Im Test: Haida 150mm Filterhalter für Nikkor 14-24

Der Haida 150mm Filterhalter im Test

Die vielleicht beste Filter-Lösung für das Nikkor 14-24

Nach meinem Wechsel von  Canon auf Nikon im Sommer 2015 mussten auch neue Objektive her. Ich verabschiedete mich von meinem geliebten Canon 16-35 F/4 und legte mir mit dem Nikkor 14-24 F/2.8 die Crème de la Crème im Bereich Ultraweitwinkelobjektive für Vollformatkameras zu. Mit 970 Gramm ist das Nikkor 14-24 wahrlich kein Leichtgewicht. Viel problematischer ist aber die gewölbte Linse mit der fest verbauten Gegenlichtblende. Mein bisheriger 100mm Filterhalter von Lee hatte mit dem Nikkor 14-24 auch ausgedient. Ohne eine adäquate Lösung für die Filter hätte ich aber nie zum Nikkor 14-24 gegriffen. Mit dem Lee SW-150 gibt es bereits seit Längerem eine gute Lösung für das Nikkor 14-24. Mit über 200 Euro ist der Lee SW-150 Filterhalter natürlich nicht gerade preisgünstig. Zudem sind Langzeitbelichtungen mit dem Lee-System aufgrund von Streulichteinfall, was zu Artefakten auf den Fotos führt, problematisch. Inzwischen gibt es aber den Lee SW-150 Mark II, der genau dieses Problem beheben soll.

Gefällt dir dieser Artikel? Dann unterstütze uns doch. Alle in diesem Beitrag mit einem * markierten Links () sind sogenannte Affiliate-Links. Bestellst du etwas über diesen Link, erhalten wir eine kleine Provision – am Preis ändert sich nichts. Wofür? Damit wir wieder spannende Reisen planen und euch hoffentlich begeistern können.

Folgt uns auf Instagram | Facebook | Youtube | Twitter | Google+ | Feedly | Bloglovin | RSS | Newsletter

Werbung

Gelandet bin ich letztendlich beim Haida 150mm Filterhalter für das Nikkor 14-24, der mir als gute Alternative erschien. Haida hatte sich zuletzt ja auch immer wieder mit sehr guten Filtern ins Gespräch gebracht. Also warum das ganze nicht einfach einmal testen? Ich bin inzwischen – Stand November 2016 – seit über einem Jahr mit dem Nikkor 14-24 und dem Haida 150mm unterwegs. Zeit für ein Fazit.

Haida Filterhalter Nikkor 14-24

Der Haida 150mm Filterhalter mit dem Nikkor 14-24mm F/2.8

Der erste Eindruck vom Haida-Filterhalter

Es ist ja nun schon eine Weile her – aber ich kann mich noch gut erinnern, wie ich den massiven Haida-Halter das erste Mal in der Hand hielt. Der Halter ist wirklich hervorragend verarbeitet. Plastik sucht man hier vergebens. Das ganze System besteht aus Metall und ist leider auch entsprechend schwer. Das ohnehin schon klobige Nikkor 14-24 wird mit dem Haida-Halter noch um ein ganzes Stück unhandlicher. Auch für den Filterhalter sollte man genug Platz im Fotorucksack haben.

Haida Filterhalter Nikkor 14-24

So sieht das Nikkor 14-24 aus, wenn nur die Aufnahme für den Filterhalter installiert ist. Das Objektiv wird so noch etwas sperriger. Auch nach über einem Jahr ist der Haida-Halter – bis auf ein bißchen Staub und Sand – wie neu

Die Installation

Anders als herkömmliche Filterhalter wird der Haida 150mm Filterhalter fest installiert – zumindest ein Teil. Die Halterung für den eigentlichen Filterhalter wird fest auf das Objektiv verschraubt. Aber keine Sorge, dabei geht nichts am Objektiv kaputt. Der originale Objektivdeckel für das Nikkor 14-24 kann so allerdings nicht mehr benutzt werden. Ich habe mir deshalb einen Neopren-Überzug von OP/TECH* bestellt – das funktioniert ganz hervorragend.

Der Haida 150mm Filterhalter im Einsatz

Nach über einem Jahr und tausenden Aufnahmen kann ich sagen: Das Haida-Sysem leistet ganz hervorragende Arbeit. Wenn man sich einmal an den Halter und die riesigen Filter gewöhnt hat, geht das Arbeiten sogar recht flott vonstatten. Einmal auf dem Objektiv installiert, ist man mit dem Haida 150mm Filterhalter genauso schnell wie mit jeder herkömmlichen Halterung. Um Wackeln und Verrutschen zu verhindern, ist eine kleine Messingschraube installiert, mit der man das ganze System blockieren kann. Um bei Langzeitbelichtungen Streulichtartefakte zu vermeiden, hat Haida dem Filterhalter ein Moosgummi spendiert. Graufilter müssen zwingend in den ersten Einschub mit dem Moosgummi gesteckt werden. Das geht aufgrund der höheren Reibung nicht ganz so einfach wie bei den anderen Einschüben, die übrigens theoretisch beliebig erweiterbar sind. Standardmäßig wird der Haida 150mm Filterhalter mit zwei Einschüben ausgeliefert – ich habe aber auf drei Einschübe aufgestockt. Das Einschub-Set gibt es hier als Extra zu kaufen*. So können Problemlos ein Graufilter, ein Grauverlaufsfilter und ein weiter Filter – etwa ein Polfilter – zusammen genutzt werden. Vignettierungen sind beim dem Haida-Filterhalter kein Thema – auch nicht bei 14mm Brennweite.

Haida Filterhalter 150mm

Ich habe den Filterhalter um einen Einschub erweitert – jetzt passen drei Filter hinein

Diverse Einsatzmöglichkeiten

Wer Sorge hat, er müsse sich jetzt zwei Filtersysteme anschaffen, irrt. Haida hat diverse Adapterringe im Angebot, mit denen sich der Filterhalter auch auf herkömmlichen Objektiven betreiben lässt. Adapterringe gibt es in den Größen  67mm*, 72mm* 77mm*, 82mm* und  95mm*.

Werbung

Fazit

Der Haida 150mm Halter ist rundum gelungen. Das System ist nahezu perfekt und das zu einem erschwinglichen Preis. Wer sich schon die Bürde auferlegt, mit dem Nikkor 14-24 F/2.8 auf Fototour zu gehen, macht mit dem Haida-Filterhalter garantiert nichts falsch. Ein echter Kauftipp! Das Problem mit den nanobeschichteten Filtern, die nicht im Filterhalter hielten, ist behoben. Alle aktuellen Haida-Filter nehmen die nanobeschichteten Filter laut Haida problemlos auf.

Pro

  • Perfekte Verarbeitung
  • Moosgummieinsatz gegen Streulichtartefakte
  • Einmal installiert ist die Handhabung völlig problemlos
  • Angemessener Preis
  • Extrem robust – nach über einem Jahr im Einsatz keine nennenswerten Abnutzungserscheinungen
  • Den Filterhalter gibt es inzwischen auch für zahlreiche andere Objektive mit gewölbter Linse
  • Dank Adapterringen ist das Haida-System auch auf anderen Objektiven mit einem normalen Schraubgewinde nutzbar
  • Die aktuellen Haida-Filter nehmen auch die nanobeschichteten Haida-Filter ohne Probleme auf

Neutral

  • Der Moosgummieinsatz kann zu einem gewissen Verschmieren des Filters führen – Probleme bei der Bildqualität konnte ich deswegen aber nicht feststellen

Contra

  • Klobig und schwer – genau wie das Nikkor 14-24 F/2.8 und die dazugehörigen Filter
  • Ein Leser hatte sich beschwert, dass die nanobeschichteten Filter durch den Haida-Filterhalter rutschen. Dieses Problem ist laut dem Hersteller behoben

Den Haida 150mm Filterhalter gibt es für diese Objektive

Eine Übersicht über alles Zubehör gibt es hier auf der Website von Haida.

 

Das könnte dich auch interessieren

 

 

Deine Meinung ist uns wichtig

Mit welchem Objektiv nutzt du den Haida-Filterhalter? Wie sind deine Erfahrungen mit dem System? Hinterlass doch einen kurzen Kommentar am Ende der Seite – wir freuen uns 🙂

Newsletter abonnieren & gewinnen

Begleite uns auf unseren Abenteuern rund um die Welt

Du willst nie mehr die spannendsten Reportagen und die besten Tipps rund ums Thema Fotografie verpassen? Dann melde dich zu unserem Newsletter an und hab jeden Monat die Chance, unser eBook “101 Fotografien und die Geschichte dahinter” oder einen 50-Euro-Gutschein für unsere Fotokurse zu gewinnen.

9 replies
  1. Reinold Gober
    Reinold Gober says:

    Hallo Florian,
    vielen Dank für deine Rezension. Deine sicherlich guten Erfahrungen basieren offensichtlich auf den “alten” Filtern.

    Ich hatte den Halter auch für mein Tamron 15-50 incl. einer Reihe brandneuer Haida Filter im Oktober 2016 geordert.

    Der Halter ist eine fatale Fehlkonstruktion, denn er kann die neuen Pro II MC Optical ND oder NDG nicht halten. Die Filter rutschen einfach, der Schwerkraft gehorchend, nach unten durch.

    Es soll zwar laut dt. Importeur inzwischen andere Führungsschienen geben, die jedoch im Netz nirgendwo auffindbar sind.
    Also ich kann nur vor diesem Halter in Verbindung mit den neuen Filtern warnen. 140 – 150 € Scherben braucht niemand.

    Viele Grüße
    Reinold

    Reply
    • Florian Westermann
      Florian Westermann says:

      Hallo Reinold,

      danke für deinen Post. Das höre ich das erste Mal, sehr interessant. Ich nutze selbst Hitech Firecrest-Filter aus Glas, die passen perfekt. Auch mein Haida Polfilter passt super.

      Wenn die neuen Haida-Filter nicht passen, ich das natürlich mehr als ärgerlich, sowas darf echt nicht passieren. Ich werde auch mal versuchen, der Sache auf den Grund zu gehen

      Viele Grüße
      Florian

      Reply
  2. Dennis
    Dennis says:

    Hallo,
    Besteht das Problem mit dem Durchrutschen der Nano Pro Filter immer noch? Habe dies auch bei einem anderen Test gelesen, da wurde aber von Haida direkt gemeldet, dass dieses Problem nur bei den Vorserien Modellen bestünde und für die Modelle die auf den Verkaufsmarkt kommen gelöst sei. Hat jemand Erfahrungen dazu?

    Reply
      • Siegfried
        Siegfried says:

        Hallo Florian,
        ich wäre ebenfalls an dem Haida Filderhalter mit dem HAIDA NanoPro MC ND 3.0 ( 1000x ) – 150 mm x 150 mm interessiert. Hast Du von Haida schon eine Antwort erhalten bzgl. des Durchrutschens?

        Danke, Gruß,
        Siegfried

        Reply
        • Florian Westermann
          Florian Westermann says:

          Hi Siegfried, hier die Antwort von Haida:

          “Because of new nano coatings, the surface of filter becomes very smooth.
          So we enhanced the filter holder slots. It can hold the filter tightly.
          If you customer has our unstrengthened holder, your customer can contact with your local dealer to get the enhanced holder slots.”

          Auf deutsch: Die aktuellen Haida-Filter halten auch die Nano-Filter. Wer noch einen alten Filterhalter hat, soll seinen lokalen Haida-Händler deswegen kontaktieren.

          Viele Grüße
          Florian

          Reply
  3. Siegfried
    Siegfried says:

    Hallo Florian,
    vielen Dank für die schnelle Antwort und Deinen Einsatz. Ist schon bekannt, ob die Nano beschichteten Filter signifikante Unterschiede gegenüber den Optical Square Neutral Graufilter zeigen. Wäre interessant.

    Gruß
    Siegfried

    Reply
    • Florian Westermann
      Florian Westermann says:

      Hi Siegfried,

      das kann ich dir leider nicht sagen, weil ich selbst mit anderen Filtern arbeite. Aber ich höre mich mal um, vielleicht bringe ich ja etwas in Erfahrung.

      Viele Grüße
      Florian

      Reply

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *