Die schönsten Orte in Bayern
HomeReisetipps Deutschland

Die 15 schönsten Orte in Bayern, die du 2023 besuchen musst!

In Bayern erwarten dich glasklare (Berg)-Seen, ursprüngliche Wälder, hohe Berge und mittelalterliche Städte. Kein Wunder also, dass immer mehr Menschen aus aller Welt ihre Ferien in Bayern verbringen wollen.

Doch wo ist es in Bayern besonders schön? Bayern ist unsere Heimat. Wir kennen die bekannten Touristen-Hotspots wie den Königsee oder Schloss Neuschwanstein, aber auch viele versteckte Kleinode. In unserem Tippgeber findest du eine Übersicht über die schönsten Orte und Regionen in Bayern für einen unvergesslichen Urlaub.

Aktualisiert am 19.10.2023
Die Reiseblogger Biggi Bauer und Florian Westermann

Auf einen Blick: Die schönsten Orte in Bayern

Das und noch viel mehr erwartet dich bei uns in Bayern. Und jetzt geht’s los: Wir nehmen dich mit zu den schönsten Orten und Plätzen in unserer Heimat.

1. Berchtesgaden mit Königssee und Watzmann

Der Blick auf den Königssee im Berchtesgadener LandDer Königssee ist eines der Highlights im Berchtesgadener Land
Blick über den Obersee in BerchtesgadenUnd das ist der Obersee – abgefahren, oder?
Die Felsen im Hintersee im Berchtesgadener Land im DämmerlichtAm Hintersee findest du eines der bekanntesten Fotomotive Bayerns

Eine der schönsten Regionen zum Urlaub machen in Deutschland ist für uns das Berchtesgadener Land. Das bekannteste Ausflugsziel ist der Königssee am Fuße des berühmten Watzmann-Massivs. Während die Watzmann-Überschreitung erfahrenen Bergwanderern vorbehalten ist, ist die Bootsfahrt auf dem Königssee im Nationalpark Berchtesgaden ein Spaß für die ganze Familie. Lohnenswert ist außerdem ein Abstecher zum idyllisch gelegenen Obersee, nur wenige Minuten zu Fuß vom Königssee entfernt (zu erreichen am besten mit der Königssee-Schifffahrt).

Weitere Highlights im Berchtesgadener Land sind der Jenner (hier kommst du mit der Seilbahn rauf – der Blick auf den Königssee ist legendär), der märchenhafte Hintersee (eines der schönsten Fotomotive in Bayern) und der Predigtstuhl bei Bad Reichenhall. Den Gipfel erreichst du mit der Predigtstuhlbahn, der ältesten im Original erhaltenen Großkabinenseilbahn der Welt.

Na, hast du jetzt Lust auf die Alpen bekommen? Hier findest du noch mehr Sehenswürdigkeiten im Berchtesgadener Land und hier eine Übersicht über die besten Wanderungen im Berchtesgadener Land.

2. Chiemsee: Das Bayerische Meer

Der Raddampfer "Ludwig Fessler" auf dem ChiemseeEine Fahrt mit dem historischen Raddampfer „Ludwig Fessler“ ist einfach ein Muss am Chiemsee
Die Statue einer Frau vor dem Schloss Herrenchiemsee auf der HerreninselDas Schloss Herrenchiemsee gehört zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten am Chiemsee

Ein ganz besonderer Ort in Bayern ist für uns auch der Chiemsee, wegen seiner Größe oft „Bayerisches Meer“ genannt. Am größten See Bayerns kannst du dich richtig austoben. Baden, Segeln, Surfen, Paddeln oder Tauchen – hier ist für jeden etwas dabei.

Oder wie wäre es mit einer Bootsfahrt zu den Chiemsee-Inseln? Die Herreninsel beherbergt das prächtige Schloss Herrenchiemsee, eines der spektakulären Königsschlösser Ludwigs II. Im Rahmen einer Führung kannst du hier durch die prunkvollen Räume schlendern und dich wie ein echter Monarch fühlen.

Oder wie wäre es mit der Fraueninsel? Ein friedlicher Ort mit einem schönen Kloster und idyllischen Gärten – ideal für alle, die Entspannung und Ruhe suchen.

Die Region rund um den Chiemsee ist außerdem ein Paradies für Wanderer und Radfahrer. Besonders beliebt ist die Kampenwand, die du auch ganz gemütlich mit der Seilbahn erreichst. Unterhalb des Gipfels – hier oben steht übrigens das größte Gipfelkreuz der Bayerischen Alpen – gibt es mehrere Berghütten, in denen du einkehren und bei schönster Aussicht lecker Essen kannst.

Hier verraten wir dir alle Sehenswürdigkeiten am Chiemsee.

3. Garmisch-Partenkirchen mit Eibsee und Zugspitze

Die Partnachklamm nach einem RegenschauerBesonders spektakulär ist die Partnachklamm nach Regenfällen
Reisebloggerin Biggi Bauer hockt auf einem SUP auf dem Eibsee mit der Zugspitze im HintergrundHier waren wir mit dem SUP auf dem Eibsee unterwegs
Reisebloggerin Biggi Bauer am Abend am goldenen Gipfelkreuz der ZugspitzeHier waren wir am Abend am Zugspitz-Gipfel auf 2.962 Metern

Nur eine gute Stunde von München entfernt liegt mit Garmisch-Partenkirchen eine der beliebtesten Urlaubsregionen in Bayern. Der Ort inmitten der imposanten Bergkulisse zieht Jahr für Jahr Hundertausende Besucher als aller Welt an. Klar, zu sehen gibt es hier einiges.

Wie wäre es etwa mit der gemütlichen Wanderung durch die Partnachklamm, eine der schönsten Klammen in Bayern? Von hier startet auch die lange und schweißtreibende Wanderung durchs Reintal auf die Zugspitze, mit 2.962 Metern Deutschlands höchster Berg. Bergsteigen ist nicht so dein Ding? Dann „erklimmst“ du den Gipfel der Zugspitze mit der Eibsee-Seilbahn oder mit der Zahnradbahn.

Apropos Eibsee: Der Bergsee am Fuße der Zugspitze gehört zu den schönsten Seen in Bayern und ist besonders im Sommer ein beliebtes Ausflugsziel – auch zum Baden. Lohnenswert ist auch die knapp zweistündige Umrundung dieses Naturjuwels. Der Eibsee wird wegen des türkisen Wassers und der kleinen Inselchen auch die „Malediven von Bayern“ genannt.

In der schönen Urlaubsregion gibt es natürlich noch viel mehr spektakuläre Touren. Hier findest du eine Übersicht über die besten Wanderungen in Garmisch-Partenkirchen.

4. Fränkische Schweiz

Die Fachwerkhäuser vor einem Felsen im Ort Tüchersfeld in der Fränkischen Schweiz
Tüchersfeld ist einer der bekanntesten Orte in der Fränkischen Schweiz – Foto: Nadine Becherer

Eine wunderschöne Region ist auch die Fränkische Schweiz. Wo sonst in Bayern findest du eine solche Dichte an bizarren Felsformationen, idyllischen Tälern und klaren Flüssen?

Eines der Highlights ist die Teufelshöhle bei Pottenstein. Durch den stetigen Tropfen von Wasser haben sich hier über Jahrtausende beeindruckende Stalaktiten und Stalagmiten gebildet.

Auf der Wiesent kannst du dir ein Kanu oder Kajak ausleihen und den Fluss vom Wasser aus erkunden. Zwischen dem 1. Mai und dem 30. September kannst du dich auf dem „Fränkischen Wildwasser“ ins Abenteuer Flusswanderfahrt stürzen.

Auch ein Abstecher zur Burg Rabenstein lohnt. Von der mittelalterlichen Festung hast du eine atemberaubende Aussicht auf die umliegende Landschaft.

Wanderfreunde kommen ebenfalls auf ihre Kosten. Der Fünf-Seidla-Steig etwa ist eine der vielen Wanderrouten, die dich zu den schönsten Aussichtspunkten der Region führt.

Hier findest du eine Übersicht über alle Sehenswürdigkeiten in der Fränkischen Schweiz und hier unsere Wandertipps für die Fränkische Schweiz.

5. Bayerischer Wald

Reisebloggerin Biggi Bauer in der Steinklamm im Bayerischen Wald
Der Bayerische Wald ist für uns einer der schönsten Orte Bayerns

Wenn du dich nach unberührter Natur sehnst, bist du im Bayerischen Wald richtig. In einem der ältesten Nationalparks Deutschlands und dem größten zusammenhängenden Waldgebiet Mitteleuropas erwarten dich nicht nur unendliche Wälder, sondern auch viele kleine und große Abenteuer.

Ein Tipp ist etwa der Baumwipfelpfad Bayerischer Wald. Von dem Aussichtsturm hast du einen tollen Blick über die weiten Wälder. Im Tier-Freigelände im Nationalparkzentrum Lusen kannst du Elche und sogar Bären sehen. Nicht nur für Familien ist das ein Highlight.

Oder wie wäre es, in die Unterwelt abzutauchen? Dann ist ein Besuch im Historischen Besucherbergwerk Bodenmais/ Silberberg dein Ding. Uns hat die Tour unter Tage super gefallen. Oder besuch doch eine der vielen Glasmanufakturen, für die der Bayerische Wald so bekannt ist.

Der Bayerische Wald ist aber auch ein Eldorado für Wanderer. Besonders beliebt (auch im Winter) ist die Tour auf den Großen Arber, mit 1.455 Metern der höchste Berg in dem Mittelgebirge. Schön ist auch die Wanderung auf den Lusen.

Hier findest du alle Sehenswürdigkeiten im Bayerischen Wald.

6. Oberstdorf im Allgäu

Der Biergarten und die Bergstation der Seilbahn am Nebelhorn-GipfelDas Nebelhorn gehört zu den Top-Ausflugszielen im Allgäu
Der Schlappoltsee am Fuße des FellhornsAuf der Wanderung zum Fellhorn-Gipfel blickst du immer wieder auf den schönen Schlappoltsee
Der Blick von oben in die BreitachklammMagische Orte wie die Breitachklamm machen das Allgäu zu einer der schönsten Regionen Bayerns

Das Allgäu darf in unserer Liste natürlich nicht fehlen. Besonders beliebt ist das Örtchen Oberstdorf, gelegen in imposanter Bergkulisse.

Eines der bekanntesten Highlights in der Region ist das 2.224 Meter hohe Nebelhorn, das du ganz bequem mit der Seilbahn erreichst. Alternativ wanderst du zu dem aussichtsreichen Gipfel mit dem fantastischen Blick auf die Allgäuer Alpen. Vom Nebelhorn siehst du rund 400 Gipfel!

In der Nähe der Gipfelstation der Nebelhornbahn beginnt übrigens der relativ anspruchsvolle Hindelanger Klettersteig. Was kannst du sonst noch am Nebelhorn machen? Von der Bergstation Höfatsblick ewta wandern viele Urlauber zum traumhaft gelegenen Seealpsee (rund 2,5 Kilometer pro Richtung).

Weitere tolle Ausflugsziele in der Nähe von Oberstdorf sind etwa das Oytal, der Freibergsee, das Fellhorn (hier fährt auch eine Bergbahn) und die imposante Breitachklamm, eine der schönsten Klammen in Bayern.

Hier findest du eine Übersicht über die Top-Sehenswürdigkeiten im Allgäu.

7. Rothenburg ob der Tauber

Die Dächer in Rothenburg ob der Tauber
Das ist der Blick vom Rathausturm über Rothenburg ob der Tauber

Rothenburg ob der Tauber, eine der schönsten Kleinstädte Bayerns, ist ein Highlight für alle, die das Mittelalter und seine faszinierende Geschichte lieben. Stell dir vor, du schlenderst durch kopfsteingepflasterte Gassen, vorbei an farbenfrohen Fachwerkhäusern und mittelalterlichen Türmen, die die Stadtmauern krönen.

Der Marktplatz, das Herz der idyllischen Kleinstadt, ist umgeben von prächtigen Gebäuden wie dem Rathaus und der St. Jakobskirche. Hier pulsiert das Leben, gerade wenn eines der vielen Stadtfeste stattfindet. Oder wie wäre es, die Altstadt von der komplett erhaltenen mittelalterlichen Stadtmauer aus zu erkunden?

Aber Rothenburg bietet noch mehr für Fans des Mittelalters. Wie wäre es mit einem Besuch im Kriminalmuseum, wo du einen Einblick in die Rechtsprechung der vergangenen Jahrhunderte bekommst? Und wenn du von Geschichte nicht genug bekommst, ist eine abendliche Stadtführung mit dem Nachtwächter ein Muss.

Natürlich darfst du dir auch das lokale Gebäck, die „Schneeballen“, nicht entgehen lassen.

Hier findest du eine Übersicht über alle Sehenswürdigkeiten in Rothenburg ob der Tauber.

8. Bamberg

Der Blick auf "Klein Venedig" in Bamberg von der Unteren Brücke am Alten Rathaus. Auf der Regnitz liegt ein Kahn
„Klein Venedig“ ist eine der bekanntesten Bamberger Sehenswürdigkeiten

Bamberg, auch das fränkische Rom genannt, ist ein weiteres Kleinod im Herzen von Bayern. Die Stadt zieht jährlich Hunderttausende Besucher. Warum? Die Antwort ist einfach: Die historische Altstadt ist so gut erhalten, dass sie zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Durch die engen, verwinkelten Gassen zu schlendern ist wie eine Reise in eine andere Zeit.

Besonders beeindruckend ist das Bamberger Rathaus, für viele das schönste Gebäude der Welt. Weitere Must Sees sind unter anderem „Klein Venedig“ (siehe Foto) und der Bamberger Dom, von dem aus du eine tollen Blick über die Stadt hast.

Bamberg ist außerdem bekannt für seine vielfältige Bierkultur und insbesondere für sein Rauchbier. Die vielen kleinen Brauereien und Bierkeller sind perfekt, um den Tag ausklingen zu lassen.

Hier findest du einen Überblick über die Top-Sehenswürdigkeiten in Bamberg und hier die besten Geheimtipps in Bamberg.

9. Alpsee mit Schloss Neuschwanstein

Der Blick auf Schloss Neuschwanstein im AllgäuSchloss Neuschwanstein diente als Vorlage für das Disney-Schloss in Kalifornien
Schloss Hohenschwangau von außenAuch Schloss Hohenschwangau lohnt sich
Reisebloggerin Biggi Bauer im Ruderboot auf dem AlpseeAuf dem Alpsee kannst du dir im Sommer ein Boot mieten

Unsere Reise führt noch einmal ins bezaubernde Allgäu, genauer gesagt zum Alpsee mit Schloss Neuschwanstein. Das Märchenschloss wurde im 19. Jahrhundert von König Ludwig II. erbaut und zieht seitdem Menschen aus der ganzen Welt in seinen Bann. Die Architektur ist aber auch einfach überwältigend.

Türmchen, Zinnen und opulente Innenräume – alles wirkt, als sei es einer Fantasiewelt entsprungen. Ein Muss ist die Führung durch das Schloss, bei der du Räume wie den Sängersaal und das prunkvolle Schlafzimmer des Königs besichtigen kannst. Aber erwarte auch nicht zu viel: die meisten Räume sind leider leer – und auch Fotos darfst du im Inneren nicht machen.

Für den besten Blick auf Schloss Neuschwanstein solltest du zur Marienbrücke wandern (es fährt auch einen Shuttlebus). Von der eisernen Brücke, die über die imposante Pöllatschlucht führt, hast du eine traumhafte Aussicht auf das Schloss.

Nicht fehlen darf ein Abstecher zum nahe gelegenen Alpsee, einer der schönsten Bergseen in Bayern. Im Sommer kannst du ins kühle Nass springen oder dir ein Boot leihen. Außerdem führt ein idyllischer Wanderweg einmal rund um den See.

Und wenn du noch nicht genug von Schlössern hast, lohnt ein Besuch im Schloss Hohenschwangau, gelegen fast direkt am Alpsee. Lohnenswert ist hier die Führung durch die historischen Gemächer. Im Inneren hat uns Hohenschwangau noch viel besser gefallen als Neuschwanstein.

Schloss Neuschwanstein und Schloss Hohenschwangau sind natürlich keine Geheimtipps. Online-Tickets (mit festem Zeitslot) solltest du hier mehrere Tage im Voraus buchen.

Tipp: Plane unbedingt auch etwas Zeit für das nahe gelegene Städtchen Füssen mit dem wirklich sehenswerten Hohen Schloss Füssen und mit dem Lechfall ein!

10. Passau

Der Blick von der Veste Oberhaus auf Passau
Das ist der Blick von der Veste Oberhaus auf Passau

Passau, auch bekannt als die „Dreiflüssestadt„, liegt am Zusammenfluss von Donau, Inn und Ilz und ist ohne Zweifel einer der schönsten Orte in Bayern. Aber warum solltest du Passau unbedingt einen Besuch abstatten?

Da ist zum einen die wundervolle Altstadt. Du schlenderst hier durch enge, gewundene Gassen mit pastellfarbenen Häusern. Ein absolutes Highlight ist der Stephansdom mit der weltweit größten Orgel in einer katholischen Kirche. Hast du jemals eine Orgel mit über 17.000 Pfeifen gesehen?

Den schönsten Blick von oben auf Passau hast du von der über 800 Jahre alten Veste Oberhaus. In der mächtigen Festung ist heute das Oberhausmuseum untergebracht. In dem Museum erfährst du viel über das Mittelalter und die Geschichte der Stadt.

Ein Muss auf jeder Passau-Reise ist auch eine Schifffahrt auf der Donau. Die Schiffe legen direkt in der Altstadt ab. Wenn du nicht viel Zeit hast, bietet sich eine kleine Rundfahrt an, die nicht länger als eine Stunde dauert.

11. Lindau am Bodensee

Der Hafen von Lindau bei Sonnenuntergang
Der Lindauer Hafen bei Sonnenuntergang

Wusstest du, dass ein kleiner Teil des Bodensees in Bayern liegt? Einer der schönsten Orte am Bodensee auf bayerischer Seite ist das süße Städtchen Lindau. Besonders gut hat uns der Lindauer Hafen mit dem Bayerischen Löwen und dem Neuen Leuchtturm gefallen. Von hier draußen hast du auch einen genialen Blick auf das Häuserensemble im Hafen.

Weitere Highlights sind etwa das alte Rathaus mit der prächtigen Fassade, der Mangturm am Hafen und das Areal rund um den Diebsturm, die Peterskirche und die Glockengießerei.

Während für Lindau sicher ein halber Tag ausreicht, kannst du am Bodensee leicht ein oder zwei Wochen verbringen.

Hier findest du eine Übersicht über alle Sehenswürdigkeiten in Lindau und hier unsere Top-Highlights am Bodensee.

12. Nürnberg

Der Blick von der Kaiserburg über Nürnberg
Dieser Blick über Nürnberg erwartet dich von der Kaiserburg

Für Bayerns zweitgrößte Stadt Nürnberg, gelegen in Mittelfranken, solltest du mindestens einen ganzen Tag einplanen. Besonders beeindruckend sind die Historische Meile, die Mauthalle, das Rathaus, die Kaiserburg und die unterirdischen Felsengänge. Es macht einfach Spaß, durch die historische Altstadt mit den schönen Fachwerkhäusern zu schlendern.

Daneben kannst du in Nürnberg so bekannte Attraktionen wie das Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände, das Germanische Nationalmuseum und das Szeneviertel Gostenhof anschauen.

Zur Weihnachtszeit findet außerdem der Nürnberger Christkindlesmarkt statt, einer der schönsten Weihnachtsmärkte in ganz Deutschland.

Hier verraten wir dir alle Sehenswürdigkeiten in Nürnberg. Außerdem kommst du hier zu unserem Überblick über Bayerns schönste Städte.

13. München

Der Blick auf die Frauenkirche vom Münchner Rathausturm aus
Das ist der Blick vom Rathausturm auf die bekannte Frauenkirche, eines der Münchner Wahrzeichen

Auch in der Landeshauptstadt München kannst du einiges entdecken. Du solltest mindestens ein langes Wochenende einplanen, um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in München zu erkunden.

Sehenswert ist die Münchner Innenstadt mit dem Marienplatz, dem Neue Rathaus und dem weltberühmten Glockenspiel. Nur einen Steinwurf vom Marienplatz entfernt findest du den Viktualienmarkt. Auf dem Markt gibt’s neben Gemüse, Obst, Käse, Wurst, Antipasti auch Bastelständen, Blumenpavillons oder Bäcker – und jede Menge bayerische Spezialitäten. Die Frauenkirche gehört ebenso zum Pflichtprogramm wie der Englische Garten, der Alte Peter und das Hofbräuhaus.

Ein weiteres Highlight ist die BMW-Welt am Olympiapark. Seit 2007 können BMW-Fans im Museum die Marken BMW, MINI, Rolls-Royce, BMW Motorrad und alles über Motorsport, Innovationen und Technik erfahren. Die BMW-Welt gehört zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Deutschlands.

In München gibt es übrigens mehr als 1.000 Biergärten. Der größte ist der Königliche Hirschgarten mit rund 8.000 Plätzen. Hier findest du eine Übersicht über die schönsten Biergärten Münchens.

14. Regensburg

Der Blick auf die Steinerne Brücke mit dem Dom St. Peter in Regensburg
Die Steinerne Brücke mit dem Regensburger Dom – ist das nicht ein magischer Ort?

Regensburg, eine der ältesten Städte Deutschlands, ist wirklich ein Ort, an dem Geschichte lebendig wird. Mit der gut erhaltenen mittelalterlichen Altstadt und der Donau, die sich durch die Stadt schlängelt, ist Regensburg ein Muss für jeden, der Bayern besucht.

Wie wäre es mit einem Spaziergang über die Steinerne Brücke, eine der ältesten erhaltenen Brücken Deutschlands? Hier will einfach jeder ein Foto. Besonders spektakulär ist der Blick auf Regensburg von der Steinernen Brücke mit dem Dom St. Peter.

Ansonsten lass dich einfach durch die Stadt treiben. Du findest an jeder Ecke ein Fotomotiv. Und an einem lauen Sommerabend setzt du dich einfach ans Donau-Ufer und schaust dem treiben am und auf dem Wasser zu.

Oder hast du schon einmal in einem Wirtshaus gesessen, das seit dem Mittelalter in Betrieb ist? Die Gaststätte Röhrl (hier gibt es auch eine Biergarten) in Sinzing im Landkreis Regensburg ist seit 1658 in Familienbesitz und gilt damit als ältestes Wirtshaus Deutschlands. Serviert wird typisch bayerische Hausmannskost wie Käsespätzle, Schweinsbraten und Sauerbraten.

Hier kommst du zu einer Übersicht über alle Highlights in Regensburg.

15. Augsburg

Das Weberhaus in Augsburg
Das Weberhaus ist eines der schönsten Häuser in der Augsburger Altstadt

Absolut sehenswert ist auch Augsburg, mit rund 300.000 Bayerns drittgrößte Stadt. Wenn es dir nur auf die bekanntesten Sehenswürdigkeiten ankommt, reicht leicht ein Tag aus, um alles zu sehen.

Zu den Highlights der Stadt, im Jahr 15 v. Chr. vom römischen Kaiser Augustus als „Augusta Vindelicorum“ gegründet, gehören die Fuggerei, der Rathausplatz mit dem imposanten Rathaus (hier musst du unbedingt den Goldenen Saal anschauen) und der Augsburger Dom. Das weltweit einzigartige Wassermanagement-System wurde 2019 sogar zum UNESCO–Welterbe ernannt.

Hier findest du noch mehr Sehenswürdigkeiten in Augsburg.

Tipp für Familien mit Kindern: Legoland

Zum Schluss noch ein Tipp für Familien mit Kindern: Das Legoland Deutschland befindet sich in Günzburg zwischen Ulm und Augsburg. Dank der zahlreichen Attraktionen und Fahrgeschäfte gehört der Park zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Bundesrepublik.

Extra-Tipp 1: Bayerns schönste Schlösser & Burgen

Der Blick auf Burghausen mit der Burg
Die Burg zu Burghausen gilt als die längste Burganlage der Welt. Sehenswert ist aber auch der kleine Ort

Das berühmteste Schloss in Deutschland liegt natürlich in Bayern. Das oben bereits erwähnte Schloss Neuschwanstein diente nicht nur Walt Disney als Vorlage für sein Märchenschloss im Disneyland in Kalifornien, sondern ist auch sonst absolut einzigartig.

Lust auf noch mehr imposante Burgen und Schlösser? Wie wäre es mit der Festung Rosenberg in Kronach ganz im Norden Bayerns oder mit der Burg zu Burghausen? Die gilt mit 1.051 Metern sogar als längste Burganlage der Welt!

Fans historischer Mauern kommen auch nicht an Schloss Linderhof in Oberbayern, dem prachtvollen Neuem Schloss Herrenchiemsee auf der größten Insel im Chiemsee (oben bereits erwähnt) und der Kaiserburg Nürnberg, die hoch über der historischen Stadt in Franken thront, vorbei.

Berühmt sind auch das Schloss Nymphenburg in München und die Burg Falkenstein bei Pfronten im Allgäu als höchstgelegene Burgruine Deutschlands. Weniger bekannt, aber auf keinen Fall weniger beeindruckend sind zum Beispiel die Würzburger Residenz, das Schloss Johannisburg in Aschaffenburg und das Schloss Ehrenburg sowie die Veste in Coburg.

Allgemeine Infos und Details sowie eine Übersichtskarte findest du auf der umfangreichen Seite der Bayerischen Schlösserverwaltung.

Extra-Tipp 2: Die schönsten Höhlen in Bayern

Im Inneren der Teufelshöhle Pottenstein
Hier waren wir in der Teufelshöhle Pottenstein unterwegs

Ein wahres Paradies für Höhlenentdecker ist die Fränkische Schweiz mit über 1.000 Exemplaren. Die größte und wohl bekannteste ist die Teufelshöhle Pottenstein (Website), dicht gefolgt von der Maximiliansgrotte (Website) im Veldensteiner Land. Dort befindet sich übrigens der größte Tropfstein Deutschlands.

Tipp für alle Wanderer: Auf dem Hirschbacher Höhlenrundweg (Website) zwischen Nürnberg und Amberg oder dem Plecher Höhlenweg (Website) in der Fränkischen Schweiz kommst du an zahlreichen Höhlen vorbei.

Die nächste schöne Tropfsteinhöhle befindet sich weiter südlich in der Oberpfalz. Das Schulerloch in Kelheim kann allerdings nur im Rahmen einer Führung besichtigt werden und wird wegen der Akustik auch für verschiedene Veranstaltungen und Konzerte genutzt.

Im Allgäu befinden sich schließlich zwei weitere spannende Orte unter Tage. Einmal ist das die Sturmannshöhle (Website), die einzige Spalthöhle im Allgäu, um die sich zahlreiche Mythen und Legenden ranken. Etwa 300 Meter unter der Erde verläuft hier außerdem ein tosender Bach. Und zum anderen gibt es noch die Erlebniswelt am Grünten bei Burgberg (Website), ein komplettes Museumsdorf rund um alte Erzgruben.

Ebenfalls in Südbayern, und zwar am schönen Walchensee, liegt das Angerlloch. Das ist eine aktive Wasserhöhle, in der vierstündige geführte Höhlentouren angeboten werden (Website). Mindestens genauso spannend ist die Schellenberger Eishöhle im Berchtesgadener Land (Website) als einzige erschlossene Eishöhle in Deutschland.

Extra-Tipp 3: Bayern mit dem Auto erkunden

Wer mit dem Auto unterwegs ist und gleich mehrere Sehenswürdigkeiten und Regionen vereinen möchte, der ist auf der Romantischen Straße (Website) von Würzburg nach Füssen gut aufgehoben.

Auf Deutschlands ältester und beliebtester Ferienstraße durchquerst du zum Beispiel das Taubertal, erreichst Orte wie Rothenburg ob der Tauber oder Augsburg und kommst sogar an Schloss Neuschwanstein vorbei.

Die größten Volksfeste in Bayern

Der Blick auf das Münchner Oktoberfest mit dem Riesenrad und anderen Fahrgeschäften
Das Münchner Oktoberfest ist das größte Volksfest der Welt

In Bayern findet auch das größte Volksfest der Welt statt. Und selbst wenn du noch nicht dort warst, kennst du sicher das Münchner Oktoberfest. Es wird liebevoll Wiesn genannt, weil es auf der Münchner Theresienwiese stattfindet. Das berühmte Event zieht jedes Jahr mehr als sechs Millionen Besucher aus aller Welt an.

Sehr bekannt sind darüber hinaus die Erlanger Bergkirchweih, die in der Zeit um Pfingsten stattfindet und die Regensburger Dult im Mai und September. Das traditionelle Bamberger Volksfest ist die Sandkerwa, die fünf Tage lang in der gesamten Altstadt gefeiert wird. Daher auch der Name, denn die Kirchweih – im Dialekt Kerwa – findet rund um die historische Sandstraße statt.

Weitere große Volksfeste in Bayern sind das Gäubodenvolksfest in Straubing, das Karpfhamer Fest, das Nürnberger Volksfest, der Augsburger Plärrer, das Würzburger Kiliani-Volksfest, die Fürther Michaeliskirchweih und der Hofer Schlappentag.

Tolle Hotels in Bayern

Reisebloggerin Biggi Bauer in einer Badewanne im Hotel Tannenhof

Im Hotel Tannenhof gibt’s die Badewanne direkt im Zimmer mit diesem herrlichen Ausblick

Reisebloggerin Biggi Bauer am Pool vom Hotel Haubers im Allgäu

Der Außenpool des Haubers bietet eine grandiose Aussicht auf das Bergpanorama

Zu Beginn haben wir einige tolle Hotel-Tipps im Allgäu für dich. Zum einen das luxuriöse Hotel Tannenhof am Bodensee und zum anderen das idyllische Haubers Naturresort. Die Details liest du am besten im jeweiligen Artikel nach!

Dann hätten wir noch zwei tolle Romantikhotels im Nordwesten: einmal das Romantik Hotel Neumühle (Preise checken*) mit vier Sternen direkt an der Fränkischen Saale und das Romantik Hotel Markusturm (Preise checken*) im mittelalterlichen Rothenburg ob der Tauber. Hier trifft modern auf alt – das historische Hotel wurde immerhin schon 1264 erbaut.

Ganz im Süden von Bayern haben wir zwei spannende Wellness-Ziele. Das Spa & Resort Bachmair Weissach (Preise checken*) ist mit dem Auto nur drei Minuten vom Tegernsee entfernt und beeindruckt mit einer riesigen und toll gestalteten Wellnesslandschaft. Der Klosterhof – Alpine Hideaway & Spa (Preise checken*) im Berchtesgadener Land liegt hingegen nur 15 Minuten von Salzburg entfernt und hat mindestens genauso viele Angebote.

Ein Stück weiter nördlich in der Mitte des Bundeslands befindet sich das 4-Sterne BLOCK Hotel & Living (Preise checken*) in Ingolstadt. Es ist super modern aber auch gemütlich und punktet mit individuell eingerichteten Zimmern. Das Schlossparkhotel Mariakirchen (Preise checken*) mit ebenfalls vier Sternen gleicht von außen einem Märchenschloss und überzeugt mit schlichter Inneneinrichtung und eigener Brauerei.

Und schließlich gibt es im schönen Oberfranken das Hotel und Restaurant Am Fichtelsee (Preise checken*). Helle und toll eingerichtete Zimmer treffen hier auf einen wunderschönen Blick auf den See und die umliegenden Wälder. Der Fichtelsee gehört ganz nebenbei zu den schönsten Seen in Franken!

Mal anders übernachten – außergewöhnliche Unterkünfte

Neben den klassischen Hotels haben wir noch ein paar ausgewählte Übernachtungsmöglichkeiten der etwas anderen Art für dich.

Ganz im Süden von Bayern gibt es zum Beispiel die perfekte Adresse für Luxus pur: das YachtHotel Helvetia Spa- und Wellnessdomizil (Preise checken*) bietet nicht nur Übernachtungen direkt am Bodensee, sondern auch die Möglichkeit, eine Motor- oder Segelyacht zu mieten. Im Waldseilgarten Höllschlucht geht es dagegen hoch hinaus: hier kannst du im Portaledge im Baum oder der Felswand schlafen (Website). Noch höher liegt (fast) nur die Zugspitze: dort gibt es im Winter ein faszinierendes Iglu-Dorf (Website).

Im Osten Bayerns liegt der ausgefallene Turm zu Schloss Schedling (Preise checken*) mit liebevoll eingerichteten Ferienwohnungen. Auch das Hotel Victory Therme Erding (Preise checken*) befindet sich dort – es ist eine Rekonstruktion der HMS Victory und vermittelt das Gefühl, auf einem Schiff oder in einem venezianischen Palast zu verweilen. Perfekt entschleunigen kannst du im idyllischen Hofgut Hafnerleiten (Website).

Und auch im Norden des Bundeslands gibt es mehrere außergewöhnliche Adressen. Das Knast-Hotel Fronfeste (Preise checken*) in Amberg hält zum Beispiel genau, was es verspricht – es befindet sich nämlich in einem historischen Gefängnis und hat gleich mehrere spannende Themenzimmer. Zurück ins Mittelalter führt dich auch die Jugendherberge Nürnberg (Preise checken*), die in einer beeindruckenden Burg untergebracht ist.

Zum Schluss unserer Hotel-Tipps geht es noch einmal hoch hinaus: das Baumhaushotel Seemühle punktet nicht nur mit schönen Baumhäusern, sondern auch mit einem Natursee und einer Sauna (Website).

Empfehlenswerte Reiseführer für deinen Urlaub in Bayern

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wir hoffen, mit unserer Übersicht über die schönsten Orte in Bayern konnten wir dich bei deiner Reiseplanung ein wenig unterstützen. Melde dich gerne, wenn du Fragen oder Anregungen hast.

Artikel teilen

4 Kommentare

  • Ich (18j.) fahre jetzt das erste mal in meinem Leben in den Urlaub und euer Blog hat mir super geholfen. Sooo schön geschrieben und man merkt das da einfach liebe eingeflossen ist. Jetzt kenne ich die wichtigsten Punkte, die man kennen muss, wenn man sich für Bayern interessiert.

  • Hallo, einen tollen Blog habt ihr. Ich lese ihn sehr gerne aber am tollsten sind die Fotos. Ich kriege direkt wieder Lust zu reisen. Schaue mir sowieso immer lieber Blogs mit Insiderberichten an, als die Werbemagazine. Freue mich auf weiteres von euch. LG Julia

Deine Meinung ist uns wichtig

Hast du Fragen oder Anregungen? Dann hinterlasse hier einen Kommentar – wir antworten so schnell wie möglich


*Pflichtfelder

Das könnte dich auch interessieren

Die schönsten Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele am Ammersee

Ammersee Sehenswürdigkeiten: Top-10-Highlights für 2024

Artikel lesen
Die besten Geheimtipps in Bamberg

Geheimtipps in Bamberg: 7 versteckte Schätze für Insider

Artikel lesen
Die schönsten Sehenswürdigkeiten am Bodensee

Bodensee Sehenswürdigkeiten: 15 schöne Orte, die du sehen musst

Artikel lesen
Der Bayerische Wald mit Kindern: Reisetipps für Familien

Bayerischer Wald mit Kindern: 15 Ausflugstipps für Familien

Artikel lesen
München mit Kindern

München mit Kindern – die 25 Top-Tipps für Familien

Artikel lesen

Unser Hotel-Tipp am Bodensee: Hotel Tannenhof (Anzeige)

Artikel lesen