchtturm Putgarten ein beliebtes Fotomotiv. Uns hat es dann aber doch zum Siebenschneiderstein gezogen. Ein riesiger Stein liegt am Fuße der steilen Kreide-Klippen. Dieser Ort ist in unseren Augen definitiv ein Kraftort. Auch die Ruine des alten Pegelhauses solltest du dir nicht entgehen lassen.

Alle Infos über die Ostseeinsel Rügen findest du in unserem Beitrag.

Der Siebenschneiderstein am Kap Arkona im Abendlicht
Am Ufer des Kap Arkona liegt der Siebenschneiderstein

Am letzten Tag unternehmen wir noch eine Bootsfahrt von Schaprode aus, übrigens auch ein sehr schöner Ort. Die Insel Hiddensee erkunden wir mit den Fahrrädern, damit wir möglichst viel sehen. Viel Zeit haben wir nicht, aber ein Zeitfenster von drei Stunden muss reichen. Die Fahrt mit der Fähre dauert ebenfalls eine Stunde nach Hiddensee.

Der Leuchtturm Dornbusch auf Hiddensee ist sehr sehenswert. Dann musst du unbedingt an den Strand fahren auf dem Weg nach Vitt. Der Ort Vitt bietet richtig schöne, alte Häuschen. Etwa eine Mühle oder das Hexenhaus, das älteste Haus auf Hiddensee. Alle wichtigen Sehenswürdigkeiten auf Hiddensee erfährst du in unserem extra Beitrag.

Am Abend machen wir noch den Hafen von Sassnitz unsicher. Dort kannst du die Erlebniswelt U-Boot besichtigen und in ein U-Boot hineinklettern. Am Morgen lohnt sich der Sonnenaufgang am Seebad Binz.

Hotel: Auf Rügen haben wir im Hotel Himmelreich (hier Preise checken*) übernachtet. Auf Hiddensee empfehlen wir dir zwei kleine Häuschen im Wald direkt beim Leuchtturm (Website). Mit dem Camper findest du in der Ferienanlage Regenbogen im Ostseebad Göhren einen tollen Platz.

Blick auf den Leuchtturm auf Hiddensee
Der Leuchtturm auf Hiddensee ist der Besuchermagnet schlechthin

Tag 8-10: Greifswald und Ostseeinsel Usedom

Von Rügen aus brechen wir auf und fahren mit unserem Auto in Richtung Usedom. Auf unserer Rundreise durch Mecklenburg-Vorpommern darf natürlich auch ein Abstecher in Greifswald nicht fehlen.

Die Universitäts- und Hansestadt Greifswald hat bemerkenswert schöne alte Häuser. Vor allem der Marktplatz und der Fischmarkt haben uns sehr gefallen. Natürlich war auch ein Abstecher auf den Turm des Doms St. Nikolai. Direkt daneben befindet sich das Caspar David Friedrich-Zentrum, denn Greifswald ist der Geburtsort des Malers.

Auf der Ostseeinsel Usedom besuchen wir zunächst die Region Achterwasser. In der ältesten Kirche Usedoms, der Kirche Liepe, findet das Usedomer Musik Festival statt. Danach besichtigen wir das Wasserschloss Mellenthin.

Die pompösen Kaiserbäder Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin musst du unbedingt aufsuchen. Das älteste Seebad Swinemünde – heute in Polen – mit dem Leuchtturm haben wir natürlich auch erkundet. Alle weiteren Sehenswürdigkeiten auf Usedom, die du unbedingt sehen solltest, findest du im extra Artikel.

Hotel: Auf Usedom können wir dir das Seetelhotel Strandhotel Atlantic (hier Preise checken*) in Bansin empfehlen. Camping: Ein schöner Campingplatz befindet sich in Peenemünde.

Die Seebrücke Heringsdorf mit dem Pyramidenbau ist eine Top-Sehenswürdigkeit
Die Seebrücke Heringsdorf mit dem Pyramidenbau

Tag 10-12: Mecklenburgische Seenplatte

Auf unserem Roadtrip durch Mecklenburg-Vorpommern darf natürlich auch die Mecklenburgische Seenplatte nicht fehlen. Sie hat uns am meisten auf unserer Rundfahrt überrascht. Wusstest du, dass die Müritz der größte komplett deutsche See ist? Zweitgrößter See in Deutschland ist der Chiemsee. Der Bodensee ist zwar der größte See Deutschlands, enthält aber noch Teile Österreichs und der Schweiz.

Vom Tollensesee, dem Plauer See bis hin zum Schweingartensee hat uns die Seenlandschaft sehr beeindruckt. Insgesamt gibt es an der Mecklenburgischen Seenplatte 1117 natürliche Stillgewässer.

Natürlich sehen wir uns die Müritz an, auch den Ort Waren an der Müritz. Klein, aber fein. Auch der Hafen von Neustrelitz gefällt uns sehr gut. Wir erleben einen tollen Sonnenuntergang.

Ein Ausflug zum Käflingsbergturm im Nationalpark Müritz ist ein Muss, wenn du in dieser Gegend bist. Besonders fasziniert hat uns dann aber das noch etwas weiter südlich gelegene UNESCO Weltnaturerbe Serrahn. Hier laufen wir den Wald-Erlebnis-Pfad, der uns durch den UNESCO Buchenwald führt.

Alles Wissenswerte zur Mecklenburgischen Seenplatte erfährst du im extra Artikel.

Hotel: das Aparthotel Müritzpalais (hier Preise checken*) bei Waren an der Müritz hat sehr gute Bewertungen. Camping: Direkt am Plauer See ist der Campingplatz Zwei Seen (Website) gelegen. Dort haben wir in einem Schlaffass geschlafen und es war grandios. Auch der Campingplatz ist sehr zu empfehlen.

Waren an der Müritz
Waren an der Müritz im Licht der aufgehenden Sonne

Tag 13: Schwerin

Am vorletzten Tag unseres Rundtrips durch Mecklenburg-Vorpommern besuchen wir die Landeshauptstadt Schwerin. Auf einem Rundgang über den Markplatz, zur Besichtigung des Doms und der alten Backsteinbauten haben wir sehr viele wunderschöne alte Häuser entdeckt.

Ganz besonders ist das Schloss Schwerin, das direkt an einem riesigen See liegt, dem Schweriner Innensee. Insgesamt befinden sich in um Schwerin sieben Seen. In Schwerin kannst du also entspannt nach einem Spaziergang am Pfaffenteich mitten in der Stadt sitzen oder noch ein wenig weiter zum Ziegelsee laufen. Welche Sehenswürdigkeiten in Schwerin du besuchen musst, erfährst du in unserem extra Artikel.

Hotel: zentral in der Stadt gelegen ist das Boulevard Hotel Schwerin (hier Preise checken*) mit Dachterrasse und Blick aufs Schloss. Camping: direkt am Schweriner See liegt der Campingplatz Ferienpark Seehof. Er hat sehr gute Bewertungen und eine top Lage.

Möwen vor dem Schloss Schwerin
Das Schloss Schwerin ist eine der Top-Sehenswürdigkeiten in Deutschland und sollte auf keinem Roadtrip fehlen

Tipp: Wenn du noch etwas Zeit übrig hast, dann bietet sich ein Abstecher zum Schloss Ludwigslust („Lulu“) in Mecklenburg-Vorpommern an. In Ludwigslust solltest du unbedingt in die Stadtkirche hineinschauen. Dort befindet sich das größte Altargemälde Nordeuropas.

Tag 14: Wismar und Abreise

Bevor wir wieder abreisen machen wir am letzten Tag unseres Road Trips quer durch Mecklenburg-Vorpommern noch Halt in Wismar (zu den Top-Sehenswürdigkeiten in Wismar). Besonders der Hafen mit dem roten Haus und dem Wassertor beeindruckt uns. Aber auch die Innenstadt mit ihren Gruben, kleinen Wasserkanälen, der Schweinebrücke, den alten Häuschen interessiert uns sehr.

Wismar ist wahrlich ein toller Abschluss unserer 14-tägigen Rundreise. Die Tour hat sich auf jeden Fall sehr gelohnt.

Das Rote Haus ist eine Top-Sehenswürdigkeit
Das Rote Haus in Wismar ist bekannt. Darunter führt die Grube, ein künstlich angelegter Kanal entlang

Ich hoffe unsere Tour durch Mecklenburg-Vorpommern hat dir gefallen. Dieser Urlaub über 14 Tage wird dich begeistern. Du siehst alles wichtige und sehenswerte dieses Bundeslandes. Wer hätte gedacht, dass wir hier eine der beeindruckendsten Reisen erleben. Zudem hatten wir in den letzten 10 Jahren nie zwei Wochen durchgängig wunderschönes Wetter. Wir sind wirklich sehr beeindruckt von unserem Ausflug nach Mecklenburg-Vorpommern.

Artikel teilen

1 Kommentare

  • - Birgit Westermann

    Da habt ihr eine sehr schöne Reise mit vielen Highlights gemacht. Ich persönlich mag auch die Region sehr gerne, habe aber bei weitem noch nicht alles gesehen, und viele Locations sind mir auch komplett neu. Danke für die Inspiration, von Berlin aus ist es nicht wirklich weit, aber halt doch eine andere Welt 😊

Deine Meinung ist uns wichtig

Hast du Fragen oder Anregungen? Dann hinterlasse hier einen Kommentar – wir antworten so schnell wie möglich


*Pflichtfelder

Das könnte dich auch interessieren

Die schönsten Ausflugsziele für Familien mit Kindern in Mecklenburg-Vorpommern

Ausflüge mit Kindern in Meck-Pomm: 15 schöne Ausflugsziele für Familien

Artikel lesen
Die Top-Sehenswürdigkeiten in Greifswald

Greifswald Sehenswürdigkeiten: diese 7 schönen Orte musst du sehen

Artikel lesen
Die Top-Sehenswürdigkeiten in Schwerin

Schwerin Sehenswürdigkeiten: diese 10 schönen Orte musst du sehen

Artikel lesen
Die Top Sehenswürdigkeiten auf Fischland-Darß-Zingst

Sehenswürdigkeiten Fischland-Darß-Zingst: diese 10 schönen Orte musst du sehen

Artikel lesen
Die Top-Sehenswürdigkeiten auf Hiddensee

Hiddensee Sehenswürdigkeiten: das musst du auf der Ausflugsinsel sehen

Artikel lesen